• Grannys
    Dabei seit: 1444867200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1444899470000

    Hallo ihr Lieben,

    wir planen eine Rundreise im Westen (san francisco, la, lasvegas) und würden das gerne mit dem Wohnmobil machen.

    Hat da jemand Erfahrung ?

    Wo kann man damit überall parken ? Oder ist das eher kompliziert damit ?

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1444908089000

    Hallo Grannys und Willkommen hier im Forum  :D Wir haben einige Touren im Westen der USA gemacht, allerdings immer mit Mietwagen z.B. bequemem SUV und dann in Hotels oder Motels geschlafen. 

    Während der letzten Tous um Vegas rum Richtung Monument Valley, haben wir schon einige Wohnmobile gesehen. Das ist ja auch viel Platz auf den Straßen und N.P. allerdings stelle ich es mir in den Straßen von S.F. schon schwieiriger damit vor. Auch in Las Vegas würde ich immer zueinemHotel direkt am Strip raten als irgendwo abseits auf den Plätzen zu stehen. Allerdings kann auch nicht von eigenen Reisen mit dem Wohnmobil berichten, da wir es noch nie gemacht haben. 

    Zu welcher Jahreszeit wollt ihr denn verreisen und wie lange wollte ihr bleiben?

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Grannys
    Dabei seit: 1444867200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1444917856000

    Wir wollen im Mai fliegen und 2 bis 3 Wochen bleiben.

    Meine Befürchtung ist eben, dass wir dann mit dem Wohnnmobil bei Sehenswürdigkeiten oder beim Seaworld nicht parken können ???

    Warscheinlich sind wir mit einem Mietauto und Hotels/Motels günstiger und ungebundener ?

    Welche Nationalparks sollten wir denn unbedingt anssehen ? Wir fliegen mit einem 5 Jährigen, also unsere Rundreise sollte eher "kindgerecht" sein.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27415
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1448877655000

    Hallo Grannys,

    wir waren mit unseren Kindern auch in USA als sie klein waren (mit dem 4 1/2 jährigen in N.Y. und Chicago, im Westen der USA als die Kinder 8 u.12 waren und danach auch wieder)

    Ich habe persönliche keine Erfahrungen mit Wohnmobilen. 

    Die Motels haben für mich klar den Vorteil, das du mit dem Kind nachmittags ankommen kannst und dort noch in den Pool gehst. 2-3 Ü an einem Ort ineinem Motel verbringst, ihr kennt euch dann dort schon aus. Könnt in der Regel wie z.B. im Best Western dort auch frühstücken. Habt meistens 2 Doppelbettel im Zimmer und zahlt nur den Zimmerpreis 1 x.

    Die 2- 3 Wochen sind schon eine enorme Spanne im Zeitraum vor Ort um Vorschläge machen zu können. Je länger je besser  ;)

    Ich würde mir mal einige Tipp hier in den bereits geplanten Touren horen und mit durchlesen. Für Kinder finde ich natürlich wie du geschrieben hast Seaworld Pflicht, das haben wir auch bereits 2 x gemacht. 

    Parks mit den riesigen Bäumen wie im Muir Wood oberhalb von S.F. fanden unsere auch total beeindruckend. In Vegas unbedingt ein Hotel am strip nehmen und abends auch mal den Bus nutzen. Die Wege sind so weit. 

    Der Heliflug am Grand Canyon wäre sicher auch etwas besonders und ist wahnsinnig beeindruckend. 

    Es kommt halt drauf an was euch auch selbst interessiert. In den N.P. würde ich immer mind. 2 Ü bleiben, dann habt ihr einen kompl. Tag vor Ort und in den Städten mind. 3 Ü.

    LG

    Bine

    Vielleicht können die Admis den Thread ins USA Forum verschieben, da es ja nicht nur S.F.betrifft. Dann kommen vielleicht auch noch mehr Tipps dazu.

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!