So geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer ReiserückkehrSo geht's: Bitte geben Sie diesen Gutscheincode bei Ihrer Buchung im vorgesehenen Gutscheincodefeld an. 
Wir überweisen Ihnen den Gutscheinwert nach Ihrer Reiserückkehr
Martin (51-55)
Verreist als Paarim August 2015für 2 Wochen

Mit Magic Life Kemer nicht zu vergleichen

4,3/6
Wir sind dieses Jahr in diesem Hotel gewesen, da uns von Kemer das Konzept ab 16 Jahren sehr gefallen hat.
Nichts gegen Kinder, wir hatten auch mal kleine, aber sind aus der Sache mittlerweile raus.
Das Hotel allgemein ist gepflegt und sauber und von Griechenlandkrise war überhaupt nichts zu spüren. Das Personal war überaus freundlich und zuvorkommend.
Die Hotelanlage ist von der Größe und Zimmeranzahl überschaubar und hat trotzdem sehr große Rasenflächen, aber keine allzu weiten Wege.
WLan ist nicht überall verfügbar, im Zimmer wars kein Problem, aber an der Party-Area oder im Restaurant wars sehr schwach. Für uns aber kein Problem.

Lage & Umgebung5,0
Kurze Anfahrt vom Flughafen (ca. 15 Min.)
Man sieht und hört ein leichtes Brummen der startenden Flieger wenn sie in Richtung Westen abheben. Kein Problem!
Der Strand liegt direkt vor dem Club und man kann in beide Richtungen auch einen Strandspaziergang machen., läuft dann allerdings an den Liegen der benachbarten Hotels entlang, was aber viele Leute machen. Wir hatten die äußerste Deluxe Suite im oberen Stockwerk und von der Hauptstraße war nichts zu hören. An dieser Straße gibt es einige Geschäfte aber auch sehr viel leerstehende Läden.

Zimmer5,0
Wir hatten eine Deluxe-Suite in der 2. Etage. Ein sehr schönes großes Zimmer mit großer Fensterfront und Blick aufs Meer. Zur Austattung gehört ein Sofa mit Tisch und Sideboard mit Flachbildfernseher, Minibar, Wasserkocher und sehr großem Kleiderschrank mit eingebautem Safe. Unter uns waren die Zimmer mit Privatpool. Unsere Terrasse mit Badewanne, 2 Rollliegen, Sessel, Tisch und Sofa war ansprechend, aber da wir 1 1/2 Regentage hatten, nicht zu gebrauchen. Alle anderen einfacheren Zimmer hatten ein festes Dach über dem Balkon, nur bei diesem Zimmertyp ist es eine Strohmatte und somit war alles klatschnass.
Klimaanlage getrennt regelbar von Vorraum und Hauptraum.
Zimmertyp:Suite
Zimmerkategorie:Deluxe
Ausblick:zum Meer/See

Service5,0
Das Servicepersonal war sehr freundlich und hat uns teilweise sogar das Getränk an den Tisch gebracht. Es wurde immer zeitnah das benutzte Geschirr abgeräumt, aber nicht aufdringlich, sodass schon einer Gewehr bei Fuß stand und darauf gewartet hat. Mit Deutsch konnte man sich auch mit dem Personal sehr gut verständigen, notfalls dann mal Englisch.
Die Zimmer wurden sehr sauber gereinigt und obwohl wir aus ökologischen Gründen mal kein Handtuch auf den Boden gelegt hatten, waren immer frische zur Stelle. Auf dem Bett gab es immer mal wieder Kunstwerke aus Handtüchern verziert mit Blumen.

Gastronomie4,0
Das Hauptrestaurant Magico ist ansprechend, man kann sowohl innen wie auch außen essen. Die Theken waren stets sauber und die Qualität der Speisen in Ordnung. Es gab verschieden Themenabende(Griechisch, Mexikanisch, Asia, Galadinner etc.). Insgesamt gab es sehr viel Hühnchen in allen Variationen. Es wurde auch mal Rinderleber angeboten, nicht jedermanns Geschmack, aber diese war sehr gut.
Die Qualität und Auswahl der Speisen konnte allerdings nicht mit ML Kemer mithalten.
Sehr gut waren die Themenrestaurants.

Sport & Unterhaltung2,0
Dies ist die Kategorie, warum wir dieses Hotel nicht mehr aufsuchen werden und deshalb auch nur bedingt weiterempfehlen können.
Ich selber habe nur beim Beachvolleyball mitgemacht und kann deshalb zum Rest nichts sagen, aber da wir ein paar Tage am Activitypool lagen, haben wir von (Aqua)-Spinning und Aerobic so viel mitbekommen, dass wir gerne an den Relaxpool umgezogen sind. Wenn vom Magicradio, dem Spinning und dann noch vom ca. 100 Meter entfernten Aerobicplatz alle drei Musikanimationen zusammenkommen, versteht man fast sein eigenes Wort nicht mehr. Am Activitypool darf schon etwas mehr Leben sein, aber das war zu viel.
Deshalb sind wir an den Relaxpool umgezogen, der seinen Namen wirklich verdient hat. Absolute Ruhe mit herrlichem Blick aufs Meer und nur das Wellenrauschen "stört".
Ein Witz ist die im Katalog angepriesene Wassersportstation. Dort befindet sich eine größere Hundhütte in der der Lifeguard sitzt und auf seinem Handy rumtippt. Man könnte ertrinken, er würde es wahrscheinlich nicht bemerken. Es gibt dort nur 3 Paddelboote, der Rest wie Surfbrett oder Katamaran - nur Fehlanzeige. Das ist keine Wassersportstation!!!

Die Abendunterhaltung im Amphietheater (21.30 Uhr), mehrmals in der Woche, besteht hauptsächlich aus Tanzshows. 80er Jahre Abend, Fantasy-Show. Einmal gab es einen Sketchabend. Nach dieser Show geht es an der Party-Aera entweder mit Lifemusik oder DJ-Musik weiter.
Um Punkt 24 Uhr wird die Musik ausgemacht und das Licht abgedreht. Die Animateure stehen schon bereit um die Lautsprecher abzuschließen und wegzutragen. Alle Gäste saßen im Dunkeln und hatten nicht die Möglichkeit in Ruhe wenigsten das Glas leerzutrinken. Es gab schon kurz vor 24 Uhr am Getränkestand nichts mehr. Die Kellner räumten alles in schwarze Plastiksäcke. Für uns ein untragbarer Zustand den wir sowohl dem Entertainment-Manager als auch der Geustmanagerin des Hotels gemeldet haben. Am Tag darauf blieb wenigsten ein kleines Licht an, gemütlich sieht anders aus.

Noch ein paar Worte zu den Liegen:
Liegen denke ich gibt es an den Pools immer genügend. Man braucht also nicht um 6 Uhr welche zu reservieren. Wenn ich natürlich nicht flexibel bin und immer den gleichen Platz will, hat man ein Problem. Es gibt auch immer wieder unverschämte Leute, die mit 6 Personen 8 Liegen reservieren oder am Strand dann noch weitere.
Mit dem Schatten ist es in diesem Hotel etwas schwierig. Es gibt wie schon geschrieben große Rasenflächen aber kaum Bäume. Einen Großen am Activitypool und einen am Relaxpool. Dort muss man dann mit dem Schatten wandern. Die aktuellen Sonnenschirme an den Pools sind andere wie im Internet abgebildet und diese sind trügerisch. Sie lassen sehr viel Licht durch, sind klein und man holt sich trotz eincremen in den ersten Tagen leicht einen Sonnenbrand. Also Vorsicht.

Hotel5,0

Tipps & Empfehlung
Vielleicht waren wir von 3x ML Kemer verwöhnt, aber bei einem 5* Hotel dürfen diese Mängel nicht sein.

Hotel wirkt schlechter als angegebene Hotelsterne
Hotel ist schlechter als in der Katalogbeschreibung
Preis-Leistungs-Verhältnis: Eher schlecht
Infos zur Reise
Verreist als:Paar
Kinder:Keine Kinder
Dauer:2 Wochen im August 2015
Reisegrund:Strand
Infos zum Bewerter
Vorname:Martin
Alter:51-55
Bewertungen:2
Kommentar des Hoteliers
Lieber Herr Martin,

wir möchten uns für Ihre Bewertung bedanken und dafür, dass Sie sich die Zeit genommen haben, Ihre Meinung mit anderen Urlaubern zu teilen.

Wir haben uns natürlich gefreut, dass Sie unseren Service genossen haben und auch weitere Anbietungen mit einer guten Note bewertet haben. Für uns ist die Zufriedenheit unserer Gäste ein sehr wichtiger Punkt. Aber einen Feedback brauchen wir auch.

Erlauben Sie uns bitte eine Erklärung an gewissen Punkten. Es gibt täglich vielfältige Aktivitäten und Kurse wo die Musik nicht fehlen darf und wenn es Mal zu laut wird dann informieren wir unsere Kollegen, die Musik ein wenig leiser zu stellen. Bei Ihrem Gespräch mit unserer Guest Service Managerin haben Sie nicht erwähnt, dass Sie die Musik gestört hat.

Die Party Area ist bis 00:00 Uhr. Diese ist nahe am 'de Lux' Bereich gelegen. Die Kollegen müssen dann aufräumen aber man kann trotzdem dort bleiben und den Abend weiter, leider ohne Musik, genießen.

Im Katalog werben wir als Candia Maris keine Wassersportstation. Bei uns gibt es andere Highlights, wie z. B. die Mountainbikes, aber wir haben Canoes zum ausleihen für die unser Rettungsschwimmer verantwortlich ist. Während der Saison gibt es noch einen Rettungsschwimmer am Strand, der von der Gemeinde von Heraklion angestellt ist. Er darf bei seiner Pause oder während seiner Schicht auch am Kiosk sitzen.

Bezüglich Ihrer Meinung für die Sonnenschirme, diese werden wir gerne nachgehen und möchten uns noch einmal für Ihre Bewertung und Ihren Feedback bedanken.

Mit der Hoffnung, Sie noch einmal bei uns begrüßen zu dürfen, wünschen wir Ihnen alles Gute und verbleiben mit freundlichen Grüßen.

Das Management Team