• Bob345
    Dabei seit: 1303603200000
    Beiträge: 2
    geschrieben 1311791177000

    Hallo,

    wir möchten ab Anfang April 30 Tage in Neuseeland rumreisen und hätten gerne mal eine Einschätzung, ob unsere vorgesehene Tour nicht zu überladen ist. So wie es wahrscheinlich den meisten geht, möchten wir natürlich möglichst viel sehen.

    Gerade, weil man so eine Reise auch nicht jedes Jahr machen kann.

    Hier der bisher geplante Reiseablauf:

    Tag 1 – Ankunft Auckland. Stadt erkunden und Sky Tower etc. ansehen

    Tag 2 – Auckland. APEX Mietwagen abholen und Mission Bay, Hafenviertel,

                Mount Eden ansehen

    Tag 3 -- Auckland via Westküste (SH12) nach Paihia

    Tag 4 -- Paihia zum Cape Reinga und zurück. Auch die Haruru Falls in Waitangi

                 besuchen

    Tag 5 -- Mit der Fähre morgens nach Russell übersetzen. Danach Fullers Cream Trip

    Tag 6 -- Von Russell via Old Russell Coastal Road nach Auckland zurück

    Tag 7 -- Auckland via Waitomo (Spellbound Glowworm Caves Tour) nach Rotorua

    Tag 8 -- Tagestrip PeeJay White Island Tour bis 16 Uhr. Ab 18 Uhr Teilnahme an der  Mitai Beauty by

    Night Tour

    Tag 9 -- Rotorua (Wai-O-Tapu Thermal Wonderland) via Wairakei (Huka Falls) nach Taupo

    Tag 10 -- Taupo und Umgebung erkunden (Aratiatia Rapids, Craters of the Moon Thermal Area etc.)

    Tag 11 -- Taupo nach Wellington

    Tag 12 -- Wellington ansehen (Cable Car, Te Papa, Mt. Victoria, Marine Drive, Lambdon Quay)

    Tag 13 -- Fähre früh morgens von Wellington nach Picton und weiter nach Kaikoura.

    Tag 14 -- Kaikoura (Whale Watch am Morgen) nach Christchurch.

    Tag 15 -- Von Christchurch aus die Akaroa Tagestour (bis 17 Uhr) mitmachen.

    Tag 16 -- Christchurch via Arthur's Pass nach Punakaiki. (Pancake Rocks, Blow Holes)

    Tag 17 -- Punakaiki zum Fox Glacier.

    Tag 18 -- Halbtageswanderung bis 13.30 Uhr am Fox Gletscher. Danach via Haast Pass nach

    Wanaka

    Tag 19 -- Wanaka und Umgebung erkunden

    Tag 20 -- Wanaka durch Cardrona via Crown Range Road nach Te Anau.

    Tag 21 -- Doubtful Sound Overnight Cruise von Te Anau aus, startet 10 Uhr früh.

    Tag 22 -- Gegen 17 Uhr zurück von der Doubtful Sound Overnight Cruise.

    Tag 23 -- Tagestour mit Milford sound select von Te Anau zum Milford Sound.

    Tag 24 -- Te Anau nach Queenstown (Deer Park Hights erlaufen).

    Tag 25 -- Qtown erkunden. (Shotover Jet, Raddampfer Earnslaw, Skyline Gondola)

    Tag 26 -- Queenstown via Kawarau Bridge via Lindis Pass zum Aoraki/Mt. Cook

    (Tasman Glacier Terminal Lake)

    Tag 27 -- Mt.Cook via Rangitata (River Rafting) nach Christchurch.

    Tag 28 -- Rückflug von Christchurch via Auckland nach Singapore

    Über Alternativen oder Ergänzungen wäre ich natürlich dankbar.

    Vielen Dank, bin gespannt auf eure Antworten und Ideen.

    Robert

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1311848315000

    Wow Resepekt total durchgeplant sogar mit Aktivitäten. Also mir wärs zuviel ehrlich gesagt. Wir hatten zb mal die Strecke vom Franz Josef Gletscher bis Queenstown falsch eingeschätzt und dann länger gebraucht als gedacht. Die Straße sind nur Einspurig und sehr kurvig.

    Muss jeder selber entscheiden obs einem zu Stressig ist oder ob man wirklich jeden Tag wo anders sein will oder sogar am Weg eine Akitivität machen wie Waitomo und dann gleich weiter. Wir haben zb 1 Nacht in Waitomo verbracht, es würde sich schon ausgehen nach der Tour aber wir haben nicht die Bootfahrtour gemacht sondern die wo man auf allen vier durch enge Höhlen kriecht gemacht und die war schon sehr anstrengend. Crates of the Moon kann man getrost weglassen, war eher unspannend. Früher sahs mal interessanter aus wirklich wie eine Mondlandschaft aber mittlerweile ist alles zugewachsen es dampft halt an manchen Stellen raus. Ich würde eher Volcano Valley empfehlen. http://www.waimangu.co.nz/ 

    Wir habens zufällig gefunden, haben ein Schild gesehen und sind spontan abgebogen. Es gibt verschiedene Wanderungen wir waren glaub so ca 2 Stunden unterwegs. Sehr coole Landschaft.

    Die Leute streiten sich ja welcher schöner ist Franz Josef oder Fox Gletscher. Wir waren am Franz Josef und es war wirklich toll, weiß nicht wies beim Fox Gletscher ist, uns wurde halt beim FJ gesagt die Halbtages kann man vergessen weil man nur übers Geröllfeld kommt und ein Stück nach oben aber am Ende vom Gletscher ist nur so dreckiges graues Eis, bis man wirklich zum blauen Eis kommt braucht man eben die Ganztageswanderung.

    In Queenstown kann ich den Shotover Jet empfehlen, nicht ganz billig macht aber großen Spaß. Und Fallschirmspringen, die Kullise ist wirklich sehr cool dort.

  • goofy68
    Dabei seit: 1215129600000
    Beiträge: 922
    geschrieben 1311881996000

    Wenn nix bei dir dazwischen kommt dann sollte deine Tour normalerweise zu schaffen sein, ich würde aber lieber 1-2 Tage Reserve auf der Südinsel einbauen damit du etwas flexibler bist falls du mal von deinen Planabweichen möchtest.

    Die einen finden es toll, die anderen nicht das East Cape und wir gehören zu den die es toll fanden.

    Also wie wäre es mit von Routura nach Opotiki über Cape Runaway nach Gisborne.

    Wenn es nach Wellington geht würde ich die 1 Nehmen damit du in Waikanae links auf die Akatarawa Rd. fahren kannst. Das ist eine Strasse für Leute die gerne Auto fahren viele Kurven und Berg auf und Berg ab, wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist sollte aber schon sehr gut Fahren können.

    Von Christchurch nach Akarora selbst fahren und unbedingt Von Sumner aus die Summit Rd. nehmen.

    Von Te Anau aus würde ich keinesfalls die Bus Tour machen die Strecke ist viel zu schade um im Bus zu sitzen, fahre das lieber selber damit du das Panorama unterwegs genießen kannst und die Möglichkeit überall zum anhalten hast.

  • Reiselady
    Dabei seit: 1105228800000
    Beiträge: 19415
    geschrieben 1311887277000

    Eure Tour ist vom Zeitplan her realistisch. Ich würde allerdings nicht vorher alles im Detail planen, sondern vorher die Route überlegen und dann jeden Tag entscheiden, wie weit man fährt. Zeiteinteilung: 1 Woche Nordinsel und 2 Wochen Südinsel + jeweils 2-3 Übernachtungen in Auckland bzw. Christchurch. In Auckland selbst braucht man kein Auto. In der Innenstadt kann man alles zu Fuß machen bzw. mit der Fähre rüber nach Devenport fahren. Von dort hast du eine wunderbare Aussicht auf Auckland. Wenn ihr zum Cap Reinga fahrt, bitte dran denken, dass man für die Fahrt über den Ninety Mile Beach ein Fahrzeug mit Allradantrieb haben sollte.   Ab Paihia könnt ihr Bootstouren buchen und Delfine sehen.  

    Auf der Nordinsel hat uns der Hot Water Beach auf der Halinsel Coromandel noch gut gefallen.

     

    Zur Südinsel: Wir sind die Route in umgekehrter Richtung gefahren. Unser erstes Highligt war der Abel Tasman Nationalpark. Dort kannst du dich mit dem Wassertaxi rausfahren lassen und wanderst dann die Strecke an der Küste entlang zurück. Landschaftlich unglaublich schön. An der Westküste nicht die Pancake Rocks vergessen. Wir haben sowohl den Franz Josef als auch den Fox Glacier gesehen. Wenn du richtig rauf ins Eis willst, lohnt sich der Franz Josef Gletscher. In der Gegend befindet sich auch der Lake Matheson. Es gibt einen Wanderweg rund um den See und man sieht bei klarem Wetter, wie sich die Berge im See spiegeln. Die Route entlang der Seen Lake Wanaka und Lake Hawea ist ebenfalls ein Highlight. Queenstown, Te Anau und die Fjordlandschaft wurden schon erwähnt. Gut gefallen hat uns auch noch ein Anstecher zum Mt. Cook und vor allem der Lake Tekapo mit türkisfarbenem Wasser wie im Bilderbuch. Wenn ihr noch Zeit habt, würde ich auch noch die Otago-Halbinsel einplanen. Dort könnt ihr Albatrosse, Pinguine, Seehunde und die neuseeländischen Seelöwen beobachte.

  • layla2
    Dabei seit: 1123632000000
    Beiträge: 1904
    geschrieben 1311934257000

    Wenn ich das so lese, fällt mir wieder auf wieviel wir nicht gesehn haben. Ich muss noch mal nach NZ :)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!