• Maree
    Dabei seit: 1091404800000
    Beiträge: 34
    geschrieben 1100684674000

    Hallo,

    hatte schon jemand am Sonnenstrand für einige Tage einen Mietwagen?

    Was müßten wir beachten, wie sind die Straßen in der Umgebung, wer weiß einen günstigen Anbieter usw.

    Wir würden nächsten Sommer gerne in der 2. Urlaubswoche ein Auto mieten und die Küste entlang bis Varna fahren, oder auch den Süden anschauen. Mal was anderes tun, als faul am Strand liegen.

    Auf Antworten würde ich mich sehr freuen.

    Gruß

    Maree 

    Maree
  • Pesche
    Dabei seit: 1096588800000
    Beiträge: 692
    geschrieben 1100746771000

    Hallo Maree

    Vor Ort findest Du einige Vermieter. Preise vergleichen und Handeln! Die Strassen sind gut und die Bulgaren rücksichtsvolle Verkehrsteilnehmer.

    Wie auch in anderen Ländern hat die Kriminalitätsrate auch in Bulgarien zugenommen. Aber es besteht kein Anlass zu Panik. Nachtfahrten sind zu vermeiden. Wenn es jedoch sein muss, sollte man wissen, dass nachts die Verkehrspolizei nur im Bereich der bewohnten Ortschaften kontrolliert. Unter keinen Umständen anhalten, wenn man von uniformierten Personen an schlecht belichteten Orten ausserhalb einer Ortschaft zum Anhalten aufgefordert wird.

    Viel Vergnügen, Bulgarien ist ein abwechslungsreiches und herrliches Reiseland. Und das nicht nur entlang der Schwarzmeerküste! :D

    MFG

    Pesche

    Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon!
  • HS
    Dabei seit: 1097712000000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1116959206000

    Hi,

    ich hoffe meine Antwort erreicht Dich noch.

    Wir haben letztes Jahr auch einen Wagen (über Sixt) in Bulgarien gemietet. Es war allerdings ein Drama für sich den Wagen zu bekommen. Es gab für die gesamte Region Primorsko-Düni-Sozopol nur einen Ford Mondeo und der stand im MagicLife Club in Duni. Dort verweigerte man uns den Zutritt weil wir keine Gäste waren und niemand uns verstand das wir dort nur "unseren" Wagen abholen wollten. Hätten wir den Wagen die paar Kilometer nach Primorsko durch Sixt bringen lassen, hätten wir einen satten Aufpreis gezahlt. Bleibt im nachhinein die Frage ob diese Taktik Absicht war.

    Von den Strassen her, Schilder lesen war alles soweit ganz einfach. Beim tanken mußt Du aufpassen. Wir fuhren eine Tankstelle an wo ein dickes Visa/EC Karten Zeichen dranstand und fragten vorher noch ob Kartenzahlung möglich wäre. Prompt funktionierte dann das Lesegerät nicht und man wollte natürlich nur zu einem absoluten besch...Kurs Euro annehmen. Erst mit drohen der Polizei steckte man dann wieder das Gerät in die Steckdose und siehe da, nun funktionierte es wie von Zauberhand.

    Bist Du nach 22 Uhr noch mit dem Wagen unterwegs kann es Dir passieren das Du an Ortseingängen von Polizisten angehalten wirst. In unserem Fall verstanden die kein deutsch und kein englisch und wurden äußerst ungemütlich. Ein paar Schikanen und dann wollten sie doch nur den Führerschein sehen. Mir wurde ehrlich gesagt anders zumute. Zumal die rumschrien und wir vor lauter Panik nicht wußten was die wollten. Man warnte uns vorher vor Carjacking und der nette Sixtmitarbeiter (im perfekten englisch) dachte schon der sieht das Auto nie wieder. Ist aber nicht vorgekommen und ich hatte zu keiner Zeit den Eindruck das Auto könnte irgendwie abhanden kommen. Wir sind ziemlich viel gefahren. In einer Woche die Küste von Varna bis fast an die türkische Grenze.

    Wie gesagt ich würde jederzeit wieder einen Wagen dort mieten. Also keine Angst. Bei den Schildern reichte mir übrigens stets nur das kyrillische Varna und Burgas zu merken damit hatte man so in etwa die Richtung. Übrigens zwischen Varna und Burgas aufpassen bei einem Zwischenstopp, es "arbeiten" auf der Strecke sehr viele Damen. ;-)

    Sunshine
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!