Archiviert
Tine (19-25)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Vom Venüs-Fieber angesteckt - war super schön!

5,2/6
Das Hotel Venüs hat uns unglaublich gut gefallen. Es besteht überwiegend aus Deutschen, davon sind vor allem viele Stammgäste des Hotels - gerade das spricht für die Qualität eines Hotels.
Es ist ein kleines Hotel mit gerade einmal 200 Zimmern, was eine gemütliche familiäre Atmosphäre schafft. Es sind daher keine Liege- oder Tischreservierungen nötig, wie man es aus anderen Hotels kennt. Auch mittags gegen 13:00 Uhr bekommt man noch in aller Ruhe am Strand und auch am Pool gute Liegeplätze.
WLan kostet leider extra und ist auch ein wenig überteuert, aber es handelt sich hierbei ja auch "nur" um ein 4-Sterne Hotel.
Die Qualität des Essens ist wirklich sehr gut, nur leider etwas wenig Abwechslung. Aber lieber wenig Abwechslung und dafür super Qualität, als andersrum!
Alles in Allem würde ich sagen, dass es auf jeden Fall lohnenswert ist, dieses Hotel zu buchen.

Lage & Umgebung5,0
Wir bereits vor zwei Jahren im Nachbarhotel des Venüs und wussten daher, wie die Umgebung dort ist.
Es ist quasi ein kleiner überschaubarer Hotelbezirk.
Der Flughafen liegt ca. 75 km entfernt, je nach Fahrer geht kommt man schneller oder weniger schnell an.
Manavgat liegt etwa 5 km entfernt. Hier kann man sehr gut zu dem Basar fahren, welcher Montags (großer Basar) und Donnerstags (kleiner Basar) stattfindet. Am günstigsten fährt man mit den sogenannten Dolbuschen (1Euro pro Fahrt). es gibt viele Haltestellen in direkter Hotelnähe.
Der Strand befindet sich ca. 300m entfernt. Das wussten wir schon vorher, von daher hat es uns nichts ausgemacht. Es kommt einem gar nicht so lange vor, da man an der sogenannten "Shoppingmeile" entlang läuft und immer etwas zu sehen hat. Außerdem läuft man dann ja nur einmal zum Strand runter, da es dort eine Strandbar mit Essen und Trinken und Toiletten gibt. Somit ist alles vorhanden.

Zimmer5,0
Die Zimmer und das anliegende Badezimmer sind ausreichend groß und gut ausgestattet. Leider funktioniert die Lüftung im Badezimmer nicht, aber das scheint in allen Zimmer der Fall zu sein. Jedoch war dies nur ein kleiner Minuspunkt. Man bekommt den Urlaub trotzdem sehr gut rum, auch ohne Lüftung.
Die Klimaanlage ist leider etwas ungünstig angebracht. Wir haben sie nachts ausgemacht, da sie uns direkt ins Gesicht gepustet hat. Aber halb so wild.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Innenhof

Service6,0
Das Personal des Hotels ist sehr freundlich und helfen, wo sie nur können.
An der Rezeption wird gut und viel deutsch gesprochen (es ist also nicht so, wie manch andere behaupten).
Die Kellner am Pool. Strand und vor allem im Restaurant war immer auf zack und trotzdem freundlich. Das Trinken wird an den Tisch gebracht.
Auch der Zimmerservice hat gute Arbeit geleistet. Vor allem positiv aufgefallen ist uns, dass als wir einmal gesagt haben sie sollen unser Zimmer nicht reinigen, da wir gerne ausschlafen wollen, dass wir eine Flasche Wasser und Toilettenpapier vor der Tür stehen hatten - das kannten wir aus anderen Hotels nicht so zuvorkommend.
Unser Badezimmerlicht ist an einem Sonntagabend durchgebrannt, wir haben es dann vor dem Abendessen der Rezeption gemeldet. Als wir dann ca. eine halbe Stunde später (nach dem Essen) aufs Zimmer gegangen sind, war das Licht bereits ausgewechselt.

Gastronomie5,0
Das Essen war wirklich sehr gut.
Das Frühstück ist sehr reichhaltig und von Brötchen über Obst bis hin zu Müsli, Eier, Omlett und Gemüse ist alles da.
Mittagessen:
Am Pool gibt es Hamburger zum selber machen und Melonen. Die "geringe" Auswahl ist hier nicht schlimm, da man ja auch schnell ins Restaurant gehen kann, wo es wirklich sehr viel Auswahl an Warmspeisen, Salaten, Kuchen und Obst gibt.
Am Strand gibt es ebenfalls wie im Restaurant sehr viel zum Mittagessen. Z.b. Salate, Warmspeisen, Suppe, Obst und selbstgemacht Crepes die man individuell belegen lassen kann - diese werden dann von einer Hotelmitarbeiterin zubereitet.
Kaffee und Kuchen gibt es dann nachmittags am Pool.
Abendessen gibt es dann wieder im Restaurant, außer am Galaabend (jeden 2. Donnerstag) wird am Pool gegessen und es gibt eine riesige Auswahl.
Wie gesagt, dass Essen ist qualitativ sehr hochwertig. Schade ist jedoch nur, dass es - abgesehen vom türkischen Abend und vom Galaabend - wenig Abwechslung gibt. Aber ich denke, besser gute Qualität als viele Speisen, die dann nachher nicht schmecken.

Sport & Unterhaltung5,0
Es werden täglich (bis auf Sonntags, da hat das Team frei) Gymnastik, Wasserball, Zumba etc. angeboten. Abends gibt es dann eine Show von dem Animationsteam. Sie machen ihren Job sehr gut.
Es gibt auch einen Miniclub für die Kleinen.
Der Zustand der Liegen etc. am Pool und auch am Strand sind gut. Am Strand müssen jedoch die Matten für die Liegen bezahlt werden, oder man nimmt nur eine Liege ohne Auflage. Das ist jedem selbst überlassen. Die Matten kosten 1€ pro Tag. Am Pool sind die Matten inklusive.

Hotel5,0

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Tine
Alter:19-25
Bewertungen:2
NaNHilfreich