• pandi2606
    Dabei seit: 1142380800000
    Beiträge: 89
    geschrieben 1165496558000

    Hallo zusammen,

    ich weiß dass es zahlreiche Threads zum Thema Langstreckenflügen gibt. Allerdings habe ich bei der Suche leider nicht finden können, wie der Service auf Langstreckenflügen ist.

    Mich interessiert folgendes:

    * Wie oft bekommt man essen ?

    * Bekommen alle Passagiere an Bord ein "Schlafpaket" ?

    * Gibt es sonstige Annehmlichkeiten für alle ?

    * Wie ist das Bordprogramm ?

    Wir fliegen im Juni 2007 mit Condor (Boeing 767) in die Dom. Rep.

    Leider ist fliegen für mich nicht das angenehmste der Welt, mit solchen Annehmlichkeiten kann man sich ja echt beruhigen lassen.

    Vielen Dank!

    pandi2606

  • fio
    Dabei seit: 1106179200000
    Beiträge: 4117
    Zielexperte/in für: Gran Canaria Chile Argentinien
    geschrieben 1165502043000

    @'pandi2606' sagte:

    Hallo zusammen,

    ich weiß dass es zahlreiche Threads zum Thema Langstreckenflügen gibt. Allerdings habe ich bei der Suche leider nicht finden können, wie der Service auf Langstreckenflügen ist.

    Mich interessiert folgendes:

    * Wie oft bekommt man essen ?

    * Bekommen alle Passagiere an Bord ein "Schlafpaket" ?

    * Gibt es sonstige Annehmlichkeiten für alle ?

    * Wie ist das Bordprogramm ?

    Wir fliegen im Juni 2007 mit Condor (Boeing 767) in die Dom. Rep.

    Leider ist fliegen für mich nicht das angenehmste der Welt, mit solchen Annehmlichkeiten kann man sich ja echt beruhigen lassen.

    Vielen Dank!

    pandi2606

    Na ob du mit Condor einen besonderen Service erwarten kannst glaub ich nicht. Charter sparen halt wo es nur geht. Und schon bei dem engen Sitzabstand kannste Albträume bekommen. Essen und Trinken werden zwar ausgeteilt und auch Decken wird´s geben.

    Im Vergleich zu den Liniengesellschaften hinkt aber; alleine schon das Equipment der Flugzeuge, Charter ganz schön hinterher.

    Beispielsweise vergrößerter Sitzabstand, individuelle Verstellung der Kopfstützen, höhere Sitzneigungswinkel, Fußstützen, eigener Bordcomputer mit individuell einstellbaren Videos, Musik, Spielen oder auch eigenes Telefon.

    Willste ein bischen Bequemlichkeit auf diesem Flug kannst du ja die Condor Comfort Class buchen. Kostet halt dementsprechend mehr.

    fio

  • carstenW.
    Dabei seit: 1139875200000
    Beiträge: 7439
    geschrieben 1165503252000

    @Pandi

    Wir sind bisher immer mit LTU in die Dom. Rep. geflogen. Denke da wird es ähnlich sein wie bei Condor. Zu empfehlen sind die XL Sitzplätze mit mehr Sitzabstand. First Compfort oder Business Class ist ja schon unverschämt teuer. Trinken gibt es regelmäßig. Essen gab es bei uns bisher 2 mal. Eine Hauptmalzeit u. was kleines. Filme haben sie 2 Stück laufen lassen. Auch kann man Musik hören oder sonstige Dokumentationen wärend des Fluges.

    LG

  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1990
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1165503803000

    Man kann alle Fragen eigentlich gar nicht so paschaul beantwortet, weil es gibt Langstrecke mit 8 Stunden und Langstrecke mit 18 Stunden. Da gibt es schon Unterschiede beim Essen, ebenfalls gestalten sich die Annehmlichkeiten je nach Airline sehr unterschiedlich. Die einen geben ein "Schlafpäkchen" aus, die anderen Airlines wieder nicht, auch hat jeder Airline ein ganz anderes Bordprogramm, die eine hat ein Video on Demand, der nächste hat noch nicht in jedem Sitz überhaupt einen Fernseher und und und...

  • Oceanspirit
    Dabei seit: 1165276800000
    Beiträge: 15
    gesperrt
    geschrieben 1165510915000

    Hi,

    bin gerade vor 2 Wochen mit der Condor nach Gambia und jetzt eben in Mauritius. Natuerlich ist die Beinfreiheit in der Eco nicht die angenehmste, aber es reicht aus. Auch bei 12 h Flugzeit. Versorgung an Getraenken regelmaessig, bzw. jederzeit per Selbstbedienung verfuegbar.

    Die Iberia ist nicht besser, auch wenn der Sitzabstand 4 cm mehr sein sollte.

    Du wirst den Flug ueberleben .. .ansonsten ... Schlaftabletten und die 8 Stunden sind ruckzuck rum.

  • einkathrinchen
    Dabei seit: 1156809600000
    Beiträge: 123
    geschrieben 1165513088000

    Also wir sind voriges Jahr mit Condor und dieses Jahr mit LTU in die DomRep geflogen.

    Ganz wichtig egel mit wem Du fliegst mach eine Sitzplatzreservierung. Bei LTU am besten LTU Card kaufen (30,- €) und du hast auch noch mehr Freigepäck.

    Voriges Jahr hatten wir Vorabend CheckIn gemacht da war das mit dem Sitzplatz aussuchen kein Problem aber auf dem Rückflug hatten wir Glück das wir überhaupt zusammen saßen. Das Pärchen hinter uns saß drei Reihen auseinander.

    Condor Boeing 767: einmal frühstück eine warme Mahlzeit und mehrmals Getränke. Decken und Kisssen auch vorhanden. Mein Liebster hat auch bischen Bammel vorm Fliegen. Er hat sich gleich beim Einsteigen die SportBild geschnappt und war dann abgelenkt.

    LTU Airbus A330-300: Meiner Meinung nach mehr Beinfreiheit (bilde ich mir zumindest ein. Ich fans auf jeden Fall bequemer als bei Condor). Auch hier ein frühstück und eine warme Mahlzeit und Getränke mehrmals. beim Rückflug allerdings hatten wir zum frühstück einige Turbulenzen, sodass der Pilot die Anschnallzeichen eingeschaltet hat, und wenn die an sind, dürfen die Stewardessen keine heißen Getränke ausgeben :shock1:, frühstück ohne Kaffee nach 7 Stunden Flug Oh Gott. :(. Was neu war dieses Jahr. Jeder Gast bekam eine Flasche Wasser.

    Der Airbus hat ca. 8800 km Reichweite (die Boeing hat mehr) sodass wir dutrch schlechtes Wetter über dem Atlantik auf den Azoren eine Zwischenlandung zum Auftanken eingelegt haben. ist aber bestimmt nicht immer so, da der Flug als NonStop ausgeschrieben ist.

    Bordprogramm: 2 Filme. Dokus, Musik. Bei condor haben meine handelswüblichen Kopfhörer gepaßt bei LTU nicht. Mußte mir extra im Flieger neue kaufen 2,50p.P.

    Was bei beiden Gesellschaften gut war, dass auf den Bilschirmen immer zwischen den Filmen oder Dokus eine Karte kam wo man genau sehen konnt wo sich das Flugzeig gerade befindet. Und außerdem Infos zu Flugzeit, Höhe Geschwindigkeit usw.

    Bei Condor hat man das Vergnügen den Start und Landung durch eine kleine Kamera am Bugfahrwerk auf dem bildschirm live mitzuerleben.

    Im großen und ganzen war ich mit beiden Gesellschaften sehr zufrieden und wir sind immer heil ans Ziel gekommen.

    wenn ich die Wahl hätte würde ich aber mit LTU fliegen. da haben die Flugbegleiterinnen immer ein Lächeln auf den Lippen.

  • tomfelix0_0
    Dabei seit: 1131321600000
    Beiträge: 3747
    geschrieben 1165560057000

    Hi,

    Sind vor 3 Jahren mit LTU in die Dom. Rep. geflogen und dieses Jahr mit Condor auf die Isla Margarita.

    Vom Sitzen fand ich, daß man in der LTU mehr Freiheit hatte, das machte sich bei Condor besonders bemerkbar, als man Essen bekam. Ich bin zwar nicht superschlank, aber auch nicht extrem dick und ich hatte sogar Probleme meinen Tisch zum Essen runterzubekommen, ohne ihn an meinen Bauch anzulegen. Man kann sich vorstellen, daß das nicht gerade angenehm ist. Auch mein Mann (1,85 groß) sagte, daß es hier ja noch enger ist als bei LTU.

    Was ich bei Condor wesentlich besser fand, war die Koordination und die Fluggastinformation. Als wir mit LTU in der Dom. Rep. waren, gab es 14 Tage lang nicht einen Flieger, der pünktlich oder auch ohne Zwischenlandung dort ankam. Mit Verspätung meine ich aber nicht nur 'ne Stunde, sonder mindestens ab 4-6 Stunden. Unsere Maschine sollte um 9:30 in FRA starten. Als wir dort ankamen, stand auf dem Bildschirm schon, daß der Abflug um 8:30 losgehen sollte. Als wir eingecheckt hatten, sah ich auf unsere Bordkarte und sah, daß die Bording-Time dort mit 11:00 ausgeschrieben war. Auf meine Frage hin wurde mir gesagt, daß das auf der Bording-Karte richtig sei. Da ich neugierig bin fragte ich am Service-Schalter der LTU nach dem Grund. Man sagte mir dort, daß die Maschine von Kuba nach München geflogen sei und dort sehr eisiges, glattes Wetter sei, daß Sie dort erst später ange-kommen sei, wir aber sicherlich nicht erst um 11.00 sonder schon wesentlich eher einsteigen könnten. Als dann um 11.00 aber immer noch keine LTU auf dem Landesplatz zu sehen war, war uns klar, daß das alles nur Lügen waren. Gegen 12:00 wurden dann Getränke verteilt, das sagte dann schon Alles. Die Maschine landete dann endlich gegen 12.30. Wir sind letztendlich dann gegen 14:00 abgeflogen. Aber die Krönung kam dann erst, als der Kapitän uns mitteilte, warum wir so spät dran wären. Er sagte, sie wären aus dem asiatischen Raum schon mit immenser Verspätung gekommen, daher jetzt leider so spät. Jetzt meine Frage, seit wann liegt Kuba in Asien?????? Wir haben dann während unseres Urlaubes nochmal dort vor Ort ein Büro der LTU besucht und nachgefragt, warum gerade die LTU ständig starke Verspätungen oder Zwischenlandun-

    gen ohne schlechtes Wetter auf dem Weg hat und andere , wie Condor fast immer pünktlich kämen. Man erzählte uns dann dort eine Geschichte (ich kann es leider nicht mehr anders nennen), daß ja in Afrika eine LTU festgehalten worden wäre, weil man auf gewisse geldliche Forderungen nicht eingegangen wäre und dadurch eine Maschine fehlen würde, woraus die immensen Verschiebungen entstehen würden. Desweiteren würden Sie in der Dom. Rep. kein Kerosin mehr bekommen, daher müßten Sie immer kurz vorher eine Zwischenlandung zum Tanken einlegen.

    Aber damit noch nicht alles, die LTU hat dann auch noch bei unserem Flug einen ganzen Container mit Koffern einfach in FRA auf dem Flugfeld stehen lassen, welches sie erst fähig war nach sage und schreibe 5 Tagen nachzuschicken. Bei der täglichen Nachfrage vor Ort bekam man jeden Tag die Auskunft: "Er kommt morgen mit der Condor!!! oder " Er ist sicher morgen hier!!! usw.

    Jetzt könnt Ihr entscheiden, welche Gesellschaft besser ist!!!!

    Liebe Grüße

    Tanja

    P.S.: Wir versuchen es dieses Jahr mal mit einem innereuropäischen Flug mit der Air Berlin!!!!

    Vielleicht hat ja auch dort mal jemand etwas Informationen für uns!!

  • schrotty
    Dabei seit: 1108944000000
    Beiträge: 248
    geschrieben 1165565611000

    @'tomfelix0_0' sagte:

    Hi,

    und andere , wie Condor fast immer pünktlich kämen.

    Meine Erfahrungen sind genau anders rum. Bei meiner letzten Pauschalreise bin ich mit Condor geflogen. Schon beim Hinflug hatten wir 4 Stunden Verspätung, beim Rückflug dann ganze 9 Stunden und mußten dank Condor eine Nacht am Flughafen verbringen, weil sie uns in der Nacht dann doch zum Flughafen gekarrt haben, obwohl sie noch gar nicht wußten wann wir denn endlich starten würden. Und wenn ich die anderen Flüge mit Condor bedenke, waren die eigentlich auch nie pünktlich.

    Aber ich würde Linie gegenüber Charter bevorzugen, wenn ich die Möglichkeit dazu haben, nachdem ich den Service dort erlebt habe

  • salvamor41
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 4964
    geschrieben 1165577761000

    Bisher wurde in den Beiträgen im wesentlichen auf Condor und LTU abgehoben. Aber nach allem, was man so hört und liest, klafft zwischen ihnen und den reinen Liniengesellschaften schon eine Lücke. fio hat das richtigerweise auch schon festgestellt.

    Besonders die asiatischen Spitzengesellschaften kommen bei irgendwelchen Tests hinsichtlich Komfort- und Serviceangebot immer am besten weg. Ich selber stehe solchen Tests eigentlich skeptisch gegenüber, so lange ich nicht weiß, wer sie initiiert hat. Aber diese Einmütigkeit bei den Testergebnissen beeindruckt mich schon.

    Sind die Asiaten wirklich so gut wie der Ruf, der ihnen vorauseilt?

    Oder gibt es Besonderheiten oder Einschränkungen? Hier im Forum wurde in der Vergangenheit durchaus auch schon mal, zumindest hinsichtlich der Thai, Kritik laut. Dort wurde u.a. die Altersstruktur der Flugbegleiterinnen bemängelt. Gibt es noch weitere Einschränkungen, auch bei anderen Gesellschaften? Ist der Abstand zwischen den Top-Six am Himmel (Singapore, Thai, Malaysia, Emirates, Cathay, Sri Lankan) und der "zweiten Reihe" kleiner geworden? Gibt es irgendwelche "Geheimtipps" hinsichtlich der Service-Leistungsfähigkeit?

    ><o(((°> Don't feed the Trolls <°)))o><
  • krabel
    Dabei seit: 1100131200000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1165578044000

    Die gibt es - unter anderem hier:

    An die Spitze hat sich Emirates, die Fluggesellschaft aus Dubai, gesetzt, dicht gefolgt von Singapore Airlines und Virgin Atlantic. Insgesamt 15 Kanäle mit 14 neuen Filmen, drei Klassikern und einer Auswahl aus aktuellen Fernsehprogrammen sowie 20 Radiosendungen und 50 Computerspiele bietet der Gewinner seinen Gästen zum Zeitvertreib. Auf Flügen mit den Flugzeugtypen A 340-500 und ausgewählten Boeing 777-200 und 777-300 steht den Passagieren das Programm namens »Ice« zur Verfügung. Dort bestimmen die Zuschauer per Touchscreen, welche Szene der 100 Filme noch mal gezeigt werden soll und wo sie eine kurze Pause möchten. Wie Emirates Anfang November bekannt gab, ...

    Grüße Ute

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!