• DerRumtreiber
    Dabei seit: 1407283200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1407338868000

    ;)

    Hallo, wir brauchen mal eure Hilfe!

    Wir haben etwas unkoordiniert unsere Reise nach Kalifornien gebucht und nun folgendes Problem.

    Eigentlich sind unsere Urlaubsreisen auf Abwechslung eingestimmt, das heißt: Wir mögen gerne mal Sehenswürdigkeiten einer Stadt, aber nach so drei Tagen genügt es dannauch. Dann können wir auch mal nen Tag am Strand, an einem netten Fluss oder nemSee chillen. Ja und dann kanns wieder los gehen um die Umgebung und das Land zuerkunden….und dann vielleicht mal was abenteuerliches/aktives… Rafting … Klettern…Bootstour..o. ä.

    Ja und jetzt kommen wir das erste Mal nach Kalifornien und haben keinen Schimmer davon, wie viel Zeit für welche Strecke eingeplant werden sollte. Kilometerangaben sind ja ein Anhaltspunkt, aber wer Serpentinen in den Bergen gefahren ist, weiß: Das hat nix zu sagen ;o).

    Jetzt haben wir uns eine Route, bzw. zwei Routen rausgesucht….Nur ist es schwierig hier ein wenig was mit „Wasser und mal baden“ einzubauen….Oder sollten wir wirklich diesmal besser komplett darauf verzichten und diesesbei unserem nächsten Europaurlaub nachholen?

    Es wäre es echt toll, wenn ihr uns zu unseren beiden Routenvorschlägen kurz eure Meinung sagen könnt (welche Sehenswürdigkeit bzw.Nationalpark könnte man auslassen, wo sollte man mehr Zeit verbringen oder waswäre noch ein super Tipp auf dieser Route). Wir sind keine ausgiebigen Wanderer,das heißt: Wir gehen gerne mal ne Tour von 10 Km, aber ein ganzer Tag braucht es nicht sein.

    Casinos, Glitzer und wo die Reichen leben oder ausgiebig und viel Zeit für "das große Essen" muss auch nicht sein…..

    Also wir haben 16 Tage Zeit und kommen vorher aus New York wo wir 4 Tage Sightseeing machen.

    Irgendwie neigen wir oft dazu viel zu viel in unser Programm zu basteln…. Aber zu wenig sollte auch nicht sein ;o)

    Route 1

    Ankunft und Abend in Las Vegas

    LV---- Zion NP

    Zion --Bryce Canyon

    Bryce Canyon-----Monument Valley

    Monument Valley--- Grand Canyon

    Grand Canyon

    Grand Canyon- joshua tree NP

    Joshua tree NP -- San Diego

    San Diego

    San Diego – San Luis-Obispo

    San Luis Obispo---Yosemite NP

    Yosemite NP

    Yosemite ----- Abends San Francisco 314km

    SF

    SF

    SF ---Nachmittags Abreise

     

     

    Route 2

    Tag: Ankunft und Abend in Las Vegas

    LV------über Zion NP zum Bryce Canyon

    Bryce Canyon---

    Bryce Canyon-----Arches NP

    Arches NP----Lake Powell

    Lake Powell –Monement Valley

    Monement Valley----Grand Canyon

    Grand Canyon

    Grand Canyon- Sequoia NP

    Sequoia----Kings Canyon NP---Yosemite NP

    Yosemite NP

    Yosemite NP------ San Francisco

    SF

    SF

    SF Nachmittags Abreise

     

    Vielen Dank für eure Meinungen!

  • Treplow
    Dabei seit: 1380412800000
    Beiträge: 661
    geschrieben 1407387900000

    Wann soll das Alles geschehen? Nicjt alle Nationalparks sind zu jeder Hahreszeit zu empfhelen.

    Wie viele Personen seid Ihr? Habt Ihr so eine Schaetzung wiviel Ihr pro Tag ausgeben wollt, einschl. Unterkunft, Essen und Leihwagen? Diese Frage nur, weill ich den Eindruck habe, dass Die Westkueste fuer Euch Neuland ist.

    Verstehe ich richtig, dass Ihr schon von Deutschland bis nach Las Vegas (mit Stop in New York()  und von San  Francisco zurueck nach Deutschland gebucht habt (Gabelflug)? 

    Diese Frage nur um zu wikssen, wieviel "Wiggle Room" (dafuer mir faellt keine gute deutsche Uebetrsetzung ein)  in Euren Plaenen Platz hat. Z.B.: Wenn New York - Las Vegas - San Francisco noch nicht gebucht ist, dann koennte ich mir eine Reiseroute vorstellen, die keine Wiederholungsstrecken hat.

    treplow
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1407403694000

    Vielleicht kann ein Admi mal den "Text reparieren" also zusammenschreiben, es ist so furchtbar schlecht zu lesen da so viele Leerzeilen vorhanden sind.

    Es wäre gut zu wissen zu welcher Jahreszeit ihr plant.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • DerRumtreiber
    Dabei seit: 1407283200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1407440493000

    Also wir sind zu zweit und unsere Reise geht am 1. Sept. los !

    Wir fliegen nach new york und dann am 5. nach las vegas.

    Zurück gehts am 20. Sept. von San Francisco. Das sind schon mal die Fix-Punkte....

    Normalerweise reisen wir viel durch Asien im Low Budget Bereich. Diesmal hats uns wegen, nur der Möglichkeit im Sept. Urlaub zu bekommen und dem doch etwas schlechteren Wetter im asiatischen Bereich, in diese Richtung gezogen. 

    Las Vegas hatten wir gebucht, weil hier nicht die hohen Einwegmieten für den Leihwagen drauf kommen. Aber irgendwie nicht ganz durchdacht.... aber nun ists zu spät. Müssen jetzt das beste daraus machen.....

  • DerRumtreiber
    Dabei seit: 1407283200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1407775161000

    Weil wir uns für diese Reise doch etwas spontan entschieden haben, sind nun die Preise für die Unterkünfte mächtig hoch und da unser Budget dadurch gesprengt werden würde, haben wir uns dazu entschieden unsere Campingausrüstung aus dem Keller zu holen und einen Koffer damit zu packen.

     

    Jetzt hat sich unsere Route auch etwas geändert.

    Wir werden wohl San Diego, den Joshua Tree und die schöne Küstenstraße raus lassen  *Schade*  :o(

    Irgendwie solls ja auch noch zum genießen sein und nicht nurt zum Sprit vergeigen!!!

    Flüge NY-LV und von SF nach Deutschland zurück sind Fix.

     

    1. New York -Ankunft am Nachmittag

    2. NY

    3. NY

    4. NY

    5. NY---Weiterflug nach Las Vegas Ankunft am Mittag

    6. LV------Grand Canyon South Point

    7. Camping im Grand Canyon NP- Lake Powell (Page)

    8. Lake Powell - Monumen tValley

    9. Monument Valley— Arches NP

    10. Arches NP – Bryce NP (Camping)

    11. Bryce NP (Camping)

    12. Bryce NP- LV

    13. LV zum Death Valley

    14. Death-Valley über Tioga Pass--Yosemite NP (Camping)

    15. Yosemite NP (Camping)

    16. Yosemite NP (Camping)

    17. Yosemite- San Francisco

    18. SF

    19. SF

    20. SF Abflug am Nachmittag

     

     

    Nun hätten wir noch ein paar Fragen und freuen uns über Tipps und Anregungen auf unserer Route.

    Vielleicht ein Paar besondere Punkte oder zusätzlich Schlenker!

     

    Den Tag 16. haben wir noch nicht verplant, das heißt es kann irgendwo noch ein Tag mit eingebaut werden (habt ihr ne Idee)

     

    Was meint ihr zum Lake Powell weg lassen oder mit einbauen,

    Arches NP weglassen oder mit einbauen

    Death Valley ist das dort nicht extrem heiß--- lieber weg lassen?

    Sequoia NP und Kings Canyon ???

     

    Falls jemand Erfahrung mit den Campingplätzen hat, wären wir hier für Tipps sehr dankbar.

     

    Na denn…wir freuen uns auf eure Meinung und erst mal vielen lieben Dank für die bisherigen tollen Informationen und die Hilfe.

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1280
    geschrieben 1407777192000

    Hast du denn mal geprüft, ob es auf den Campingplätzen überhaupt noch Verfügbarkeiten gibt? Ich bin kein Camper, aber man hört oft die Aussage, dass zumindest die Plätze in Nationalparks oder in der Nähe schnell ausgebucht sind.

  • DerRumtreiber
    Dabei seit: 1407283200000
    Beiträge: 7
    geschrieben 1407781406000

    Jupps, alles schon abgecheckt.

    Natürlich ist nicht jeder Campingplatz frei. Die Besten sind schon ausgebucht, aber im Grand Canyon, Bryce NP und im Yosemite NP ist noch auf einigen etwas frei frei :o)

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1280
    geschrieben 1407783428000

    Das überrascht mich zwar, aber dann wollen wir mal loslegen. :D

    1. Die Zeit in Las Vegas ist natürlich sehr knapp bemessen, vor allem, wenn ihr noch nie da wart.

    2. Was meinst du mit Grand Canyon South Point? Den South Rim?

    3. Die Zeit in Page wäre mir zu knapp. Ideal wäre ein voller Tag für den Erstbesuch (Horseshoe Bend, Antelope Canyon, Bootstour auf dem Lake Powell).

    4. Die Zeit in Moab ist viel zu knapp. Für den Arches braucht man einen vollen Tag und dann wart ihr noch nicht im Canyonlands Nationalpark und nicht im Dead Horse Point State Park. Ideal für Moab sind 3 Nächte.

    5. Die Strecke von Moab bis Bryce ist schon sehr weit. Da liegen so viele tolle Sachen auf dem Weg, für die ihr keine Zeit haben werdet.

    6. Spart euch die Übernachtung in Las Vegas und fahrt in einem Rutsch vom Bryce bis zum Death Valley

    Ein kleiner Gegenvorschlag:

    Lasst den ganzen Schlenker zum Monument Valley und nach Moab weg und konzentriert euch auf den Grand Canyon, Page, Bryce Canyon, Zion und Valley of Fire und spendiert Las Vegas noch einen Tag.

    Im Death Valley wird's sicher ordentlich heiß werden, aber das würde ich auf keinen Fall weglassen. Sequoia und/oder Kings Canyon passen beim besten Willen nicht mehr rein.

    Viele Grüße!

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1280
    geschrieben 1407832438000

    Ich bin noch mal in mich gegangen und habe mal eine alternative Route gebastelt. Unternehmungen stehen dabei. Wo es Sinn macht, habe ich den Link zu meinen Fotos eingefügt, damit du dir eine bessere Vorstellung machen kannst.

    5. Ankunft in Las Vegas

    6. Las Vegas

    7. Fahrt über Hoover Damm zum Grand Canyon South Rim (wenn ihr noch Lust und Zeit habt, könnt ihr euch unterwegs Nelson Ghost Town ansehen, hier meine Bilder)

    8. Morgens Sonnenaufgang am Grand Canyon, dann Fahrt nach Page, unterwegs könnt ihr euch bei Tuba City die Dinospuren ansehen

    9. Page; Horseshoe Bend als Erstes am Morgen, dann einen der beiden Antelope Canyons, am Nachmittag dann Bootstour auf dem Lake Powell (hier meine Bilder) und / oder die Toadstool Hoodoos besuchen (meine Bilder)

    10. Fahrt zum Bryce Canyon, unterwegs könnt ihr das Kanab Movie Museum besuchen (meine Bilder) und den Coral Pink Sand Dunes State Park (meine Bilder); auch die Toadstool Hoodoos könntet ihr noch an diesem Tag besuchen.

    11. Bryce Canyon; Navajo und Queens Garden Loop laufen, ggf. noch den Peek-a-boo Trail laufen, danach View Point Hopping.

    12. Fahrt zum Zion; hier je nach dem wie fit ihr seid, zum Angel's Landing laufen oder Hidden Canyon - es gibt zig Wandermöglichkeiten im Park. Am Nachmittag könnt ihr auch hier View Point Hopping machen (teilweise nur mit Shuttle möglich)

    13. Fahrt zum Valley of Fire, Übernachtung z. B. in Overton (oder je nach dem, wo es noch freie Campingplätze gibt)

    14. Fahrt zum Death Valley, unterwegs könnt ihr die Ghost Town Rhyolite besuchen (meine Bilder von Rhyolite und hier vom Death Valley)

    15. Fahrt über Mono Lake (Bilder), ggf. Bodie (Bilder) und über den Tiogapass (Bilder) zum Yosemite Nationalpark

    16. Yosemite Nationalpark

    17. Fahrt nach San Francisco

    18. & 19. San Francisco

    20. Rückflug

    So wäre es viel runder und ihr hättet Zeit für die einzelnen Attraktionen und hättet noch Zeit, unterwegs was zu unternehmen.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1407864941000

    Hallo,

    die Zeit ist echt knapp und ich kann mich nur anschließen Moab und das Monument Valley zu streichen. Das könntet ihr mit mehr Zeit oder einem anderen Bereich wir Scottsdale und vielleicht mal Palm Springs machen.

    Die Tour von MsCr. ist sehr gut und sehr durchdacht, so könnte ich es mir auch vorstelln.

    Ich denke auch bei der vorgegebenen Zeit ist weniger mehr. Auch wenn es schwer fällt.

    LG

    Bine

    ..Bodie ist sehenswert, aber auch sehr zeitintensiv über die Schotterpiste

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!