• isset
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1410604854000

    Hallo zusammen,

    ich plane gerade für nächstes Jahr eine Reise im Juni (von 1.6-24.6 2015) in die USA.

    Wir sind insgesamt 5 Leute. Da keiner von uns bereits Urlaub in der USA gemacht hat hoffe ich das uns hier ein bisschen weitergeholfen wird.

    Also folgendes ist geplant bzw wurde bereits wegen Flug und Hotel/Appartment herausgesucht.

    Tag 1- Tag 5 New York ---> hier hab ich von einen Arbeitskollegen einen Tipp für ein Hotel nähe Central Park bekommen --->http://www.nyc-bnb.com/new-york-city-bed-and-breakfast-rooms

     

    Danach solls weiter nach Florida gehen ---- > wir dachten uns nach wahrscheinlich sehr stressigen Tagen ein paar Tage am Strand zu chillen

    Also Tag 6 - Tag 10 -----> Key West oder Miami Beach. Da wir ja zu 5 sind, habt ihr da vielleicht ein Appartment oder ein Hotel das ihr hier weiterempfehlen könntet?

    Tag 11 - 15 ---> sollte es dann Richtung Orlando gehen --- > ein paar Sehenswürdigkeiten anschauen, Bekannte besuchen ---> sind hier 5 Tage zu viel?

    Sonst wäre ein Besuch in New Orleans auch noch ganz nett :)

    Tag 16 - 21 ---> 5 tägige Kreuzfahrt von Miami auf die Bahamas (hier wäre es super wenn Ihr vielleicht bereits eine Kreuzfahrt von Miami auf die Karibik gemacht habt hier was zu empfehlen) max. 7 Tage darf die Dauer halt sein.

    Die restlichen Tag bis zum Abflug würden wir dann wieder in New York verbringen :)

    Vielen Dank :)

  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1410618887000

    Hallo isset,

    also mir ist Eure bisherige Planung zu viel "Hin- und her-Gespringe". Die ganzen Flüge und Transfers kosten Zeit und Geld, da geht schon ganz schön was verloren.

    Wenn Du z.B. schreibst, Tag 1-5 New York, dann bedeutet das ja, dass Ihr dort nur 3 Tage habt, denn Tag 1 ist ja Anreise und Tag 5 Weiterflug...

    Ich würde den gesamten New York- Aufenthalt an den Anfang legen und dann ab Miami möglichst nonstop zurückfliegen, der Gabelflug ist zwar teurer, aber so, wie Ihr es momentan plant, würde ich es nicht machen.

    Außerdem wäre es sinnvoll, ab New York zuerst nach Orlando zu fliegen und danach nach Miami weiterzufahren, sonst müßt Ihr diese Strecke, die ja auch nicht gerade kurz ist, ja 2x fahren...

    Auch in Orlando habt Ihr nach bisheriger Planung ja keine 5, sondern nur 3 volle Tage zur Verfügung, was meiner Meinung nach okay ist, dann könnt Ihr die für Euch interessantesten Vergnügungsparks anschauen. Auf der Weiterfahrt solltet Ihr mM nach aber noch zum Kenndy Space Center, danach wäre eine Zwischenübernachtung an der Küste sinnvoll, bevor es nach Miami weitergeht.

    Zu der Kreuzfahrt werden sich sicherlich noch einige melden, die dies schon gemacht haben.

    New Orleans würde ich streichen, das wird einfach zu viel des Guten, dafür ist im Prinzip auch keine Zeit und weitere Inlandsflüge wären zudem notwendig.

    Übrigens seid Ihr während der Hurrikansaison in Florida...

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27476
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1410633849000

    Dem Posting von Susanne kann ich mir nur anschließen. Ich würde auch nach N.Y. fliegen, dort 4-6 Tage verbringen, dann runter nach Orlando fliegen mit dem mietwagen das in Florida sehen wollen, was ihr euch vorstellt und dann ab Miami eine Kreuzfahrt machen.

    Wir haben im Febr. 2014 mit der Norwegian Sky die 4 Tages KF zu den Bahamas gemacht. Fotos und BW dazu findest du in meinem Profil. Beim nächsten Mal würde ich 1 Ü verlängern und Key West mit reinnehmen. Dann spart man sich die Fahrt über die Keys. Die ist zwar schön, aber nicht spektakulär wie man es sich vorstellt. Das Schiff legt direkt am Mallory Square an, das hätte uns auch sehr gut gefallen. 

    Ab Miami würde ich dann zurück fliegen, New Orleans gehört für mich dann auch in einen anderen Urlaub.

    LG

    Bine

    ...man unterschätzt einfach die Entfernungen und alles kann man eh nicht sehen. Wenn euch der "Virus" gepackt hat, kommt ihr eh wieder  ;)

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • jo-joma
    Dabei seit: 1126828800000
    Beiträge: 2959
    geschrieben 1410634188000

    Volle Zustimmung zum Beitrag von "Lind24"!

    Wollte fast genau das Gleiche schreiben.... ;)

    Bis auf die Kurzkreuzfahrten.

    Wir machen immer "lange Cruises" von Florida aus.

    Gruß, Jo.-

    der für nächstes Jahr wieder was Ähnliches geplant hat- allerdings

    von Kanada aus.....

    Past cruises: HCL, AIDA, QM2 u. QVictoria, NCL, Royal Caribbean, Carnival, Princess, Costa, Celebrity, MSC *** so far cruises in 2018/2019: NCL, Cunard, Royal Caribbean, Cunard***
  • Blausumsi84
    Dabei seit: 1337644800000
    Beiträge: 33
    geschrieben 1410634286000

    Hallo isset...bezüglich der Kreuzfahrt.

    Also wir haben damals eine 2wöchige kreuzfahrt von miami gemacht mit MSC schiff divina. Die routen waren : Miami, Sint Maarten, Puerto Rico und Bahamas Great Stirrup Cay,retour Miami und 2 wochenroute, Jamaika, Grand Cayman, Mexico und wieder Great Stirrup Cay aber aufgrund der unruhigen See konnten wor Great Stirrup Cay nicht anfahren(wird getendert,sicherheit geht vor) deshalb fuhren wir nach Nassau - Bahamas,dann wieder retour nach Miami. Schaut einfach mal auf die MSC seite, da könnt ihr schaun ob genau zu der zeit die Divina da unterwegs ist. Also wir waren begeistert.

    Viel Spass Blausumsi

    MSC Divina, Radiance of the Seas, Celebrity Summit; Pride of America
  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1410709835000

    Zum Thema Kreuzfahrt:

    RCI, NCL, Carnival bieten alle 3 und 4 Nächte Kreuzfahrten mit Abfahrt Freitag (3) und Montag (4) Nächte an. Daneben gibt es auch Wochenfahrten (7 Nächte) von MSC mit der Divina oder NCL mit der Getaway und anderen.

    Kommt halt darauf an, was ihr genau machen wollt und wie lange.

    Wir sind gerade zurück aus den USA und hatten ua. eine 4 Nächte Kreuzfahrt mit der Majesty of the Seas (Nassau - Privatinsel CocoCay - Key West) gemacht. Dann 3 Tage Shopping und mit der Oasis of the Seas zurück nach Europa.

    Gruß

    Carmen

  • Gunnar1234
    Dabei seit: 1217894400000
    Beiträge: 2832
    geschrieben 1410716734000

    Ich würde die Tour auch - wie von Susanne und Bine vorgeschlagen - umstellen. Also New York - Orlando - Miami Das könnte dann in etwa so aussehen (nur als Anregung ) :

    1.6. Anreise nach New York, dort 6 ÜN (= fünf Tage, oder nur 5 ÜN? )

    7.6. Flug nach Orlando, dort 6 ÜN (= fünf Tage)

    13.6. Fahrt nach Miami Beach, 2 ÜN

    15.6. Norwegian Sky Bahamas-Kreuzfahrt 4 ÜN

    19.6. Ausschiffung, Miami 2 ÜN

    21.6. Fahrt nach Key West (das wäre natürlich besser nach der Kreuzfahrt, aber freitags und samstags muss man mit enormem Stau auf der Strecke nach Key West rechnen! ) 2 ÜN

    23.6. Rückfahrt nach Miami 1 ÜN

    24.6. Rückflug

    Überlegt euch, ob ihr Key West nicht weglassen wollt.

    In Orlando gibt es keine Sehenswürdigkeiten außer den Vergnügungsparks. Und ein Ausflug zum Kennedy Space Center. Für mich sind fünf Tage dort das Minimum!

    Hier meine ausführliche Bewertung der Kreuzfahrt mit weiteren Tipps:

    Norwegian Sky 4 ÜN Bahamas

    Von mir eingefügte Links sind ausdrücklich bezeichnet. Alle anderen Links sind von HC eingefügt.
  • isset
    Dabei seit: 1182124800000
    Beiträge: 32
    geschrieben 1410809730000

    also erstmals danke für die vielen Antworten. :)

    @Gunnar1234

    Ja wir dachten auch schon daran das wir als Erstes nach Orlando fliegen und von dort mit dem Auto weiter nach Miami.

    Danke für dein Vorschlag werd das mal unserer Gruppe so präsentieren :)

    @Susanne xyz

    hehe, ja da hast du Recht. Wie auch Gunnar1234 geschrieben hat.

    Hurrikansaison schon im Juni? :shock1:

    Macht es dann überhaupt Sinn auch noch mit nen Kreuzfahrtsschiff den Stürmen entgegen zu fahren?! :frowning:

  • steamboats
    Dabei seit: 1262131200000
    Beiträge: 3532
    geschrieben 1410857108000

    isset,

    ein Schiff fährt nicht in die Hurricanes, sondern umfährt diese soweit möglich.

    Wir waren gerade drüben und während unserer Abreise formierte sich Hurricane Cristobal über den Bahamas. Am Tag vor der Einschiffung musste die Oasis beispielsweise Nassau ausfallen lassen als Hafenstopp. Andere Schiffe konnten an diesem Tag die Privatinseln der Reedereien auf den Bahamas nicht anfahren. Bei uns war es am ersten Abend noch etwas schaukelig (nun denn, der Dining Room war dafür etwas leerer :laughing: ). Aber wir hatten keinen Ausfall eines Hafenstopps.

    Ich hab aber auch 2010 schon mal einen Hurricane (Earl) an der Ostküste mitgemacht. Es fiel ein Hafen aus, weil wir vor dem Hurricane "wegfuhren". Dann ging es weit hinaus auf den Atlantik. Ein Tag war heftiger mit 12-15 m hohen Wellen. Dann ging es in großem Bogen und mit rund 6 Stunden Verspätung wieder zurück nach Cape Liberty/NJ.

    Wenn Du hinsichtlich eines Hurricanes auf Nummer sicher gehen willst, dann solltest Du Florida im Winter besuchen. An Land ist man weniger sicher als auf einem Schiff.

    Ich war jetzt schon mehrmals im Sommer während der Hurricane Saison in der Karibik ab Florida und hatte keine Probleme. Dieses und letztes Jahr waren außerdem sehr ruhige Sturmjahre.

    Gruß

    Carmen

  • fuenti
    Dabei seit: 1192665600000
    Beiträge: 207
    geschrieben 1410976154000

    steamboats:

    ... Am Tag vor der Einschiffung musste die Oasis beispielsweise Nassau ausfallen lassen als Hafenstopp....

    Wenn ihr die TA-Fahrt mit der Oasis ab 1.9. gemacht habt: Wir waren am Vortag in Nassau mit der Oasis, da war aber blauer Himmel und strahlender Sonnenschein und kein Lüftchen in Sicht, geschweige denn ein Hurricane.

    Grüße

    Julia

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!