Marina (61-65)
Verreist als FreundeJuni 20221 Woche Sonstige

Traumhaftes Hotel Adults only

6,0 / 6
Adult´s only Hotel (Klientel 50+) in traumhafter Lage mit hervorragendem Service und sehr guter Ausstattung - sehr gepflegte Anlage. Es war (bis auf wenige Ausnahmen) angenehm ruhig und entspannend.

Wir kommen gerne wieder.

Lage & Umgebung
6,0
Das Hotel liegt auf einer Klippe oberhalb der Praia de Falesia. Zugang zum Strand etwas tricky - wird einem aber gut erklärt. Zur Treppenanlage und zum Strand selbst können wir nichts sagen, da der Strand für einen Rollstuhlfahrer nicht zu erreichen ist. Aber es gibt andere Strände, die rollstuhlgerechte Wege bis fast zum Wasser haben. Ungeprüfte Information aus dem Internet: Praia de Faro-Mar mit Amphibienrollstuhl.

In Laufweite gibt es Restaurants und einen Supermarkt. Es fehlt eine "Abkürzung" vom Hotel in den Ort. Man muss immer um die anderen Hotels herumgehen. Es war uns einfach am Abend zu umständlich, noch einmal loszuziehen.

Die Fahrt vom Flughafen dauerte 30 Minuten, da Einzelfahrt. Die Fahrt zum Flughafen dauerte fast eine Stunde, da verschiedene Hotels angefahren wurden, um andere Rückreisende aufzunehmen.

Ausflüge wurden von der Tui im Hotel angeboten. Die Ausflüge sind für Menschen mit Behinderungen, Gehbehinderung oder die zusätzlich noch einen Rollstuhl für längere Strecken benutzen müssen, absolut ungeeignet, da schon das Einsteigen in den Bus fast ein Ding der Unmöglichkeit darstellt. Wir haben einen Ausflug ausprobiert und mussten feststellen, dass wir besser das Auto noch einen Tag länger behalten hätten.

Parkplätze befinden sich vor dem Hotel - sehr knapp vor allem am Abend - es gibt aber auch eine Tiefgarage (10,00 Euro pro Nacht).

Die Algarve bietet eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten. Mit einer Navi ist die Autofahrt auch nicht schwierig. Unbedingtes Muss: Die letzte Bratwurst vor Amerika am Cabo de Sao Vicente.

Auch interessant war ein Besuch einer Korkfabrik, aber da muss man englisch oder portugiesisch verstehen. In Deutsch gibt es keine Führung. Eine Fahrt in die Berge war auch sehr schön, obwohl unser Herz blutete, als wir die vielen Schäden vom großen Waldbrand gesehen haben. Es wird aber schon wieder aufgeforstet.

Zoomarine macht auch Spaß. Ich war vor 28 Jahren schon einmal dort und muss sagen, dass sich der Park in Punkto Tierwohl und -schutz sehr positiv verändert hat. Mir gefällt auch der mahnende Finger bei den Vorführungen, dass wir alle für eine intakte Natur verantwortlich sind.

Begeistert waren wir bei einem Ausflug in den Osten der Algarve, als wir an einer Storchenkolonie vorbeikamen. Auch die Altstadt von Faro ist sehr empfehlenswert. Geflüchtet sind wir von der Partymeile in Albufeira, da war es uns zu laut und zu voll. Wer´s mag!!!!

Zimmer
6,0
Wir hatten wegen des Rollstuhls eine Suite - traumhaft mit Whirlpool, extra Wohnzimmer und begehbarer Dusche ausgestattet. Bett riesengroß - Safe (kostenfrei), Wasser , Nespressomaschine (Kapseln wurden sporadisch aufgefüllt) und Heißwasserbereiter mit Teebeuteln vorhanden. Pflegeprodukte von Rituals - die wurden leider nicht aufgefüllt. Kleiner Kühlschrank leer war auch vorhanden. Die Dame für die Zimmerreinigung hielt den Raum prima in Ordnung. Der Wunsch nach einer 2. Bettdecke wurde sofort erfüllt.

Da wir gerne mit offenen Fenstern schlafen, waren die Kniffelspieler spätabends auf der Terrasse vor der Bar sehr störend, da der Würfel auf der Glasplatte immer klirrte. Da müsste man dringend Abhilfe schaffen - vielleicht mit einer Unterlage.



Service
6,0
Hier kann ich nur schreiben, dass das ganze Personal hervorragend geschult ist und sehr kundenorientiert arbeitet. Es blieben keine Wünsche offen - vom Personal der Lobby bis zur Reinigungskraft tolle Menschen - Hut ab. Das Servicepersonal musste ganz schön "rennen" und der Koch an der Frühstückstation ist trotz Stress immer freundlich gewesen. Mir kam es immer so vor, als ob zu wenig Personal da ist - aber das ist bestimmt Corona geschuldet.

Meine Reisegefährtin, die ein Mensch mit Behinderungen ist, wurde herzlich und zuvorkommend behandelt und beim Essen immer direkt angesprochen und nach ihren Wünschen gefragt. Leider spricht sie weder portugiesisch noch englisch, hat sich aber mit nonverbaler Konversation immer gut geschlagen.

Obwohl lt. der Tui-Mitarbeiterin Rollstuhlfahrer im Hotel eher eine Seltenheit sind - haben mich die Mitarbeiter mit dem natürlich unbefangenen Umgang mit Menschen mit Behinderungen beeindruckt.

Gestört hat uns, dass sich die Reinigungskräfte am frühen Morgen bei Reinigen der Terrasse lautstark unterhalten haben. Hier sollte die Hotelleitung das Personal sensibilisieren, dass es leise zu sein hat. Ein Anruf in der Lobby zeigte an einem Tag Erfolg - am nächsten Tag ging es munter weiter. Es gibt auch Gäste, die wie ich portugiesisch sprechen. Und das ist einfach zu viel Information morgens zwischen 6 und 7 :))))))))))))))

Gastronomie
6,0
Wir hatten Halbpension - Frühstück gehobener Standard mit allem, was das Herz begehrt - vom Pfannkuchen mit Sirup bis hin zur Sardine :))))))))))))))))))))) vom Toast bis zum Körnerbrötchen. Es würde den Rahmen sprengen, das alles zu beschreiben - incl. veganer Ecke und gutenfreien Produkten. Nur das Angebot an Wurstwaren war enttäuschend - da könnte die Qualität besser sein. Der Filterkaffee wäre auch verbessserungswürdig - er war schon sehr dünn. :))))))))))))))))))))))))))

Das Abendbuffet begeisterte uns (Fischesser) sehr - 4 Fisch- und 1 Fleischgericht mit Beilagen (Kartoffeln, Pommes etc.), Salatstation mit angemachten Salaten, Salatstation zum Selbstanmachen, Käse, Süßspeisen, Fingerfood - alles von hervorragender Qualität. Jedoch war der gebratene Fisch leider oft trocken und das gebratene Fleisch zu dünn geschnitten und zäh. Die Fischgerichte waren jedoch sehr gut. Es fehlte etwas die Würze, aber das lag wohl an mir, denn ich esse gerne gut gewürzt. Das mag halt nicht jeder, deshalb wohl die Zurückhaltung in der Küche. Gewürze befanden sich am Buffet.

Ebenfalls waren vegane Gerichte im Angebot.

Das 2. Restaurant können wir nicht beurteilen, da Halbpension.

Wir hatten erst überlegt, All in zunehmen, aber da wir tagsüber unterwegs sein wollten und auch als wir gesehen haben, was trotzdem noch für Aufpreise bei Getränken anfallen, haben wir davon Abstand genommen. Die Cocktails waren lt. meiner Freundin sehr gut - der Hauswein - na ja, der hatte gar keinen Geschmack. Die Angebote an Flaschenwein waren mir persönlich zu teuer und so bin ich beim Wasser und ab und an einem Aperol Spritz geblieben.

Der Speisesaal war der Größe des Hotels geschuldet. Alles 2er Tische - gemütlich - eher nicht! Bahnhofshallenatmosphäre. Man darf da halt nicht empfindlich sein, wenn man in einem so großen Hotel bucht.

Prima vom Hotel - Dauerreservierung (mit Piktogramm Aufsteller) eines Platzes für meine Rollstuhlfreundin und mich.

Etwas befremdend war für mich, dass es Hotelgäste gab, die im Morgenmantel zum Frühstück kamen und am Abend traf man Damen mit durchsichtigen Kleidern über der Badekleidung an. Ich bin zwar für lässige Kleidung im Urlaub, aber das war selbst für mich zu viel des Guten.

Sport & Unterhaltung
6,0
Das Sportangebot haben wir nicht genutzt - haben aber von anderen Hotelgästen gehört, dass es hervorragend ist.

Das Abendentertainment war sehr abwechslungsreich. Leider gab es während einer hervorragenden FADO-Darbietung offensichtlich angetrunkene englische Gäste, die sich nicht benehmen konnten und mit lauter Unterhaltung und Gelächter störten.

Wellness haben wir nicht genutzt.

Poolanlage sehr schön angelegt. Ein Teil der Liegewiese war wegen Neuanpflanzung gesperrt, daher stauten sich die Liegen im übrigens Bereich. Man kam sich für meinen Geschmack zu nah. Wir waren tagsüber unterwegs und erst immer am Abend am Pool. Wenn man jedoch morgens aus dem Fenster geschaut hat, war die Liegen im Poolbereich zum Teil schon ab 6.00 Uhr mit grünen Handtüchern reserviert. Warum das Hotel hier nicht einfach die Handtücher einsammelt, die vor der Öffnung des Poolbereiches sich auf den Liegen befinden, verstehe ich nicht. Der Gast, der gerne ausschläft und nicht schon um 6.00 Uhr zum Pool geht, um Liegen zu reservieren, hat hier klar das Nachsehen. Die Tui-Blue Mitarbeiterin Sandra schreibt in einem Kommentar: Wir bitten die Gäste keine Liegen zu reservieren. Solange ich verreise und zurückdenken kann, gab es die Liegenreservierer in jedem Hotel. Da hilft keine freundliche Bitte, sondern nur die Tat.

Sehr freundlich war das Angebot vom Hotel am ersten Tag, uns Liegen am Pool mit Sonnenschirm zu reservieren (wie auch im Speisesaal den Tisch). Das haben wir aber nicht in Anspruch genommen, da wir immer nur am Abend am Pool waren und nicht unnötig Liegen blockieren wollen.


Hotel
6,0

Preis-Leistungs-Verhältnis: Sehr gut
Infos zur Reise
Verreist als:Freunde
Kinder:Keine Kinder
Dauer:1 Woche im Juni 2022
Reisegrund:Sonstige
Infos zum Bewerter
Vorname:Marina
Alter:61-65
Bewertungen:4