• uli0905
    Dabei seit: 1148515200000
    Beiträge: 21
    geschrieben 1149182015000

    Hallo Ihr!

    Wir haben nun endlich unseren Sommerurlaub gebucht...Mallorca, wir kommen!

    Da es für meine Tochter (7) der erste Flug ist, mache ich mir schon einige Gedanken, da ich bei meinem letzten Flug (vor 9 Jahren) total Druckprobleme in den Ohren beim Landeanflug bekommen habe, es tat echt tierisch weh, und dauerte mehrer Stunden, bis es wieder weg war.

    Jetzt habe ich etwas "Angst", daß es vielleicht wieder so ist, und es meiner Tochter auch so ergehen könnte.

    Schlucken, Kaugummi kauen etc. hat damals alles nichts geholfen...!

    Gibt es vielleicht ein Mittel dagegen?

    Eine Bekannte meinte, kräftige Nasentropfen eingeben, das hilft.

    Habe jetzt auch im Internet von sogenannten Earplanes gehört. Stopseln für die Ohren speziell beim Fliegen. Kennt die schon jemand? Sind die wirklich ihr Geld wert?

    Wäre für jeden Tip dankbar und sage schon jetzt einmal danke!

  • Nandia
    Dabei seit: 1148860800000
    Beiträge: 47
    geschrieben 1149184239000

    diese earplanes interessieren mich auch, aber ich bezweifle starl das meine zwei die anbringen lassen 3 und 4 Jahre alt.

    Aber wie deine Bekannte schon meinte vor Start und Landung Nasentropfen verabreichen.

    Wir haben immer Gummibärchen mit an Bord für die Kinder die helfen super.

    Andere Ideen habe ich keine parat, tut mir leid!

    Nandia *Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen*
  • uweheldt
    Dabei seit: 1127952000000
    Beiträge: 354
    geschrieben 1149198195000

    Also Kaugummi hilft eigentlich immer ganz gut, wobei ich schonmal festgestellt habe, dass es darauf ankommt wie schnell der Sinkflug geht und ob man erkältet ist. Habe selber mal im Internet gesucht:

    >>

    Besonders häufig hätten Erkältete und Patienten mit Nebenhöhlen-Entzündungen damit zu kämpfen. Betroffene sollten sich von ihrem Hausarzt ein sogenanntes Dexamethason-Spray mit Zwölf-Stunden-Wirkung verordnen lassen und außerdem während des Fluges abschwellende Nasentropfen verwenden.

    Dem Druckausgleich bei der Landung kann man auch ohne Chemie nachhelfen: Nase zuhalten und gegen diesen Widerstand ausatmen. Auch gut gegen Ohrensausen: Kaugummi.

    <<

    Viele Grüße,

    Uwe

    Viele Grüße, Uwe
  • birste
    Dabei seit: 1130284800000
    Beiträge: 454
    geschrieben 1149238409000

    Hallo,

    auch ich gehöre zu den geplagten, die vorrangig bei der Landung heftige Ohrenschmerzen bekommen. Ich benutze jetzt immer Nasentropfen sobald der Flieger auf Sinkflug geht. Noch besser aber hilft der Druckausgleich. Du hälst Dir die Nase zu, atmest durch den Mund ein, und versuchst durch die zugehaltene Nase auszuatmen , dann macht es "blubb" in den Ohren und der Schmerz ist sofort weg. Wenn nötig einfach mehrmals wiederholen! Wenn Du es richtig machst, hilfts 100 %.

    Gruß

    Birgit

  • Sternedieb
    Dabei seit: 1077148800000
    Beiträge: 7098
    gesperrt
    geschrieben 1149338327000

    Hallo,

    alle Beiträge wurden in den bereits bestehenden Thread zum selben Thema eingefügt.

    Druck auf den Ohren?

    Bitte diskutiert in dem anderen Thread über dieses doch der Weitläufiges Thema weiter, danke.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!