So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr
Josephine (26-30)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Strandurlaub mit Schwächen

4,3/6
Schöne Hotelanlage, sauber und gepflegt. Dank der relativ geringen Zimmeranzahl, die sich auf ein Hauptgebäude und mehrere Bungalows verteilt, ist das Hotelgelände überschaubar und keine anonyme Bettenburg mit Massentourismus-Anmutung.

Lage & Umgebung4,0
Ein großer Pluspunkt des Hotels ist natürlich die direkte Strandlage. Auch den recht langen Transfer ab/bis Flughafen Heraklion empfanden wir nicht als störend, da man überwiegend direkt an der Küste entlang fährt und dabei sehr schöne Eindrücke von der Insel gewinnt. Eben diese vermissten wir dann aber leider in unmittelbarer Umgebung des Hotels. Hat man die vielbefahrene Straße erst einmal überquert, finden sich auf der gegenüberliegenden Seite nur wenig ansprechende, teils sehr heruntergekommene Geschäfte, Bars und Tavernen. Alles wirkte unfertig und wenig einladend, so dass wir uns eher wie "im Nirgendwo ausgesetzt" fühlten. Die Busverbindungen haben wir, aufgrund mangelndem Vertrauen in die örtlichen Anbieter und Fahrstile, nicht genutzt. Gerne hätten wir Ausflüge gebucht; unser Reiseveranstalter hielt hier aber terminlich und preislich leider kaum interessanten Angebote bereit.
Da dies aber nicht dem Hotel geschuldet werden kann, und man gegenüber dem Trouble in größeren Städten von einer insgesamt ruhigeren Lage profitiert, beurteilen wir diesen Punkt dennoch als eher gut.

Zimmer3,0
Im Zimmer haben wir uns leider nicht so richtig wohl gefühlt, was vor allem der Sauberkeit geschuldet war. Die Spiegel waren verschmiert, auf Toilettenbrille, Boden und Möbeln fanden sich Flecken oder Fingerabdrücke. Neben dem Abfluss auf dem Balkon hatten sich bereits bei Anreise Haare gesammelt, die während der gesamten Woche auch nicht entfernt wurden. Die tägliche Zimmerreinigung funktionierte bzgl. Schnelligkeit und Wäschewechsel zwar recht gut, wurde aber auch nur grob durchgeführt. Gewischt wurde nur der Hauptgang im Zimmer; überall anderes blieben Sand, Fußspuren und Haare unberührt. Bei Ankunft wechselten wir das Zimmer, da wir das Meer trotz Meerblick-Buchung nur seitlich bei weitem Hinausbeugen über den Balkon erkennen konnten. Zudem war der Balkon nicht nur sehr klein und ohne Möglichkeit zum Wäsche Trocknen, sondern auch direkt über dem stark frequentierten Eingangsbereich gelegen. Auch der Kleiderschrank war für ein 3-Bett Zimmer eindeutig zu klein. Das neue Zimmer wies die gleichen Sauberkeits- und Baumängel auf, daher gingen wir davon aus, dass dies in allen Zimmer ähnlich war. Da wir bisher keine Erfahrungen mit den Hotel- und Hygienestandards in Griechenland gemacht hatten, können wir nicht beurteilen, ob dies vielleicht ein grundsätzliches Thema ist, das auch andere Hotels betrifft. Unser Zimmer lag im Hautgebäude und war sehr hellhörig. Der Straßenlärm und der Restaurantbetrieb unter uns waren deutlich wahrnehmbar, was die Schlafqualität leider beeinträchtigte. Wir können nur vermuten, dass dieses Problem ausbleibt, wenn man in einem der Bungalows zur Meerseite untergebracht ist. Dort schienen uns auch die Zimmer moderner eingerichtet und z. B. mit Jalousien versehen zu sein, was sicherlich Unterschiede im Komfort mit sich bringt. Wünschenswert wäre ein Fliegengitter in der Balkontür, eine zusätzliche Steckdose und ein leistungsstarker Fön gewesen. Das Bad war im Allgemeinen sehr klein und wies ab und an trotz geöffnetem Fenster üble Gerüche auf.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Meer/See

Service4,0
Das Service-Personal war überwiegend sehr freundlich und aufmerksam. Lediglich von der Bedienung an der Strandbar hätten wir uns tagsüber etwas motiviertere Gesichter gewünscht. Fremdsprachenkenntnisse waren in ausreichendem Umfang vorhanden. Man war stets bemüht, sich auf die individuelle Nationalität der (überwiegend deutschen) Gäste einzustellen; mit Englisch kam man aber in jedem Fall immer weiter. Da wir aber auch die Zimmerreinigung in die Bewertung einfließen lassen müssen, gibt es leider einen Punkt Anzug (Details s. Zimmer-Bewertung). Unser Wunsch nach einem Zimmerwechsel wurde freundlich aufgenommen und umgehend berücksichtigt, so dass wir binnen weniger Minuten umziehen konnten. Danke an dieser Stelle für den perfekten Umgang mit Beschwerden/Reklamationen!

Gastronomie5,0
Atmosphäre, Sauberkeit und Bedienung im Restaurant waren sehr gut. Zu jeder Tageszeit gab es freie Tische, die zügig gesäubert und neu eingedeckt wurden. Auf unsere Getränke mussten wir nie lange warten. Die Speisenauswahl war für einen einwöchigen Aufenthalt absolut ausreichend und abwechslungsreich. Das Essen schmeckte immer gut und beinhaltete sowohl internationale als auch landestypische Spezialitäten. Das AI-Angebot beinhaltete eine gute Auswahl an Getränken. Die Snacks an der Beachbar hätten gerne etwas abwechslungsreicher und liebevoller angerichtet sein dürfen. Das Ambiente wäre hier sicherlich durch zum Meer hin ausgerichtete Sitzplätze und stetige Hintergrundmusik (wie im Hauptrestaurant) ausbaufähig.

Sport & Unterhaltung5,0
Den Pool haben wir nicht besucht; Größe und Liegenangebot erschien uns aber (mehr als) ausreichend.
Das Animationsteam war sehr zurückhaltend, was wir als angenehm empfanden. Die abwechslungsreichen Abendprogramme waren insbesondere im Hinblick auf die geringe Hotelgröße wirklich gut und anspruchsvoll. Über den Strand können wir nur Positives sagen: stets freie Liegen, Schirme und Tische, aufmerksame Bewachung, feiner Sand und beste Wasserqualität. Alles war sehr ordentlich und sauber.
Wir hatten eine 40-minütige Paar-Rückenmassage gebucht, die sich qualitativ sehr unterschied. Während eine Dame offenbar vom Fach war, schien meine Masseurin nicht so recht zu wissen, was sie tut. So wurde mein linker Arm beispielsweise zwei Mal eingeölt, während der rechte komplett ausgelassen wurde. Eine Wellness-Anwendung im Strand-Pavillon hat sicherlich ihren Reiz, das Preis-Leistungsverhältnis würde ich aus eigener Erfahrung aber eher als schlecht beurteilen.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Leider hatten wir Anfang/Mitte September nicht (mehr) ganz so viel Glück mit dem Wetter. An zwei Tagen war es noch sehr heiß und dabei windstill; die übrigen Tage kühlte es deutlich ab, es wehte ein kräftiger Wind und war teils stark bewölkt. Das Meer war zwar nach wie vor angenehm warm, aufgrund des recht starken Wellengangs aber mit Vorsicht zu genießen. Das Sonnenbaden war wegen der vielen Wolken leider nur noch sehr eingeschränkt möglich. Wer empfindliche Haut hat, sollte beim Eincremen nicht an Lichtschutzfaktor sparen, da die Sonne auf Kreta wirklich aggressiv ist. Für lange Haare empfiehlt es sich, einen eigenen Fön mitzunehmen, da der vorhandene bestenfalls den ohnehin vorhandenen Luftzug ersetzt.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Josephine
Alter:26-30
Bewertungen:5