Archiviert
Kerstin (41-45)
Verreist als Paarim September 2015für 1-3 Tage

Nettes Hotel für einen Kurzaufenthalt

4,8/6
Schönes Hotel fur Kurzaufenthalt! Wir waren mit zwei weiteren Paaren dort und hatten das Arrangement "Auf den Spuren deutscher Geschichte" gebucht.

Die Zimmer (wir hatten Standard, bzw. Komfort-Zimmer) waren recht klein, (überraschenderweise waren die Bäder der Komfortzimmer kleiner als das im Standard-Zimmer) aber sauber und in ganz ordentlichem Zustand.

W-LAN hat gut funktioniert.

Es waren überwiegend Gäste ab 40 Jahren dort, die aber aus allen möglichen Ländern kamen: Deutsche, Briten, Asiaten - alles war vertreten.

Lage & Umgebung5,0
Nur wenige Meter trennen das Hotel vom Galgentor, durch das man in die schöne mittelalterliche Altstadt eintaucht und sich um Jahre zurückversetzt fühlt.

Rothenburg ist ein hübsches Städtchen, allerdings nur bis 22h, dann hat man das Gefühl, dass sprichwörtlich die Gehsteige hochgeklappt werden. Wir hatten nur eine Musik-Kneipe gefunden, in der wir abends noch was trinken konnten... und da wir zwischen 40 und guten 70 Jahren alt sind, war das schon eine Herausforderung (war seeeeehr laut).

Zimmer4,0
Klein, aber sauber und in Ordnung. Neben Schrank, Bett und zwei Stühlen gab es einen TV - mehr nicht. Bad klein, aber sauber.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service5,0
Das Personal war im Großen und Ganzen freundlich, zuvorkommend und bemüht.

Die Zimmerreinigung war in Ordnung.

Bei uns gab es mit der Buchung wohl Unklarheiten, hier war die Managerin der Gästebetreuung sehr engagiert, konnte jedoch die Zimmer in der gewünschten höheren Kategorie nicht zur Verfügung stellen. Wir haben dann jedoch eine Runde Sekt aufs Haus bekommen und waren damit versöhnt.

Gastronomie4,0
Wir hatten im Rahmen unseres Arrangements einmal ein Fränkisches Abendessen, bestehend aus Leberknödelsuppe und einem Bratwurstteller. Die Speisen waren gut gemacht, die Portionen in Ordnung.

Am zweiten Abend erwartete uns ein 4-Gänge-Menü. Dies war ein Salat mit gebratenen Speckstreifen und Pilzen (Salatdressing war nicht unser Geschmack, da zu süß und es hätten ruhig gemischte Blattsalate sein dürfen), gefolgt von einer Tomatencremesuppe. Der Hauptgang war ein Pfannkuchen Züricher Art ( der war lecker, im Teig waren wohl Kartoffelstreifen -wie bei einem Rösti- dadurch war der superknusprig, dazu gab es ein Geschnetzeltes), der Nachtisch ein Apfelstrudel mit Vanilleeis. Der war leider in der Mitte ganz schön kalt.

In Anbetracht der Tatsache, dass diese Essen im Arrangement enthalten waren, war das völlig in Ordnung. Wir würden aber vermutlich nicht extra wegen dem Essen dorthin gehen.

Auch beim Frühstück haben wir festgestellt, dass teilweise Fertigprodukte verwendet werden (zum Beispiel ist die Basis des Obstsalates aus der Dose), Marmelade , Frischkäse und ähnliches in den Mini-Portionsgrößen anegboten werden (produziert viel Müll!). Das Frühstücksbuffet ist für die Größe des Hauses zu klein aufgebaut, es kam zu längeren Staus und immer wieder waren Dinge aus, so dass man auf Nachschub warten musste.

Wir hätten gerne mehr Produkte aus der Region gehabt (z. B. fränkische Leberwurst, selbstgemachte Marmelade) und am Sonntag zum Beispiel Zopfbrot oder auch geräucherten Fisch. Käse am Stück und mehr Rohkost haben wir auch vermisst. Aber die Sachen, die angeboten wurden, waren qualitativ wirklich gut.

Sport & Unterhaltung6,0
Im Arrangement war eine Nachtwächterführung enthalten, die war superklasse und absolut empfehlenswert!!! Die Mimik des Nachtwächters in Kombination mit seinen humorigen Erklärungen war spitze!

Ebenfalls im Arrangement war eine Pferdekutschfahrt durch die Altstadt. Wir hatten das Glück, dass außer uns keine weiteren Gäste angemeldet waren und durften so in der kleinen Gruppe die Fahrt genießen. Leider hatte der Kutscher keine Decken im Angebot und es war doch frisch so früh am morgen!

Der Eintritt fürs Kriminalmuseum war auch im Paketpreis und informativ und sehenswert.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Rothenburg ist wirklich eine Reise wert. Eine tolle Stadt mit vielen kleinen Gassen und Winkeln, die es zu entdecken gibt. Hübsche kleine Geschäfte und jede Menge gastronomische Betriebe laden zum verweilen ein.

Die Schneeballen, von denen man regelrecht verfolgt wird, sind nicht unser Geschmack.

Der kleine Markt am Samstag vor dem Rathaus war sehr schön und wir haben Marmeladen und Chutneys gekauft.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September 2015
Reisegrund:Stadt
Infos zum Bewerter
Vorname:Kerstin
Alter:41-45
Bewertungen:24
NaNHilfreich