Ingrid (61-65)
Verreist als Paarim September 2017für 1-3 Tage

Alles, nur keine fünf Sterne!

2,0/6
Wenn man das Schlosshotel Wendorf bucht, heißt das noch lange nicht, dass man dort auch logiert. Die Doppelzimmer liegen außerhalb der Schlossanlage in der sog. "Residenz". Als ich dies monierte, hat man mir - mit der Bemerkung "allerdings gegen einen deutlichen Aufpreis" - eine Suite im Schloss angeboten. Mich ärgert diese Tatsache besonders, da ich von anderen Gästen erfuhr, dass sie problemlos ein kostenloses Upgrade bekamen.
Die Zimmer sind gut ausgestattet, allerdings nie und nimmer 5-Sterne-Niveau. Von einem Blick in den Garten kann nicht die Rede sein. Unser "Ausblick" ging in den Hinterhof bzw. Lagerplatz des Nachbarn, auf graue Nebengebäude, Holzlager und Ackerfahrzeuge. Einzige Berührungspunkte mit dem Schloss war Check-in und Check-out bzw. beim Frühstück. Hierzu muss man ca. 100 m (bei uns zu allem Verdruss auch noch bei strömendem Regen) hochlaufen.

An Schlaf bei geöffnetem Fenster war nicht zu denken, da wegen fehlender Fliegengitter das Zimmer voller Mücken gewesen wären. Die erschlagenen Hinterlassenschaften der Vorbewohner klebten noch an Decke und Wänden. Die Reinigung des Zimmers war oberflächlich und schlampig.

Wir hatten mit einem Groupon-Gutschein gebucht und das Frühstück incl., ebenso ein 3-Gänge-Dinner. Das Frühstück wird am Tisch serviert, Käse, Wurst und Lachs sind auf einer Etagere angerichtet und wird mit 30,-- € berechnet, was in meinen Augen blanker Nepp ist (aufgebackene Minisemmeln, ein Stückchen Butter für zwei, Eierspeisen nur auf Nachfrage, an beiden Tagen die gleiche Auswahl). Was das Dinner anbelangt, so lief es nach dem Motto "Gegessen wird, was auf den Tisch kommt!" Es gab keinerlei Auswahl, lediglich bei der Gemüsebeilage kam man mir entgegen. Auch was die Portionen anbelangt hielt sich das Ganze sehr in Grenzen (als Beilage ganze vier Stücken Gnocci!!!). Geschmacklich war es gut, aber auch nicht mehr.

Hier wirbt man mit einem - zugegeben - wunderschönen Anwesen auf dem flachen Land. Doch Anspruch und Wirklichkeit liegen meilenweit auseinander. Zumindest in den Doppelzimmern stimmt für mich das Preis-Leistungs-Verhältnis überhaupt nicht. Wir hatten für ein Arrangement im Doppelzimmer für zwei Nächte mit einem 3-Gänge-Menü incl. einer Fl. Prosecco über Groupon wir fast 400,-- € bezahlt.

Für uns bleibt nur ein schaler Nachgeschmack. Wenn mir dann im Nachhinein angeboten wird, beim nächsten Mal beweisen wir, dass wir es besser können, fällt mir nichts mehr dazu ein. Der erste Besuch ist für mich entscheidend und wenn der stimmt, dann komme ich auch gerne wieder, aber nicht so!



Lage & Umgebung5,0
Das Schlosshotel liegt abgeschieden, ca. 20 km von Schwerin entfernt.

Hotel2,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1-3 Tage im September 2017
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Ingrid
Alter:61-65
Bewertungen:25
NaNHilfreich