Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum


Bild des Benutzers Alma
Dabei seit: 19.02.05
Beiträge: 731
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
11.07.2007 21:05:39
Hallo und guten Abend,

warum ist es möglich im spanischen Raum Medikamente ,die hier rezeptpflichtig sind,dort ohne Rezept zu bekommen?Ich habe noch nie hier eine Apotheke gesehen,die so voll ist.Keine Seltenheit in Spanien,daß dort in 3-Reihen gewartet wird!
Meine Tochter ist momentan auf Malle,dort hat sie sich ein Medikament (Schildrüsenhormon) gekauft,für schlappe Euro 3,15.Darf sie jetzt noch mehr davon kaufen und dann hier einführen?Dauermedikation,täglich 1 Tablette.

Freue mich auf Antworten!

LG Mary


Bild des Benutzers Erika1
Dabei seit: 05.07.04
Beiträge: 3693
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
11.07.2007 23:04:09
Ich gehe mal davon aus, dass Tochter die Wirkstoffe verglichen hat und es sich um das gleiche Medikament handelt.

Wäre natürlich besser, sie hätte ihr Rezept/Dauerrezept dabei, um bei einer eventuellen Kontrolle den Eigenbedarf nachweisen zu können.

Du hast die Packungsgröße nicht genannt, aber einen Halb- oder Ganzjahresbedarf würde ich auf jeden Fall einkaufen.

Und jetzt, schau Geschockt mal bitte auf meinen erhobenen Zeigefinger , auch bei Dauermedikation wird ab und an kontrolliert, ob die Dosis noch angemessen ist. Einen Zweijahresbedarf einzukaufen und ohne ärztliche Kontrolle schlucken - das würde ich nicht unbedingt empfehlen...

Dabei seit: 17.03.07
Beiträge: 167
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
12.07.2007 10:19:11
Hallo Mary, die Gesundheitsbehörden der Staaten der EU regeln in allen Mitgliedsländern die Sicherheit der Arzneimittelanwendung über die sogenannte "Rezeptpflicht" - d.h. eine Vielzahl von Medikamenten dürfen nur bei schriftlicher ärztlicher Verordnung in der Apotheke abgegeben werden. Dies ist natürlich auch in Spanien der Fall. Welche Arzneimittel nun aber rezeptpflichtig sind (und in welcher Dosierung), das ist den Ländern selbst überlassen. Generell gilt, dass insbesondere Arzneimittel mit Suchtpotential ( z.B. Schmerzmittel auf Opiatbasis, stärkere Schlafmittel), aber auch Antibiotika nur nach einer ärztlichen Konsulation abgegeben werden dürfen.
Bei Dauermedikation und geringem Mißbrauchsrisiko kann man die Ansicht vertreten, dass nicht für jede neue Arzneimittelpackung der Arzt aufgesucht werden muss. Das ist Ansichtssache, aber gerade bei der Vielzahl von Wechsel- und Nebenwirkungen einer Dauermedikation möchte ich mich uneingeschränkt der Meinung von Erika1 anschliessen - gerade bei Hormonsubstitution sind regelmäßige Kontrollen sinnvoll.
Die Rezeptpflicht ist übrigens leider immer noch keine absolute Sicherheit bei der Verwendung von Arzneimitteln - immerhin kann man sich selbst mit der kompletten Einnahme der kleinsten Packungsgröße des freiverkäuflichen Paracetamols relativ sicher und dauerhaft aus diesem Forum verabschieden.
Arzneiabgabe und Arzneimittelsicherheit sind eine zentrale Aufgabe der Apotheke, hier wird fundiert und professionell beraten. Oftmals entdeckt gerade der aufmerksame Apotheker, dass z.B. bei Verordnungen zweier verschiedener Fachärzte die Kombination der Medikamente nicht verträglich ist und kann dann als sachkundiger Vermittler eine Änderung der Verordnung abstimmen. Auch diesen Sicherheitsaspekt sollte man übrigens bei Auslandseinkäufen und "Internet-Apotheken-Schäppchen" berücksichtigen - "Geiz ist geil", aber bei der Arzneimittelsicherheit auch mit Risiken verbunden.
Viele Grüße von Jörn

Bild des Benutzers JulieL.
Dabei seit: 27.05.05
Beiträge: 1831
Zielexperte/in für:
Dubai, Florida, Zillertal und Tirol, Tirol
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
12.07.2007 14:12:10
Bitte einmal aber beim Zoll und Arzneimittelgesetz informieren.

Eine Einfuhr ist für viele Medikamente nicht einfach so erlaubt.

Bild des Benutzers har
Dabei seit: 26.01.05
Beiträge: 472
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
13.07.2007 09:00:12
Hallo Mary, wir kaufen schon seit Jahren viele Pillen (nicht nur die Pille) im Ausland. Der Preisvergleich lohnt. Nimm nur mal das berühmte Asperin. Es sind ja nicht nur die Sachen welche bei uns eine Rezeptpflicht haben. Auch die vielen Salben etc. Zum Beispiel die Salben gegen Herpes.

Eigentlich interessiert es uns dabei weniger warum in D nur mit Rezept und in Spanien oder auch Italien es eben anders ist. Spanier und Italiener leben damit jedenfalls gesünder und können das gesparte Geld besser in gutes Essen ausgeben.

har

Dabei seit: 18.09.06
Beiträge: 345
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
13.07.2007 09:03:23
wir kaufen auch dort immer ein nicht nur Medikament auch Salben.
In 9 tage wieder.
gruß Uta

Bild des Benutzers gobo0101
Dabei seit: 21.07.05
Beiträge: 366
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
13.07.2007 10:48:31
Hier wird so geschrieben als ob man so einfach medikamente wie im supermarkt kauft, ich hoffe man setzt auch ein wenig Köpfchen ein. Richtig ist das die Medikamentenindustrie Milionen verdient. Aber es hat schon ein grund warum du in deutschland Medikamente auf rezept bekommst. Sonst wäre der Mißbrauch noch höher.Denkt auch mal darüber nach
Dont worry be happy----denk nicht darüber nach, sei einfach glücklich


Bild des Benutzers Alma
Dabei seit: 19.02.05
Beiträge: 731
Rezeptfreie Medikamente ... spanischen raum
14.07.2007 23:23:43
Ich danke für eure Antworten.

Hallo Erika,
an Dich muß ich gesondert ein Danke schicken.Unsere tochter ist ganz frisch vor 4 Wochen wieder untersucht und getestet worden.wie das nun mal mit den Girlis ist,alles wissen sie besser!Dabei das MiniPaket mit den Tabletten eingepackt.Mist, es reicht nicht für 16 Tage.Kam die Not-Sms.Was nun Mama?Zum Glück gibts sie ja jetzt in der Apotheke zu kaufen.Decken uns auch nicht weiter damit ein.
Die weiteren Tabletten werden wir wieder hier über Rezept besorgen.

Guts Nächtle an ALLE

Mary

Weitere Foren:

Allgemeine Fragen, Reiseberatung im Forum, Reiseveranstalter, Airlines, Meinungen zu reiserechtlichen Fragen.., Handicap- und Barrierefreies Reisen, Schüler- und Jugendreisen