• Amika
    Dabei seit: 1315353600000
    Beiträge: 25
    geschrieben 1340048145000

    ich wär auch dafür wieder zu informationen übers Hotel zurückzukommen  :D

    deshalb les ich das ding hier ja auch ;)

    und über antwprt meiner fragen freu ich mich natürlich

  • local.host
    Dabei seit: 1319328000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340394481000

    hallo,

     

    also ich muss sagen: ich freue mich!

    ... dass wir morgen auschecken und wieder nach Hause fliegen.

    Bucht nicht das Royal Alhambra Royal! You've been warned. More news to come.

     

  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18695
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1340395362000

    Was soll denn das nun wieder :laughing:

  • tina1312
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 2227
    geschrieben 1340396851000

    Local.host: Geht es auch in verständlicher Ausdrucksweise. So macht es keinem Spaß und es bringt auch nichts! :shock1:

  • local.host
    Dabei seit: 1319328000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340528473000

    Fakten zum Hotel - Teil 1:

    (Die Angaben sind ohne Gewähr!)

    Das Hotel besteht aus 8 Häusern, Blöcke A bis H. Bei der Hotelansicht vom Meer aus ist links vorne A, dahinter B, dahinter C, nach rechts quer weiter D, E, F, rechte Zeile hinten G und davor dann H.

    Der strassenseitige Eingang ist in E, der Ausgang zum Pool zwischen E und F.

    Stockwerkeinteilung:

    -2 = Ebene des Pools

    -1

    L = strassenseitiger Eingang

    darüber dann Stockwerke 1 bis 4.

    Zimmernummerierung und Orientierung (hier wurden die Daten interpoliert aus "unserem" Block):

    4-stellige Zimmernummern

    die Tausenderzahl ist das Haus, Block A ist 1xxx

    die Hunderterzahl ist das Stockwerk, also 54xx, wobei die Stockwerke von der Ebene -2 aus gezählt werden, 54xx ist also auf Ebene 2.

    Es folgen 2-stellige Zimmernummern. Wenn wir richtig liegen dann sind die ungeraden Zimmernummern zur Poolseite und die geraden Zimmernummern zur Landseite.

  • local.host
    Dabei seit: 1319328000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340529365000

    Fakten zum Hotel - Teil 2:

    (Die Angaben sind ohne Gewähr!)

     was ist auf welcher Ebene zu finden?

    -2: Hauptrestaurant, Kinderrestaurant, Geschäfte, Friseur, Fitnessraum, SPA Bereich, Hallenbad, Ausgang zum Pool

    -1: Spezialitätenrestaurants, Patisserie, Bistro (für das Spätfrühstück und für den Mitternachtssnack), Gameland, Kinderclub

    L: Haupteingang, Lobby, 2 Bars mit Terasse (vor/bei Blöcken E und F), Unmengen von Sofas, Guest Relations; WLAN

    Irgendwo sind dann sicher auch noch die Seminarräume untergebracht.

    In den Stockwerken darüber sind die Zimmer.

    für die technisch Interessierten:

    das Handy zeigte auf einer der Terrassen: 36,81674 Grad Nord, 31,30906 Grad Ost

    WLAN "Empfang" war im Bereich der Rezeption/Lobyby und einer Bar gegeben, wobei da ein Router von Mikrotik der billigsten Sorte zum Einsatz kam. Nichts gegen Mikrotik Geräte, die verwende ich selbst, aber für diesen Einsatz hier völlig falsch. Das WLAN war unterdimensioniert und es ist sehr oft ausgefallen. Das WLAN ist offen und ist mit einem Passwort geschützt das man auf Nachfrage von der Rezeption erhält.

  • local.host
    Dabei seit: 1319328000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340529995000

    Fakten zum Hotel - Teil 3:

    (Die Angaben sind ohne Gewähr!)

     Ich orientiere mich da an dem kleinen Heftchen das man beim check-in erhält wo auch die Zimmerkarten ihren Platz finden.

    Ein Arzt ist auf Ebene -1 und von 9:00 bis 17:30 geöffnet (von mir nicht verifiziert).

    Vor 9:00 Uhr soll man keine Liegen belegen, da die sonst eingesammelt werden (nicht verifiziert)

    Wenn man die Karte für das Strandtuch bzw. das Strandtuch verliert dann werden bei Abreise 10,- Euro berechnet.

    Wenn man am gleichen Tag zum 2ten Mal neue Strandtücher holt (am "towel desk" ) dann werden 50 Eurocent für zusätzliche Waschgebühren eingehoben. Angesichts des überwiegenden Clientels ist das wohl notwendig.

    Es wird gebeten beim Abendessen in ordnungsgemäßer Kleidung zu erscheinen. Die Erfahrung zeigte dass man als Mann mit langen Hosen beim Abendessen eher die Ausnahme darstellte. Gängiger waren Bermudas, Flip-Flops o.ä. waren nicht unübliches Schuhwerk beim Abendessen. Hingegen waren die Frauen (auch dieser Männer) sehr gut gekleidet.

  • local.host
    Dabei seit: 1319328000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340532243000

    Fakten zum Hotel - Teil 4:

    (Die Angaben sind ohne Gewähr!)

    Ich orientiere mich da an dem kleinen Heftchen das man beim check-in erhält wo auch die Zimmerkarten ihren Platz finden.

    Alhambra Hauptrestaurant - auf Ebene -2:

    Frühstück 07:00 - 10:00

    Mittagessen 13:00 - 14:30

    Abendessen 19:00 - 21:30

    Pinokyo Kinderrestaurant - auf Ebene -2, gleich neben dem Hauptrestaurant:

    Abendessen 18:00 - 19:00

    Alhambra Bistro & Konditorei - auf Ebene -1:

    Spätfrühstück 10:00 - 11:00

    Mitternachtssnack 24:00 - 07:00

    Lili Konditorei (Patisserie) 16:00 - 24:00

    A-la Carte Restaurants - alle auf Ebene -1:

    Fettucine: italienisch

    Captain: Fisch

    Kuzine: türkisch

    Miyako: fernöstlich

    La Viva Fiesta: mexikanisch

    Pro Woche 1x eines buchbar, 1 Tag vorher zwischen 10:00 und 16:00 Uhr bei der Guest Relations.

    Bars:

    Pool Bar - 10:00 bis 24:00 - am Pool

    Lobby Bar - 17:00 bis 24:00 - Lobby

    Piano Bar - 10:00 bis 24:00 - Lobby

    Terasse-Bar - 17:00 bis 24:00 - Lobby

    Bowling-Bar - 24 Stunden - Ebene -1

    Disco-Bar - 23:00 bis 02:30 - Ebene -2

    Amphi-Bar - 10:00 bis 21:30 - beim Amphitheater

    Moonlight Snack Restaurant - 12:30 bis 15:00 - am Strand

    Moonlight Beach Bar - 10:00 bis 18:00 - am Strand

    Amphi-Imbissstube - am Amphitheater:

    - Sandwich

    - Döner

    -Toast

    - Eis

    - Kumpir

    - Pizza

    -Dessert

    -Obst

  • local.host
    Dabei seit: 1319328000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340532591000

    Fakten zum Hotel - Teil 5:

    (Die Angaben sind ohne Gewähr!)

    Ich orientiere mich da an dem kleinen Heftchen das man beim check-in erhält wo auch die Zimmerkarten ihren Platz finden.

     Die Öffnungszeiten sind alle für den Sommerbetrieb. Das Hotel will wohl auch im Winter offen halten, da behält man sich andere Öffnungszeiten vor und verweist auf Guest Relations.

    Sportaktivitäten etc. ohne Extrakosten:

    - Beach Volleyball

    - Wasserball

    - Fitnesscenter

    - Billiard

    - Sauna, Dampfbad, Hamam

    - Tischtennis

    - Bowling

    - Dart

    - Kinderspielplatz

    Miniclub: 10:00 - 12:00 und 14:30 - 17:00

    Minidisco: 20:30 im Amphitheater

    Abendshows: 21:45 im Amphitheater

    Freizeitpark (Piratenschiff, Schaukel, Scooter, etc.): 19:00 - 21:30

    Wasserpark (Rutschen): 10:00 - 12:00 und 15:00 - 17:00

    Hallenbad: 08:00 - 19:00

  • local.host
    Dabei seit: 1319328000000
    Beiträge: 87
    geschrieben 1340535379000

    Fakten zum Hotel - Teil 6 und letzter Teil:

    (Die Angaben sind ohne Gewähr!)

    Ich orientiere mich da an dem kleinen Heftchen das man beim check-in erhält wo auch die Zimmerkarten ihren Platz finden.

    Am Zimmer-TV ist ein Infokanal (Kanal 1), dort sollten Informationen gezeigt werden. Es ist wohl den Startschwierigkeiten zu schulden dass da teils nichts, teils eine Powerpoint-Folie im Bearbeitungsmodus zu sehen war.

    check-out um 12:00 Uhr.

    Es war uns mit 3x nachfragen in einer Woche nicht möglich das Zimmer am Abreisetag länger zu behalten. Gut, das kann ja tatsächlich auf Grund der Buchungslage nicht möglich gewesen sein, es wurde aber im höchsten Mass unprofessionell abgehandelt.

    In der weiteren Info werden weitere kostenpflichtige Leistungen angeführt, hier u.a. auch Bowling und Billiard das vorher als inkludiert angeführt wurde. Da wir das selbst nicht genutzt haben: take this information with a graint of salt.

    Am Zimmer gibt es Schlappen, aber ein Bademantel ist nicht da und wird auch als Extraleistung angeführt. Die im Zimmer angebotenen Wäscherei- und Bügelservices sind überteuert, und das wären sie auch für mitteleuropäische Verhältnisse. Es gibt einen Zimmersafe, dieser ist kostenlos. Ich habe den Safe nicht abgemessen, aber auf den ersten Blick scheint er tief genug zu sein um dort zB auch ein 15" Notebook unterzubringen.

    Es gibt einen Flachbildschirm am Zimmer mit rund 100 Sendern, teilweise HD. Die üblich verdächtigen Sender (ZDF, RTL und Co) sind vorhanden, aber auch SWR oder ARTE waren gespeichert.

    Es gibt einen kleinen Kühlschrank am Zimmer, dieser wird täglich nachgefüllt und ist im Zuge von all-inklusive mit enthalten. Gefüllt mit 2x Cola, 2x Fanta, 2 kleinen Säften, 2 Mineral, 3x Efes, 3x Wasser.

    Dazu gibt es auch einen Wasserkocher und Teebeutel und Instantcafe, dabei eine 1-Literflasche Wasser für den Wasserkocher.

    Das Zimmer selbst ist sehr geräumig mit einem Doppelbett und einem Einzelbett (nein, kein Familienzimmer), das Bad ist ausreichend groß, die Dusche ist in der Badewanne, doch es ist recht geschickt gelöst. Die Wanne selbst ist SEHR breit und da kann man zu zweit auf "dumme Ideen" kommen.

    Die zentrale Klimaanlage lässt sich individuell sehr gut, effizient und einfach steuern.

    Der kleine Balkon bietet 2 Stühle und ein Tischchen, der Balkon ist durch die Bauweise des Hauses sehr privat und von den Nachbarn ist man unbelästigt.

    Wir waren die ersten Gäste die das Zimmer bezogen hatten, da ergibt es sich selbstverständlich dass es nach "neu" riecht. Doch hat es sehr oft nach chemischen Ausdünstungen gerochen ... gut, das ist ebenfalls klar weil neu. Aber es deutet natürlich auf die verwendeten Materialien hin.

    Wenn man ab 23:00 Uhr Ruhe am Zimmer haben will dann sollte man definitiv keinen Meerblick buchen, weil selbst die Disco an der Strandbar um Mitternacht mit den Bässen und dem "umtscha-umtscha" im Zimmer gut zu hören ist.

    Wellness:

    Ich habe keine Behandlungen in Anspruch genommen, mein Gradmesser ist der Preis für eine klassische Massage, hier werden für 50 Minuten 75,- Euro ausgerufen.

    Die Umkleiden haben den Charme eines öffentlichen Bades, das Dampfbad ist groß, hat aber keinen Wasserschlauch um mal abspritzen zu können, Gäste setzen sich ohne ein Tuch unterzulegen hin.

    Im Hamam herrschte bei zweimaligem Besuch immer Kaffeehausstimmung. Im Vorraum abgestellte Kinderwagen liessen auch nicht unbedingt auf Ruhe und Erholung schliessen.

    Der Ruheraum bot uns kein sonderlich entspannendes Ambiente. Ein Mitarbeiter kam sogar zum Telefonieren mit seinem Handy rein ...

    Kinderpool, Kinderanimation:

    dazu kann ich nichts sagen, ich gehe aber davon aus dass die deutschen Kinder sicher ein paar Worte russisch lernen ...

    Pool:

    der Pool (es sind eigentlich 3 Pools) ist 1,40 tief, bei den Wasserrutschen beträgt die Tiefe 1,20. Die Sonnenschirme sind dzt. wohl in ausreichender Menge vorhanden, bei Vollbelegung wird es eher knapp.

    Gerade während noch Animation am Pool ist herrscht überall laute Musik; wenn man im Bereich des Hauses liegt dann hat man auch von dort (andere!) Musik. Sehr fein ...

    Strand:

    wie in Colakli üblich wird das Hotel vom Strandbereich durch eine öffentliche Promenade getrennt (die Promenade lädt zu angenehmen Spaziergängen am Abend ein). Die Schattenspender sind robust gebaut und der naturfarbene Bezug stört nicht (im Vergleich zu sonst oft in grün üder blau gehaltenen Bezügen). Die Liegen sind stabil. In weiten Bereichen der Liegen sind Holzstege die auch mehrmlas täglich angespritzt werden.

    Der feine Sandstrand fällt sehr flach ins Meer ab. Ich konnte sicherlich rund 30 Schritte ins Meer rausgehen bevor mir das Wasser bis zum Hals stand.

    Allgemein:

    Das Hotel wurde (zu) schnell gebaut, im Detail erkennt man öfter "aussen hui, innen pfui", ausserdem vermisse ich bei einem Bau dieser Größe im Jahr 2012 auch intelligente Lösungen wie Licht- und Tonkonzepte oder sonstige innovative Ansätze. Hier wurde einfach nur viel Geld aufgewendet, aber es mangelt am Herz und an der Seele. Das Haus hat keinen "Style".

    Abschliessend:

    Mangels (erkennbarem) Konzept wird IMHO das Hotel sehr schnell zur Dutzendware mutieren, die Gästestruktur ist definitiv nichts für den Erholungssuchenden.

    -x-x-

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!