• nianso
    Dabei seit: 1189123200000
    Beiträge: 4
    geschrieben 1342700576000

    Hallo

    Wir wollen mit unserer 11 jährigen Tochter im Oktober zum ersten Mal nach Kenia.

    Jetzt bin ich mittlerweile sehr verunsichert, immer wieder lese ich es sei unverantwortlich wegen der Malariagefahr und auf Safaris hätten Kinder nichts zu suchen. Das wäre Quälerei. Könnt ihr mir Tips / Erfahrungen mitteilen? Z.B. welche Mückenschutzmittel bzw Kleidung ( sollte es wirklich nur lange Kleidung sein)?

  • Dubhe
    Dabei seit: 1183420800000
    Beiträge: 2257
    geschrieben 1342702593000

    Jambo nianso,

    schau mal hier: www.holidaycheck.de/thema-Malaria+Prophylaxe+fuer+Kenya-id_110485.html

    Vielelicht wirst du da schon fündig....

    Natürlich kannst du mit einer 11 jährigen schon eine Safari machen - lass dich mal beim Tropeninstitut wg. der Malariaprophylaxe beraten. Es fahren Leute mit noch jüngeren Kindern ohne Probleme auf Safari.

    Mückenschutz kannst du alles nutzen, was es in D zu kaufen gibt. Ich nehme immer Autan.

    Lange Kleidung ist nicht zwingend notwendig - es sei denn ihr friert abends ;)

    LG Dubhe **** "Die schnellste Verbindung zwischen 2 Menschen ist ein Lächeln" ****
  • king_kaba
    Dabei seit: 1223164800000
    Beiträge: 263
    geschrieben 1342707864000

    Lange Kleidung ist zwar ein gewisser zusätzlicher Schutz gegen Mücken, viele stechen aber auch durch die Kleidung (hängt natürlich vom Material ab). Deswegen sprühe ich auch immer die Kleidung mit ein. Und zwar habe ich beste Erfahrungen gemacht mit NoBite. Gibt es für die Haut und separat für die Kleidung.

  • Tina2112
    Dabei seit: 1289606400000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1342727737000

    Ich nehme Antibrumm oder jetzt auch das neue von Autan für die Tropen. Das riecht besser und hat im April super gewirkt. Mit langer Kleidung bei 30 Grad um Mitternacht kann ich nichts anfangen. ;)

  • regent0
    Dabei seit: 1182211200000
    Beiträge: 923
    geschrieben 1342735603000

    Zur Malariaprophylaxe, die ihr ohnehin alle braucht, kann heute jeder Hausarzt informieren und helfen. Also frühzeitig darum kümmern. Das Alter der Tochter stellt bei einer Safari wirklich kein Problem dar. ;)  

    Abgesehen davon, Malaria holt man sich eher in den Küstenregionen als auf Safari. :shock1:

    Wilfried

    °° Lache niemanden aus, der einen Schritt zurück geht. Bedenke immer, er könnte auch Anlauf nehmen. °°
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18801
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1342738593000

    Und hier ist der große und bestehende Thread zum Thema ;)

  • kumitano
    Dabei seit: 1343779200000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1344001937000

    Hallo Nianso,

    mit 11 Jahre kann man ohne weiteres Kinder mitnehmen und - aus eigener Erfahrung - lieben die das sehr. Mein älterer 3, als er das 1. Mal in Afrika (Malawi) war, das 2. Mal schon 6. Der jüngere ist 5, und wird in 2 Wochen (ich freu mich schon sehr drauf) das erste Mal mit mir nach Kenia reisen.

    Was die Proph. angeht, abends lange, helle Kleidung, Autan oder ähnliches und die Netze, die in den meisten Hotels/Lodges vorhanden sind, benutzen.

    Da auch die Proph. nicht verhindert, dass man Malaria kriegt halten wir es so, dass wir Malarone als Stand-By für den Notfall mit dabei haben.

  • mamarosi
    Dabei seit: 1329177600000
    Beiträge: 11
    geschrieben 1344188858000

    Jambo Auf nach Kenia. Klar könnt ihr eure Tochter mit auf Safari nehmen.Wird ihr gut gefallen.Wir sind auch im Oktober endlich wieder in Kenia. Also unser Neffe 14 hat gegen die bösen Malariamücken Lariam genommen.Braucht man nur einmal die Woche zu nehmen. Hat das gut vertragen. Aber bitte lieber den Arzt fragen. Am Abend wird es auf Safari schon mal kühl. Da zieht man gerne Lange Kleidung an.Zum sprühen nehmen wir immer Autan. Gibt es glaube ich auch für Kinder.Viel Spaß in Kenia wird euch gefallen LG Rosi

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!