• Walter_ZH
    Dabei seit: 1226188800000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1402222326000

    Hier ein Nachtrag zur Maut in Kalifornien: Wenn Alamo sagt, dass alle Mietwagen für das TollPass-System registriert sind, dann geht es offenbar um das TollPass-System ohne Transponder, das auf den Alamo-Webseiten beschrieben ist. Bei diesem auch "Toll by Plate" genannten Verfahren werden die Kennzeichen der Wagen bei den Mautstellen mit Video-Kameras erfasst. Hier braucht es kein "Opt-In" bei der Anmietung: Für jeden Tag, an dem man auf einer der Maut - Brücken in der Umgebung von San Francisco eine Express Lane befährt, wird jeweils die TollPass Gebühr von 3.95 $ verrechnet, mit einem Maximum von 19.75 $ pro Mietdauer. Ebenso, wenn man auf der Golden Gate Brücke in Richtung Süden fährt. Dazu werden auch hier die aufgelaufenen Mautgebühren verrechnet. Der Gültigkeitsbereich ist auf der Webseite htallc/alamo/ Klick ersichtlich: Nur die Maut - Brücken in der Umgebung von San Francisco sind im Bereich, hingegen fehlen die "Toll Roads" 73 / 133/ 241 / 261 im Süden von Kalifornien!

    Darum meine Empfehlung, bei der Anmietung des Mietwagens in Kalifornien nach einem Wagen mit Transponder zu fragen und den Transponder auch einschalten zu lassen. Möglicherweise sind diese Wagen nur beschränkt vorhanden. Auf den Alamo-Webseiten ist aktuell die "Toll Pass"-Variante mit Transponder nicht beschrieben, das erschwert die Orientierung.

    Walter

  • nemo1989
    Dabei seit: 1401235200000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1407753144000

    Hallo liebe USA Profis,

    nun hat sich unsere Roundreise schon sehr viel weiterentwickelt :)

    Eine Frage bleibt jedoch:

    Wir wollen von Las Vegas über Death Valley zum Yosemette NP fahren. Wo könnten wir auf dieser Strecke am besten übernachten? Wir wollen eher beim Yoesemette NP in der Nähe wo eine Nacht bleiben.

    LG und danke :)

  • haidafare
    Dabei seit: 1207180800000
    Beiträge: 335
    geschrieben 1407759645000

    Hallo Nemo,

    wenn Ihr von Vegas durchs Death Valley direkt zum Yosemite NP wollt, sind das um die 600 km. Das ist m.M. nach viel zu stressig. Zumal Ihr vom Death Valley dabei nicht wirklich viel sehen werdet, weil Euch die Zeit fehlt.

    Fahrt lieber durchs DV bis Lone Pine (ein netter kleiner Ort), bleibt dort übernacht und fahrt dann weiter zum Yosemite.

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1407762818000

    An einem Tag kannst du die Strecke nicht fahren. Übernachte entweder im Death Valley (Furnace Creek Ranch, Stovepipe Wells, Panamint Springs) oder fahr maximal bis Lone Pine (wir waren im Comfort Inn, das war in Ordnung). Dann am nächsten Tag über Mono Lake, ggf. kannst du dir noch Bodie ansehen, und über den Tioga Pass zum Yosemite. Da kannst du z. B. im Curry Village direkt übernachten oder z. B. in Mariposa. Entlang des Highways 140 in Richtung des Parks gibt's auch einige Unterkünfte.

  • nemo1989
    Dabei seit: 1401235200000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1407766557000

    Sorry ich wollte eigentlich so schreiben das wir eh in Death Valley einmal übernachten und Yosemite dann eine weitere Übernachtung :)

    Zu einem anderen Streckenabschnitt hätte ich auch noch eine kleine Frage bitte:

    Wir fahren von San Diego durch den Joshua Tree NP zum Grand Canyon und wollen in Laughlin einmal übernachten. Das ist schon machbar oder? Wir haben überlegt in Palm Springs zu übernachten, haben uns aber dann doch entschieden ein bisschen länger zu fahren. War schon jemand mal in der Stadt Oatman? Haben wir durch Zufall entdeckt und sieht auf Bildern ganz nett aus :)

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1407771687000

    Das kann man theoretisch schon so machen, aber euch muss bewusst ein, dass euch für den Joshua Tree NP nur sehr wenig Zeit bleibt. Das ist schon ein Park, für den man normalerweise 2 Nächte vor Ort (d.h. 1 vollen Tag) braucht.

    Oatman ist ganz nett mit den freilaufenden Eselchen.

  • nemo1989
    Dabei seit: 1401235200000
    Beiträge: 17
    geschrieben 1407924612000

    So ihr Lieben,

    nun ist unsere Route doch etwas ausgereift.

    Würde mich über Tips und Anregungen sehr freuen :) :

    Tag 1 - 7: New York

    7 - 13: San Francisco

    13: Küstenstraße nach LA (wo wir übernachten entscheiden wir spontan)

    14: Küstenstraße nach LA (wo wir übernachten entscheiden wir spontan)

    14 - 17: LA

    17 - 19: San Diego

    19 - 20: Laughlin (Joshua Tree NP wird nur durchgefahren)

    20 - 21: Grand Canyon

    21 - 22: Grand Canyon

    22 - 23: Bryce Canyon

    23 - 24: Bryce Canyon

    24 - 27: Las Vegas (Zion NP wird nur duchgefahren)

    27 - 28: Death Valley

    28 - 29: Yosemite NP

    29 - 30: San Francisco

    Wir hätten noch 2 - 3 Tage mehr Zeit, eventuell das wir diese noch bei Death Valley und Yosemite NP einbauen.

    LG Nemo

  • MsCrumplebuttom
    Dabei seit: 1434758400000
    Beiträge: 1279
    geschrieben 1407934897000

    Ein paar Anmerkungen:

    Laughlin ist nicht so dolle. Ich würde eher in Kingman übernachten. Nur für einen vollen Tag würde ich nicht nach San Diego fahren. 3 - 4 Nächte lohnen sich eher.

    Grand Canyon bis Bryce Canyon an einem Tag ist ein ganz schöner Ritt. Wollt ihr euch in Page gar nichts ansehen?

    Für den Yosemite habt ihe auch nur wenig Zeit. 2 Tage vor Ort wären besser. Die 2 -3 Tage, die du noch übrig hast, würde ich in den Yosemite und in Page und/oder San Diego investieren. Das Death Valley ist zwar toll, aber im Sommer, wenn ihr unterwegs seid, so heiß, dass ihr vermutlich sowieso nicht viel unternehmen könnt.

    Ich kann euch nur davon abraten, am Highway 1 in der Hochsaison im Sommer keine Unterkunft vorzuchen. Könnte schwierig sein, spontan was zu bekommen, was preislich nicht fernab von Gut und Böse ist. Ideal als Übernachtungsorte wären Monterey / Pacific Grove und San Simeon.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1408012854000

    Ich kann mich nur anschließen, die Strecke Bryce bis zum G. Canyon wäre mir auch zu lang.

    Page würde ich ebenfalls mit einplanen 2 Ü wären ideal, länger geht dort immer.

    In San Diego würde mir auch etwas Zeit fehlen und auf der Strecke S.F. am Highway 1 haben wir in San Simeon übernachtet.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!