• ginus
    Dabei seit: 1174953600000
    Beiträge: 1628
    geschrieben 1221596064000

    Ach und das ist dann ein Unterschied, wenn du schon von beraubt sprichst, ob derjenige über ein deutsches oder ein türkisches Reiseunternehmen bucht?? Kopfschüttel, kopfschüttel? Drittens gibts auch noch die Walk In Gäste, des Hoteliers liebste, da gibt es gar keine Vorbuchung aber auch wohl 0 Probleme so unterzukommen.

    LG Ginus

    Meine Passion *Belle Époque* als Jugendstil - Modernisme - Secession - Art Nouveau Mein Avatar: Jugendstil in Riga, Strassenfassade Gebäude Alberta Iela 8
  • Brigitte
    Dabei seit: 1062633600000
    Beiträge: 4248
    geschrieben 1221636402000

    @ginus sagte:

    .... Vor allem bin ich entsetzt wie in der Türkei oft die eigenen türkischen Landsleute behandelt werden und wie das dann oft scheinheilig begründet wird. Im übrigen gilt das soweit mir noch erinnerlich für viele der Beiträge in diesem Thread. Ich wollte lange nicht dazu schreiben weil ich vieles nur traurig finde.

    LG Ginus

    Geld regiert die Welt, heißt es nicht von ungefähr.

    In einem anderen Thread ging es um "handeln resp. warum türkische Touristen (aus Deutschland) sehr oft, viel weniger bezahlen müssen, wo sie doch genau so viel verdienen".

    Traurig, finde ich solche Dinge eigentlich nicht, ärgerlich ja, aber nicht traurig. ;)

    Nicht auf das, was geistreich, sondern auf das, was wahr ist, kommt es an. *Albert Schweitzer*
  • Susi26
    Dabei seit: 1166486400000
    Beiträge: 541
    geschrieben 1221637388000

    Nun ja der typische Askim wird wohl kaum die Finanzen haben um über ein Reisebüro zu buchen. Hier geht es drum, dass nicht Hinz und Kunz im Hotel nächtigen können, bzw. Damen Ihre "Urlaubsbekanntschaften" wahllos mit ins Hotel nehmen.

    Die Hoteliers haben nun einmal mit einer bestimmten "Kundschaft" schlechte Erfahrungen gemacht und entsprechend reagiert.

    Ich habe bisher selber noch kein Hotel gehabt(unabhängig von der Anzahl der Sterne) welches eine Buchung von mir abgelehnt hat, wenn ich meinen Mann mit unterbringen wollte, genauso wie wir oftmals Besuch empfangen haben bzw. als Besuch in Hotels kamen.

    Aber ich verstehe auch, wenn sich der Hotelier dagegen entscheidet, aus welchem Grund auch immer.

    das ist auch nicht anders, als wenn ich hier nicht in jede Diskothek komme, der INhaber hat nun einmal das Hausrecht.

    Grüße

  • SusanWolle
    Dabei seit: 1223337600000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1224238346000

    hm...interessant....heimische Türken dürfen nicht mit rein, aber die Hoteliers lassen russische Liebesdamen einfliegen, die dann die Männer in den Hotels beglücken oder belästigen sollen....

    Grüße

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 42623
    geschrieben 1224238946000

    @SusanWolle

    Das hier genannte nicht, das sollte mal klargestellt werden!

    Allerdings halte ich es für wenig lohnend, den Thread noch einmal auszugraben.

    Über die Hintergründe, die zur Ablehnung der Buchung führten, ist reichlich spekuliert worden und die TO hat eine Alternative gefunden.

    Wer noch Näheres über die rechtlichen Handhaben in solchen Fällen wissen muss, kann im Forum "Reiserecht" Informationen finden.

    Von wegen bei Hitze viel trinken! Mann schwitzt nach 5 Bier und 8 Schnäpsen immer noch ...
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!