Sabine (41-45)
Verreist als Familieim August 2015für 2 Wochen

Tolles Hotel

5,7/6
Um den letzten Bewertungen hier mal Einhalt zu gebieten und andere Interessenten nicht zu verunsichern möchten auch wir hier eine Bewertung abgeben. Wir können einige Meinungen in macher Hinsicht absolut nicht verstehen. Wenn wir unseren Urlaub buchen möchten, beschäftige ich mich vorab ganz genau mit den Hotels, die für uns in die engere Auswahl fallen. Ich weiß nicht wie Urlauber darauf kommen, das es sich um ein 5 Sterne Hotel handelt. Hier auf der Holidacheck Seite ist es mit 4 Sterne ausgewiesen, selbes gilt für die direkte Homepage des Hotels und diverse andere Seiten. Wie gesagt beschäftige ich mich mit den Hotels und ihren Begebenheiten ganz genau, dann stöhst man auch automatisch auf die folgende Info, die sich dirket auf der Homepage des Hotels befindet und wie folgt lautet:


"Bitte beachten Sie, dass La Yuca Restaurant und die Lobby / Rezeptionsbereich sind Renovierungsarbeiten bis zum 25. Oktober 2015, um unseren Gästen besser zu dienen. Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten."

Also wir können nur sagen unter normalen Betrieb, wie wir es erlebt haben handelt es sich um ein tolles Hotel in einer wunderschönen riesigen Gartenanlage und einem abolut traumhaften Strand. Alles ist so weitläufig und groß, was auch daran liegt das die Hotelanlage mit dem Hotel Viva Wyndham Dominicus Beach fließend verbunden ist. Es gibt mehr als genug Liegen am Strand und diese, wie man es möchte entweder im Schatten oder auch in der Sonne. Diese Liegen sind auch sauber und defekte habe ich nie eine gehabt. Einzige Unart der meisten Urlauber ist einfach mal Früh zum pool bzw. Strand noch vor dem Frühstück zu laufen und sich Liegen zu reservieren. Warum es sind wie schon gesagt ausreichend vorhanden.

Lage & Umgebung6,0
Vom Flughafen Santo Domingo aus sind es knapp 1,5 h zum Hotel was eine gesunde Entfernung ist, denn wer möchte in unmittelbarer Nähe zum Flughafen sein Hotel und somit eventuell Fluglärm in seinem Urlaub haben? Also es gibt weitaus schlimmeres und wer gerne am Flughafen in Punta Cana ankommen möchte kann seinen Urlaub auch entsprechend so organisieren, denn es gibt genügend Angebote in dieser Hinsicht auch als Direktflug von Deutschland aus. Für Ausflüge ist das Hotel auch sehr gut gelegen, denn der zentrale Ausgangspunkt der Anbieter ist Bayhibe. Was will man also mehr?! Für welchen Anbieter man sich dann entscheidet ist letzentlich jedem selbst überlassen. Da auch hier, ich mich vorab gezielt damit beschäftigt habe welche Möglichkeiten es gibt, fiel uns die Entscheidung nicht schwer. Wir wollten eine Deutsche Reiseleitung, Ausflugsziele wo nicht alle Touristen hingebracht werden und das wirkliche Leben in der Dominikanischen Republik sehen. Aus unseren eigenen Erfahrungen können wir in voller Überzeugung die "Land und Leute Tour" und "Catalina" von Andy Ausflüge empfehlen. Es waren tolle Touren die man nicht beschreiben kann, man sollte sie einfach erleben.

Zimmer4,0
Wir hatten 2 Superior Zimmer. Toll fanden wir, dass darauf geachtet wurde, dass diese nicht weit voneinader entfernt waren. Beide lagen nebeneinader, so dass wir keine weiten Wege hatten um uns mit den Mädels abzusprechen. Richtig ist, dass die Zimmer eher einfach eingerichtet sind, was aber nicht bedeutet, dass man sich dort nicht wohl füllt. Ich behaupte zu sagen das ich in diesem Bezug ein sehr kritischer Mensch bin und daher wie bereits am Anfang erwähnt, mich ausgiebig mit dem Hotel beschäftige welches ich gedenke zu buchen.
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Garten

Service6,0
Es ist eine typische Krankheit der Deutschen, die erwarten und auch voraussetzen, wenn sie in ein anderes Land fahren, das dort jeder Deutsch können muss. Warum? Betrachten wir es mal umgekehrt. Wieviele von uns hier in Deutschland können spanisch? Wir zumindest nicht und das war/ ist auch nicht schlimm. Selbst wir als Eltern konnten uns mit unseren wenigen Kenntnissen in Englisch im Hotel sehr gut verständigen. Die Mädels hatten überhaupt keine Probleme, sie konnten mit ihrem Englisch alles ohne Verständigungsprobleme klären. Unabhängig davon wurde an der Rezeption auch Deutsch verstanden und im Gästeservice gab es eine Mitarbeiterin die aus Deutschland kam.
Ich bin immer der Meinung "Wie es in den Wald schallt, so schallt es auch wieder raus". Ich habe nie die Erfahrung gemacht, dass die Mitarbeiter des Hotels, angefangen beim Zimmermädchen, den Gärtnern, im Restaurant, dem Gästeservice und bis hin zur Animation etc. unfreundlich waren. Ganz im Gegenteil, man wurde immer mit einem freundlichen "Hola" begrüßt. Auch das hier viel angesprochene Trinkgeld mus nicht sein, man wird auch ohne dem Nett und freundlich behandelt. Wir sehen es einfach als nette Geste, wenn man die durchschnittliche Einkommensstruktur der Dominikaner kennt. In Deutschland geben wir doch auch Trinkgeld wenn wir eine Dienstleistung in Anspruch nehmen 8z.B. im Restaurant), warum also nicht hier? Geschieht das dann aber so wie wir es erlebt haben, dann müssen wir uns für meine Landsleute aus Deutschland echt schämen. Da steht ein älterer Herr an der Poolbar und wedelt mit einem 10 Dollar schein zu den Mitarbeitern und schreit in die Runde "hier und den besten Service für mich"! Geht man so mit den dortigen Angstellten um??? Ich denke nein! Es ist absolut respektlos und unter der Gürterlinie, sich dort so aufzuspielen! Nochmal auf den Serice zu sprechen zu kommen, auch hier können wir nichts negatives sagen. Unser und das Zimmer der Mädels wurden immer sehr gut gereinigt und immer mehr Flaschen Wasser hingestellt als nur wie regulär 2. Gleiches gilt in den Restaurants. Hier wurden immer sofort das weg geräumt was wir nicht mehr benötigten. Auch wurde uns immer sofort, nach dem wir z.B. beim Frühstück platz genommen hatten, Cafe angeboten und gebracht, gleiches galt auch für die Getränke zum Abendbrot. Selbst an der Bar mussten wir nie lange warten und Becher am Strand wurden auch immer regelmäßig weggeräumt bzw. der Strand sauber gemacht. U.a. ist mein Mann auch Raucher und hat seine Zigarettenreste nicht einfach so fallen lassen. Wo ist das Problem sich ein Gefäß zu nehmen und die Reste dort zu sammeln. Auch die eigenen andere Abfälle können gesammelt werden und auch mal selber in die ausreichend vorhanden Abfalleimer gebracht werden. Neben bei bemerkt verfügen diese auch über eine Halterung in die man die Becher abstellen kann. Warum diese nicht auch dorthin gebracht bzw. zurück an die Bar wenn man sich neue Getränke holt?

Gastronomie6,0
Bis auf 2x in denen wir die Spezialitätenrestaurants besucht haben, die im übrigen sehr gut waren, waren wir immer "La Yuca " und sehr zufrieden. Das Angebot war wirklich abwechslungsreich. Es gab jeden Tag ein anderes Thema, das sich zwar wöchentlich wiederholt hat aber kein Problem darstellte, denn wer schafft es schon an einem Tag alles zu kosten?! Ich muss dazu sagen, das eines unserer Mädels Veganerin ist und mein Mann eine Glutenunverträglichkeit hat. Beide sind immer satt geworden. Mein Mann konnte komischer Weise im Hotel und der Dominikanischen Republik alles Essen, was er in Deutschland nicht kann, ohne auch nur im Ansatz Probleme zu bekommen. In Deutschland zurück waren auch die Beschwerden der Unverträglichkeit wieder voll da. Hinsichtlich Durchfällen etc. hatten wir keine Probleme und wir haben wirklich alles gegessen, auch Sushi usw.

Sport & Unterhaltung6,0
Das angebotene Freizeitangebot ist sehr vielfälltig. Sehr viele Bewerter äußern sich hier negativ über das Animationsteam und deren Fokusierung auf die italienischen Urlauber. Anscheindent weis keiner, dass das Hotel zu einer italienischen Hotelkette gehört und vorrangig seine Gäste direkt in Italien akquiriert und sich auf diese Mehrheit auch einstellt, wobei wir aber nicht sagen können, dass wir diese angebliche vorrangige Behandlung der italiensichen Gäste auch so empfunden haben. Wir sind vom Wesen nicht die, die daran teilnehmen, wurden aber trotzdem gefragt, dies aber nie aufdringlich. Auch war die Animation nicht laut, Mittagspause wurde eingehalten und auch Abends ging diese keinesfalls bis in die Nacht hinnein. Wir sind Abends, meist nach 20 Uhr immer noch spazieren gegangen bzw. haben uns an die Tische der Poolbar zum spielen gesetzt und da war eine himmlische Ruhe mit leichter Musik an der Bar im Hintergrund. Wer dann doch mehr Leben möchte, der kann einen Spaziergang zum Viva Wyndham Dominicus Beach machen und hat dort die Shows und das pralle Leben, das aber keinsefalls rüber ins Palace zu hören ist und man in seiner Nachtruhe gestört wird.

Hotel6,0

Tipps & Empfehlung
Es ist richtig, dass die WLAN Verbindung im Hotel nur in dafür ausgezeichneten Bereichen Verfügbar ist aber man hatte immer die Möglichkeit dort entsprechenden Empfang zu haben um eine Nachricht bzw. auch Bilder hochzuladen. Die Vorabbetreuung durch unser Reisebüro war sehr gut. Wir wussten genau was wir wollten und haben genau diese Reise gebucht die wir bereits vorab aus dem Internet herausgesucht haben. Wir erhielten alle wichtigen Informationen für unserer Reise, wie wer Ansprechpartner für uns vor Ort ist. Ergänzend dazu gab es von jedem Reiseveranstalter im Hotel eine Informationstafel zu allem was man wissen muss, auch zu welchen Zeiten man wieder vom Hotel abgeholt und zum Flughafen gebracht wurde. Abschließend sagen wir, dass wir dieses Hotel zu jeder Zeit wieder buchen würden. Sicherlich ist der August als Reisezeit ein gewisses Risiko aufgrund der Hurrikansaison. Auf Grund der diesjährigen Wetterbedingungen (El Nino Effekt) wurde aber vorausgesagt das die Hurrukansaison dort eher unterdurchschnittlich ausfällt, was aber nicht hieß das kein Hurrikan bzw. Tropensturm auftreten kann. Wir hatten wirklich Glück. Erst am vorletzten Tag gab es im laufes des Tages zwei sehr kurze Regenschauer und am Abreisetag war Tropensturm Erika mit viel Regen im Anmarsch. Die anderen Tage hatten wir super Sonnenschein und insgesamt einen traumhaften Urlaub mit vielen Erlebnissen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:2
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Sabine
Alter:41-45
Bewertungen:1
NaNHilfreich