Renate (56-60)
Verreist als Paarim September 2020für 1 Woche
Verreist während COVID-19

Ein super Wanderhotel mit allen Annehmlichkeiten

6,0/6
Das Hotel macht einen sehr schönen, sauberen und einladenden Eindruck beim ersten Betreten. Dieser Eindruck durchzieht alle Bereiche des Hotels - vom Empfang, über die Hotelhalle, zu den Zimmern, Restaurants, Wellnessbereichen, Spielzimmer, Fitnessraum und die sehr gepflegten Außenanlagen. Die verbauten Materialien sind edel und natürlich. Alles ist gut aufeinander abgestimmt. Das familiär geführte Haus spiegelt sich auch in zahlreichen ausgestellten historischen Dokumenten der Familie Rogl wider.
Ganz toll fanden wir den für die Gäste bereitgestellten Spind im Erdgeschoss, indem die Wanderschuhe und -stöcke untergebracht wurden. Mit der Hotelkarte konnte der Spind problemlos geöffnet bzw. verschlossen werden. Und die Halterungen im Schrank für die Schuhe sind beheizt. Einfach genial. Es befindet sich auch eine kleine "Waschstraße" für Wanderschuhe in diesem Raum. Über einem großen Waschbecken können die Wanderschuhe mit warmem Wasser, Bürsten und Papier gereinigt werden. Im Winter werden in den Schränken mit großer Wahrscheinlichkeit die Skistiefel abgestellt. Auf gepolsterten Bänken sitzend, können die Schuhe gewechselt werden.
So geht kein Gast mit schmutzigen Wanderschuhen durch das Hotel und in die Zimmer. Das müsste es in allen Wanderhotels geben!
Aus unserer Sicht hat der "Taurerwirt" auch noch ein weiteres Plus und zwar der Umgang mit Haustieren. Für Gäste mit Haustieren (meistens ist es ja der Hund) gibt es gesonderte Zimmer. Das hat uns sehr beruhigt, da wir nur ungern in einem Zimmer wohnen, wo vorher auch Haustiere untergebracht waren.
Und vorweg genommen - wir haben unseren Urlaub im Taurerwirt noch ein paar Tage verlängert, weil es soooo schön war.

Lage & Umgebung6,0
Das Hotel liegt idyllisch im Talende umgeben von Bergen, Wiesen und Wald. Von Matrei zieht sich die Fahrt durch das Tal etwas hin bis nach Kals, Ortsteil Taurer. Dabei hat man immer den Blick auf die Berge der Hohen Tauern und die grünen Wiesen und Wälder. Wer Urlaub in Kals am Talschluss im Taurerwirt verbringt, lässt sich ein auf Natur, Ruhe und Abgeschiedenheit. Shoppen, Halli-Galli sind hier fehl am Platz. Hier findet der Ruhe suchende Urlauber die pure Erholung. Wanderungen starten direkt ab Hotel, das Auto kann auf dem Parkplatz bleiben. Mit der Gästekarte ist der Postbus kostenlos nutzbar, falls ein etwas weiter entferntes Wanderziel angepeilt wird. Es sind Wanderungen durch wunderschöne Täler mit rauschenden Bächen und auf die Bergspitzen - bis hin zum Großglockner (für sehr geübte Bergsteiger) möglich.

Zimmer6,0
Wir hatten das Doppelzimmer Türkenbund gebucht. Der Ausblick vom Balkon war traumhaft. Das Zimmer war topsauber und sehr schön gestaltet. Wegen Corona haben wir Desinfektiontücher mit, um selbst nochmals alles im Zimmer und Bad damit abzuwischen. Wir fanden kein Stäubchen, kein Haar, keinen Schimmel an Fugen in der Dusche (was man leider oft in Hotels sehen muss), keinen Fleck auf dem Teppich.
Das Zimmer war sehr geräumig, es gab einen großen Kleiderschrank mit ausreichend Bügeln und Schubfächern. Allerdings ist der Schrank offen - es gibt nur eine Schiebetür davor. Das hat uns nicht gestört, da man seine Sachen aufgrund des großen Platzangebotes sehr geordnet im Schrank unterbringen kann. Das Doppelbett war sehr bequem, schön waren auch die zwei unterschiedlichen Kopfkissen - groß und klein. Wir haben geschlafen wie die Murmeltiere. Das lag nicht nur am ausgiebigen Wandern, sondern an der wunderbaren Ruhe. Und es ist stockfinster. Für Großtadtmenschen kann das erstmal ungewohnt sein.
Das Zimmer verfügt auch über einen Safe.

Service6,0
Vielen Dank an das gesamte Team. Alle Mitarbeiter und die Familie R. waren sehr freundlich, zuvorkommend und alle Fragen wurden kompetent beantwortet. Wir erhielten Hilfen und Tipps zu Wanderungen und schön war auch, dass nach der Rückkehr eine Rückfrage kam, wie unsere Wanderung war. Super fanden wir auch die Möglichkeit, Wanderkarten leihweise während des Aufenthalts zu nutzen. Die "Taurerpost" informierte bereits am Frühstückstisch über Wanderungen, Wetter und gab Lebensweisheiten für den Tag mit.
Im Glockerner-Spa haben wir uns mit einer wohltuenden Bergsteigermassage verwöhnen lassen.

Gastronomie6,0
Beim Essen blieben keine Wünsche offen. Frühstück war perfekt, alles vorhanden. Der Brotschrank hält das Gebäck warm. Von süß bis herzhaft war alles vorhanden. Im großen Front-Cooking-Bereich werden Eierspeisen frisch zubereitet. Es ist vom Hotel nicht erwünscht, sich beim Frühstück Wanderjausen zuzubereiten. Bei Bedarf können Lunchpakete gegen Bezahlung bestellt werden. Nachmittags stand feiner Kuchen bereit - bis 17:00 Uhr. Tee war frei, Kaffee und andere Getränke gegen Bezahlung. Das Abendessen war ebenfalls ohne Beanstandungen. Verschiedene Salate standen zur Auswahl bereit. Es gab zwei Vorspeisen, einen Hauptgang und Dessert. Aus drei Hauptgängen wurde beim Frühstück ausgewählt. Wir konnten nicht immer alles schaffen, so dass wir bei den Vorspeisen manchmal reduzierten. Das war problemlos möglich - auch, ein allzu leckeres Dessert als Nachschlag zu bestellen.
Wir fanden das Hygienekonzept des Hotels sehr lobenswert. An allen Eingängen zum Restaurant - aber auch zum Hotel allgemein - standen Desinfektionsspender für die Hände. Im Restaurant lagen Einmalhandschuhe aus, die man zum Eigenschutz nutzen konnte. So konnte man sein Brötchen beim Frühstück problemlos mit den Händen anfassen, da man mit den Händen nichts berührte, was vorher andere Gäste angefasst hatten. Wenn nach der Pandemie wieder Normalität einkehrt, werden wir das mit den Einmalhandschuhen zumindest beim Frühstücksbüffet weiter handhaben. Schließlich gibt es auch noch andere Bakterien und Viren, die sich verbreiten und die man nicht haben möchte. Die Einmalhandschuhe kommen dann mit ins Reisegepäck.

Sport & Unterhaltung6,0
Wandern steht an erster Stelle. Es werden geführte Wanderungen vom Hotel angeboten. Wir hatten Glück mit dem Wetter und waren jeden Tag in der schönen Natur unterwegs. Nach dem Wandern lockerten wir unsere Muskeln beim Schwimmen im Pool. Dieser ist nicht sehr groß, aber sehr elegant. Auch die Saunen sind sehr schön, sauber, hell und mit Ausgang und Relaxmöglichkeiten im schönen Garten inkl. Whirlpool und einem Wasserbecken zum Kneippen. Den Fitnessraum haben wir nicht nutzen müssen. Dieser ist aber gut ausgestattet. Wir haben Tischtennis gespielt. Im Spieleraum steht auch ein Tischkicker und ein Billiardtisch. Diese sind aber kostenpflichtig. Für kleine Kinder gibt es auch ein Spielzimmer.

Hotel6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher gut
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im September 2020
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Renate
Alter:56-60
Bewertungen:14
Kommentar des Hoteliers
Liebe Renate. Einen schönen Morgen aus dem Kalsertal und vielen lieben Dank für Ihre so super und ausführliche Hotelbewertung. Wir hoffen, Sie hatten eine gute Heimreise und Sie zehren noch ein wenig von Ihren Urlaubstagen bei uns in Kals.
Wir freuen uns, dass Sie die pure Erholung finden konnten. So muss es aber auch sein. Auch freut es uns, dass Sie die Wanderungen bei uns im Tal so genießen konnten. Ihr Lob an unsere Mitarbeiter werde ich sehr gerne weiterleiten - sie werden sich sehr darüber freuen - besonders unsere Küchenteam. Liebe Renate. Wir wünschen Ihnen einen schönen und bunten Herbst, bleiben Sie gesund und wir freuen uns sehr auf ein Wiedersehen mit Ihnen. Mit ♥-lichen Grüßen aus Kals, Simone mit Familie und allen unseren lieben Mitarbeitern
NaNHilfreich