Eva (26-30)
Verreist als Paarim September 2015für 1 Woche

Empfehlenswertes Hotel für die ältere Generation!

5,0/6
Das Hotel macht insgesamt einen sauberen und gepflegten Eindruck. Das gesamte Personal ist freundlich und aufmerksam. Die Zimmergröße ist für einen Urlaub, in dem sich nicht so viel auf dem Zimmer aufhält in Ordnung. An einem Regentag, an dem wir nicht so viel unternehmen konnten und einige Zeit auf dem Zimmer verbrachten, konnte es schon etwas eng werden. Das Zimmer war sauber, die Einrichtung schon etwas in die Jahre gekommen. Es war ein Kühlschrank vorhanden, welchen wir kostenlos nutzen konnten. Zudem hatte das Zimmer eine Klimaanlage. Das Bad war in Ordnung und sauber, jedoch wäre ein Abzug für ein innenliegendes Bad durchaus wünschenswert, da es vor allem morgens doch sehr nach "Rohr" roch.
Das Zimmer ging zum Eingangsbereich raus. Von der anliegenden Straße bekamen wir nichts mit, dafür bellten in der unmittelbaren Nähe nachts mehrere Hunde lautstark herum. Es gab kostenloses W-Lan.
Während unserer Reisezeit befanden sich nahezu nur deutsche Reisende im Hotel.
Als Verpflegung wird Halbpension angeboten. Beim Abendessen wird man in zwei Zeiten unterteilt und es wird gewünscht, diese Zeit während des Aufenthaltes beizubehalten. Zu Beginn des Urlaubs kann man sich für eine der Zeiten entscheiden.
Beim Abendessen wird man für die Reisezeit einem festen Platz zugewiesen und wird mit Sitznachbarn zusammengesetzt. Dieses Zusammensetzen empfanden wir als sehr unangenehm, da doch sehr gezwungene Gespräche geführt werden mussten. Diese Regelung scheint aufgrund der Platzkapazitäten wohl unumgänglich, jedoch sollte das Personal dann doch darauf achten, dass Personen ähnlichen Alters zusammen an einen Tisch gesetzt werden.
Insgesamt ist es ein Hotel, welches wir weiterempfehlen würden, jedoch nur für die ältere Generation. Die Altersstruktur lag nach unserem Empfinden eher bei +50. Selbst von Urlaubern in den 40ern wurde das Hotel als "Seniorenstift" betitelt.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt ca. 5 Gehminuten vom Hauptstrand in Paguera entfernt. Auch die Fußgängerzone ist nur wenige Minuten entfernt.
Der Bustransfer vom Flughafen zum Hotel dauerte ca. eine 3/4 Stunde.
Im halbstündigen Rhythmus fahren Linienbusse von Paguera Richtung Palma de Mallorca. Die entsprechende Haltestelle ist auch lediglich 5 Minute entfernt. Leider waren die Busse an einem Regentag so überfüllt, dass wir diese Möglichkeit nicht in Anspruch nehmen konnten und uns somit für eine Mietwagenbuchung über den
Kooperationspartner des Hotels entschieden haben. Das Auto wird einem morgens um 10 Uhr direkt zum Hotel gebracht und dort stellt man es um 19 Uhr auch wieder ab. Alles ganz unkompliziert.
Ausflugstipps und Angebote gibt es über die Tui zur Genüge.
Die meisten Lokalitäten in Paguera schließen bereits gegen24 Uhr, es geht insgesamt etwas ruhiger dort zu.
Für einen Erholungsurlaub total super!

Zimmer5,0
Die Größe der Zimmer ist ok, weil man sich dort in der Regel nur zum Duschen und Schlafen aufhält.
Im Bad gibt es eine Badewanne mit einem Duschvorhang. Ich persönlich mag nicht gerne in Duschen mit Vorhang duschen, da dieser sich immer an den Körper klebt.
In Anbetracht der wirklich vielen älteren Menschen im Hotel, welche oftmals auch gar nicht mehr gut zu Fuß waren (Gehstock und Rollator) wäre ggf. eine Umrüstung auf reine Duschbäder sinnvoll.
Das Zimmer hatte einen Balkon mit einer Wäscheleine sowie Gartenstühlen und einem kleinen Tisch.
Es gab einen Kühlschrank, Klimaanlage, Fernseher mit einigen deutschen Sendern, Schreibtisch, Spiegel, Doppelbett mit kleinen Kommoden daneben und einem Kleiderschrank. Mit einem Wasserkocher und Tassen, konnte man sich auch auf dem Zimmer Getränke zubereiten. Ein Telefon gab es auch. Die Matratzen des Doppelbettes waren bequem und sauber, so wie das Zimmer allgemein. Leider verrutschten die Matratzen wirklich sehr leicht, da es wohl zwei zusammengeschobene Einzelbetten waren.
Viele Zimmer in diesem Hotel verfügen über einen wundervollen Blick aufs Meer.
Die Zimmereinrichtung ist eher rustikal und etwas in die Jahre gekommen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zur Straße

Service5,0
Das gesamte Personal sprach deutsch und war sehr sehr freundlich, aufmerksam und zuvorkommend. Viele von ihnen hatten immer einen flotten, lustigen Spruch auf den Lippen. Die Zimmer konnte man, wenn man wollte, jeden Tag reinigen lassen und an der Reinigung war nichts auszusetzen. Zu Beginn des Urlaubs wird man mit einer Flasche Sekt auf dem Zimmer Willkommen geheißen.
Wenn man mit der Tui reist, bekommt man durch die Reiseleitung eine Einführungsverantstaltung, welche durchaus hilfreich ist, um sich etwas zurecht zu finden.

Gastronomie4,0
Es gab Halbpension umd somit Frühstück und Abendessen in Form eines Buffets.
Das Abendessen war reichhaltig und abwechslungsreich. Es gab täglich einen anderen Themenabend und entsprechende Speisen. Es gab ein Salatbuffet, verschiedene Suppen, warmes Buffet sowie ein großes Dessertbuffet. An diesem Buffet konnte wirklich jeder etwas finden, was ihm schmeckt. Minuspunkt beim Abendessen sind die fest vorgegebenen Zeiten, auf die man sich zu Anfang der Woche festlegen sollte und die zugewiesenen Plätze für die gesamte Reisezeit mit anderen Gästen. Die gezwungenen Gespräche empfanden wir als anstrengend. Es wäre wünschenswert, wenn hier mehr auf die Altersstruktur geachtet werden würde, um den Kontakt angenehmer zu gestalten.
Das Restaurant scheint nicht für eine solch große Anzahl an Gästen ausgelegt zu sein, sodass alles sehr eng ist und man sich am Buffet und auf dem Weg dort hin fast umrennt und auf die Füße tritt.
Auch das Frühstück lässt kaum Wünsche offen. Einen Minuspunkt gibt es von uns hier für die Brötchen und das Brot. Die Brötchen waren so hart, dass man damit jemanden hätte erschlagen können und das Brot einfach nur trocken.
Das Servicepersonal während des Essens war sehr auf zack, oftmals etwas zu schnell, sodass der Teller bereits abgeräumt wurde, wenn man noch am kauen war.
Wenn man am Abreisetag sehr früh fliegt, wird ein frühes Frühstück angeboten.
Die Getränke, welche beim Abendessen verzehrt werden, kann man aufs Zimmer anschreiben lassen, sodass man nicht ständig Geld mit sich rumschleppen muss.

Sport & Unterhaltung5,0
Wir haben die hoteleigenen Angebote kaum genutzt, jedoch gab es ein Schimmbad sowie einen Fitnessraum. Auch einige Wellnessangebote gab es.
Einige Freizeitangebote gab es. (Darten, Tischtennis, Bogenschießen...)
Zwei Mal in der Woche gibt es einen Tapasabend.
Jeden Abend gab es einen Showact.
Der Poolbereich war ansprechend und sauber, das Wasser vllt. etwas kalt. Durch die Nähe zum Strand haben wir uns in diesem Bereich aber so gut wie gar nicht aufgehalten.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Gutes Hotel für die Generation +50. Für jüngere Leute eher
ungeeignet.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Eva
Alter:26-30
Bewertungen:1
NaNHilfreich