• TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1459349903000

    Wie geschrieben, bisher ist Flachau-Zauchensee eine Vision, ich sehe da auch keinerlei Sinn drinnen.

    Und von Flachauwinkel nach Kleinarl ist ja meinen Informationen nach im "Paket" genehmigt und soll dann zusammen mit Topliner-Kleinarl fertiggestellt werden.

    Die Saalbacher wollen auch noch die Schmittenhöhe mit "ihrem" Gebiet verbinden und für eine Verbindung Rendl ( St.Anton) nach Kappl im Paznauntal liegt wohl auch eine Genehmigung für 2019 vor.

    Zum wandern gehe ich in die Dolomiten, e viel schöner  ;)

    Oder Hochschwab, da ist noch viel unverbaute Natur zu finden  :D

  • Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5848
    Verwarnt
    geschrieben 1459352901000

    Kleinarl finde ich OK. Zauchensee und Schmitten ist Gigantomie

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1459354038000

    Vllt interessiert euch dann auch folgender Artikel zur Thematik, falls ihr den nicht schon kennt: diepresse.com/home/wirtschaft/economist/4954595/Skigebiete_Zusammen-ist-man-weniger-allein?from=gl.home_wirtschaft

    Bei den Wandergebieten kann ich dir nur zustimmen. Und der Hochschwab ist auch näher. :D

    born 2 dive - forced 2 work
  • Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5848
    Verwarnt
    geschrieben 1459364822000

    Sehr interessanter Bericht.

    So heiß wie heuer habe ich es an Ostern in Flachau/Wagrain noch nicht erlebt, so voll allerdings auch nicht. Wobei geschätzt 90 % der Gäste Schulen mit ihren Skilagern sind. Man hört sehr viel belgisch und englisch dieser Tage.

    PS. Schlangengrube hat schon zu...  :disappointed:

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1459406043000

    @ oZiM :

    Danke für den sehr interessanten Artikel.

    Was mir immer auffällt ist, dass viele gerne in die grossen Gebiete fahren und dann überfordert sind bzw. gar nicht alles nutzen können, weil sie zu schlecht skifahren.

    Da hört man dann, der Liftpass ist so teur, man kann sich ja gar nicht orientieren, so gross ist das. Ich fahre ja gar nicht alles ab, das mach ich nicht mehr, da schmeiss ich ja den Liftlern das Geld in den Rachen etc.....

    Die Werbung funktioniert also, da wird mit Österreichs grösstem zusammenhängendem Skigebiet geworben, dann mit Österreichs grössten Skiverbund usw.usf....und die Leute fahren hin.

    Ggf. ist für einige weniger mehr. Gutes Beispiel ist doch die Ski Amade, da ist der Pass logischerweiss teuer, weil er halt für die gesamte Amade gilt. Wenn ich aber nur an einem Ort bleibe und da "rumrutsche", dann habe ich mich falsch entschieden und sollte einen Ort ohne Verbund wählen, dann komme ich günstiger und halt ned rummeckern über die Preise. 

    Zum Thema Skipasspreise : Die Arlberger Bergbahnen haben bereits jetzt die Preise für die Saison 16/17 veröffentlicht. Wird einen Euro teurer, von 51€ auf 52€ Tageskarte. Ist normale Preissteigerung, hätte durch die massiven Neubauten mit mehr gerechnet.

    Kommt natürlich drauf an, wie man seinem Urlaub gestaltet, aber bei mir/uns ist das Geld für den Skipass immer die kleinste Position und deshalb zu vernachlässigen, Unterkunft, Essen und vor allem trinken  ;)   kostet weitaus mehr  :D

    @ Frankenstephan :

    Echt, also letzte Woche Mittwoch sind wir die Schlangengrube noch gefahren und es war vom Schnee her ned schlecht.

    Ja, vor allem Ostersonntag war total warm, da bin ich nur mit ner dünnen Softshell und T-Shirt drunter gefahren  :shock1:

  • oZiM
    Dabei seit: 1170979200000
    Beiträge: 4064
    geschrieben 1459418230000

    Absolut richtig. Hatte das erst wieder im Umfeld. Die Familie quasi nichts mit der Skifahrerei am Hut, 1 Kind nur bissl Rutschen üben für die Schule & 1 Elternteil vllt etwas Skifahren. Was kam in die Auswahl: AI-Kinderhotels mit Vollbespassung in Schladming, Sportwelt, Großarl, Obertauern, ...

    Aber die Preise für Hotel und Liftkarte sind ja soooo unbezahlbar.

    Früher gings in die Frühstückspension oder Apartment, es wurde zum Teil gekocht oder zumindest Brote geschmiert und das Skigebiet hatte Baby-, Teller- und paar Schlepplifte. Als Hauptlift vllt 1 - 2 Sessel. Danach konnte man Skifahren.

    Komfort muss halt auch bezahlt werden. Ist einfach so.

    Aber um wieder aufs eigentliche Thema zu kommen: Bei manchen Gondelprojekten seh ich einfach keinen Komfortgewinn. Es bringt mir persönlich nichts, wenn ich alle paar Meter die Ski abschnallen muss und in eine Gondel rein, da sitz ich je nachdem 10x lieber am Sessel.

    Und dann wie du gesagt hast der Zusammenschluss zu Gebieten, die sowieso nie an einem Tag abgefahren werden können von einem Großteil der Urlauber. Und ich mag echt kaum was weniger beim Skifahren als ständig auf die Uhr sehen und meine Fahrten timen zu müssen, damit ich noch eine Gondel zum Hausberg erwische und nicht irgendwo dazwischen fest sitze.

    Manche Projekte sind schlicht nach dem Motto "höher, weiter, spektakulärer" und nichts andres.

    Es scheint wohl immer mehr die Auffahrt statt der Abfahrt in den Mittelpunkt zu geraten.

    born 2 dive - forced 2 work
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1459420581000

    Bin ich auch vollkommen bei Dir, ich sitze auch lieber im Sessel. Allerdings sollte der Kuppelbar und nicht fix geklemmt und langsam sein, wie z.B. Seekareck in Obertauern.

    Da werd ich dann narrisch, wenn das Ding mit 2m/s da hochschleicht  ;)

    Das mit den vielen Gondeln ist mir leicht negativ in Saalbach aufgefallen, ständig Ski ab und Ski an. Gibt sicherlich schlimmeres, aber es ist halt umständlicher.

    Vor allem die schnellen, neuen Sessel, transportieren auch viele Leute weg. Nimm einen 8er Sessel mit 5m/s, da brauch ich nicht zwingend eine Gondel.

    Sicherlich ist das auch dem Gelände geschuldet, was wie gebaut werden kann.

    Da kenn ich mich aber nicht aus.....

    Ich halte sowieso nichts von den ständigen Zusammenschlüssen nur des Zusammenschlusses und der Grössenangabe wegen.

    Sehe auch die kommende Flexenbahn nach Zürs Ochsenboden kritisch, da es da dann sicher weitaus voller werden wird.

    ABER, dort schliesst man nicht wirklich neu was zusammen, sondern verbessert den Komfort. Bisher wars mit den Bussen ja bereits verbunden und nun fällt das weg. Nicht selten haben ich in Zürs am Robinson gestanden und volle Busse aus Lech sind durchgefahren. Das bleibt nun erspart  :D

  • Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5848
    Verwarnt
    geschrieben 1459450116000

    Da bin ich bei euch, innerhalb des Skigebiets genügen vollkommen 6er oder 8er Sessel mit Schutzkappen (oder wie auch immer die heißen) bei schlechtem Wetter und "Popoheizung"  :D

    Projekt Zauchensee-Flachau ist lt. Hausherrin eingeschlafen. Das Geld sitzt lt. ihr nicht mehr so locker.

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
  • TommyA
    Dabei seit: 1093996800000
    Beiträge: 3972
    geschrieben 1459451310000

    @Frankenstephan :

    Bubble heissen die Hauben am Sessel ;)  Allerdings gilt es da zu beachten, dass die mit Haube Windanfälliger sind, da mehr Angriffsfläche. Die Ischgler haben sogar bei einigen, wichtigen Verbindungsliften 2 Garnituren an Sesseln. Eine mit und eine ohne Haube, damit der Betrieb aufrecht erhalten werden kann.

    Ich denke wir sind uns einig, Sessel sind entspannter, aber ich kann nicht beurteilen, warum wo Sessel und wo Gondeln sind. Da gibt es ja auch Unterschiede bei den Spannweiten, Neigungen des Geländes etc....

    Vielleicht sollte ich mal bei Doppelmayr nachfragen ;)

    Was mich allerdings an den ganz neuen Sesseln mit automatischer Schliessung und Öffnung stört,sind die schmalen Fussrasten, warum macht man die neu so schmal,oder lässt sie teilweise ganz weg  :frowning:

  • Frankenstephan
    Dabei seit: 1119312000000
    Beiträge: 5848
    Verwarnt
    geschrieben 1459452911000

    Bubbles, danke! 

    Die neuen Fussrasten sind doof, man rutscht ständig ab. Als mein Sohn das erste mal mit Snowboard in so einem Sessel saß kam er überhaupt nicht zurecht und saß ziemlich verkrampft im Lift   ;)

    Lustig gelebt und selig gestorben, das heißt dem Teufel die Rechnung verdorben!
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!