Archiviert
Lo & Liesl (31-35)
Verreist als Paarim März 2012für 3-5 Tage

Sehr gutes Stadthotel

5,7/6
Das Hotel ist insgesamt sehr gut geeignet für einen Kurzurlaub in Dubai. Das Hotel liegt relativ nahe zum eigentlichen Stadtzentrum (das ist nicht Jumairah mit den vielen Hochhäusern und dem Strand!). Explizite Strandnähe (d.h. Jumairah) war uns nicht wichtig, da wir nachher ohnehin nach Ras Al Khaimah fuhren zum Baden, daher ist das Hotel auch günstiger als vergleichbare in Standnähe (z.B. an der Sheikh-Zayed-Road, wo man aber ev. eh trotzdem ein Taxi zum Strand braucht; und viel günstiger als die direkt am Strand). Das Hotel ist sauber und hat ein sehr gutes Service.
Die Gäste sind zum Teil Touristen und zum Teil Geschäftsleute, einen Fokus bei den Nationalitäten konnten wir nicht erkennen...

Lage & Umgebung5,0
Das Hotel liegt im Süden des Bezirks Bur Dubai, einem der beiden ursprünglichen Stadtteile und damit des Stadtzentrums.
Vom/Zum Flughafen sind es mit dem Taxi ca. 15 Minuten, es ginge aber auch mit der U-Bahn, da eine Station der grünen Linie ganz in der Nähe ist.
Ins Zentrum sind es mit dem Taxi ein paar Minuten (ca. €2-3,-) oder mit der U-Bahn, nach Jumairah kostet das Taxi zwischen €3,- (zur Moschee; siehe Tipps unten) und €15,- (JBR/Dubai Marina), je nachdem wo in Jumairah man hin will (Jumairah ist ca. 15 km lang). Bezügl. Hotel-Shuttle, siehe Service unten...
Zu Fuß kann man in ca. 20-25 Minuten zum Creekside Park gehen (nette Grünanlage am Creek). Die Wafi-Mall ist in der Nähe und zu Fuß in ca. 10 Minuten erreichbar. Ganz in der Nähe gibt es ein paar kleine Lokale (arabisch, türkisch, chinesisch, libanesisch, sea-food) und einen Starbucks direkt neben dem Hoteleingang, sonst ist in der unmittelbaren Nähe wenig relevantes zu finden.
Bei der Wafi-Mall halten auch die BigBus-Hopon-Hopoff-Busse von zwei Linien, haben wir aber nicht benutzt. U-Bahn-Station ist in der Nähe vom American Hospital, Tickets kriegt man in den Stationen. Taxis warten direkt vor dem Hotel, für gebuchte Ausflüge wird man vom Hotel abgeholt.

Zimmer6,0
Wir hatten ein Superiorzimmer gebucht, aber wohl ein Executivezimmer im 4.Stock bekommen.
Im Zimmer gibt es Klimaanlage, Bademantel, Hausschuhe, Bügeleisen/-brett, Minibar, Wascherkocher (inkl. Tee/Kaffee), Telefon, TV (Flachbildschirm, diverse internationale Kanäle, darunter auch ein paar deutsche; laut aufliegender Info, haben wir aber nicht ausprobiert) und Kästen sowohl zum Hängen als auch zum Legen. Im Badezimmer gibt es Handtücher, Duschgel, Shampoo, Bodylotion, Wattepads und Wattestäbchen und einen Föhn (nicht sehr stark).
Das Bett war ein Kingsize-Bett und recht angenehm, für unseren Geschmack ev. etwas weich. Man kann fürs Bett sogar aus fünf Polster-Varianten auswählen (hart-weich, Allergie...), Auswahlliste liegt im Zimmer auf.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Executive
Ausblick:zur Stadt

Service6,0
Das Service war sehr gut, 5-Stern-würdig. Es war alles in Ordnung!
Wir hatten jeden Tag zwei kleine Wasserflaschen im Zimmer.
Das Hotel bietet einen kostenlosen Shuttleservice nach Jumairah (Strand/Malls), fährt täglich um 11 Uhr los. Man muss einfach in der Früh Bescheid geben, weil er natürlich nur fährt, wenn jemand es will. Wir haben es nicht genutzt, wissen daher nicht wann man wieder abgeholt wird usw.

Gastronomie6,0
Wir hatten Übernachtung mit Frühstück gebucht und das war sehr gut und sehr umfangreich. Zwischen 6:30 und 10:30 (pünktlich Schluss!) gibts Kaltes und Warmes, "Europäisches" und Arabisches und z.T. auch mal indisch Angehauchtes, Pikantes und Süßes...alles was das Herz und der Bauch begehren.
Eier-Gerichte werden frisch nach Wunsch zubereitet, Kaffee/Tee serviert, der Rest ist in Buffetform. Es gibt auch Sachen vom Schwein, stehen etwas abseits vom restlichen Buffet. Es gibt sehr viel Vegetarisches. Es wird täglich etwas variiert, wird also nicht langweilig.
Ansonsten haben wir auswärts gegessen, können also nichts über die sonstigen Angebote/Preise sagen...

Sport & Unterhaltung5,0
Es gibt einen gut ausgestatteten Fitnessraum im 1.Stock, dort gibt es kostenlos kleine Handtücher und einen Wasserspender.
Es gibt einen netten Pool am Dach im 5.Stock, dort gibt es kostenlos große Handtücher, Liegen und Schirme. Ein Teil des Pool (u.a. der abgetrennte Kinderbereich) sind von einem großen Sonnensegel beschattet, dort steht auch ein Tischtennistisch. Pool und rundherum war sauber...ob er temperiert ist, wissen wir nicht, bei uns war er jedenfalls sehr angenehm.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Dubai ist jedenfalls mal einen Besuch wert, 3-4 Tage reichen aber wohl aus dafür. Es ist im Großen und Ganzen eine überdimensionale Baustelle, aber derzeit steht das meiste davon...man merkt dort immer noch die Auswirkungen der Finanzkrise, ob und wann Großprojekte wie die Deira-Palme oder Dubailand losgehen, ist offen. Aber es gibt viel anzusehen, einerseits im Zentrum (Bur Dubai/Deira) die "älteren" Gebäude und die Souks, hier lässt es sich auch nett herumspazieren...andererseits die neuen Stadtteile (ab ca. 1990 entstanden), hier finden sich die berühmten Sehenswürdigkeiten...diese großen Dinge sind aber wie isolierte Inseln angesiedelt, d.h. man schaut sich was an, fährt weiter, schaut sich das nächste an, dazwischen zu spazieren hat wenig Reiz (wir haben es ein Stück probiert...).

Auf keinen Fall verpassen sollte man eine Fahrt auf den Burj Khalifah, das höchste Gebäude der Welt. Es gibt eine Aussichtsplattform etwa in der Mitte, unbedingt Karten vorab im Internet kaufen (ca. €20,- p.P.), spontan vor Ort kosten sie €80,-, falls es nicht sowieso schon ausgebucht ist (v.a. für die Nachmittag muss man ein paar Tage früher reservieren). Zugang über die Dubai Mall, der Beschilderung folgen. Es gibt aber auch eine Bar (Lounge)/Restaurant zwei Stockwerke unter der Aussichtsplattform, das at.mosphere. Dort kann man mit großartiger Aussicht was essen und trinken. Die Preise sind zwar gehoben und es gibt einen Mindestumsatz (Lounge: ca. €40,- pro Mann, Frauen ohne Mindestumsatz; Restaurant am Abend ca. €100,- pro Person; genaueres auf der Homepage). Wenn man allerdings nur auf eine Kleinigkeit aus ist und in der Lounge nur zwei kleine Happen isst und eine große Wasserflasche trinkt, dann kommt man auf knapp über €40,- (d.h. den Mindestumsatz für ein Paar)...und das ist ja nur das, was man ja ohnehin zwei Personen für den Lift auf die Plattform zahlen würde...auch hier unbedingt einige Tage vorher über die Homepage vorreservieren und die Reservierungsbestätigung mitnehmen. Der Zugang ist über die Lobby vom Armani-Hotel und mit eigenem Lift (im Preis inkludiert), nicht über die normalen Lifte. Von der DubaiMall ist der Zugang etwas schwierig zu finden, etwas Zeit einrechnen ;-) Oder mit dem Taxi direkt zum Armani-Hotel fahren.

In der Jumairah-Moschee gibt es an vier Tagen (Di, Do, Sa, So) um 10 Uhr eine Besichtigungsmöglichkeit mit interessanten Infos. Eine gebürtige Britin, die seit 20 Jahren in Dubai lebt, erzählt ausführlich über die Moschee, den Islam, Kleidung, Riten&Sitten etc. und geht gerne auf Fragen ein. Kostet ca. €2,-, man sollte ca. 15 Minuten vorher dort sein, Reservierung ist nicht nötig.

Als Reisezeit sind wohl Frühjahr und Herbst ideal. Für eine reine Stadtbesichtigung geht ev. auch der Winter, aber da kann es laut Einheimischen auch mal in der Nacht bis gegen 0 Grad runtergehen und tagsüber dann so bis ca. 20 Grad rauf. Ab Mitte Mai bis Mitte September ist es definitiv zu heiß!

Wir haben von zuhause aus zwei Ausflüge mitgebucht, Kosten vor Ort sind übrigens die gleichen...beides wurde von Arabian Adventure durchgeführt und hat gut funktioniert. Die Stadtrundfahrt (~€30,-) war ok. Die Abend-Wüsten-Jeep-Tour (~€65,-) sollte man unbedingt machen. Wurden um ca. 15:30 vom Hotel abgeholt, Fahrt ein gutes Stück aushalb von Dubai in ein Wüstengebiet. Dort zuerst eine kurze Falkenshow, dient auch ein bissi dem Zusammenwarten der ganzen Autos. Dann im Konvoi ab in die Dünen - "Konvoi" klingt schlimmer als es ist, es fahren halt einige Geländeautos zusammen in die Wüste, aber mit genug Abstand und ausreichend spektakulär! Mit ein bis zwei Pausen (Fotos, Sitzplatzwechsel, ev. Sonnenuntergang, wenn es nicht zu diesig ist wie bei uns) gehts dann in ein Camp. Dort gibts Kamelreiten, Shisha-Pfeifen, Henna-Tattoos und ein umfangreiches Buffet (Essen+Trinken), alles im Preis inkuldiert. Um ca. 21:30 waren wir dann zurück im Hotel.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:3-5 Tage im März 2012
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Lo & Liesl
Alter:31-35
Bewertungen:21
NaNHilfreich