So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr
Sa (19-25)
Verreist als Familieim August 2015für 4 Wochen

10 Jahre Poseidonerfahrung - wir kommen wieder!

5,3/6
Das Hotel, welches wir nun zum 10. und nicht zum letzen Mal besucht haben, entspricht überwiegend denen im Katalog angegebenen Informationen. Ergänzend kann darauf hingewiesen werden, dass dieses Jahr ein zweiter Pool errichtet wurde, der mit einer Maximaltiefe von 1,40 Metern vornehmlich als Ruhepool geeignet ist. Bezüglich der oftmals thematisierten Hochzeiten kann gesagt werden, dass diese von uns hinsichtlich der Lautstärke nicht als störend empfunden wurden, leider – und hier würde es einer Information im Katalog bedürfen – ist die Nutzung der Hotelanlage nur noch eingeschränkt nutzbar. Die Toiletten waren dieses Jahr während der Hochzeiten erstmals in einem akzeptablen Zustand.
Leider war die Sauberkeit in der Anlage nicht mehr so perfekt, wie in den vergangenen Jahren. So lagen hier und da Plastikbecher, Strohhalme und Zeitungen herum.

Lage & Umgebung6,0
Angekommen im Poseidon Palace mag der ein oder andere erstmal denken, „oh Gott, wo bin ich hier gelandet“? Aber dies trügt. Für schnelle und spontane Einkäufe bietet sich Leptokaria an. Erreichbar morgens zwischen 9 und 10 Uhr mit dem hoteleigenen Bus oder zu Fuß in 20 bis 40 Minuten, je nach Gehtempo. Hier findet sich alles, was man benötigt, Supermärkte, Souvenirshops, Optiker, Friseur (es besteht auch die Möglichkeit sich einen Friseur an der Rezeption rufen zu lassen, dieser kommt dann zum Hotel), zahlreiche Schmuckgeschäfte oder eben auch ein Bahnhof und eine Bushaltestelle. Von Leptokaria aus bietet es sich an nach Katerini zu fahren (eine etwas größere Stadt), nach Larissa (widerum größer), Platamonas (mit schönem kleinen Hafen), Thessaloniki, usw. Wer möchte, kann auch mit einem Mietwagen die Gegend erkunden, oder einfach mal vom Hotel aus nach Skotina laufen. Wem das nicht genug ist, für den gibt es noch zahlreiche Ausflugsangebot von Alltours: Ausflug zum Olymp, die Meteoraklöster, Thessaloniki/Vergina, einen Ausflug in das Berdorf Pantaleimonas, Athen,… Besonders empfehlenswert ist auch der Ausflug nach Skiathos, mit schöner Schiffsfahrt (Unterhaltung an Board, mit Spielen und Tanz/oder Sonnenbaden auf dem Sonnendeck), einem traumhaften Strand und kleiner Shoppingtour. Bei Fragen zu den Ausflügen, Problemen oder zu weiteren Informationen können Sie sich an die Reiseleitung Denise Davanos wenden, die 5x die Woche präsent ist. Diese wird Ihnen freundlich, unermüdlich und kompetent weiterhelfen. An dieser Stelle noch einmal ein großes Lob und Danke. Hinsichtlich des Strandes wurde schon vermehrt darauf hingewiesen, dass dieser sehr steinig ist, gerade am Ufer. Geht man allerdings ein wenig weiter raus (ca. 10 – 20 m), erreicht man auch den Sand. Dies kann schwimmend erfolgen, über einen Steg oder über Sandsäcke, die allerdings einer Erneuerung bedürften. Zwei Liegen und ein Schirm am Strand kosten 6 Euro, waren in diesem Jahr (bzw. zu dieser Zeit) aber leider von keiner guten Qualität mehr (durchgelegen/kaputt). Am Pool hingegen waren die Liegen dieses Jahr teilweise von überraschend guter Qualität.

Zimmer5,0
Die Zimmer wurden, wie auch das gesamte Hotel, 2006/2007 renoviert. Sie sind ausreichend groß und werden gut gereinigt. Allerdings (dies gilt nicht für jedes Zimmer) sollte teilweise hier und da mal wieder ein wenig Hand angelegt werden. Die Zimmer verfügen über ein Doppelbett, eine Schlafcouch, die auch als Sessel genutzt werden kann, einen kleinen Hocker, einen Tisch, eine kleine Kommode mit TV und Kühlschrank, einen ausreichend großen Kleiderschrank mit eingebautem Safe und ein Badezimmer, in dem es allerdings hier und da an Abstellmöglichkeiten fehlt. Der Balkon ist sehr geräumig. Die Klimaanlage wird vom Hotel aus geschaltet und sorgt in dem Intervall für einen gut gekühlten Raum. Die Temperatur und Stärke wiederum kann vom Gast separat eingestellt werden.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Ausblick:zum Meer/See

Service6,0
Beim Service gibt es keine zwei Meinungen. Dieser verdient höchste Anerkennung. Alle Angestellten, von den Gärtnern, den Elektrikern, den Kellnern, bis hin zur Rezeption sind sehr nett und bemühen sich, den Gästen einen angenehmen und sorgenfreien Urlaub zu bereiten. Angefangen beim Check – in, hier geht alles reibungslos und einem wird, wenn man nicht schon wegrennt, der Weg zum Zimmer gezeigt. Die Deutschkenntnisse an der Rezeption, gerade von Tasos und Katarina, sind sehr gut. Bei Problemen, wie etwa Defekten, werden die Elektriker gerufen, die umgehend für Abhilfe sorgen. Bei Fragen, ist man an der Rezeption auch immer sehr gut aufgestellt und vorbereitet. Alle Angestellten haben immer ein Lächeln im Gesicht. Bei den Mahlzeiten werden Tische im Eiltempo neu eingedeckt, damit jeder Gast schnell einen Platz findet. Auch Teller werden umgehend abgeräumt, um Platz für neue zu schaffen. Hier sind besonders Sofia und Tzeni hervorzuheben, die lachend und teilweise singend den Gästen, auch bei eher schlechten Tagen (Wetter), ein Lächeln in das Gesicht zaubern. Weiterhin zu loben sind Matoula, Maria und Vasili.

Gastronomie4,0
Bei der Gastronomie kann man geteilter Meinung sein. Für die einen ist das Essen lecker und schmackhaft und für die anderen Kantinenessen. Für uns trifft eher zweiteres zu. Leider war das Essen nicht immer optisch ansprechend angerichtet und wirkte teilweise verkocht, während etwa der Rosenkohl „knüppehart“ war. Finden tut man aber immer etwas, und bei vier Mahlzeiten am Tag mal etwas weniger zu essen, ist auch nicht verkehrt ;). Sollte man aber dennoch nicht zufrieden sein, einfach zum Chefkoch persönlich, zum Manager oder zu Matoula gehen und mit diesen Sprechen. Soweit möglich und wenn nicht unverschämt werden Essenswünsche dann auch erfüllt. Negativ ist beim Essen ebenfalls anzumerken, dass es in der Regel nur noch lauwarm ist. Alternativ ist es auch möglich, in der Taverne a la carte zu essen, dies wurde von uns jedoch nicht getan, insoweit kann hier keine Beurteilung erfolgen. (Letztes Jahr war das Essen dort top!). Zu loben ist allerdings der nachmittagliche Kuchen.

Zu erwähnen ist allerdings noch, dass dieses Jahr die Getränkeautomaten auffällig häufig defekt waren, hier sollte mal über eine Neuanschaffung nachgedacht werden.

Sport & Unterhaltung5,0
Das Sportangebot in diesem Hotel umfasst den im Katalog ausgewiesenen Fitnessraum, der ausreichend groß ist. Zur Qualität der Geräte kann nichts gesagt werden, es ist uns aber auch in vier Wochen Aufenthalt nichts Negatives zu Ohren gekommen. Ebenso ist es möglich, bei den lokalen Anbietern (beim Liegenverleih) etwas auszuleihen. Etwa Windsurfing, Tretboot, Fahrräder, … Alternativ kann auch der Tennis- oder Minigolfplatz genutzt werden, beide bedürfen einer Renovierung/Generalüberholung. Wer keine Lust darauf hat, kann auch das Sport- und Fitnessangebot der Animation in Anspruch nehmen, etwa: Bauch/Beine/Po, Streching und Relaxing, Aquafit, Walking, Volleyball,… Für die etwas gemütlicheren wird ebenfalls Dart, Boccia, Kubb, Sjoelback, Minigolf, Fußballtennis,… angeboten. Hier bietet die Animation immer Abwechslung und die Powerfrauen scheinen unermüdlich und haben immer mal einen kleinen Scherz parat. Ebenfalls unterhalten sich die Animateure gerne mal mit den Gästen bei einer Tasse Kaffee und einem Stück Kuchen oder spielen Karten und Kniffel, wenn gerade ein wenig Freiraum ist. Das Abendprogramm gefiel uns von dem Umfang der Angebotenen Shows (Mamma Mia Revue, Showcocktail, Musical Highlights, Dreamgirls, Cats, Na Sowas, Wartessaal der Liebe,…) sehr gut (hier hat der Teamleiter eine gute Auswahl und einen guten Umfang getroffen/gefunden) und auch Verbesserungsvorschläge wurden teilweise angenommen ;). Alles zwei Tage wurde im Vorfeld Kinderdisco angeboten. Insgesamt war das gesamte Animationsteam sehr nett. Wer keine Lust auf Abendunterhaltung hat, dem bietet die Beachbar eine schöne Alternative. Hier kann bei teils schöner Musik (teilw. Live Musik) ein Cocktail getrunken werden (8 € - 30% bei Happy Hour). Oder man geht an die Poolbar und spielt gemütlich Karten oder setzt sich an einen anderen von vielen schönen Orten. Kurz um: Wer unterhalten werden will, wird dies, wer sich selber unterhalten will, kann dies auch.

Der Hauptpool im Zentrum der Anlage ist ausreichend groß. Liegen sind ebenfalls genügend vorhanden.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Bezüglich des Essens soll noch einmal gesagt werden, dass dieses in den vergangenen Jahren immer mal wieder ein bisschen an Qualität verloren hat und sicherlich nicht einem 4,5 Sterne Hotel entspricht. Ursache dessen erscheint aber unter anderem, dass sich unzählige Gäste den Teller derart beladen, dass sie es nicht aufessen können um so am Ende oftmals mehr als die Hälfte weggeworfen werden muss. Es geht nur eins Qualität oder Quantität. Es kann also letztlich jeder etwas für die Qualität tun.

Sollte es einmal notwendig sein, einen Arzt aufzusuchen, so empfehle ich, dieses vom Hotel aus organisieren zu lassen. Die Rezeption ruft einen Artz, dieser kommt dann zum Zimmer. Der Arzt ist sehr freundlich, kompetent und spricht ein fließendes Deutsch.

Fazit: Wir werden auf jeden Fall wieder kommen!!!

Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:Keine Kinder
Dauer:4 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sa
Alter:19-25
Bewertungen:3