Christian (41-45)
Verreist als Familieim September 2015für 1 Woche

Hotel das hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt

3,8/6
Das Hotel bespricht im Allgemeinen denen im TUI-Katalog hinterlegten Angaben. Entsprechend gehe ich in der Bewertung nur auf die Dinge ein die ich besonders hervorheben möchte - es bringt meiner Meinung nach nichts darüber zu "jammern" dass das Hotel sehr abseits liegt, das ist bei Buchung schon bekannt.. oder dass es sehr heiß ist wenn ich im August/ Anfang September in diese Gegend reise muss ich damit rechnen dass die 40 Grad täglich erreicht werden kann.

Meine Bewertung ist absolut subjektiv und orientiert sich an meinen Erfahrungen in Hotels in der Türkei. Ich lasse mich dabei von einem einfachen Thema leiten: "was bekomme ich für mein Geld" und gehe dabei von dem von TUI angegebenen Tagessatz von 170,- Euro (Hauptsaison, 2 Erwachsene, 1 Kind, Best-Price Double) aus. Im Grenzfall bewerte ich immer mit "eher gut".

Insgesamt gebe ich diesem Hotel aber keine Weiterempfehlung weil es meiner Meinung nach zuviel Aufholbedarf im Bereich Serviceleistung hat. Mängel werden zwar behoben- unsere Erfahrung hat aber gezeigt dass man selber mehrmals und ggfs. über die TUI reklamieren muss bevor etwas ernsthaft passiert. Den Rest des Verhaltens empfanden wir als Augenwischerei - auch die spät eintreffende Entschuldigung in Form eines Obststellers und einer Flasche Wein ist der Reiseleitung Frau Aschenbrenner zu verdanken und nicht der Eigeninitiative des Hotels.
Es ist sehr schade aber in dem Bereich Service, Umgang mit Beschwerden, Wertigkeit und Umweltschutz bleibt das Hotel hinter seinen Möglichkeiten und dem für diese Hotelkategorie typischen Standard zurück.


Gästestruktur zu 95% Familien mit Kindern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Der vom Hotel gepriesene Umweltschutz existiert offensichtlich nur auf dem Papier. Handtücher etc wurden auch gewechselt wenn sie nicht auf dem Boden lagen, Bettwäsche täglich gewechselt, getrennter Müll zusammengeschüttet.......

Lage & Umgebung4,0
Wie im Katalog beschrieben: abgelegen. Das Hotel bietet einmal pro Woche einen Transfer zum Markt nach Manavagt an welcher aber zu bezahlen ist.

Zimmer5,0
Erstbefüllung der Minibar kostenlos, es gibt aber auch Kühlschränke mit kleinen Wasserflaschen zur freien Verfügung auf dem Gelände mit denen man die Bar wieder auffüllen kann.

Unser erstes Best-Price-Double-Bed-Room war das Größte und das in der Besten Lage das ich bisher in der Türkei zugewiesen bekommen habe. Bis auf die im Ablauf undichte Toilette gab es hier nichts zu beanstanden. Die Haustechniker schafften es nicht diesen Defekt zu beheben sodass wir wegen der regelmässig auftretenden, übelriechenden Lache unter der Toilette am sechsten Tag ein anderes Zimmer einforderten welches wir dann auch umgehend erhielten (trotz der Vollbelegung).
Zimmertyp:Doppelzimmer
Zimmerkategorie:Bestprice

Service3,0
Unserer Erfahrung nach herrscht eine sehr familiäre Atmosphäre, schon bei der Ankunft wurden wir durch das Personal freundschaftlich geduzt. Der Umgang ändert sich je nach Stimmungslage (alles in Ordnung, gutes Trinkgeld: "Du"/ genervt, bemüht freundlich, nicht alles in Ordnung "Sie").
Ausnahme bildet hier ausdrücklich das Personal an der Rezeption die von einzelnen Bemühungen eine familäre Stimmung aufkommen zu lassen "Schön das Ihr da seid", "Wie geht es Euch?" sehr dienstleistungsbetont sind und mit einem Augenzwinkern auch den einen oder anderen Wunsch erfüllen, nicht ohne dabei zu erwähnen dass das eine Ausnahme sei und trotz der vollständigen Ausbuchung des Hotels möglich gemacht werde.

Die Aufforderung seine Wünsche an einer der Bars kund zu tun erfolgt oftmals auf Niveau einer Eckkneipe durch zunicken oder hochziehen der Augenbrauen.

Etwas was wirklich toll ist ist der Grad der Kinderfreundlichekeit der sich durch alle Bereiche erstreckt. Diese sind hier wirklich Könige und hätten ihr eigenes Buffet verdient. Das gibt es auch im Terassenbereich, war aber während unseres Aufenthaltes von 9 Nächten dauerhaft geschlossen.

Das Personal in allen Bereichen, bis auf die Gärtner, spricht bis auf wenige Ausnahmen fliessend Deutsch, zumindetens aber ein paar Brocken Denglisch/ Russisch. So kann man sich voller Vertrauen an fast alle Mitarbeiter mit seinem Lob, Wünschen, Anregungen und Kritik wenden. Das Vertrauen der Hotelangestellten in die Fremdsprachenkenntnisse der Gäste ist nicht allzu hoch so herrscht zwischen den Angestellten in der Landessprache eine teilweise offene Kommunikation über die einzelnen Meinungen zu den Hotelgästen, deren Verhalten, Trinkgeldern, Aussehen.....

Die Zimmerreinigung ist meiner Erfahrung nach gut. Die Santitäranlagen sind auch in den Fugen schimmelfrei. Das Arbeitstempo und der Arbeitsumfang wird aber durch Auslassung der nicht direkt einsehbaren Bereiche entstrafft. Dies lässt sich auch schön über den großen Badezimmerspiegel nachvollziehen- dieser bietet ohne große Anstregungen eine Blick in den Überlauf des Waschbeckens, die überhängende Kante des Waschbeckens, unter die Toilette......

Absolut toll waren Selman, Max, Lena, Lisa, Barish, Vicky, Steffi, Sabrina, Jana, Paulina von der TUI Animation und die TUI Reiseleitung vor Ort Frau Nazan. Mitarbeiter wie diese sind der Grund dass wir immer wieder über TUI buchen würden. Was durch diese engagierten Menschen vor Ort unter den Bedingungen täglich geleistet wird lässt sich nicht wirklich angemessen beschreiben und verdient mehr als nur Lob und Respekt. Unser sechsjähriger Sohn hat trotz seines Entschlusses nicht jeden Tag zu Trolleywood zu gehen auch dieses Jahr wieder das angebotene Programm weitgehenst genutzt und war voll des Lobes. Besondere Freude: Die Anis(mateure) achten wirklich darauf dass die Kinder ausreichend trinken ggfs. unter zur-Hilfenahme von Getränken wie Trolleywasser, was zwar mehr als zuckersüß aber wenigstens flüssig ist. Herzlichste Grüße an dieser Stelle und wir würden uns freuen wenn wir auch die "Ersttäter" unter den Animateueren in dem einen oder anderen TU Best Family Hotel wiedersehen würden. Da die TUI Animation aber zur TUI gehört und nicht zum Hotel werte ich diese nicht mit ein.

Gastronomie3,0
Mittagessen und Abendessen im Hauptrestaurant in Quantität und Qualität nicht zu bemängeln. Die Abwechslung entspricht dem Standard.
Ankündigung des Mottos des Abendessens und der Speisen in den Behältern könnte Besser sein.

Die Auswahl beim Frühstück ist für meine Gewohnheiten (Müsli mit Früchten und Joghurt) ausreichend, für den Hotelstandard in diesem Segment nicht genug. Beim Frühstück haben wir an fünf Tagen in Folge Fruchtfliegen/ Larven im Kompott/ geschnittenen Frischobst bemängelt. Die Maßnahmen des angesprochenen Personals (Service und Küche, Rezeption) waren eher halbherzig und zielt darauf ab nichts wegschütten zu müssen. Erst nach einem Gespräch mit der TUI Betreuung stellte sich nachhaltige Besserung ein.
Servicepersonal fütterte die herumstreundenden Katzen bzw. unterstützte die Kinder bei der Fütterung oder streichelte die Katzen sogar. Nach dem Kontakt mit Tieren, Abfall, Speiseresten, Betätigung mit Reinigungsarbeiten wurden die Hände nicht gereinigt/ desinfiziert - der Service und die Anreichung von Getränken / Besteck / Gläsern ging weiter.

Tischreservierung- und/ oder besonderen Tischschmuck gibt es offiziell nur nach Voranmeldung bei der Rezeption zu besonderen Anlässen: Hochzeitstage, Geburtstage.......
Gegen ein regelmässiges Trinkgeld an der richtigen Stelle ist es aber auch möglich eine entsprechende Vorzugsbehandlung wie z.B. Tischreservierung durch terminierte, vorsorgliche Bereitstellung von Getränken zu erhalten.

Der nicht vorhandene kritische Umgang des Personals mit Gästen/ Kindern die die Katzen fütterten und Gästen die in Badebekleidung zum Mittagessen / Abendessen das Restaurant besuchen entspricht nicht dem offiziellen Hotelstandard und auch nicht den vom Hotel selbst aufgestellten Regelungen.

Sehr erfreulich war die Bereitstellung von Aktionsgastronomie während der kompletten Mittags- und Nachmittagszeit: frischen Pfannkuchen/ Fladen, frische Krapfen/ Auszogene, Milch- und Fruchtspeiseeis am Pool und am Strand.
Gut gefallen hat uns die Nutzung der Strandbar als "A-la-Carte" Restaurant am Abend. Das Angebot haben wir an einem Fleischabend (im Gegensatz zum Fischabend) genutzt und dabei die Stimmung am Strand genoßen.

Der Geschmack des "Sprite/ 7up/ Zitronenlimo" an der Poolbar war sehr chemisch, während es an allen anderen Bars "normal" schmeckte.

An der Poolbar und der Beachbar gab es ab 10:00 Uhr morgens Getränke was von ein paar Gästen auch zum regelmässigen Frühschoppen genutzt wurde. Zumindestens ein Bartender an der Poolbar lies sich auch während der Dienstzeit auf das eine oder andere Kartenspiel mit Gästen ein.
Zum Thema Service und Fremdsprachen in diesem Bereich verweise ich auf die Ausführungen im Themenblock "Service".

Sport & Unterhaltung5,0
Die TUI Animatuere leisten eine tolle Arbeit und sind an sechs Tagen die Woche nahezu 16 Stunden am Tag, auch in deren Pausen, in Kontakt mit den Gästen.
Siehe auch "Service"

Für ein Trinkgeld bekommt man auch vom Poolpersonal in den frühen Morgenstunden "seine Liegestühle" am Pool getrocknet. Reservieren muss man dann schon selber.

Es gibt mehr als genügend Liegestühle am Pool, am Strand und im schönen und weitläufigen Grünbereich dazwischen. Bei speziellen Wünschen muss man nur früh genug dasein.

Hotel3,0

Tipps & Empfehlung
WLan in den Morgenstunden und am späten Abend gut nutzbar, dazwischen auf Grund der breiten Nutzung teilweise lange Ladedauern- Streaming (Musik, Videos), Bilder down- und uploads besser zwischen 23:00 Uhr und 07:00 Uhr Ortszeit vornehmen - oder das ungesicherte Netz des Nachbarhotels nutzen.
Schutz des Hoteleigenen Netzwerkes quasi nutzlos.

Wir haben die "Kapitän Spinne"- Piratenausfahrt mit unserem Sechsjährigen Sohn gemacht, gebucht über TUI-Reiseleitung Frau Nazan vor Ort: absolut empfehlenswert. Für Eltern sehr entspannend- trotz "all inclusive" sollte man jedoch doch den Geldbeutel mitnehmen: es werden (Piraten-)T-Shirts, (Pirtaten-) Ketten und Fotos zum Kauf angeboten. Alles jedoch ohne Druck und rein freiwillig (keine Verkaufsfahrt!!) und in einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Die Bilder sind bei gleicher Qualität günstiger als vom Hotelfotograf.

Im Brillengeschäft der hoteleigenen "Einkaufspassage" beim Eimrah gibts eine gute Auswahl, eine sehr gute Beratung und auch gute Preise.
Lohnt sich bei geschliffenen Gläsern aber nur wenn man die höchstwertigen Gläser nimmt ansonsten besser online Preisvergleich ;-)

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel entspricht der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Familie
Kinder:1
Dauer:1 Woche im September 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Christian
Alter:41-45
Bewertungen:3
Kommentar des Hoteliers
Sehr geehrter Christian!
Wir möchten uns bei Ihnen recht herzlich für Ihre ausführliche Bewertung bedanken und bedauern sehr,dass wir Sie nicht in allen Bereichen des Services zufrieden stellen konnten,werden Ihre Worte aber zum Anlass nehmen,die von Ihnen kritisierten Serviceleistungen zu prüfen und gegebenfalls Missstaende abzustellen.Aber auch über Ihr Lob,werden sich die beteffenden Mitarbeiter freuen.Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie alles eredenklich Gute!Herzliche Grüsse aus dem Felicia Village sendet Ihnen Ihre Gaestebetreuerin Doreen Öz!