Archiviert
Willi (56-60)
Verreist als Paarim August 2015für 1 Woche

Tolle Algarve mit einem kleinen Naja

4,2/6
Wir waren 10 Tage vor Ort. Leider können wir die fast durchweg guten Bewertungen nicht in allen Bereichen so stehen lassen. Die Anlage besteht aus 2 Teilen. Rechts von der Straße liegt der größere u. anscheinend ältere Teil mit 2 Pools. Links der neuere kleinere mit einem schön angelegten Pool. Insgesamt gibt es ca. 90 Zimmer u. Appartements. Nach unserer Ankunft gegen 10:30 Uhr mussten wir bis ca. 13 Uhr auf unsere Unterkunft warten, da hier ein Auschecken bis 12 Uhr möglich ist. Statt den gebuchten DZ erhielten wir ein Appartement, was von der Rezeption extra hervorgehoben wurde. WiFi-Empfang gibt es nur unmittelbar an der Rezeption, die Anlage ist sauber und familiär geführt, Außer Portugiesisch wird Englisch gesprochen. Es waren alle Altersklassen vorhanden, fast ausschl. deutsche Urlauber und das obwohl die Umgebung sehr Britisch lastig ist. Das Frühstück war gut, was man aber auch bei einem Preis von 15€ pP erwarten darf.

Lage & Umgebung5,0
Die Anlage liegt ruhig abseits der Verbindungsstraße Luz nach Burgau. Nach Burgau sind es ca. 20 Minuten Fußweg entlang der Straße (o. Bürgersteig) und eine gute Stunde entlang der Klippen die ca. 70m hinter der Anlage beginnen. Dort ist auch der nächste aber nicht sehr schöne Strand. Nach Luz sind es ca. 5 Km. Wer shoppen will oder Nightlife sucht ist hier fehl am Platz oder muss nach Lagos (ca. 10 km) fahren. Vom Flughafen Faro dauert der Transfer eine gute Stunde. Wer einen Leihwagen bereits vom Flughafen bucht, muss beachten, das die Autobahn A22 Richtung Lagos mautpflichtig ist. Die nächsten Restaurants findet man in Burgau u. Luz. Es gibt zwar einige Lokale die sich Restaurant nenn, aber neben Getränken nur Snacks anbieten. Man sollte sich auf jeden Fall einen Mietwagen für den gesamten Aufenthalt nehmen.

Zimmer3,0
Wir können hier nur vom Zimmer 609 sprechen!!!! Wie gesagt haben wir anstatt des DZ ein App. bekommen. Es bestand aus einem ausreichend großen Wohnraum, sehr kleinem Bad u. Küchenzeile. Im Wohnraum gab es nur ein recht kleines Fenster, dadurch war der Raum recht dunkel. Das Bad war winzig, mit wenig Ablageflächen und verlebt. Die Fliesen in der Dusche hatte tiefe Risse, der Duschkopf war nicht dicht und hing in med. 2m Höhe. Die Wassertemperatur war schlecht zu regulieren und die Toilettenspülung pfiff übermäßig laut. Es gibt ein kleines SAT-TV mit 5 deutschen Programmen. Die Terrasse ist ca. 2x2 m groß mit einem Bistrotisch und 2 Stühlen. Wenn man das Wäschereck dazu nutzt, hat man Probleme ins App. zu kommen. Möbel im landesüblichen Stil sind ausreichend vorhanden. Es gab nur einen Lichtschalter über dem Bett, den auch nur eine Person erreichen konnte, also schlecht angebracht.
Zimmertyp:Appartement
Zimmerkategorie:Standard
Ausblick:zum Garten

Service4,0
Der gesamte Personal ist freundlich und gibt sich Mühe. Außer der Chefin die etwas Deutsch spricht, ist Englisch die gängige Sprache. Die Zimmerreinigung erfolgt 5 mal in der Woche. Wir hatten eine Ameisenstr. in unserer Küchenecke an der Rezeption reklamiert. Die Beseitigung erfolgt aber erst nach einem Hinweis an unsere Reinigungskraft 2 Tage später.

Gastronomie5,0
Wir hatten Frühstück gebucht, dies wir durchweg in Ordnung. Immer frisches Brot, genügend Auswahl an Aufschnitt, Rührei, Speck, Pilze, gekochtes Ei, Obst, Müsli etc. und eine große süße Ecke mit div. leckerem Gebäck. Nicht gut war das lange anstehen am Kaffeeautomat, wo sich immer lange Schlangen bildeten. Die Wartezeiten lagen bis zu 15 Minuten. Eine zweite Maschine oder zumindest ein anderer Standort (nicht im Eingangsbereich) tut hier Not. Es gibt zwar auch Kaffee aus der Kanne, aber den möchte man keinen zumuten. Dazu gibt es versch. Säfte, Wasser, heiße u. kalte Milch und Tee. Als wir da waren herrschte etwas Notstand, es waren nicht immer ausreichend Plätze frei.
Essen kann man wie angesprochen in Burgau und Luz. In Burgau gibt es Pizzerien, engl. und landesübliche Restaurants. Nett und angenehm vom Preis- Leistungsverhältnis ist es auf jeden Fall im Restaurant Matias in Burgau, wo sich Lucia aufmerksam und gekonnt um die Gäste kümmert. Die Karte ist nicht groß, das Essen aber schmackhaft.

Sport & Unterhaltung4,0
Es gibt einen Hartplatz für Tennis zu spielen und ein Sportfeld mit kleinen Toren und Basketballkörben. Es gibt 3 Pools mit ausreichend Liegen und Schirmen. Die Pools sind sauber, die Reinigung wird dokumentiert. Ein kleiner Pool hat ein sep. Planschbecken.

Hotel4,0

Tipps & Empfehlung
Die Algarve ist eine tolle Gegend, wenn man sie mit dem Auto erkunden und sich die Strände aussuchen kann, wo man gerne verweilen möchte. Unsere Reisezeit vom 26.8. - 5.9. war gut. Wir hatten bis auch den letzten Tag nur Sonnentage und zwischen 25 u. 28 Grad. Wer nur das Mittelmeer kennt, muss sich an die Wassertemperaturen sicher erst gewöhnen. Da fehlen einige Grad. Zudem bläst meist immer ein stärkerer Wind. Die Menschen sind durchweg nett. Man muss aber etwas geduldig sein. Die Uhren ticken hier etwas anders. Auch sollte man nicht unbedingt auf Reiseführer hören. Dort viel toll beschrieben, was sich nachher als mittelmäßig darstellt. ZB ist eine Fahrt nach Aljazur u. Arrifana die nicht sein muss.

Hotelsterne sind berechtigt
Preis-Leistungs-Verhältnis: Angemessen
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Willi
Alter:56-60
Bewertungen:7
NaNHilfreich