phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 UhrReisebüro Täglich 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrow-bottom
Archiviert
Maren (41-45)
Verreist als Freundeim Januar 2014für 1 Woche

Empf. ehr für Touristen mit Wanderliebe und Humor

4,6/6
Alles in allem ein Hotel für Leute die gern viel Zeit im freien verbringen, wandernd und im Pool planchen, gern mal einen an der Bar trinken und sich gelegentlich mit Freunden auf einen Schwatz treffen, um die alltäglichen Erlebnisse bei einem Kaffee oder einem anderen Getränk auszutauschen bei Musik die dem älteren Puplikum doch sehr gerecht wird.
Wenn man von der ständigen Angespantheit des sehr gestressten, jedoch sehr höflichen und freundlichen Personals absieht, ein wenig darüber nachdenkt was diese Mitarbeiter täglich leisten und mal darauf schaut, wo sie alles mithelfen, wieviel Mühe sie sich geben dem Besucheransturm beispielsweise im Speisesaal gerecht zu werden und auch an der Rezeption an der es auch anders als in den anderen Hotels meist mehrsprachige Mitarbeiter gibt die versuchen in der jeweiligen Landessprache des Gastes zu antworten, auch wenn die nicht immer möglich ist, so ist es doch ein ganz nettes am rande der Stadt gelegenes Hotel.
Wer sich beschwert über Mangel an Abwechslung beim Essen sollte doch besser das nächste mal etwas genauer hinschauen und wenn jeder der Gäste mal vor Abreise das Blatt was im Zimmer ausgelegt wäre aufmerksam ansehen würde und eine Auswertung an der Hotelrezeption hinterlassen würde so wären einige Mängel sowohl der Tapeten in den Zimmern als auch der Stühle im Speisesaal warscheinlich lösbar.
Man sollte nie vergessen woher man kommt und daß es auch hier nicht immer so ist wie man sich´s wünscht. Natürlich wäre ein neuer Stuhl im Speisesaal reizvoll ( der auch etwas leiser heranschiebbar wäre an den Tisch wirklich besser und ) auch die Türen und die Fenster in den Zimmern sollten gut verschließbar sein, doch ohne Mängelbericht im Hotel ändert sich nichts.
Wer weiß was allein die Wasseraufbereitung kostet, die täglich stadtfinden muß, um zu ermöglichen dass sowohl das Zähneputzen und das Duschen oder aber das WC zu benutzen, sich die Händ zu waschen oder aber zu baden der wird erstaunt sein, dass es überhaupt gelingt bei den kleinen Beträgen die im Entefekt im Hotel ankommen für eine Person und deren Buchung, all dies zur Verfügung zu stellen.
freier Poolzugang Getränke ohne Zuzahlung und der Shattelbus.
Schön war auch dass es einen Fahrstuhl gibt durch den man jede Etage verbinden kann, so dass auch alles für Behinderte erreichbar ist.
Ich denke auch das das Hotel echt hellhörig ist, aber was soll´s, es ist besser als in einem Hochhaus ohne Fahrstuhl und Zuteilung von Essen was dann keiner will in einem verrauchten Saal ohne Fenster, denn so etwas kann man anderswo auch erleben.
Ist doch gut dass sich jeder aussuchen kann was er mag.
Das einzige was mich wirklich gestört hat ist die Tatsache, dass eine Lautstärke abends durch das Hotel ging, durch die Gäste verursacht, die nicht mehr schön war und das das tägliche an und Abreisen von Gästen meinen Schlaf zu einem Marathonversuch werden ließen, inkl. der lauten Abgasbehafteten Busse die genau unter unserem Balkon hielten.
Ich denke mit ein paar Gummimatten in den Fluren könnte man dem entgegewirken und auch mit Filzunterlagen im Speissaal unter den Stuhlen und in den Zimmern unter den Betten so wären gleich 3 Probleme erledigt. Auch der Buss der als erstes in den Ort und als letztes am Tage aus dem Ort fährt könnte zu den Zeiten ruhig ein wenig größer sein oder bei Bedarf einmal mehr fahren was geht wenn der Gast am Vortag entscheiden würde, dass er am nächsten Tage an der Rezeption bescheid geben würde wann er den Bus nehmen möchte und die in einer Liste eingetragen würde bei ca 36 mitfahrenden würde sich dann auch ein zusätzlicher Bus rechnen aber bei ein 2 en nicht und wir wären auch öfter am Pool gewesen, wenn erfrüher oder länger nutzbar gewesen wäre von 10-18 Uhr ist für Kinder ( die in diesem Hotel ja nicht mehr vorgesehen sind) gut, aber bei Erwachsenen stößt dies auf fiese Grenzen, es heißt also entweder Ausflug oder Pool, wenn man nicht ganz so fit ist zu Fuß.
Denn beides an einem Tage geht nur mit Einschränkungen da ja auch die Busabfahrtszeiten vom Hotel in Verbindung mit den Essenszeiten kaum etwas anderes zulassen.
Zumal es ja immer die Essenszeiten einzuhalten gilt die man vorgegeben bekommt und außerhalb dieser im Hotel ein Abendessen zu bekommen nicht möglich ist.
Schon aus Logistischen Gründen odt ein Ding der Unmöglichkeit für die Hotelmitarbeiter.
Den Sportraum haben wir nicht genutzt und alles in allem würde ich das hotel für nicht so genau übertiben nach Fehler suchenden Reisenden empfehlen die offen für neues auch mal etwas anderes ausprobieren wollen was sie nicht kennen.
Auch wußte keiner etwas von einem möglichen "Carpacet " was es ja bei Ausflügen bekanntlich geben sollte, so man nicht rechtzeitig zum Eassen da sein kann.

Lage & Umgebung3,5
Verkehrsanbindung & Ausflugsmöglichkeiten4,0
Sonstige Freizeitmöglichkeiten4,0
Einkaufsmöglichkeiten in Umgebung3,0
Restaurants & Bars in der Nähe3,0

Zimmer5,5
Ausstattung des Zimmers (TV, Balkon, Safe, etc.)6,0
Größe des Badezimmers5,0
Sauberkeit & Wäschewechsel6,0
Größe des Zimmers5,0
Zimmertyp:Junior Suite
Zimmerkategorie:Economy

Service4,0
Rezeption, Check-in & Check-out5,0
Fremdsprachenkenntnisse des Personals3,0
Freundlichkeit & Hilfsbereitschaft4,0
Kompetenz (Umgang mit Reklamationen)4,0

Gastronomie4,0
Vielfalt der Speisen & Getränke4,0
Sauberkeit im Restaurant & am Tisch5,0
Atmosphäre & Einrichtung3,0
Geschmack & Qualität der Speisen & Getränke4,0

Sport & Unterhaltung6,0
Zustand & Qualität des Pools6,0

Hotel4,5
Zustand des Hotels4,0
Allgemeine Sauberkeit4,0
Familienfreundlichkeit4,0
Behindertenfreundlichkeit6,0

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Januar 2014
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Maren
Alter:41-45
Bewertungen:2
NaNHilfreich