• Alika
    Dabei seit: 1144713600000
    Beiträge: 868
    geschrieben 1383124195000

    zum Thema Stammkundschaft:

    uns wurde nachweislich schon dreimal ein für uns vorgesehenes Wunschzimmer von Stammkunden "weggeschnappt". Es waren allerdings 3 verschiedene Hotels. Dies geschah dann immer bei Anreise am Nachmittag. Einmal hat es der Rezeptionschef sogar zugegeben. Die beiden anderen Male wurde vergessen, die Unterlagen zum Zimmer mit Informationen zu ändern; d.h. die Unterlagen zu  unserem Zimmer, welches in unseren Augen minderwertig war, trugen noch den Namen der ursprünglich vorgesehenen (Stamm)gäste.

    Gruß, Alika

    Wenn der Weg schön ist, lass' uns nicht fragen, wohin er führt!
  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16138
    geschrieben 1383124841000

    Woher weißt Du "nachweislich", daß es Stamm(!)gäste waren, die euch euer Wunsch(!)zimmer "weggeschnappt" haben?

    Wie es das Wort sagt, ihr hattet ein gewünschtes(!) Zimmer mit einer im Normalfall maximal unverbindlichen Zusage.

    Vielleicht war es anstelle eines Stammgastes auch einfach nur ein vor euch eintreffender und eincheckender neuer Gast, welchem das ihm zugewiesene Zimmer nicht gefiel und dann auf seine Anfrage/Bitte hin in das von euch (noch immer nur) gewünschte(!) Zimmer gelangte.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14941
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1383125897000

    Fest steht- und das ist für alle die in den Zielgebieten in den Reservierungen der Hotels arbeiten ein echtes Übel:

    Egal ob nun die Zimmerwünsche über ein Reisebüro oder via Mail dem Hotel zur Kenntnis gegeben werden: Man kann doch nicht ernsthaft erwarten dass bestimmte Zimmernummern speziell für einen Gast freigehalten werden.Wie soll das gehen?

    Soll das Hotel dem aktuell im Wunschzimmer residierenden  Gast sagen--"jetzt aber raus-- ein Stammgast braucht Dein Zimmer -und wir geben Dir ein anderes ?"

    Oder es eine Woche lang speziell für den Gast freihalten??

    Es kommt sogar vor daß sogar Reisebüros den Beleidigten spielen, wenn ihrem Kunden das Wunsch-Zimmer nicht zugeteilt werden konnte.

    Ich bekam unlängst in einem Hotel eine Mail zu lesen, in der ein Reisebüro dem Hotel angekündigt hatte es nicht mehr zu verkaufen--eben weil ein unverbindlicher Kundenwunsch auf ein bestimmtes Zimmer nicht berücksichtigt wurde.

    Das Hotel hat- da das Reisebüro einem Leitveranstalter zugeordnet war- richtig reagiert und die Geschichte dem RV vorgetragen. Vom Reisebüro selbst  kam danach eine kleinlaute Entschuldigung.

    Im Gästebeirat an der Bar oder im "Liegenkreis für Hotelfragen" am Pool/Strand  war das irgendwann  ein "wichtiges" Thema ;) Man hat ja Sonderrechte- oder etwa doch nicht?

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16138
    geschrieben 1383126483000

    Danke Günter, ich wollte nicht so "deutlich" werden.

    Diverse Touris (leider immer noch in nicht unerheblicher Zahl) sollten einfach mal lernen (und möglichst auch begreifen), daß Zimmerwünsche eben auch nur Wünsche sind und diesen auch nur eine maximal unverbindliche Zusage erteilt wird - völlig unerheblich, ob die Klassifizierung Neu- oder Stammkunde lautet.

    Das dann kurzfristig ein Stammkunde u.U.(!) bei gleichzeitiger Ankunft einen Vorteil haben mag, liegt durchaus im Rahmen der Realität, kann aber mit Sicherheit nur in den allerseltensten Fällen von einem anderen Urlauber beweiskräftig nachgewiesen werden.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1383127464000

    Günter,

    ich bekam in einem von mir mehrfach aufgesuchten Hotel jedes Jahr das selbe Zimmer. Ich hatte dieses nicht explizit gewünscht, wohl aber eben das Haus und Lage (Erdgeschoß). Es geht also planerisch offenbar, zumindest in jener Anlage - wenngleich diese nicht in der Türkei liegt. ;)

  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43175
    geschrieben 1383128027000

    Der Zimmerwunsch scheint - nicht nur bei Stammgästen! - von einer gewissen Wichtigkeit zu sein, blickt man mal auf die zahllosen Tipps, die gesucht werden.

    Ich hab gelesen, dass sich inzwischen Veranstalter mit dem Gedanken tragen, die Buchung bis zum Detail Wunschzimmer zu spezifizieren - was natürlich seinen Preis haben wird.

    Drum meine Frage @Alika:

    Hättet ihr das Wunschzimmer denn "gekauft" - also einen Aufpreis akzeptiert?

    "Stamm"gäste seid ihr ja offenbar nicht gewesen ...

    Zudem muss man m.E. auch differenzieren - wenn die Christa seit 10 Jahren im XY Club Urlaub macht, bekanntermaßen nicht mehr so gut zu Fuß ist und daher ein Zimmer in einer für sie günstigen Lage braucht, soll sie es haben!

    Sie kündigt ihr Eintreffen rechtzeitig an und der Planer wird sich alle Mühe geben, die gewünschten Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Was ist daran verkehrt?

    Wenn hingegen Suhrbiers vor ihrem ersten Urlaub im Club XY an die Gästebetreuung mailen, sie hätten gerne ein Zimmer mit bestimmten Eigenschaften, werden sie eine unverbindliche Antwort der Art "wir werden uns bemühen" bekommen. Sofern die mitgebrachte Wünschelrute dann eine Wasserader am Kopfende des Bettes nachweist, wird man sich "bemühen" einen geeigneten Raum zu finden. Gelingt das nicht, haben Suhrbiers eben Pech gehabt ...

    Für mich ist diese Zimmerwünscherei per se ein Unding, das nur unnütz Mühe macht und wahrlich kein auf Stammgastwünsche eingegrenztes Problem darstellt.

    Ich verfolge die Nachfragen nach bestimmten Zimmern innerhalb des Forums schon länger - es schwingt zumeist nicht nur Hoffnung darin, sondern ein gewisser Anspruch. Den kann man meiner Meinung nach nur dann haben, wenn man ihn auch bezahlt - i.e. bereit ist, einen evtl. Leerstand von 1-3 Tagen finanziell auszugleichen.

    Sofern man dazu erst einmal nicht bereit ist, sollte man die Dinge so nehmen wie sie sind.

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • Günter/HolidayCheck
    Dabei seit: 1092268800000
    Beiträge: 14941
    Administrator Zielexperte/in für: Fuerteventura
    geschrieben 1383128133000

    Nachsätzchen@Curi

    Das hier ist zunächst ein klassischer OT, lieber Curi

    Ausnahmen bestätigen die Regel mein Freund :p

    In den letzten zwei Jahren wars für die Hotels in Deinem Zielgebiet Ägypten sicher auch kein großes Problem das  für viele Gäste hinzukriegen.... :disappointed:

    Da ist die Türkei schon ne andere Hausnummer- die war die letzten Jahre oft ausgebucht.

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16138
    geschrieben 1383128220000

    Curi, eine Machbarkeit (egal ob vom Gast gewünscht oder vom Hotel eigenständig geleistet) ist natürlich nicht ausgeschlossen, hängt aber sicher auch von diversen Faktoren (Größe/Standort des Hotels, Gastfrequenz, Organisationsstand u.v.m.) ab.

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • vonschmeling
    Dabei seit: 1102896000000
    Beiträge: 43175
    geschrieben 1383128522000

    @Curi

    Ich hab in der Türkei eine ähnliche Erfahrung gemacht; bereits bei meinem zweiten Aufenthalt bekam ich ungefragt ein Zimmer in derselben Lage (Blick vom Bett auf´s Meer).

    Etliche Besuche später erfuhr ich den Grund:

    Eine Stranddisse in unmittelbarer Nähe beschallte die Zimmer bis in den frühen Morgen (was mich nicht gejuckt hat) - so war der Planer froh um jeden, der für den Blick auf´s Meer die Geräuschkulisse billigend inkauf nahm!

    Es "geht" zuweilen planerisch auch in der TR ... ;)

    (Übrigens handelt es sich um ein eher kleines Hotel mit einem hohen Stammgastanteil und sehr regelmässigen "Liegenkreisen" ...)

    Gras wächst nicht schneller wenn man dran zieht.
  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1383129177000

    Günter, so sehr OT war es ja nicht. Im übrigen bekam ich das Zimmer bereits vor der Revolution und zu Zeitpunkten, in denen die Anlage eine Auslastung von 98% bis Vollauslastung hatte.

    Ich empfand das als einen tollen Service von Seiten des Hotels.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!