• Harabeli
    Dabei seit: 1171324800000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1215218560000

    Soweit ich weiß, haben die Damen die Herren nachgebucht und die Walk-In-Preise für sie bezahlt. Dabei war besagtes Hotel zu dem Zeitpunkt auch AI über ein Hotelbuchungsportal für 14 € pro Übernachung im EZ AI zu buchen. Ganz schön blöd, dann den Walk-In-Preis für ÜF zu bezahlen... :p

  • JackyBV
    Dabei seit: 1183939200000
    Beiträge: 531
    geschrieben 1215253346000

    @Aquarina:

    Oh doch meine Aussage hat etwas mit dem Thema zu tun!

    Und wenn öffentlich in einem Familienhotel Prostitution (und das ist nichts anderes!) betrieben wird, dann geht das so einige Leute was an! Da diskutiere ich auch nicht mit Dir!

    Und komm mir nicht mit Liebe an! Natürlich gibt es auch Frauen, die sich, meistens naiver weise, in einen Türken verlieben, aber das hat nichts mit den gemieteten Bett-Gespielen zu tun, und darum gings ja...

  • Harabeli
    Dabei seit: 1171324800000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1215254642000

    Nein, JackyBV, es ging nicht speziell um "gemietete Gespiele", sondern darum, dass Türken mit Wohnsitz in der Türkei in Begleitung westeuropäischer Damen die gemeinsame Anmietung eines Doppelzimmers mit den Damen vewehrt wird und wie sich das umgehen lässt, unabhängig davon, ob es ich bei den Paaren um eine Liebes- oder eine Geschäftsbeziehung handelt.

  • JackyBV
    Dabei seit: 1183939200000
    Beiträge: 531
    geschrieben 1215254743000

    Ja, aber meine vorherigen Aussagen bezogen sich auf die Prozedur des Mietens von Bett-Gespielen und dem was dazu gehört.

  • Aquarina
    Dabei seit: 1214006400000
    Beiträge: 1274
    geschrieben 1215255448000

    Ja und um das geht es in dem Thema überhaupt nicht, hat auch schon ein admin. darauf aufmerksam gemacht.

    lg Aqua

  • angel-gerd
    Dabei seit: 1246060800000
    Beiträge: 122
    geschrieben 1215347465000

    Also, ich würde bei RTL anrufen, bei dieser Geschichte, kommen die sofort und ziehen das ganz groß im Fernsehn auf. Es wird doch auch jeden Tag im RTL bei (Punkt 12)die Telefonnummer ein geblendet. In so einem Fall hat man doch nichts zu verlieren oder? Für die Zukunft würde ich bei DERTour nicht mehr buchen.

    Lg Angel-Gerd

    Die Erde ist uns nur geliehen! Erhalten wir sie für unsere Kinder und deren Kinder.
  • Sina1
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5229
    gesperrt
    geschrieben 1215392312000

    Fragt sich nur, ob die betreffenden Paare ihren Fall unbedingt öffentlich publik machen wollen ;)

    Man muß immer zwei Seiten sehen - auf der einen Seiten gibt es in der Türkei einen auf diffuse Art funktionierenden und florierenden Sextourismus. Beteiligt sind meist europäische Frauen jeden Alters (meist älter) und junge Gigolos. Letztendlich nichts anderes als männliche *************, die allerdings nicht klar und deutlich (Leistung gegen Geld) vorgehen, sondern auf der "Gefühls"schiene fahren und auf Geschenke (Handys, Kleidung, Sportschuhe, Geld für die angebliche Operation eines Verwandten, im Idealfall Hochzeit und Visum, etc.) spekulieren - und diese auch mit ein wenig Druck auf die Tränendrüse der verliebten Frau bekommen. Daß gerade Traditionshotels oder Hotels, die ihren guten Ruf nicht verlieren möchten, diese Konstellationen nicht gerne sehen und möglichst verhindern möchten, ist anbetrachts der islamischen Moralvorstellungen fast schon verständlich.

    Dann gibt es aber auch hin und wieder dt/türkische Paare, die eine feste und ehrliche Beziehung pflegen, die allerdings aus verschiedenen Gründen noch in getrennten Ländern leben. Diesen wird ein gemeinsamer Hotelurlaub erschwert.

    Wobei ich mich immer frage, warum die dt. Frau im Urlaub nicht bei ihrem Freund wohnen kann, wenn die Beziehung denn so gefestigt ist - aber das ist wohl eine andere Geschichte, die mich nichts angeht... Ich würde jedenfalls darauf bestehen, auch "sein" ganz normales Umfeld, seinen Alltag, seine Familie, seine Freunde kennenzulernen, an seinem normalen Leben teilzuhaben und ein Teil davon zu sein. Und wenn es für mich heißen würde, meinen Jahresurlaub nach beschwerlicher Anreise inkl. Eseltransfer in einer Lehmhütte mit Plumpsklo im hintersten Anatolien zu verbringen...dann ist das ein Preis, den ich zahlen muß. Entweder man liebt sich oder nicht. In einer künstlichen rosa Zuckerwattetraumwelt ist alles schön...erst wenn die Realität genauso ist, weiß man, was man hat ;)

    Anyway - es geht mich ja nichts an. Schade und ärgerlich für das Paar, zumal ein rechtsgültiger Vertrag mit dem Reiseveranstalter besteht, der eine gemeinsame Unterbringung in einem Doppelzimmer gewährleisten soll. Wie ich ja schon geschrieben hatte, wird ein Veranstalter wird sich auch in aller Regel dafür einsetzen, daß das Paar die gebuchte Leistung erhält und beim Hotelier auf die Erbringung der vertraglichen Leistungen pochen. Ansonsten erfolgt halt ein Wechsel in ein anders, toleranteres Hotel. Mehrkosten gehen dann zu Lasten des ursprüngliche gebuchten Hotels, das die Aufnahme der Gäste verweigert hat.

    Sicherlich hat der Hotelier das Hausrecht, kann z. B. Gäste bei grober Störung des Hotelfriedens, Vandalismus, etc. vor die Tür setzen. Er kann sie jedoch wegen Ihrer Herkunft/Anreiseart nicht schon im Vorfeld ablehnen. Wenn ein Paar mit einem gültigen Hotelgutschein eines Reiseveranstalters anreist, dann muß er die Gäste erstmal aufnehmen - ob es ihm nun passt oder nicht. Und egal, woher und wie das Paar anreist.

    Allerdings interessiert das so manchen türkischen Hotelier leider herzlich wenig, wie hier einige Beispiele zeigen...

  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1215417893000

    Also meine Erfahrungen, Probleme gab es nie, ich weiß nicht wie oft ich meinen Mann, der damals noch unten lebte, mit in ein Hotel reingebucht habe, egal ob 3* oder 5*! DZ AI, eine Person mit eigener Anreise (Preis entsprach entweder der Verlängerungswoche oder dem in der Saison gültigen Tagespreis)! Probleme mit einem Hotelier gab es nie - obwohl ich das in anderen Fällen schon gehört habe!

    Zur einzigen Zitterpartie kam es bei unserer Hochzeit, Alltours wollte vorher eine Bestätigung des Hotelmanagers, dass er türkische Gäste akzeptiert (diese R egelung finde ich ürbigens nicht schlecht), woraufhin mein Reisebüro sich per Mail und Telefax mit dem Hotel in Verbindung gesetzt hat. Das OK, hat zwar ein paar Tage auf sich warten lassen, aber egal!

    Solange von Deutschland aus gebucht wird, mit entsprechender Bestätigung, OK! Ein mit reinbuchen in der Türkei, z.B. alleinreisende Dame in Einzelzimmer möchte Urlaubsbekanntschaft mit reinbuchen, oftmals schwieriger. Habe mich über das Thema mal mit einem Hotelmanager unterhalten, der selber mit einer Holländerin verheiratet ist. Der meinte, in seinem Hotel wäre es nicht möglich, weil des öfteren die Damen früh wach wurden, und plötzlich Pass und alle Wertgegenstände,, inklusive vom glutäugigen Türken, verschwunden waren!

    Ich denke, solange man sich entsprechend verhält, ist es OK! Bei meinem Mann haben immer alle gedacht er würde in Deutschland leben, wir haben uns nicht anders benommen als, wenn wir heute als verheiratetes Paar Urlaub machen. Ganz normale Urlauber, eben!

    Wo sollte ich mich denn sonst mit meinem Mann treffen? Sina, Du musst davon ausgehen, und das weißt Du auch, dass die meisten der binationalen Beziehungen dort unten auf eine Urlaubsliebe basieren, die Herren also in den Tourigebieten arbeiten und Leben (Personalunterkünfte)!

    Ich setze einfach ein gewisses Verhalten voraus. aber das darf man wohl heute leider nicht mehr!

    LG

  • Aquarina
    Dabei seit: 1214006400000
    Beiträge: 1274
    geschrieben 1215418841000

    Das weiß Sina sicherlich, aber da muss ich ihr schon recht geben...warum will man unbedingt Urlaub in einem Hotel machen und nicht bei der Familie des Herzallerliebsten. Weil es sicherlich ein Unterschied, ob man dann in einem Hotel ist oder bei der Familie. Sicherlich ist es die 1. Zeit des Verliebtseins dass man wahrscheinlich viel zusammen sein will, was aufgrund der Fernbeziehung eh nur schwerlich funktioniert. Aber gerade deshalb enden auch sehr viele dieser Beziehungen im totalen Chaos, weil man das richtige Leben einfach zu diesem Zeitpunkt nicht sieht.

    LG

    Aqua

  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1215419185000

    Nein ganz einfach, die Familie lebt meistens 800km entfernt, wie soll das denn funktionieren? Hätte mein Mann jedesmal, also so alle 8 Wochen, Urlaub nehmen sollen um 800km zu seiner Familie zu fahren und mich dort zu treffen :frowning: ! Die meisten, die dort arbeiten leben doch nicht bei Mama oder Papa, sondern in Personalunterkünften, da kann man sich wohl schlecht ins 4-Bettzimmer mit einquartieren.

    Und soll ich ehrlich sein, schließlich war es auch mein gut verdienter Urlaub, davon möchte ich ja auch was haben, und mich hat so ein Pauschalangebot oftmals fast weniger gekostet, als nur Flug mit entsprechender Unterkunft.

    Das richtige Leben sieht man sowieso erst, wenn man zusammen lebt und das länger als mal ein paar Monate, wenn einer zu Besuch ist und nicht bloß Urlaub hat!

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!