phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Renate (56-60)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Traumhaft schönes Hotel, aber nichts für uns

5,8/6
Wir waren in den letzten Jahren drei Mal im Hotel Botanik und hellauf begeistert von dieser wunderschönen Anlage. Da die einzelnen Häuser aber mittlerweile etwas in die Jahre gekommen sind, wollten wir diesmal das neue Hotel Botanik-Platinum ausprobieren, das sich in der wunderschönen Anlage des alten Botaniks befindet. Es handelt sich dabei um ein ausgesprochen stylisches und modernes Gebäude, das durch kontrastreiche Farben besticht. Die Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet und laden förmlich zum Verweilen ein. In der großzügig angelegten Dusche kann eine komplette Familie gleichzeitig duschen, ohne dass man sich gegenseitig in die Quere kommt. Wir genossen den Ausblick vom sechsten Stock über die Anlage bis aufs Meer hinaus.
Probleme hatten wir allerdings mit der zuständigen Reinigungskraft, von der wir uns trotz eines großzügigen Trinkgeldes geradezu provoziert fühlten. Die Dame ließ unsere Balkontür und auch die davor befindliche Gardine jeden Tag ein Stückchen weiter offen, sodass wir beim Betreten unseres Zimmers einen regelrechten Hitzeschock erlitten und zudem mit Fliegen zu kämpfen hatten, die es sich während unserer Abwesenheit im Zimmer gemütlich machten, und das bei Außentemperaturen von knapp 40 Grad Celsius. Die Klimaanlage springt nämlich nur an, wenn alle Türen ordnungsgemäß geschlossen sind. Erst eine Beschwerde bei der Guest Relation brachte Abhilfe. Die Reinigung selber ließ ebenfalls zu wünschen übrig, indem nur das Nötigste gemacht wurde und das auch ziemlich lustlos.
So lustig es klingen mag, aber die jeweiligen drei Fahrstühle können durchaus Stress verursachen, weil nur selten einmal der ankommt, dessen Knopf man gerade gedrückt hat und vor dem man wartet. Meistens kommt einer der beiden anderen und man neigt zum Hetzen, um vom zweiten Kellergeschoss in die sechste Etage zu gelangen, die ja eigentlich schon die achte darstellt. Zu Beginn des Aufenthalts lacht man noch darüber, aber ab dem dritten Tag nicht mehr, dann ertappt man sich durchaus auch einmal beim Fluchen. Am ersten Tag suchten wir den Speisesaal länger, als wir uns anschließend darin aufhielten, weil wir den falschen Fahrstuhl genommen hatten und den Saal nur durch eine Glasscheibe sehen konnten, aber nicht hineinkamen. Dazu mussten wir noch eine Etage tiefer fahren und einen langen Korridor durchqueren, um dann wieder eine Treppe hochzulaufen, die uns von einer anderen Seite an den Speisesaal heranführte. Beim nächsten Mal wussten wir, dass es angebrachter war gleich im sechsten Stock bis ans andere Ende des Ganges zu laufen, um von hier aus direkt den richtigen Fahrstuhl zu nehmen. Bei etwas besserer Beschilderung wäre uns das erspart geblieben. Keine tragische Sache, aber nicht jeder ist so gut zu Fuß, gelle;-)
Das junge dynamische Team von Kellnern könnte besser nicht sein. Alle sind sehr zuvorkommend und reagieren auf die Bitten und Wünsche der Gäste mit einem kaum vorstellbaren Elan, der geradezu nach Trinkgeld schreit. Zwei dieser jungen Männer sind uns besonders positiv aufgefallen, deshalb erwähne ich ihre Namen nur zu gern. Alican Akkui und Mustafa Aktan. Das Gleiche gilt für den zuständigen Mitarbeiter des Relax-Pools, dessen Hilfsbereitschaft nicht unerwähnt bleiben darf und der weit über seine Tätigkeit hinaus den Urlaubern die Liegen zurechtgerückt und die Sonnenschirme geöffnet hat. Besonders gefreut habe ich mich über die täglichen frischen Blumen auf der Toilette.
Trotz aller positiven Aspekte werden mein Mann und ich im kommenden Jahr wieder das Hotel Botanik bevorzugen, da wir uns in den kleinen Häusern wesentlich wohler fühlen, als in dem riesigen Palast und inmitten des Botanischen Gartens das Gefühl von unmittelbarer Nähe zur Natur empfinden, zumal die Häuser Rose und Mimosa inzwischen renoviert wurden und den Zimmern des Platinums in Nichts nachstehen. Wir sind froh, diese Erkenntnis für uns gewonnen zu haben und freuen uns schon jetzt auf den kommenden September. Wir wohnten im Zimmer 8121

Liebe Grüße Renate Gatzemeier

Zimmer5,0
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)6,0
Größe des Badezimmers6,0
Sauberkeit & Wäschewechsel2,0
Größe des Zimmers6,0
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Rezeption, Check-in & Check-out6,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals6,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft6,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)6,0

Gastronomie6,0
Vielfalt der Speisen & Getränke6,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch6,0
Atmosphäre & Einrichtung6,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke6,0

Sport & Unterhaltung6,0
Zustand & Qualität des Pools6,0

Hotel6,0
Zustand des Hotels6,0
Allgemeine Sauberkeit6,0
Familienfreundlichkeit6,0
Behindertenfreundlichkeit6,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Renate
Alter:56-60
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Gast,

vielen Dank, dass Sie sich die Zeit genommen haben um unser Hotel zu bewerten.
Es ist sehr wichtig für uns Ihre Erfahrungen und Eindrücke zu lesen. Nur so können wir unseren Service verbessern.
Vielen Dank nochmal, für Ihre Weiterempfehlung und das Sie sich für uns entschieden haben
Wir freuen uns Sie nächstes Jahr wieder im Botanik begrüssen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüssen,

CRM of Delphin Hotels
crm@delphinhotel.com
NaNHilfreich