Playa del CuraStrand in Playa de Cura, Gran Canaria

Populär
Familien
Familien
Gran Canaria Amadores
Vogelperspektive des Playa del Cura auf Gran Canaria
Sonnenuntergang am Playa del Cura auf Gran Canaria

Bucht aus dunklem Sand und Steinen

Stand 17.06.2022
Sandstrand
Bebaut (Minimale Bebauung)
In der Nähe der Stadt Puerto Rico im Südwesten der Insel Gran Canaria befindet sich der kleine Strand Playa del Cura. Die Atmosphäre wird durch die vielen Hotels in der Umgebung bestimmt und dementsprechend sind die meisten StrandbesucherInnen auch Gäste der anliegenden Hotels. Der Strand aus dunklem, feinem Sand und Steinen an den Rändern bietet ein Volleyballfeld, sodass sich Sportfans austoben können, ein paar Liegen wiederum sorgen für Entspannung. Bei den Lifeguards kannst Du außerdem einige Wassersportangebote buchen. Clubs am Nachbarstrand bringen Dich dann zum Playa del Cura. Alles in allem empfehlen wir den Strand eher für die ansässigen Hotelgäste - extra zum Playa del Cura zu fahren, lohnt sich unserer Meinung nach eher nicht.
Duschen
Duschen
Gastronomie
Gastronomie
Liegestühle
Liegestühle
Toiletten
Toiletten
Parkplätze
Parkplätze
Lifeguard
Lifeguard
covidInformationen zu aktuellen Corona-Maßnahmen

StrandCheck

Erholung
negative recommendation
ErholungHier sind eher Hotelgäste der zwei nahegelegenen Anlagen zu finden. Ansonsten ist der Strand meist recht ruhig, sodass am Playa del Cura durchaus eine ruhige Atmosphäre aufkommen kann.
Familien
positive recommendation
FamilienDer Playa del Cura verfügt über RettungsschwimmerInnen, Volleyballfelder und einen nahegelegenen Supermarkt für Snacks und Erfrischungen. Familien mit kleineren Kindern sollten dennoch bedenken, dass hier im Meer ein paar größere Felsen und Steine versteckt sind.
Party
negative recommendation
PartyPartys finden am Playa del Cura nicht wirklich statt. Zwei nahegelegene Hotels verfügen über kleine angebaute Bars, die sich jedoch nicht unmittelbar am Strand befinden.
Wassersport
negative recommendation
WassersportWassersportangebote können über die RettungsschwimmerInnen arrangiert werden. Direkt vor Ort sind allerdings keine Wassersportclubs vertreten. Wer sein eigenes Equipment mitbringt, kann aber auch auf eigene Faust über das Wasser düsen.

Aktivitäten am Playa del Cura

Wer hier nach Wassersportangeboten Ausschau hält, sucht leider vergebens. Allerdings kannst Du bei den RettungsschwimmerInnen nachfragen, die gerne den Kontakt mit einem Wassersportzentrum in der Nähe des Strandes herstellen. Das Team vom Nachbarstrand kommt dann mit dem Equipment zum Strand.
Tauchen
negative recommendation
TauchenEquipment nicht ausleihbar
Wellenreiten
negative recommendation
WellenreitenEquipment nicht ausleihbar
Windsurfen
negative recommendation
WindsurfenEquipment nicht ausleihbar
Kiten
negative recommendation
KitenEquipment nicht ausleihbar

Häufig gestellte Fragen

Zwischen den beliebten Urlaubsdestinationen Puerto Rico und Puerto Mogán auf der Insel Gran Canaria findest Du den Playa del Cura im gleichnamigen Ort. Der Strand wurde zwar ähnlich wie weitere Strände in der Region künstlich aufgeschüttet, dennoch ist der Sand hier relativ dunkelfarbig und vor allem rechts und links am Rand des Strandes findest Du viele große Steine. Obwohl der Strand früher als Insider-Tipp für Ruheschende galt, hat sich das touristische Angebot seitdem stark weiterentwickelt und mit ihm ist auch die Besucherzahl gewachsen. Viele Hotels ragen in den Bergen, die die Landschaft rund um den Strand prägen. Auch an der Strandpromenade befindet sich eine große Hotelanlage mit Pool und Restaurants für die Hotelgäste. Kein Wunder also, dass die meisten der StrandbesucherInnen gleichzeitig Hotelgäste sind.

Auf der rechten Seite befindet sich ein Beachvolleyballfeld. Zum Spielen musst Du lediglich einen eigenen Ball mitbringen. Wenn Du auf Action im Wasser aus bist, kannst Du über die RettungsschwimmerInnen, die in der Mitte des Strandes sitzen, einige Touren buchen. Ob Bananaboot, Jetski oder Parasailing: Wassersportfans wird bei diesem Angebot sicher nicht langweilig.

Der Liegebereich zu beiden Seiten der RettungsschwimmerInnen bietet genügend Platz, sodass hier alle Gäste problemlos einen schattigen Platz unter den Sonnenschirmen finden. Die Strandliegen sind außerdem in einen RaucherInnen- und einen NichtraucherInnenbereich eingeteilt. SonnenanbeterInnen kommen aber nicht nur dank der Sonnenliegen voll auf ihre Kosten: denn der Playa del Cura gehört zudem zu den sonnenreichsten Stränden der ganzen Insel!


Es gibt einen kleinen Supermarkt um die Ecke, bei dem Du kühle Getränke und Obst oder Brötchen bekommen kannst. Eine Möglichkeit, vergessenes Strand-Equipment oder gar Strandkleidung in der Nähe zu kaufen, suchst Du am Playa del Cura jedoch vergeblich.

Am Strand angekommen, gibt es einen kleinen Wendekreisel mit einigen Parkplätzen. Da die Anzahl der Parkplätze sehr begrenzt ist, kann es manchmal schwierig werden, einen Parkplatz zu ergattern.

Am Strand gibt es zwei große Hotelanlagen direkt an der Strandpromenade. Auch im Hintergrund gibt es einige Gebäude und Hotels in den Hängen zu sehen.

Am Strand selbst gibt es keine Einkaufsmöglichkeiten, allerdings befindet sich ein Supermarkt in Laufnähe.

Falls Du am Playa del Cura Hunger bekommen solltest, kannst Du im Supermarkt in der Nähe des Strandes ein paar Snacks und Getränke holen.

Beim Einstieg ins Wasser solltest Du darauf achten, dass sich hier und da einige große Steine befinden können.

Am Playa del Cura wird eher weniger Ausschau nach neuen Urlaubsfreundschaften gehalten. Es trifft sich eine bunte Mischung aus gutbetuchtem Szenevolk und UrlauberInnen mit kleinerer Reisekasse. Neben Dir liegen vor allem Deutsche und SpanierInnen. Es treiben sich unter anderem Deutsche, NorwegerInnen, BritInnen, SpanierInnen sowie AnwohnerInnen herum. Vor allem Familien, aber auch einige Pärchen und Alleinreisende finden sich ein.

Zu Fuß: Der Strand ist in seiner gesamten Länge gut erschlossen und kann dank flachem Zugang gut erreicht werden. Eigens angelegte Wege sind nicht notwendig, sodass Du als Hotelgast einfach zum Meer spazieren kannst. Abgesehen von ein paar kleineren Felsen und Steinen im Sand steht Dir nichts im Weg.


Mit dem Auto:Fahr die GC-500 entlang bis zum Kreisverkehr, von wo aus Du auf die Carr. Mogan abbiegst. Parkplätze sind an diesem Strand allerdings eher Mangelware, sodass Du etwas Geduld mitbringen solltest. Am Kreisverkehr sind meist ein paar freie Abstellflächen verfügbar.


Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:Die nächste Bushaltestelle „Playa del Cura“ befindet sich am Kreisverkehr zur Carr. Mogan. Von hier aus fahren gleich sieben verschiedene Linien ab. Bis zum Strand sind es knapp 10 Minuten Fußweg, wobei dieser recht gut erschlossen ist.