Archiviert
Peter (46-50)
Verreist als Paarim Februar 2004für 1 Woche

Tradition und frische Gastlichkeit vereint

4,8/6
Der Kellerwirt ist ein denkmalgeschütztes Haus mit Tradition. Es ist kein neumodischer Tiroler Hotelkasten sondern ein altes historisches Gebäude mit dicken Mauern und viel Charakter. Der Kellerwirt besteht aus 2 Gebäuden in zentraler hervorgehobener Ortslage und einer modernen Appartmentanlage 100 m vom Haupthaus entfernt. Direkt an der Strasse (liegen dort fast alle Gasthöfe) liegt das historische renovierte Gasthofgebäude mit seiner großen Freiterrasse, mehreren Gaststuben, einer Kellerbar, Rezeption und einigen wenigen Hotelzimmern. Dahinter in der zweiten Reihe ruhig gelegen ist das Gästehaus im typisch alpinen Baustil, das in den späten 70ern entstanden sein dürfte. Hier befindet sich der Großteil der Gästezimmer, eine Sauna/Dampfbad und ein Solarium. Die Gebäude sind dreigeschossig; Zimmer haben alle Sat-TV, Safe Bad oder Dusche. Die sauberen hellen Zimmer im Tiroler Stil haben unterschiedliche Renovierungsgrade von ganz neu bis 10 Jahre alt. Für jeden Anspruch geeignet. Die Betten sind nicht zu beanstanden; die Gästestruktur im Winter ist international: GB, B, D, NL, USA, wobei viele Gäste seit Jahren Stammgäste sind. Es gibt auf jeden Fall Familienanschluß. Das Haus wird seit Jahrzehnten von der selben Familie in mehreren Generationen geleitet und familienfreundlich, jugendlich und sympathisch frisch geführt. Es gibt alle Pensionsarten. Leider keine Lifte, sodaß Behinderte nicht so bequem aufgehoben sein dürften, weil das alte Gebäude viele Treppen hat. Die 5 Bewertungs-Punkte gibt es nicht für einen Luxus-Hotelkasten, sondern für die historische und traditionelle Qualität dieses Gebäudes, den der Kellerwirt in allem durch und durch verkörpert. Selbst eine Renovierung wurde entsprechend dem Denkmalschutz des Gebäudes durchgeführt.

Lage & Umgebung4,0
Sehr zentrale Ortsmittenlage mit allen Einkaufsmöglichkeiten, Skiverleih gegenüber. Kleine Liftanlage und Skischule ebenfalls in zwei Minuten erreichbar. Bushaltestelle vor der Türe. Die größeren Skigebiete des Schatzbergs (2000m Höhe) und des Markbachjochs (ca. 1600 m Höhe ?) sind in ca. 10 Minuten per Auto oder Skibus erreichbar. Die Wildschönau ist ein sonniges geschlossenes Hochtal, das von der Einkaufsstadt Wörgl her über einen deutlichen Höhenanstieg in 15 Minuten erreichbar ist. Nach Kufstein sind es ca. 25 Minuten.

Zimmer4,5
Die Zimmer im alten Haupthaus und dem Gästehaus entsprechen dem historischen Ambiente und Charakter des Hauses. Es gibt schlichte Zimmer im titroler Baustil der frühen 80er Jahre bis hin zu renovierten heimeligen Kuschel-Zimmern mit Charakter und Wohlfühleffekt. Die Betten sind völlig in Ordnung und auf der Höhe der Zeit. Sat-TV und ein Zimmer-Safe runden die Ausstattung ab. Die Badezimmer sind groß bzw. Duschkabinen ziemlich geräumig, wobei auch hier alle Baustile vorhanden sind. Auch einige Badezimmer könnten inzwischen modisch angepasst werden. Viele Zimmer im Gästehaus haben Balkon und einige einen atemberaubenden Blick nach Südewesten zum Schatzberg.
Soweit der Kellerwirt in einem 100 m entfernten weiteren Hotel-Gebäude seit 2004 moderne Appartments anbietet, rundet sich das Zimmer-Angebot nach oben hin hervorragend ab. Die dortigen Räume und Wohnungen sind auf der Höhe der Zeit und bieten jeden Komfort, wieder im Charakter der Tiroler Alpen.

Service5,5
Sehr freundlich und persönlich ansprechend durch die Familie geführt. Engl, Franz und Deutsch gesprochen. Das Personal und der Service ist sehr aufmerksam, schnell und familiär engagiert. Da die Besitzer zum Teil im Haus selbst wohnen, gibt es fast keine Tageszeit, zu der nicht ein hilfreicher Geist dem Gast zur Verfügung stehen könnte.

Gastronomie6,0
Hier schlägt die große Stunde des Gastes: die Küche und Weine des Kellerwirts sind legendär. Es gibt drei Gaststuben: eine alte original historische und holzgetäfelte Bauernstube mit traditionsreicher Einrichtung oder neumodische Akzente. Tradition ist hier Programm. Hier ist auch der Stammtisch. Hierher kommen die Tagesgäste und Restaurantbesucher aus dem Ort. Für die Haus- und Pensionsgäste gibt es danaben eine Klosterstube, die ebenfalls traditionell im Tiroler Stil gehalten ist, aber deutlich gehobenere Einrichtung und Bequemlichkeit verspricht. Hier wird auch das Frühstück serviert. Die urige Kellerstube im Gewölbe nebst Kellerbar erweitert die Restaurantplätze noch einmal erheblich. Darüber hinaus gibt es noch einen historischen Kolleg-Raum für geschlossene Gesllschaften oder die wöchentlichen Weinproben etc. Mitten drin, von allen Seiten einsehbar trohnt hinter Glas die famose Küche des Kellerwirts.
Die Küche ist landestypisch, bedient aber auch den internationalen Charakter der Gäste.
Die Preise sind neben einigen günstigeren Standardgerichten eher gehoben, was aber der hervorragenden Qualität der Speisen und der Atmoshäre der Gaststuben völlig entspricht. Die Karte ist gehobener Anspruch und biete reichliche Auswahl; während der Hochsaison gibt es Salat- und Vorspeisenbüffet, um das Personal zu entlasten.

Sport & Unterhaltung4,0
Angesichts des 3-Sterne Hotelstandards sind besondere zusätzliche Freizeit-Angebote jedenfalls im Winter nicht zu erwarten.
Es gibt allerdings vom Wirt organisierte Winter- und Nachtwanderungen für die Gäste sowie Pferdeschlittenfahrten in der Winterlandschaft.
Es gibt schließlich eine moderne große saubere Sauna und ein Dampfbad, sowie ein Solarium für Hausgäste ab 16:00 Uhr täglich, wobei das Ambiente dieser Räume aus den 80er Jahren gegenüber der sonstigen Originalität des Hauses deutlich abfällt; hier könnte ein wenig aufgefrischt werden, zumal sich die Fitness- und Wellness-Welle inzwischen deutlich verstärkt hat und die Gäste heute mehr Ansprüche haben. Trotzdem ist diese Sauna im Winterurlaub sehr angenehm und ein absolutes Muß.
Es gibt im historischen Haupthaus einen sehr gemütlichen TV- und Leseraum (viele Bücher) mit Videorecorder für einge Kassetten, sowie eine Internet-Ecke.
Der Kellerwirt verfügt in Sommerzeiten über einen Freiluft-Swimmingpool mit Liegewiese.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Der Kellerwirt ist ein charaktervolles, stilvolles historisches Haus mit vielen Stammgästen und intenationalem jungem Charakter, immer voller Tiroler Charme. Der Service ist herrovrragend und der Gast fühlt sich pudelwohl.
Das Personal wirkt engagiert und herzlich. Die Gastleute sind Geschwister. Der Wirt ist ein charmanter sportlicher Weinkenner voller Energie und die jüngere Wirtin ist in idealer Ergänzung hierzu die hübsche, herzliche, pfiffige Seele des Kellerwirts. Unnötig zu erwähnen, aber anerkennend ist hervorzuheben, daß in solchen Familienbetrieben die Schwiegersöhne/-töchter und die Kinder am Gastbetrieb teilhaben, wobei im Kellerwirt auch die charmante alte Chefin des Hauses stets präsent ist und den Kellerwirt zusammenhält.
Eigentlich könnte der Kellerwirt von der Leistung her ein 4-Sterne Haus sein, wenn es die baulichen Gegebenheiten zulassen würden.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:2
Dauer:1 Woche im Februar 2004
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Peter
Alter:46-50
Bewertungen:3
NaNHilfreich