phone
Reisebüro Täglich von 08:00-23:00 Uhr0720 710 882HolidayCheck ReisebüroTäglich von 08:00-23:00 Uhr
arrowRight
100 €
50 €
Gutschein für Pauschalreisen sichern!Gutschein!Angebote finden
Archiviert
Tanja (36-40)
Verreist als Paarim Februar 2007für 1 Woche

Entspannung pur!

4,4/6
Das Hotel ist ein typisches 4-Sterne Familienhotel wie sie in Österreich üblich sind.
Die Lage zur Rifflseebahn (ca. 50m) ist einmalig und man braucht die Ski nicht besonders weit zu tragen. Außerdem befindet sich in ca. 25m Entfernung die Skibushaltestelle. Von dort gelangt man direkt zur Talstation des Pitztaler-Gletschers (ca. 800m Entfernung).
Das Hotel verfügt über 4 Stockwerke die mittels Fahrstuhl und Treppen erreicht werden. Das Hotel wurde 2001 erweitert und renoviert. Die Architektur und Innenausstattung ist landestypisch und zweckmäßig. Die Empfangshalle ist gemütlich und abends ist auch der Kamin die ganze Zeit an. Das gesamte Hotel, mit Ausnahme der Bar und der Empfangshalle, ist ein Nichtraucherhotel. Auch in den Zimmern sollte nicht geraucht werden. Jedoch stehen Aschenbecher auf dem Balkonen zur Verfügung.
Der Wellness-Bereich ist ebenfalls neu und bietet Fitnessraum, Saunen, Dampfbad, Kosmetik und Massagen. Die Regelleistung ist Halbpension inklusive einer Nachmittagsjause. Getränke exklusive!
Die Getränkepreise sind – wie überall in Österreichs Hotels – hoch. Wasser und andere Getränke kann man jedoch im Hofer Markt kaufen, der zum Hotel gehört. Hier bekommt man Lebensmittel, Sonnencreme, Getränke, Süßwaren und auch einige Geschenkartikel. Diese Waren haben jedoch aufgrund der Monopolstellung ihren Preis und es empfiehlt sich, das was man dringend braucht, auch mitzubringen.
Medikamente muss man mitbringen, da diese dort nicht erworben werden können. Der nächste Arzt befindet sich ca. 15 Minuten Fahrtzeit talauswärts und ist immer telefonisch erreichbar.
Der hoteleigene Parkplatz ist ausreichend groß und abgeschirmt. Über diesen gelangt man auch zum hauseigenen Übungshügel, dessen Skipass tagsüber für Hotelgäste kostenfrei ist.
Ebenfalls neu ist das Kinderland am Übungshügel. Hier können Kinder sowohl im Winter als auch im Sommer herumtollen und spielen. Im Winter ist das Gelände ein riesiger „Skispielplatz“ auf dem die Kleinen unter professioneller Aufsicht Skifahren lernen können. Angeschlossen ist eine Einrichtung, in der die Kinder auch ganztags betreut werden können, wenn sie sich nicht draußen aufhalten.
Abends findet auf dem Hügel das Nachtrodeln und der Nachtskilauf statt. Die Skipässe hierfür sind für Gäste vergünstigt bzw. an einem Abend kostenfrei. Außerdem kann man sich am Burgerstadl auch verköstigen.
Skiausrüstung kann vergünstigt geliehen und auch repariert werden (Pitz-Ski-Rental).
Ebenfalls zum Hotel gehört das Dorfstadl. Dieses ist eine typische Dorfgaststätte mit unterschiedlichem Abendprogramm.

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel hat für ruhesuchende Skifahrer eine ideale Lage. Die Talstation der Rifflseebahn befindet sich max. 50m vom Skikeller entfernt. Der Skibus (ist inkludiert) in Richtung Pitztaler-Gletscher fährt in ca. 25m Entfernung ab. Die Pisten sind nicht besonders anspruchsvoll und daher auch für Anfänger sehr gut geeignet. Bedingt durch die neuen Liftanlagen am Gletscher sind auch anspruchsvollere Pisten einer größeren Menge von Skifahrern zugänglich gemacht worden, was die Attraktivität des Gebietes gesteigert hat.
Der Ort ist ein reiner Skiort, ohne gewachsenen Ortskern. Wer hier Urlaub macht weiß, dass nach 18: 30 Uhr auf der Straße nichts mehr los ist. Neben 2 Skigeschäften befindet sich am Ort nur eine Touristinfo, einige Aprés-Ski Kneipen und ein kleiner Supermarkt.
Der Fußweg zum nächsten Abendlokal (Hexenkessel) nach Tiefenlehn und führt über den hauseigenen Übungslift (Dauer max. 10 Minuten). Hier ist aber nur direkt nach Liftschluss und dann erst wieder ab ca. 21. 00 Uhr richtig was los. Der Hexenkessel wird auch von den einheimischen Jugendlichen als Diskothek genutzt. Die Musikauswahl ist nachmittags Aprés-Ski lastig, jedoch am Abend trendy und modern.
Wer jeden Abend Party machen möchte ist hier völlig fehl am Platz und sollte sich lieber ein Tal weiter einquartieren (Ötztal, Sölden)!

Zimmer4,0
Die Zimmer sind landestypisch eingerichtet und sehr sauber.
Sie verfügen über ein Bad (Wanne und großer Spiegel) mit getrenntem WC. Im Bad sind Haartrockner und lose Seifen vorhanden. Weitere Amenities sucht man jedoch vergeblich und sollten unbedingt mitgebracht werden (Duschgel, Shampoo, Creme etc.).
Handtücher werden auf Wunsch täglich gewechselt.
Die Zimmer verfügen alle über Sat TV, Zimmersafe, Telefon, Balkon, Bademäntel, Saunatücher, Laptopanschluss etc. Hellhörig sind die Zimmer überhaupt nicht und auch die Betten sind nicht zu weich.
Die größeren Suiten haben neben einer Badewanne noch eine separate Dusche und einen Make-up Spiegel. Ferner sind diese Räume riesig und ideal für Familien mit Kindern.
Die Zimmereinigung war diskret und einwandfrei. Es wurde auch auf Details geachtet und selbst Gläser sind täglich ausgetauscht worden.

Service4,5
Der Service war beanstandungsfrei und der Kategorie mehr als angemessen. Das Personal war sehr freundlich und äußerst hilfsbereit. Wir wurden bei der Ankunft sehr persönlich und liebevoll begrüßt.
Als wir an einem Abend nicht zum Essen erschienen sind (wir sind einfach vor dem Abendessen – nach der Sauna - eingeschlafen!), hat man sich sofort nach unserem Befinden erkundigt, und nachgefragt, warum wir nicht beim Essen waren und ob wir nicht jetzt noch etwas zu uns nehmen wollten!
Beschwerden hatten wir keine, so dass wir deren Bearbeitung auch nicht beurteilen können.
Mir ist jedoch ein Zahnputzglas zersprungen und dies wurde sofort und diskret ausgetauscht, nachdem ich es an der Rezeption gemeldet hatte.
Die Zimmerreinigung war sehr gut!
Neben der täglichen Kinderbetreuung im Kinderland kann auch direkt im Hotel eine Kinderbetreuung gebucht werden. Kosten hierfür werden am besten direkt im Hotel erfragt.
Es besteht die Möglichkeit eigene Wäsche waschen zu lassen, jedoch fallen hierfür Kosten an.
Das Servicepersonal im Restaurant war sehr aufmerksam und freundlich. Der Oberkellner hatte immer einen Scherz auf den Lippen und die Atmosphäre war sehr entspannt und angenehm, was sich auch positiv auf die Gäste ausgewirkt hat.

Gastronomie4,5
Das Hotel verfügt über eine übliche Hotelbar, ein Restaurant und ein angegliedertes Aprés-Ski-Lokal (Dorfstadl). Am Übungshügel befindet sich ebenfalls noch eine Lokalität, in der man abends nach dem Nachtrodeln noch Getränke zu sich nehmen kann. Tagsüber dient dieses Lokal auch als Skihütte.
Das Essen und die Getränke waren einwandfrei (lecker) und nicht zu beanstanden. Üblicherweise wird das 5-Gänge Menü mit einem Salatbuffet eingeleitet. An diesem findet sich etwas für jede Geschmacksrichtung. Neben Antipasti, frischen Blattsalaten, diversen Einzelzutaten, angerichteten Salaten ist jede mögliche Variation vorhanden. Zusätzlich stehen mehrere Saucen und auch Essig und Öl zum Anrichten bereit.
Das Essen war hervorragend. Auf unsere Nachfrage, teilte man uns mit, dass der Koch gewechselt habe (wir waren schon häufiger in diesem Hotel), was uns anhand der guten Qualität und der Speisenvariation auch sofort aufgefallen war.
Das sogenannte Galadinner wurde abgeschafft und erfolgreich durch ein italienisches Buffet ersetzt. An diesem gab es neben frischen Muscheln, gegrillte Riesenscampi, Pasta, Fisch und Fleisch in allen Variationen. Sehr lecker!
Die Speisen waren liebevoll angerichtet und auch immer ausreichend warm. Am Buffet wurde in der Regel immer vorgelegt.
Die Preise sind – wie überall üblich – im Hotel relativ hoch. Jedoch sind Bier und offener Wein durchaus recht günstig, während die Flaschenweine gut zu Buche schlagen. Die Kosten hierfür werden immer auf die Zimmerrechnung gebucht, nachdem der Gast mittels Unterschrift die Richtigkeit des Betrages bestätigt hat. Gleiches gilt auch für Behandlungen im Spa-Bereich.
Trinkgelder werden in der Regel am Ende der Reise in ein Sparschwein an der Rezeption entrichtet und sodann an alle Angestellten des Hotels gleichermaßen verteilt.

Sport & Unterhaltung4,0
Der Saunabereich im Hotel ist neuerer Art und somit auch noch nicht so abgenutzt. Es gibt eine finnische und eine Biosauna. Ebenso ein Dampfbad, einen Frischluftraum und einen Ruheraum. Leider waren im Saunabereich die Seifenbehälter nicht aufgefüllt, so dass wir Duschgel mitbringen mussten!
Im Saunabereich werden kostenfrei Wasser und Saftkonzentrate angeboten. Neben dem Wellnessbereich verfügt das Hotel über einen Fitnessraum, in dem sich alles (außer einem Laufband) findet, was man hierfür braucht.
Im gesamten Flurbereich des Hotels riecht es Abends nach den Saunadämpfen (Ölen), was jedoch von uns eher als nicht störend, sondern eher als angenehm empfunden wurde.
Im Hotel befindet sich eine ca. 150qm große Spiellandschaft für Kinder. Ebenso werden kostenfrei Kinderdisko und Kinderkinoabende angeboten.
Auf den Zimmern besteht die Möglichkeit seinen Laptop anzuschließen, jedoch muss man den Anschluss vorher frei schalten lassen.
Ski- und Bordausrüstung kann vergünstigt geliehen werden, da das Hotel an einem Skiverleih beteiligt ist, zu dem auch eine Skischule gehört.

Hotel4,5

Tipps & Empfehlung
Dieses Hotel eignet sich sehr gut für Familien mit Kindern. Das Preis-Leistungsverhältnis ist gut und die Lage einfach unschlagbar. Das Skigebiet ist nichts für sehr anspruchsvolle Skifahrer, jedoch sei angemerkt, dass die österreichische, deutsche und auch ostschweizerische Ski-Jungendnationalmannschaft dort während der Zeit trainiert haben!!!!
Das Gebiet ist schneesicher und man kann auch Ostern noch auf Schnee zurückgreifen!
Medikamente nimmt man besser mit und auch spezielle Sonnencremes. Man kann jedoch bei der Anreise, sofern man etwas vergessen hat, in Imst noch einkaufen und dort das wichtigste besorgen bevor man in das Tal fährt.
Der Handyempfang ist sehr gut, jedoch sollte man auf die öffentlichen Münzsprecher zurückgreifen, da es einfach günstiger ist.
Der herben Kritik unserer Vorkritiker können wir uns nicht anschließen. Da wir dieses Hotel schon länger kennen und in der Vergangenheit auch schon einmal einige Kritikpunkte im Servicebereich festgestellt haben, möchten wir nicht beurteilen, ob die getätigte Kritik berechtigt war oder nicht!
Wir sind jedoch während unseres diesjährigen Aufenthaltes vollkommen zufrieden gewesen und haben nichts auszusetzen gehabt, obwohl wir durchaus sehr kritisch sind und schon "einige" Hotels gesehen haben!
Für uns war es halt Entspannung pur!

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Februar 2007
Reisegrund:Winter
Infos zum Bewerter
Vorname:Tanja
Alter:36-40
Bewertungen:98
NaNHilfreich