• meiwa
    Dabei seit: 1138752000000
    Beiträge: 542
    geschrieben 1213955938000

    morgen!

    lohnen sich diese sightseeing touren? ich war zwar schon einige male in london, der letzte besuch ist aber schon 8 jahre her. nun kommen mann und kind (dann 10) mit. ich finde ja so eine bus-tor recht praktisch........ man sieht alles recht kompakt, geht schneller als alles einzeln mit der u-bahn abzuklappern und eine red.rover ticket für themse-cruise ist auch mit drin.

    aber lohnt sich das wirklich? oder gibt es eine bus-linie, die auch viele sehenswürdigkeiten auf dem weg ansteuert?

    lieben dank und viele grüße

    meike

  • chriwi
    Dabei seit: 1125446400000
    Beiträge: 22480
    geschrieben 1213957049000

    Diese HopOn - HopOff - Touren sind ja an sich recht praktisch. Alternativ dazu kann man mit Buslinie 15 viele Sehenswürdigkeiten abklappern.

    Aber Bus fahren - egal ob Linienbus oder Sightseeingtour - ist in London sehr zeitintensiv. Mir persönlich tut um die Zeit leid, die der Bus im Stau steht. Außerdem kann man zu Fuß auf dem Weg von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten einiges enddecken, was einem sonst verborgen bleibt.

    Ich würde also London eher zu Fuß erkunden. Es gibt gute Reiseführer, wo fertige Spaziergänge abgedruckt sind. Wenn ihr halbwegs gut zu Fuß seid und einen Stadtplan lesen könnt, seid ihr da sicher besser dran.

    Gut finde ich die Boote auf der Themse. Auf der Fahrt vom Tower Pier (bei der Tower Bridge) nach Westminster (Big Ben) kommt ihr an vielen Sehenswürdigkeiten vorbei. Boot fahren auf der Themse kostet auch nicht die Welt, beim Bezahlen nicht vergessen, die Travelcard herzuziegen. Da gibt's einen schönen Rabatt (ich glaub 30%).

    Forenregeln... <--- Das war ich nicht, das war ein Admin!!! Vorher hatte ich da meine Homepage stehen und den Hinweis auf eine sehr coole Vietnam-Gruppe, die ich leite.
  • ivy1974
    Dabei seit: 1151971200000
    Beiträge: 652
    geschrieben 1213957065000

    Also ich finde, die London-Bus-Sightseeing-Touren lohnen sich wirklich. Man muss sich nur irgendwo ein Ticket kaufen und kann den ganzen Tag mit den Bussen hin und her pendeln, die halten überall und man kann zusteigen, wann man Lust hat und aussteigen wo man will.

    Also nicht so eine geführte, stundenlange Tour, bei der man Sitzenbleiben muss und bietet außerdem den Vorteil, ganz auf die U-Bahn zu verzichten.

    Liebe Grüße, Ivy

  • Sheridane
    Dabei seit: 1065744000000
    Beiträge: 836
    geschrieben 1213957424000

    Hallo Meike

    Ich halte von diesen Bus-Touren in der Regel recht viel. Man erfährt viel Wissenswertes über die Stadt und kann wirklich beliebig oft aus- und wieder einsteigen.

    In London habe ich allerdings keine gemacht, weil ich die perfekte Reiseleitung dabei hatte. Wäre sie nicht dabei gewesen, hätte ich sicher so eine Tour für den Anfang gemacht.

    Für eine Reise mit Kind finde ich es gut.

    Allerdings dauert es wirklich ziemlich lange. Wir sind mal "normal" Bus gefahren und waren ewig unterwegs, da der Verkehr in London mehr steht als fährt.

    Viele Grüße

    Manuela

  • soedergren
    Dabei seit: 1209945600000
    Beiträge: 679
    geschrieben 1213960268000

    Ich muss chriwi recht geben...

    Ich würde also London eher zu Fuß erkunden.

    Die Sightseeing-Touren mit den Bussen sind eigentlich nur unnötig teuer, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten (außer Tower, aber da kann man ja schnell mit der U-Bahn hin) kann man locker zu Fuß erreichen. Z.B. Buckingham Palace, St. James Park entlang, links die Treppe hoch Richtung Piccadilly Cr, dann rechts Richtung Trafalgar Sq, dort wieder rechts Richtung Big Ben / Westminster Abbey (da kommt man noch an 10 Downing St vorbei) ... alles in zwei Stunden machbar.

    Ansonsten sind die Bustouren natürlich auch okay, wenn man am Wochenende fährt, geht's in der Regel sogar mit dem Verkehr.

  • Starliner
    Dabei seit: 1170720000000
    Beiträge: 833
    geschrieben 1214245432000

    Generell sind Sightseeing-Touren mit dem Bus empfehlenswert -besonders wenn man zum ersten Mal in einer Metropole ist! Man hat so den Vorteil daß man sich die Dimension einer Großstadt durch eine Rundfahrt viel einfacher veranschaulichen kann,man bekommt durch denStadtführer viele interessante Tipps,kann sich für Schwerpunkte entscheiden die man später genauer "unter die Lupe" nehmen möchte und kurzweilig kann solch eine Bus-Stadtrundfahrt ebenso sein...-von der Ausicht in Hochdecker- oder Doppeldeckerbussen mal ganz abgesehen!

    Einzig wichtig ist der richtige Zeitpunkt :

    wenn ich meine Stadtrundfahrten mache ist es niemals(!) Rush-Hour,

    in der Regel morgens 9Uhr Start (meist Samstag oder Sonntag) und da hängt man nirgentwo im Stau und sieht richtig was !

    Kommt also immer drauf an wie man selbst an seinem eigenen Programm mitarbeitet -

    und das gilt nicht nur für London sondern für eigentlich jede Großstadt !

    VieleGrüße vom Niederrhein

    Jürgen

    Don`t worry - be happy...!
  • Eva0607
    Dabei seit: 1207353600000
    Beiträge: 372
    geschrieben 1220747701000

    Wir fahren vom 21ten - 26ten September nach London auf unsere Abschlusfahrt. Ich freu mich schon riesig und in unserem Programm befindet sich unter anderm auch eine dieser HopON HopOFF Touren (dann noch Mdm. Tusaudes, London Dungeon, usw.)

    Auf jeden Fall mach an unserer Schule alle 10er Realschulklassen diese Fahrt nach London. Von den Vorgängern haben wir gehört das diese Sightseeing Tour sehr interessant, informativ und sehr empfehlenswert ist. Ich kann bis jetzt nur von der Meinung anderer berichte, aber wenn wir wieder zurück sind geb ich meine Meinung dazu auch noch ab ;D

    Liebe Grüße Eva

    *13.07.09 - 20.07.09 ~> Hotel Luna Tropical Park, Mallorca, El Arenal ~.. ♥ ..~ >> waiting until 2010
  • wukovits
    Dabei seit: 1089417600000
    Beiträge: 1214
    geschrieben 1220807831000

    Hallo

    Ich habe bei meinem ersten Londonbesuch vor einigen Jahren auch so eine Bus Tour gemacht.

    Leider ist die jeweilige Witterung von entscheidender Bedeutung da man vom Unterdeck des Busses nicht besonders viel sieht. Auch kommen die Erklärungen der jeweiligen Sehenswürdigkeiten in der Regel vom Band, sodaß es keine Möglichkeit für Nachfragen gibt.

    Ich habe mich daher bei meinen weiteren Besuchen für die Alternative der "London Walks" entschieden. Dabei handelt es sich um geführte Spaziergänge jeweils zu einem bestimmten Thema welche bei einer Tubestation beginnen und auch in der Nähe einer solchen enden.

    Das aktuelle bis zum 5. November gültige Programm kann auch auf der Websseite von "London Walks" eingesehen werden.

    Gruß

    Karl

  • boreada
    Dabei seit: 1221091200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1221141364000

    Hallo

    Ich unternahm die Original Tour. Ist ganz toll beim schönen Wetter.

  • Haselgaby
    Dabei seit: 1171843200000
    Beiträge: 124
    geschrieben 1222428865000

    Der normale Linienbus Nr. 9 fährt auch eine gute Route ab, auf der man viel sehen kann.

    Wenn Ihr gut englisch könnt, dann wäre auch ein geführter Stadtrundgang supergut. Ich hab davon schon ein paar gemacht und die Informationen, die man da bekommt ,sind auch sehr nützlich. Es gibt auch spezielle Themen, z.B. einen Jack the Ripper Walk oder so. Die sind wirklich prima und man kommt an Ecken, an die man sich sonst nie hintrauen würde.

    Und zu guter Letzt, die hop on hop off Touren sind auch gut. London kann man auf jede Art erkunden - es ist immer lohnenswert.

    Man kann übrigens auch ein Underground/Bus Ticket für mehrere Tage schon in Deutschland bestellen. Dann kriegt man sie vorher zugeschickt, muß sich nirgends anstellen und soweit ich mich erinnere, spart man sich dadurch auch noch was. http://www.london-ticketshop.de Da gibt's auch eine Menge Informationen.

    Gruß und viel Spaß

    Haselgaby

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!