Chronische Krankheit/ Medikamenteneinnahme und Reiserücktrittsversicherung

  • Kidir
    Dabei seit: 1144108800000
    Beiträge: 1453
    geschrieben 1221500760000

    Wie einige hier schon wissen, hats mich mit Brustkrebs erwischt. Dadurch lass ich mir aber meine Reiselust nicht vermiesen, sondern denke : Jetzt erst recht ! :laughing: :p

    Wie schauts denn aber mit den Reiserücktrittsversicherungen( ADAC + AquaMed) aus, wenn man an einer chronischen Krankheit leidet ? Irgendwie hab ich da was im Hinterkopf, daß es da Einschränkungen gibt. :frowning:

    Z.B., vorausgesetzt natürlich, der Arzt gibt sein Einverständnis, ich fliege wieder in die Tropen und stell dort fest, das die Dauermedikation ( Bisphosphonate und Antiöstrogene) nicht mit den dortigen Temperaturen, äh, harmoniert und ich abbrechen muss.

    Soll/muss ich mich vorher mit dem Versicherer in Verbindung setzten ?

    Danke für eure Aufklärung :kuesse:

  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1221505375000

    Hallo Kidir,

    da wirst du wahrscheinlich Pech haben....Eine bestehende, bekannte chronische Erkrankung ist von der Rücktrittsversicherung ausgeschlossen. Das Geld könntest du Dir also sparen für die Versicherung...Wenn du Dir jetzt aber zB ein Bein brechen würdest und deshalb nicht fliegen könntest, wäre es was anderes.

    Alles Gute für Dich, mein Vater hat auch trotz seiner Krebserkrankung nie den Kopf in den Sand gesteckt und die ganze Welt bereist ;°°-))

    Sandra

  • AntoniaW
    Dabei seit: 1204329600000
    Beiträge: 830
    geschrieben 1221520538000

    Wenn Du erst vor Ort, also im Urlaub, an Deine Grenzen stösst, brauchst Du die Reiserücktrittskostenversicherung längst nicht mehr. Dann wäre eine Reiseabbruchversicherung nötig. Bei dieser Versicherung werden allerdings i.d.R. auch Erkrankungen, die bereits vor Versicherungsabschluss bekannt und therapiert wurden, ausgeschlossen.

    (Ich wünsche Dir viel Kraft, um gegen Deine Krankheit anzugehen und um das Leben/die Welt zu geniessen.)

  • Sandra78
    Dabei seit: 1155168000000
    Beiträge: 2460
    geschrieben 1221521208000

    Hallo Kidir,

    ich würde mich an Deiner Stelle auf jeden Fall mit dem Versicherer in Verbindung setzen denn wie AntoniaW schon schreibt benötigst Du dann eine Abbruchversicherung und keine Rücktrittversicherung.

    Die Frage der " Harmonie " mit den Medi´s und dem Vertragen bei wärmeren Temperaturen kann Dir sicher so direkt auch keiner beantworten, denke aber bitte auf jeden Fall vor Ort an eine ordnungsgemäße Lagerung der Medi´s.

    Auch von mir Alles Gute !!!!!!

    LG

    Sandra

    Avatarbild Made by Chriwi ;-) Febr. / März 2012 Bonaire-Curacao-Miami :-)
  • Jennizebra
    Dabei seit: 1080691200000
    Beiträge: 92
    geschrieben 1221563811000

    Hallo,

    bei der ADAC Krankenversicherung sieht es so aus das Versicherungsschutz besteht, wenn der Arzt keinerlei Bedenken gegen die Reise hat und auch nicht damit zu rechnen ist das vor Ort aufgrund der bestehenden Erkrankung ein Arzt aufgesucht werden muss. Wenn das gewährleistet ist und sich die Erkrankung vor Ort dramatisch verschlechtert bist du versichert. Dann erkundigt sich der ADAC natürlich bei deinem Arzt, aber wenn damit nicht zu rechnen war hast du Versicherungsschutz.

    Mein Vater war letztes Jahr auf Fuerteventura und hatte 2 Wochen später einen Termin in der Klinik zur Herzkatheterunersuchung da im August eine Unregelmäßigkeit beim EKG aufgefallen war. Er hatte auch schon 3 Herzinfarkte. Er hat sich vom Kardiologen die schriftliche Bestätigung geben lassen das trotzdem nichts gegen die Reise spricht und damit hatte er Versicherungsschutz(hatte mich vorher beim ADAC erkundigt).

    Alles Gute

    Jenni

    **H10 Estepona Palace 09.02.-16.02.18**Norddeich Pfingsten**Borkum 03.09.-07.09.18**Labranda Alyssa Suites 09.12.-16.12.18**
  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1221564555000

    @ Jenni:

    das stimmt nicht ganz so. Wir sind ja aktuell (seit 14 Monaten..) mit einer "großen deutschen Reiseversicherung" vor Gericht genau aus dem grund. Mein Vater litt seit 2002 an Krebs, Ende März mussten wir unseren (wohl gemerkt, den Urlaub meines Mannes, meiner Kindern und mir, NICHT der meines Vaters) stornieren, weil es meinem Vater schlechter ging. Er starb dann knapp 3 Wochen nach Stornierung. Die Versicherung wil nicht zahlen, weil seine Krebserkrankung ja bekannt war...Ein Schlag ins Gesicht für alle chronisch Kranken...

    Die Versicherung wird am Telefon nichts anderes sagen, als im Vertrag steht. Ich habe bei ADAC gelesen, dass sie mit eben der Versicherung zusammen arbeiten, mit denen ich vor Gericht bin...Viel Erfolg, kann ich da nur sagen....

    LG

    Sandra

  • Jennizebra
    Dabei seit: 1080691200000
    Beiträge: 92
    geschrieben 1221572573000

    @Sandra:

    Ich habe diese Auskunft telefonisch und von verschiedenen Mitarbeitern bekommen (habe die häufiger genervt weil ich sicher sein wollte).

    Und ich arbeite selbst bei diesem Anbieter, kannte diese Bedingungen auch so wie ich es geschrieben hatte und habe mich trotzdem mehrmals erkundigt als zusätzliche Sicherheit weil es mich persönlich betraf.

    Viele Grüße

    Jenni

    **H10 Estepona Palace 09.02.-16.02.18**Norddeich Pfingsten**Borkum 03.09.-07.09.18**Labranda Alyssa Suites 09.12.-16.12.18**
  • Sandra1971
    Dabei seit: 1131580800000
    Beiträge: 532
    geschrieben 1221574019000

    @Jenni: Herzinfakte gehören nicht zu chronischen Erkrankungen. Sehrwohl aber Krebs. Ich bin ja nicht ohne Grund mit der XXX-Versicherung vor Gericht.....

  • la.paz
    Dabei seit: 1108166400000
    Beiträge: 523
    geschrieben 1221574337000

    Hallo Sandra und Jenni,

    hab jetzt diesen Thread mit großem Interesse bis jetzt verfolgt. Da ich auch "chronisch krank" bin, ist das für mich sehr wichtig genau Bescheid zu wissen. Bisher dachte ich auch, wenn der Arzt grünes Licht gibt, dann kann mir mit meinen diversen Reiseversicherungen eigentlich nichts passieren.

    Jetzt allerdings schreibst Du Sandra, daß bei Euch ziemliche Schwierigkeiten bei der Inanspruchnahme sind. Darf ich den Namen der Versicherung wissen? Gerne auch als PN. Da ich über die Kreditkarte von der Sparkasse reisetechnisch abgesichert bin (Rücktritt/Abbruch/Auslands-Krankenvers.) und dann noch extra eine andere Auslandskrankenvers. habe, will ich das gerne nochmal ganz genau wissen.

    Jenni, kannst Du mir auch Deine Versicherung nennen, eventuell als PN?

    Schon mal vielen Dank und hoffen wir das beste...

    LG la.paz

  • Jennizebra
    Dabei seit: 1080691200000
    Beiträge: 92
    geschrieben 1221575321000

    @Sandra:

    Ich habe den Fall heute morgen noch mit meinen Kolleginnen besprochen bevor ich hier geantwortet habe und wir sind alle der Meinung es ist versichert.

    Herzerkrankungen zählen übrigens zu den chronischen Erkrankungen wenn du schon Infarkte hattest und ständig auf Medikamente angewiesen bist und hier auch regelmäßig zur Kontrolle musst.

    Aber ist ja auch egal, ich verlasse mich auf meine Versicherung und du hast leider schlechte Erfahrung gemacht.

    Muss aber dazu sgane das ich solche Fälle auch kenne von meinen Kunden, aber dann von anderen Versicherungen.

    Viel Glück vor Gericht

    Jenni

    **H10 Estepona Palace 09.02.-16.02.18**Norddeich Pfingsten**Borkum 03.09.-07.09.18**Labranda Alyssa Suites 09.12.-16.12.18**
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!