• Elisabeth & Christian
    Dabei seit: 1309392000000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1326888561000

    Hallo zusammen,

     

    wir werden von 06.03. – 24.03.2012 eine geführte Ost- Westbusrundreise in Amerika machen! Unser Reiseveranstalter ist FTI.

     

    ALLGEMEINES

    Hier schonmal unser Reiseablauf (Wir haben die Reise im Reisebüro überFTI gebucht - Diese Rundreise ist auch detailliert im aktuellen Winter Katalogvon FTI auf Seite 30/31) New York City - New Jersey - Niagara Falls & Toronto -Washington D.C. - Philadelphia - New York City – FLUG – Los Angeles – CalicoGhost Town / LaughlinRoute 66Grand Canyon – Lake Powel/Bryce Canyon/ZionNationalpark – Las VegasFresno – Yosemite Nationalpark – San Francisco

    • Was müssen wir zu dieser Jahreszeit alles an Kleidung mitnehmen? (Ich denke, dass es in New York noch recht kalt sein wird und dass es in Las Vegas oder Los Angeles relativ warm sein wird, stimmt das so???
    • Was sollten wir grundlegend beachten? Was sollen wir in unserer Freizeit unbedingt machen?
    • Gibt es irgendwelche Tipps, Hinweise,... die wir als USA-Neulinge unbedingt beachten müssen?

     

    FTI

    Hat von euch schon mal jemand eine Amerika Rundreise mit FTI gemacht?

    • Wie sind eure Erfahrungen mit FTI? Im Internet findet man eigentlich nur schlechte Bewertungen
    • Wisst ihr vll. welche fakultative Ausflüge man buchen kann? Von FTI haben wir bisher leider noch keine Info dazu bekommen!

     

     

    FLUG

    Wir fliegen von München mit Lufthansa. Auch hierzu findet man im Internet eigentlich nur schlechte Bewertungen.

    • Ist von euch schon mal jemand mit der Lufthansa in die USA geflogen?
    • Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?
    • Wie sind die Kontrollen am Flughafen?

     

    Wir würden uns sehr freuen wenn ihr unshelfen könntet. Vll. Fallen mir ja noch ein paar Fragen ein, die Stelle ich dann einfach später.

     

    Dankeschön

    Elisabeth und Christian

  • Schneeflocke79NRW
    Dabei seit: 1206316800000
    Beiträge: 180
    geschrieben 1326888829000

    Hallo,

     

    ich kenne eine Internetseite von Privatleuten, die genau die Tour u. a. 2009 schon mit FTI gemacht haben. Die können Dir auch hilfreiche Tips geben.

     

    (Ich weiß aber nicht, ob ich die Adresse hier verlinken kann.)

     

    Melde mich per PN.

     

    Gruß

    Schneeflocke

  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1326891682000

    Ich kann leider immer nur wieder mit dem Kopf schütteln was die Reiseveranstater

    da an Touren anbieten...Ihr habt für diese " Hammertour" noch nicht mal 3 Wochen

    Zeit.

    Selbst die Ziele an der Westküste in 2,5 Wochen halbwegs sinnig zu schaffen ist schon

    eine Herausforderung...

     

    Mich wundern viele der sehr schlechten Bewertungen über die Veranstalter ehrlich gesagt überhaupt nicht.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
  • FrauM134
    Dabei seit: 1273190400000
    Beiträge: 258
    geschrieben 1326892763000

    Hallo Elisabeth und Christian,

     

    Sorry, wenn das jetzt ein bischen krass rüberkommt:

     

    Ihr solltet auf jeden Fall mit FTI über eine alternativ Route im Westen sprechen.

    Im schlimmsten Fall kann es Euch passieren, dass ihr weder an den Grand Canyon noch an den Bryce / Zion kommt.

    Kleidung: auf jeden Fall Winterjacke ! selbst in LV kann es im März *** kalt sein

     

    Dann fällt mir noch eine Frage auf:

    fakultative Ausflüge ? Habt ihr euch wirklich richtig mit dem beschäftigt, was ihr da gebucht habt ? Die ganze Tour ist ein einziger geführter Ausflug, da bleibt bestimmt keine Zeit für Individuelles...

    Du fragst, was ihr in Eurer Freizeit unbedingt machen solltet. Dazu müsstest Du die Route schon mal etwas genauer einstellen. Z.B. Tag 1... Tag 2 ...

    Oder zum. die Tage an denen ihr Freizeit habt...

     

    VG

    FrauM.

     

     

     

    tell me nothing from the horse
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1326894805000

    Hallo Elisabeth und Christian,

    also ich würde ja auch immer eine individuell gestaltete Rundreise in den USA empfehlen, das Land eignet sich wunderbar dafür.

    Allerdings war meine allererste Reise in die USA eine sehr ähnliche wie Eure, das ist inzwischen allerdings auch schon fast 25 Jahre her. Für eine Einsteigerreise finde ich es gar nicht sooo schlecht, man sieht einfach sehr viel, ohne dass man sich um die Details selbst kümmern muß. Einen guten Eindruck der verschiedenen Sehenswürdigkeiten werdet Ihr bestimmt bekommen, anschließend "müßt" Ihr aber viele Male noch einmal hinreisen, um das Land wirklich kennenzulernen ;)

     

    Wie meine Vorschreiber auch schon geschrieben haben, die Reise wird stressig, mit viel Freizeit oder eigenen Gestaltungsmöglichkeiten werdet Ihr nicht rechnen können. Ich vermute, die Abfahrt wird morgens um 8h sein, Ankunft abends in der nächsten Unterkunft bestimmt nicht vor 18h. Außerdem ist die Jahreszeit nicht ideal, aber ich glaube schon, dass Ihr überall durchkommt, auch, falls es mal schneien sollte.

    Warme Kleidung gehört unbedingt ins Gepäck, natürlich gute Wanderschuhe, auch wenn Ihr nur zu einzelnen Ausssichtspunkten geht. T-Shirts sollte man trotzdem auch mitnehmen!

     

    Am Grand Canyon wird Euch bestimmt von der Reiseleitung ein Heliflug vorgeschlagen, das würde ich machen, auch wenn es kein billiges Vergnügen ist.

     

    Trotz Kälte außerhalb sind die Innenräume häufig klimatisiert und es zieht, auch in den Bussen. Da muß man unbedingt vorsorgen, sonst seid Ihr die ganze Zeit erkältet.

     

    Für allgemeine Infos z.B. bezgl. Stromversorgung usw. findet man hier schon sehr viele im Forum und in den Reisetipps, ein Reiseführer wäre sicherlich auch nicht schlecht, wenn Ihr noch gar keine Ahnung habt, was Euch sonst noch erwartet.

  • Elisabeth & Christian
    Dabei seit: 1309392000000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1326898281000

    Hallo Nochmal,

     

    @Schneeflocke, vielen Dank für die Tolle Internetseite!!!

    Die ist wirklich sehr hilfreich! Es handelt sich tatsächlich um exact die gleiche Reise!

    Die Verfasser der Internetseite haben auch immer wieder die gute Organisation seitens FTI gelobt.

     

    Uns ist schon klar, dass das kein Erholungsurlaub sein wird, und dass das alles sehr stressig werden wird, aber ich glaube wir sehen auf dieser Reise, die Wichtigsten Ziele im Osten und im Westen. Wenn es uns an manchen Orten besonders gut gefällt, wollen wir in den nächsten Jahren nochmal dort hin!

     

    Letztendlich muss doch jeder selbst wissen, was er machen will, und ob diese Reise die richtige Reise ist! Natürlich gibt es immer Kritikpunkte,...

     

     

    Wir haben uns sehr lange damit beschäftigt, welche Reise wir machen wollen und haben uns aufgrund von verschiedenen Aspekten für diese Reise entschieden!

    Mit fakultativen Ausflügen meine ich Ausflüge, die man in den Städten noch buchen kann. (Helikopterrundflug, Ausflug zum CN-Tower, Besuch eines Restaurantes an den Niagarafällen,...)

     

     

    Viele Grüße

    Elisabeth & Christian

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27410
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1326904595000

    @Elisabeth & Christian,

    ich denke das ihr die richtige Einstellung zu dieser Reise mitbringt. Ich kenne auch Freunde die eine geführte Tour durch den Westen der USA gemacht haben und auch begeistert zurück kamen.

    Die Bedenken der User hier, sind auch nicht grundsätzlich gegen die geführten Touren, sondern gegen den "Umfang der Reise" in so kurzer Zeit.

    Ich persönlich denke auch, wenn man so eine Reise machen möchte, aus welchen Gründen immer, ist dies absolut o.k. Ich hätte mich dann aber für eine Region z.B. für den Westen entschieden und dort die Zeit dann zur Verfügung gehabt.

    Aber, wie alles im Leben, ist es eine persönliche Entscheidung und wie du schon schreibst, wenn es euch gefällt dann fahrt ihr vielleicht wieder hin. Bisher kenn ich noch Niemanden, den das Land nicht begeistert hat :D .

    Wenn es euch möglich solltet ihr auf jeden Fall den Heliflug über dem Grand Canyon machen. Wir haben ihn im Juli gemacht, direkt ab Tusayan da ist der Heliport. Es war ein absolutes Highlight. Wenn es dich interessiert hier ist mein Reisetipp dazu.

     

    Schönen Urlaub

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Elisabeth & Christian
    Dabei seit: 1309392000000
    Beiträge: 22
    geschrieben 1326906788000

    @Lind-24

    Vielen Dank für deinen Beitrag.

    Ich hoffe auch dass wir im März den Heli-Flug machen können.

     

    Mir ist klar, dass die Reise sehr umfangreich und anstrengend sein wird, das wussten wir aber schon bevor wir diese Reise gebucht haben. Wir wollen uns jetzt erst mal beide Seiten ansehen und dann vll. entscheiden, welche Seite uns besser gefällt. Vll. machen wir ja dann später mal eine Reise in den Westen bzw. in den Osten.

     

    Wie auch immer, es würde mich freuen, wenn noch mehr ihre Erfahrungen aufschreiben würden.

     

    Vielen Dank

    Elisabeth

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2758
    geschrieben 1326916042000

    Hi Elisabeth,

    ich versuche mal ein paar Antworten:

    Was müssen wir zu dieser Jahreszeit alles an Kleidung mitnehmen? (Ich denke, dass es in New York noch recht kalt sein wird und dass es in Las Vegas oder Los Angeles relativ warm sein wird, stimmt das so???

    So dürfte es sein. Im März ist es auch an den hochgelegenen Canyons wie Grand Canyon und Bryce Canyon noch ziemlich kalt. Ihr werdet je nach Fahrtroute Schnee sehen.

    • Was sollten wir grundlegend beachten? Was sollen wir in unserer Freizeit unbedingt machen?

    Das von euch genannte Restaurant an den Niagara-Fällen dürfte wohl das Drehrestaurant in dem Turm auf der kanadischen Seite sein. Wenn es ein Abendessen ist, lohnt es sich, weil der Blick über die farbig beleuchteten Fälle toll ist. Ihr werdet wenig Freizeit haben, vielleicht einen Nachmittag in Washington. Dann könnt ihr je nach Interesse in die Smithsonian Museen an der National Mall. Mein Favorit: Das National Air and Space Museum.

    Oder ihr geht zum Weißen Haus, dann zum Washington Monument (der riesige Obelisk) und von dort rechts am "Reflecting Pool" lang zum Vietnam Memorial und zum Lincoln Memorial.

    • Gibt es irgendwelche Tipps, Hinweise,... die wir als USA-Neulinge unbedingt beachten müssen?

    Ihr werdet nur selten Restaurants selbst wählen können, und dann seid ihr auch nicht mobil. Macht das Beste draus.

    Nehmt etwa 100 $ pro Person und Woche mit, in kleinen Scheinen (max. 20er). Vielleicht etwas weniger, weil ihr ja alles organisiert bekommt. Sonst noch zwei Kreditkarten. Das reicht.

    • Ist von euch schon mal jemand mit der Lufthansa in die USA geflogen?
    • Ja, oft, aus Kostengründen gebucht als United.

    • Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht?

    Das Entertainment ist relativ schlecht. Die Lufthansa stellt erst jetzt langsam auf Bildschirme im Sitz um. Sonst nicht besser oder schlechter als andere Linienflüge.

    • Wie sind die Kontrollen am Flughafen?

    Wir fanden München angenehm. Das Kontrollpersonal dort empfanden wir als doppelt so schnell wie in Frankfurt und etwa halb so schnell wie in Berlin Tegel. Also okay.

    Stellt sicher, dass euer Reisebüro ESTA und APIS für euch macht.

    Habt ihr noch Fragen?

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • Stueppi
    Dabei seit: 1182470400000
    Beiträge: 3272
    geschrieben 1326918133000

    Stell doch mal ein wieviel Zeit Ihr wo zur freien Verfügung habt, zumindest lt. Prgramm.

    Wie ich FTI und Konsorten kenne haben die sicherlich für jede freie Minute einen völlig überteuerten fakultativen "Ausflug" parat.

    Wenn Ihr das halbwegs einschätzen könnt mit der Zeit könnt Ihr das je nach Ort auch selber planen.

    Wieviel Zeit habt Ihr z.B. in Toronto? Den CN Tower könnt Ihr selbst besuchen, ebenso die

    Toronto Islands (kleines Beispiel, das Übersetzen hat an die 9 Dollar gekostet, die kleinen

    Inseln lassen sich prima selbst erkunden. Da lernen wir ein Pärchen kennen, dass für diesen

    "Ausflug" über Meiers 45 Dollar bezahlt hat! Wofür?????? ). Selbiges an den Niagara Fällen -

    Maid of the Mist Tour, mit geführtem Spatziergang zwischen den American und Horseshoe

    Falls 60 Dollar. Entschuldigung, aber bei sowas geht mir die Galle hoch!!!!

    Lasst Euch da bloß nicht veräppeln!

     

    Wie gesagt - ein paar nähere Infos und es kommt sicherlich noch der ein oder andere Tipp.

    Alles was ich mir wünschte war nach Afrika zurück zu kommen. Wir hatten es noch nicht einmal verlassen, und doch war ich wenn ich nachts wach lag und lauschte schon heimwehkrank - E.Hemingway-
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!