Ben (31-35)
Verreist als Familieim September 2015für 2 Wochen

Kreta, diesmal zu viert, aber wieder wunderschön!

4,7/6
Das Hotel ist aufgebaut wie ein Dorf im mediterranen Stil mit schönen Blumen, Kräutern und Pflanzen - sehr einladend. Durch die Größe der Anlage verteilen sich die vielen Urlauber aller Nationen (zu unserer Zeit vor allem Deutsche, Russen, Österreicher, Italiener und Osteuropäer) gut und mit insgesamt 3 Pools (einer davon im Nebenhotel) ist sowohl für Ruhesuchende als auch für Familien mit kleinen Kindern zum Baden alles geboten. Der Strand befindet sich getrennt durch eine kleine Straße (aber durchaus mit Verkehr) direkt am Hotel. Hier ist auch eine der 4 AIl In Bars . gut und praktisch. Der Strand selber ist recht schmal, sauber und vollgestellt mit Sonnenliegen (pro Liege 3 €) - also kein Platz für Badezelte oder eigene Liegen etc. - die kann man getrost zu Hause lassen. Das Meer ist warm und wirklich Top.
Unser Zimmer war zweckmäßig, sauber und recht groß (Gebäude 5 Ruhepool), nicht mehr und nicht weniger.
Beide Räume klimatisiert mit Fernbedienung. Wifi koste extra.
Wenn man genauer hinschaut sieht man aber lange Jahre und viele Urlauber die in diesem Hotel Erholung suchten. Abgeschlagene Fließen, rostige Umzäunung der Sport- und Spielanlagen, ein Spielplatz der diesen Namen eher nicht verdient (wer weiß wie ein Katzenklo riecht versteht warum). Die Minigolfanlage ist leider eher schlecht als recht (und mit 5 € pro Sunde zu teuer). Irgendwie ist alles öffentliche (auch WCs) vernachlässigt - das ist schade, denn die Flächen wären ja da. Man müsste eben ein bisserl investieren und die Freizeiteinrichtungen wieder auf Vordermann bringen. Das haben wir in vergleichbaren Hotels schon viel besser gesehen und erlebt.
Das Essen ist hervorragend - Zwar werden keine recht teuren oder edlen Produkte verwendet (was aber in solch einem großen Hotel auch nur gegen Aufpreis möglich wäre), aber sowohl griechische Küche (z.b. Tzaziki, Taramas, Oktupussalat, Stifado, Souflaki oder der leckere griechische Joghurt mit Honig) als auch italienische Pasta(jeden Tag zwei verschiedene), Pizza, Lasagne etc oder andere internationale Speisen und Desserts sind geboten. Schön bunt, frisch und appetitlich - auch das Kinderbuffet am Abend ist gut. Und an so einem bunten Buffet sollte jeder etwas finden. Die Getränke sind so lala (All In), frische Säfte für die Kids fehlen, stattdessen sehr süsse Limonaden welche man am besten mit Wasser mischt. Was ich nicht verstehe ist warum der gute warme Kaffee im All In dabei ist, aber ein typisch griechischer Frappe (was Nescafe mit viel Eis, Soda und einem Schuss Milch ist) 1,80 kostet - der sollte bei dem geringen Wareneinsatz dabei sein - zumal er etwas wirklich Gutes und authentisches für die Inseln ist.
Alles in allem Wiederempfehlung ja.....aber: Kümmert euch ein bisserl um die Anlage, dann bleibt es Konkurrenzfähig. 4 Sterne - na ja eher gute 3 würde ich sagen. Alles in allem aber ein wunderbarer, erholsamer Badeurlaub!



Lage & Umgebung5,0
50 Meter zum Strand (kleine Straße mit Verkehr - aufpassen mit kleinen Kindern), ca 2 Km nach Malia (viele Bars, Discos etc.), ca. 5 Km nach Hersonissos.
Stalis selber ist klein und eigentlich nur eine (oben genannte) Straße welche sowohl von Touristen zu Fuß als auch von Autos genutzt wird. Viele nette Läden und Restaurants, Bars (vor allem die tolle BeachComber direkt am Hotel).
Busverbindung zu mehreren Orten zu Fuß erreichbar, sowie ein Bummelzug (Roundtrip).

Zimmer5,0
Die Zimmer sind zweckmäßig, sauber und groß.
Wir hatten 2 Balkons, 2 TV Geräte, 2 Kühlschränke, Klimaanlage, wirklich ausreichend Betten und Platz. Die Möbel sind nicht wirklich neu, aber es ist durchaus gemütlich.
Zimmertyp:Mehrbettzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Pool

Service4,0
Die meisten Mitarbeiter sind sehr freundlich, gerade im Servicebereich, Housekeeping und Animation.
Sprachkenntnisse sind Top (Deutsch, Englisch, Russisch, Französisch), jeder veresteht einen, obwohl wir das nicht vorraussetzen.
Unsere Reinigungsfee war ein Engel (Zimmer 528), es ist einfach schön am Nachmittag oder Abend wieder in ein sauber gemachtes Zimmer zu gehen. Und über die Bonbons haben sich unsere Kinder wahnsinnig gefreut. Zudem war sie einfach so liebenswürdig wie man sich eine griechische Mama oder Großmama vorstellt - unsere Kinder haben sich jedesmal gefreut Sie zu sehen.
So und jetzt zur Kritik: Die Rezeption, na ja - Unser kleiner Sohn hatte leider in der zweiten Woche einen Unfall mit einer Kopfverletzung (Gott sei Dank glimpflich), welche aber im ersten Moment schlimm ausah. Das Angebot ein Taxi zu rufen, welches uns zum nächsten Arzt kutschiert ist hier nicht ausreichend - Hier wäre etwas mehr Sorge und Umsicht angebracht (wir gingen wirklich von einem Notfall aus). Weiters war sowohl die Begrüßung sehr kühl und die Verabschiedung war keine - Wir haben selber ein kleines Hotel und normalerweise fragt man ob die Gäste zufrieden waren, verabschiedet sich und wünscht eine Gute Heimreise - Hier war es ein "Alles Klar" - mehr nicht. Eine Rezeption ist mehr als der Ort wor man seinen Schlüssel abholt, es ist der erste persönliche Komtakt mit Mitarbeitern.

Gastronomie5,0
1 Hauptrestaurant, 2 A la Carte Restaurants (mit rechtzeitiger Reservierung).
Das Hauptrestaurant ist reines Buffetrestaurant und sehr groß, aber es gibt durch aus schöne Ecken und Aussenbereiche zu Sitzen.
4 Bars, welche aufgeteilt sind in All In und kostenpflichtige Bereiche. Die All In Cocktails sind mit Verlaub - Geschmacksache, wer gerne Hustensaft trinkt wir hier seine Freude haben. Die Klassiker sind souverän und gut zubereitet..

Sport & Unterhaltung5,0
Kinderanimation war Vormittag und Nachmittag im Miniclub - entweder mit Mottos (diverse Basteleien, Malereien) oder OpenHouse (da dürfen auch Eltern rein).
Minidisco ist ausser Freitag jeden Abend und für die Kleinen einfach toll.
Die Mottoparties für die Kinder würde ich anstatt um 19 Uhr erst um 19.15 starten, dann muss man das Abendessen nicht schnell reinschaufeln (Start 18.30).

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Ab Mitte September kann es schon frisch werden in Kreta.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Ben
Alter:31-35
Bewertungen:4
NaNHilfreich