Christian (46-50)
Verreist als Paarim September 2015für 2 Wochen

Feines sauberes Hotel mit gutem Service!

4,7/6
Feines kleines Hotel mit gutem Service.
Durchweg freundliche Mitarbeiter,
Wir hatten eines der Goldappartements, das unter anderem eine eigene Dachterrasse und einen relativ großen Balkon zur Verfügung stellt. Unser Apartment lag im Bereich des Schwesterhotels Los Olivos.
Schlaf- und Wohnraum konnten ohne Einschränkungen klimatisiert werden, also auch außerhalb der Aufenthaltszeiten im Zimmer. Die Anlagen laufen leise und kühlen bis auf 16° runter bei 30° Außentemperatur!
Die Küche ist vollständig ausgerüstet und alles funktionierte einwandfrei, sofern wir es den genutzt haben. Die Zimmer wurden täglich gereinigt und die Handtücher gewechselt, sofern man dies durch ablegen auf den Boden signalisierte.
Das Publikum im Hotel war International wobei die Deutschen, Niederländer und Briten die größten Gruppen stellten.
Waren am Anfang noch viele Familien mit Kindern anwesend, waren zum Ende unseres Urlaubes vornehmlich Paare im Alter von 30 bis 60 Jahren zu gegen.
Als Verpflegung hatten wir nur Frühstück gebucht. Das Frühstücksbuffett war reichhaltig und umfasste auch zahlreiche warme Bestandteile wie Spiegeleier, Pfannkuchen, Rührei, Schinken, selbst die obligatorischen Bohnen mit Speck, die man von den britischen Inseln her kennt, wurden angeboten. Zusätzlich gab es Obst, verschiedene Müslis und Joghurts. Als Getränke verschiedene Kaffees, Kakao, Milch und Obstsäfte. Einziges Manko waren die Teigwaren die leider nicht ganz zu dem ansonsten guten Frühstück passten. Teilweise waren die Brötchen alt und im Sachen Mehrkornbrot gab es nur ein sehr dünn geschnittenes Schwarzbrot. Hier sollte sich das Hotel die Backwaren des nahe gelegenen "Hiperdino"-Marktes ansehen, die sind um längen besser.
Im Bereich der Rezeption des Hotels gibt es kostenfreies WLAN, dieses funktioniert auch bei zahlreich eingelogten Gästen erstaunlich gut und flüssig.
Wir hatten noch ein Strandpaket dazu gebucht was sich aber auf Grund der Eigenarten des Strandbudenbesitzers als nicht wirklich nutzbar herausstellte. Der gute Mann ist nämlich anscheinend der Meinung er muss sich mit dem benachbarten Strandkiosk einen Dauerwettbewerb in Sachen Beschallung liefern. Ständig Mucke in Diskothekenlautstärke muss ich im Urlaub nicht haben. Velen guten Worten war der Mann immer nur für einen oder zwei Songs zugänglich und alles ging wieder von vorne los. Selbst eine Beschwerde darüber bei der örtlichen Reiseleitung ergab keine Besserung. Wir sind daher zu einem der zahlreichen Hotel-Pools ausgewichen.
0

Lage & Umgebung3,0
Ein einziges Ärgernis sind die Restaurantwerber außerhalb des Hotels, die die Promenade ablaufen und jeden anquatschen der sich nicht schnell genug von Ihnen entfernt. Selbst ein eindeutiges und lautes "kein Interesse" oder "no" oder "Diner is done" oder was auch immer wird von einigen dieser Typen nicht anerkannt. Dies ist aber anscheinend der zahlreichen Konkurrenz an Restaurants in der Costa Adeje geschuldet, nach dem Motto "einer hat angefangen, jetzt machen es alle"
Die umliegenden Restaurant sind eigentlich alle gut, ganz besonders empfehlen können wir das Atlantico an der Promenade der Playa Fanabe sowie das Gran Reserva an der Hinterseite des Hotels.
Einkaufsmöglichkeiten gibt es in absoluter Nähe des Hotels in allen Größenordnungen, vom Kiosk bis zum Hiperdino.
Für einen abendlichen Sundowner empfiehlt sich die Bar auf der oberen Promenade an der Playa Fanabe die auch abwechselnd Livemusiker spielen lässt.0

Zimmer4,0
Unser Zimmer war ein Gold-Appartment, mit ca. 45m² relativ groß und geräumig, komplett möbliert.
Bad mit Wanne als Dusche,
Zimmertyp:Appartement
Zimmerkategorie:Superior
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Die Pflege der Anlage wird vom Betreiber groß geschrieben, ständig sind irgendwo Hausmeister oder Handwerker mit kleineren Reinigungs- und Raparaturarbeiten befasst. Diese waren aber nie störend.
Selbst die Bezüge der balinesischen Betten wurden täglich gewechselt.
Für uns "Gott sei Dank" gab es keinerlei Animation an den Pools oder sonstwo in der Außenanlage.

Gastronomie5,0
Frühstück siehe oben, keine weiteren Angebote genutzt

Sport & Unterhaltung6,0
Die Süßwasserpools werden täglich mit Saugern gereinigt, was wegen der direkt am Pool stehenden großen Gewächse auch notwendig ist.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Handynutzung wird an den Pools nicht so gerne gesehen, daher sollte man diese dort auf stumm schalten und Telefonate nur in den Randbereichen und auch nur leise führen. Anscheinend konnten die wenigen osteuropäischen Urlauber diese in mehreren Sprachen ausgewiesen Nachricht nicht lesen.

Hotelsterne sind berechtigt
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christian
Alter:46-50
Bewertungen:1
NaNHilfreich