• talunga
    Dabei seit: 1309651200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1324365654000

    Hi zusammen

     

    Mein Freund und ich haben gestern endlich unseren Flug nach Kanada gebucht. Nur weiteres ist noch im unklaren.

     

    Wir fliegen im Juli für 2,5 Wochen rüber nach Montreal. Ein bisschen was haben wir schon auf der Liste. Wir besuchen erst Freunde von ihm 1,5 Stunden von Montreal entfernt, wollen dann nach Toronto für nen Zwischenhalt, dann gehts an die Niagara Falls. Zurück über Toronto nach Montreal, weiter nach Quebec City und dann an die Ostküste von New Brunswick zu seinem Onkel. Alles mit Mietwagen. Der ist noch nicht gebucht.

     

    Nun die Fragen:

     

    Wer hat einen guten Tipp zur Mietwagenbuchung für 2,5 Wochen ab Montreal. Ich fand billiger-mietwagen.de?

    Was sind so die Sehenswürdigkeiten in und um Montreal?

    dito in und um Toronto? resp. auf dem Weg dahin?

    dito in und um Quebec City? resp. auf dem Weg dahin?

    Was sollte man zwischen Quebec City und dem Osten New Brunswick nicht verpassen? 

     

    Ich suche keine Tipps zu Sehenswürdigkeiten, die man beim Googeln so auf den Seiten findet, sondern EURE ganz speziellen Tipps, weil ihr das schon gesehen habt und das empfehlen könnt.

     

    Was sollte man so einrechnen fürs Essen pro Tag? Wir wollen nicht nur Sandwiches, Burger und Hot-Dogs essen. Sondern auch gediegen im Restaurant uns mal ein gutes Fleisch oder Fisch leisten können. Ich hab leider keinen Plan was das Essen da drüben kostet.

     

    Gibts sonst noch was, was ich beachten muss? Grad bei Mietwagen und Verkehr? Bei Hotels? 

     

    Bin für alle Tipps sehr dankbar.

  • 4Traveller
    Dabei seit: 1210809600000
    Beiträge: 463
    geschrieben 1324391845000

    Hallo takunga,

     

    ich habe mal wohlwollend die kürzesten Wege nachgerechnet, ihr wollt wirklich rd 3.400 km (ohne Abstecher etc.) in 2 1/2 Wochen fahren :frowning: ???

    Da seid ihr ja mehr im Auto, als das ihr Gelegenheit hättet etwas von diesem wunderschönen Stück Kanadas zu erleben.

    Wenn Ihr die Flüge schon gebucht habt (hin und zurück Montreal) könnt ihr daran wohl auch nichts mehr ändern, sonst hätte sich ein Gabelflug wohl eher angeboten (hin Toronto, zurück Moncton oder eher Halifax).

     

    Zum Thema Mietwagen und fahren:

    Ich habe in den allermeisten Fällen den Wagen über den ADAC bei Hertz gebucht. Es gibt sicherlich noch den einen oder anderen Anbieter, der etwas günstiger ist, aber bei Hertz kann ich mir sicher sein nicht über Ohr gehauen zu werden, bzw. muss keine vesteckten Zusatzkosten oder Gebühren befürchten und der Service ist sehr gut. Schon alleine aus diesen Gründen würde ich immer direkt bei einem der großen Anbieter nachschauen. Buchen am besten immer über Deutschland, nicht vor Ort.

    In Ostkanada wirst Du nur vereinzelt mehrspurige Highways finden (Toronto - Montreal- Quebec), normalerweise hast Du es aber mit einspurigen Straßen zu tuen. Obwohl der Verkehr außerhalb der Großstädte (ich zähle mal Quebec City dazu) nicht sehr dicht ist, sollstest Du nicht damit rechnen einen Schnitt von über 80 km/h zu schaffen.

     

    Zu den Hotels:

    Es kommt natürlcih darauf an, was ihr investieren wollt. In den Großstädten findest Du alle Ketten im Segment von 1 bis 5 Sterne. Außerhalb würde ich grade in Ostkanada B&B buchen. Ein super Ratgeber, mit unzähligen Adressen dafür ist das AAA/CAA-Tourbook, was Du über den ADAC bekommen kannst. Im vernünftigen 2-3 Sterne Segment solltest Du mal mit rd. € 120 pro Zimmer und Nacht (inkl. Frühstück) rechnen.

     

    So schwer es mir auch fallt, würde ich bei 2 1/2 Wochen Toronto und die Fälle aussparen uns später noch einmal besuchen.

    Dann könnte die Route etwa (völlig unverbindlich) so aussehen:

    Montreal - Mauricie N.P. - Quebec City -Tadoussac (Whale Watching) - Riviee-du-Loup - ggf. noch Gaspesie N.P. - New Brunswick und zurück.

    Wo genau wollt ihr nach N.B, dann ist es einfacher noch ein paar Tips zu geben.

     

    LG

    Joe

     

    Meine Flugstatistik: 1.026.714 km 1475:39 h 735 Flüge
  • talunga
    Dabei seit: 1309651200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1324407563000

    hi joe

     

    danke schon mal für die ersten tipps. ja es wird viel zu fahren sein. aber wir sind es uns beide gewohnt lange und weit zu fahren.

     

    sein onkel wohnt in rexton, NB. wir dachten eigentlich, dass wir innerhalb 1 woche (evt. 1-2 tage mehr) montreal, toronto und die fälle (und zurück nach montreal) machen. und dann von montreal über quebec city nach rexton.

     

    ich will auch nicht in jeder stadt jedes haus anschauen. im endeffekt wollen wir doch ein paar tage bei seinem onkel bleiben. aber mit etwa 80 km/h haben wir etwa gerechnet pro tag.

     

    schlafen werden wir die erste nacht mal in einem hotel. dann sind wir bei den freunden in der nähe von montreal. in toronto werden wir wohl übernachten und dann auf dem weg nach rexton resp. zurück.

     

    die sache mit dem flug nach moncton kostet uns gleichviel wie mietwagen und die ganzen km's fahren. er möchte es lieber so, weil sein onkel uns quebec city und fleuve st. laurent noch empfahl auf dem weg zu ihm.

     

    lg

    nadine

  • talunga
    Dabei seit: 1309651200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1324408937000

    ach ja wegen mietwagen. der anbieter wär holidayautos oder sunnycars. da waren 2 angebote. holidayautos bietet auch ein reisebüro an, dem er sehr vertraut. die würden so was nicht anbieten, wenn es probleme geben könnte.

     

    sein onkel sprach noch irgend was von einem quatsch bay. also sagt mir das mein freund, der null englisch kann. ich find nichts in der richtung. bays gibts ja nen haufen. aber welches wohl der "quatsch" bay sein soll.. naja er schrieb dem onkel ne mail in der hoffnung, dass ers schreibt. denke mal mein freund hat da nicht richtig hingehört.

     

    das mit tradoussac (whale watching) hört sich super an. wär ja nur ein kleiner abstecher von quebec city richtung NB.

    ich hab was gelesen, dass es im süden von NB (so um cape enrage) auch die möglichkeit zu whale watching gibt.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1324413305000

    Hallo talunga,

    holidayautos und sunnycars sind keine Vermieter, sondern nur Vermittler. Die großen Vermieter in Kanada/USA sind z.B. Hertz, Avis, Alamo, Budget, Dollar, National usw.

    Günstige Angebote sind oftmals deshalb günstig, weil der Versicherungsschutz schlechter ist als bei anderen Anbietern. Bei guten Rundumpaketen kann z.B. auch die Gebühr für den 2. Fahrer, eine Tankfüllung usw. eingeschlossen sein. Man muß die Angebote schon genau prüfen, um die Unterschiede festzustellen. Vor allem eine sehr hohe Deckungssumme bei der Haftpflichtversicherung sollte wichtig sein, Vollkasko ist in der Regel in Nordamerika ohne Selbstbeteiligung inklusive, wenn man in Deutschland bucht, aber auch das muß man natürlich prüfen, bevor man bucht. Du kannst auch im USA-Forum Tipps zu Mietwagenanbietern nachlesen, das dortige gilt im wesentlichen auch für Kanada.

     

    Mir hat im Osten Kanadas in dieser Gegend vor allem die Gaspe-Halbinsel gut gefallen, New Brunswick fand ich, soweit ich es kennengelernt habe, landschaftlich großenteils eintönig.

    Aber ich glaube wirklich, Ihr unterschätzt die Entfernungen.

    Von Montreal nach Rexton und wieder zurück nach Montreal finde ich sehr ungünstig (vor allem, wenn dieselbe Strecke geplant sein sollte), ich wäre wirklich nach Halifax weitergefahren und von dort zurückgeflogen, Nova Scotia ist im übrigen sehr sehenswert.

    Auch wäre eine Fahrt zur Prince Edward- Insel ratsam gewesen, ist ja nicht mehr sooo weit von Rexton, aber auch dafür wird wohl keine Zeit sein.

  • talunga
    Dabei seit: 1309651200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1324452802000

    da ich auf der versicherung meine ausbildung gemacht habe, kenn ich mich da sehr gut aus. ich kann daher die mietwagenangebote versicherungstechnisch gut vergleichen. das ist nicht das problem. mir ist wichtig, dass alles gedeckt ist, inkl unterboden, dach, glas, reifen, hohe versicherungssumme bei der haftpflicht (7,5 mio) und kein selbstbehalt. ob jetzt da noch ne tankfüllung dabei ist oder nicht... ist wumpe. wichtig noch: unbegrenzte KM. der zusatzfahrer ist in den gesehenen angeboten übrigens auch drin. nur navi wär noch teurer. aber da schauen wir noch mit eigenen navis und kartenmaterial dazukaufen. kommt sicher günstiger wie 170 euro für navimiete auszugeben. wir hätten ein angebot über 888.- euro für 2,5 wochen mietwagen. ist ein kompaktwagen. nissan verso o.ä. denke das sollte reichen. zu hause fahr ich mit meinem toyota aygo auch überall hin. auch mal 4-5 stunden am stück ohne auszusteigen.

     

    so wirklich ist ja nicht die gleiche strecke geplant. man kann auf dem hinweg den einen weg fahren und auf dem rückweg nen anderen. so sieht man ja mehr.

     

    ich werd mir all eure tipps notieren und dann sehen wir vor ort auch noch wann wir wohin fahren wollen. sind ja sehr flexibel. nur hin- und rückflug sind fix. alles dazwischen ist noch variabel.

     

    das mit den strecken sind wir uns übrigens schon bewusst. nur keine sorge. uns machts auch nichts aus, mal 12-14h am stück zu fahren wenn auf der strecke nichts sehenswertes ist um so von punkt zu punkt zu kommen. das sind wir uns beide gewohnt.

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1324465100000

    Eine Haftpflicht mit dieser Deckungshöhe ist äußerst unüblich bei den Mietwagenangeboten in Nordamerika, meistens sind es lediglich 1 Mio $, bei guten bis zu 1,7 Mio Euro. Kann mich nicht erinnern, schon einmal etwas besseres gesehen zu haben.

  • talunga
    Dabei seit: 1309651200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1324473502000

    hier der auszug aus den mietkonditionen:

     

    • UNBEGRENZTE KILOMETER
    • VOLLKASKOSCHUTZ (CDW): ohne Selbstbeteiligung.
    • REIFEN-, GLAS-, UNTERBODEN-, und DACHSCHÄDEN
    • KFZ-DIEBSTAHLVERSICHERUNG (TP): ohne Selbstbeteiligung.
    • HAFTPFLICHTVERSICHERUNG:
    • ZUSATZHAFTPFLICHTVERSICHERUNG ÜBER 7,5 MIO EUR: inklusive, da die örtliche Deckungssumme gemäß Sunny Cars Standard zu gering ist.
    • ÖRTLICHE STEUERN
    • FLUGHAFENGEBÜHREN UND STEUERN
    • ZUSATZFAHRER
    • ERSTE TANKFÜLLUNG
    • CPP (Personenschutz- und Gepäckversicherung): Deckt auch Personenschäden, wenn der Schaden durch einen anderen Fahrer verursacht wird, der Fahrerflucht begeht oder unterversichert ist.

    • Im Falle eines Schadens oder Diebstahls erstattet Sunny Cars Ihnen die Selbstbeteiligung. Bitte beachten Sie die Erstattungsbedingungen auf dem Beiblatt / AGB´s. Die Fahrzeugdiebstahlversicherung deckt keine Schäden an Gepäck oder persönlichen Gegenständen. Grundlage des Versicherungsschutzes ist ausschließlich der vor Ort abzuschließende Mietvertrag. Bei grober Fahrlässigkeit oder Verletzung der Mietkonditionen erlischt der Versicherungsschutz. Das Fahren auf unbefestigten Straßen ist nicht erlaubt.
    • Schließen Sie vor Ort keine Extraversicherungen zum Ausschluss der Selbstbeteiligung und zur Deckung von Schäden an Glas-, Reifen-, und Unterboden ab, da Sunny Cars die Kosten im Schadensfall an Sie zurückerstattet. Sollten Sie dennoch die örtliche Zusatzversicherung abschliessen, kann über Sunny Cars keine nachträgliche Erstattung erfolgen !

     

    hab das entscheidende fett gemacht.

     

    wobei es mir bei diesem fred eigentlich mehr um tipps ginge, was das sightseeing betrifft und nicht um diskussionen über das mietauto. da weiss ich eigentlich klar was ich will und brauche, da ich ja auch von dem gebiet her komme.

     

    wegen der distanzunterschätzung: wenn ich innert 3 tagen locker 2200 km machen kann hier in europa mit einer übernachtung im hotel, dann sollten die km's in kanada auch machbar sein. auch wenn nur mit 80km/h. ich fuhr des öfteren schon von der schweiz freitag nachts los nach budapest, verbrachte die zeit im tierheim, übernachtete samstag auf sonntag im hotel und fuhr sonntag nachts zurück und ging wieder arbeiten. mein freund ist in der freiwilligen feuerwehr und musste auch schon nach nächtlicher brandbekämpfung den ganzen tag arbeiten. weekends fahren wir nachts taxi. auch wenns urlaub ist, so können wir trotzdem auch mal eine grössere strecke, wo es nichts zu sehen gibt, nachts fahren mit abwechseln. wir brauchen beide nicht sooo viel schlaf. auch nicht im urlaub. denke das packen wir schon. 

     

    ich finds ja sehr nett, dass ihr euch über das sorgen macht. aber das haben wir uns schon überlegt. 

     

    mir wärs wichtiger wenn ich sightseeing tipps bekäme, die man beim googeln nicht findet. damit könntet ihr mir doch mehr helfen. ansonsten google ich einfach weiter...

  • 4Traveller
    Dabei seit: 1210809600000
    Beiträge: 463
    geschrieben 1324481893000

    Hallo talunga,

     

    ich möchte das Thema "Fahren" von meiner Seite aus abschließen, das ich hoffe aber das Ihr nicht nur zum autofahren nach Kanada reist. :?

     

    Zum Whale watching weiß ich nicht wo Du die Info her hast, das das bei Cape Enrage gegen sollte. Das Cape Enrage liegt an der Bay of Fundy, die Ihr Euch aus anderem Grund ansehen solltet. Hier gibt es mit die größten Gezeitenunterschiede, die man auf der Welt beobachten kann (bis zu 10 Meter). Von Rexton aus seid Ihr in gut 1 1/2 Stunden an den Hopewell Rocks ;) . Dafür solltet ihr aber gut einen Tag reservieren um das Naturschauspiel bei Ebbe und Flut zu beobachten, bzw. zu erwandern. Auch die Reversing Falls bei Saint John sind interessant, aber doch noch eine gute Ecke weiter weg.

     

    Lohnenswert ist auf der Fahrt von/nach Rexton in NB sicherlich auch ein Besuch von Grand Falls (Grand-Sault), auch wenn diese Fälle ein wenig von dem Wasserkraftwerk "verschandelt" werden. Eine kleine Wanderung am Flusslauf entlang ist besonders im Sommer eine tolle Sache. Du must nämlich viel über Felsen klettern.

     

    Wie schon von Susanne xyz beschrieben ist P.E.I. (unser Lieblingsreiseziel in Ostkanada) von Rexton aus gut zu erreichen.

     

    Quasi vor eurer Haustür liegt der Kouchibouguac N.P., zum entspannen gut geeignet.

    Schön ist auch ein Besuch der arkadischen Siedlungen im Norden von NB (z.B. Caraquet oder Grande-Anse (siehe mein Benutzerbild)).

     

    Bei der Fahrt von/in Richtung Quebec ist auch die Gaspe-Halbinsel - und hier besonders der Rock Perce und der Gaspe N.P.) - mehr als einen Besuch wert. Hier müsst Ihr aber die Durchschnittsgeschwindigkeit auf 50 km/h senken, womit wir wieder beim Thema "autofahren" wären.

     

    Alles andere in NB liegt dann leider zu weit ab, wenn Ihr Euer "Restprogramm" auch noch absolvieren wollt.

     

    Zu den großen Städten und deren Umgebung kann ich sicherlich auch noch etwas beitragen, aber dann solltet ihr schon mal genauer planen wie viele Tage/Nächte ihr wo sein wollt, damit es mehr Sinn nmacht.

     

    LG

    Joe

     

     

    Meine Flugstatistik: 1.026.714 km 1475:39 h 735 Flüge
  • talunga
    Dabei seit: 1309651200000
    Beiträge: 23
    geschrieben 1324503896000

    hi joe

     

    also das mit dem whale watching im bay of fundy fand ich hier:

    http://www.bayoffundytourism.com/things_to_do/whale_watching/

     

     

    sein onkel empfahl uns auch die tour über gaspe NP/halbinsel. doch das wäre definitiv zu weit rum. aber das berechnen wir noch genauer.

     

    ich dachte mal so an 2-3 tage montreal, ca. 2 tage toronto, 1 tag niagara falls, 1-2 tage quebec city. wir sind noch am googlen was es in den städten alles gibt. und auch auf den wegen dazwischen. wie z.b. 1000 islands zwischen montreal und toronto. nach diesen 8-9 tagen machen wir uns auf den weg richtung rexton. denke da mal an einen zwischenhalt in tadoussac. 

     

    die reiseplanung steckt bei uns noch in den kinderschuhen. haben ja noch ein halbes jahr zeit....

     

    wir werden das mit dem grossen umweg über gaspe halbinsel noch genauer berechnen. dachte eher, wir fahren evt. von quebec über tadoussac, dann mit fähre über fluss und dann über edmunston, grand falls, kennedy lakes, miramichi, kouchibouguac np runter nach rexton. dann heimweg paar tage eher gehen, über p.e.i und dann via moncton und fredericton wieder über grand falls, edmunston, quebec nach montreal.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!