phone
Reisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 UhrReisebüro Mo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroMo. bis Fr. von 09:00-19:00 Uhr
arrow-bottom
infoHier geht es zu aktuellen Fragen, Reisehinweisen und Stornierungsmöglichkeiten rund um Corona arrow-right
Philipp (36-40)
Verreist als Familieim August 2020für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Ein sehr schöner Sommerurlaub

6,0/6
Wir waren gemeinsam mit unseren 3 Kindern im Sommer im Almesberger Hotel und haben uns trotz der aktuellen Corona-Pandemie sehr aufgehoben und wohl gefühlt. Unsere Familiensuite war ausreichend groß und bis auf ein paar Problemen mit Spinnen im Wohnraum sehr sauber und bequem.

Leider waren die Schlafräume wegen der fehlenden Rolläden und nicht wirklich abdunkelnden Vorhänge auch nachts sehr hell und wegen des heißen Sommers auch sehr warm in der Nacht. Hier sollte über eine andere Verdunklungsmethode nachgedacht werden, denn hatte leider einen sehr schlechten Schlaf. Daher einen Stern Abzug.

Allerdings konnte ich das alles im Wellnessbereich wieder ausgleichen. Auch das Essen zum Frühstück und Abend war wie immer sehr gut. Die Jahre zuvor waren wir immer ohne Kinder im Winter und hatten etwas Bedenken, dass wir im Sommer auch mit den Kindern kommen können. Aber all die Bedenken waren unnötig, da es wirklich ein sehr schöner Aufenthalt war.

Lage & Umgebung5,0

Zimmer4,0

Service6,0

Gastronomie6,0

Sport & Unterhaltung5,0

Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:3
Dauer:1 Woche im August 2020
Reisegrund:Wandern und Wellness
Infos zum Bewerter
Vorname:Philipp
Alter:36-40
Bewertungen:5
Kommentar des Hoteliers
Guten Tag Philipp, herzlichen Dank für diese ausführliche Bewertung. Rundum zufriedene Gäste sind unser oberstes Ziel. Wir freuen uns sehr, dass Sie mit unserem Angebot zufrieden waren und Sie sich gut erholen konnten.

Wir freuen uns über jedes Feedback bzgl. der fehlenden Rolläden – den nur so erfahren wir, was unsere Gäste sich wünschen und können darauf reagieren.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.
Ihre Familie Gruber und das Almesberger Team
NaNHilfreich