• Siegfried
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 2153
    geschrieben 1361507877000

    oder auch auf den Canaren?

    Wir möchten, bzw. meine Frau mit unserem  'geliehenem' Mädchen (hat in einem Jahr Abitur) in den Sommerferien das 'Spanisch' aufbessern.

    Wer hat da Tips?

    Schule, Internat, Unterkunft (Privat, oder auch anders)?

    Wir waren in jungen Jahren in und um London und lernten dort englisch. (Z.B. 'Kings School of English).

    Auch wohnten wir bei einer privaten Familie (Die wollte wohl nur das Geld kassieren, die sprachen überhaupt kaum mit uns, saßen immer separat).

    Gruß

    Siegi

    s.w.
  • Kourion
    Dabei seit: 1216684800000
    Beiträge: 17589
    geschrieben 1361522330000

    @Siegfried

    Die einzige Sprachenschule, die mir auf den Kanaren bekannt ist, ist die auf Gran Canaria in Las Palmas.

    Ich kenne sie aber nicht aus erster Hand - nur aus dritter (Tochter einer Freundin war dort).  ;)    Ich will gern im Verlauf des Tages mal anrufen und noch einmal nachfragen.

    Du findest diese Schule sehr leicht im Internet. Ich verlinke sie dir: Klick hier

    Es kommt nicht darauf an, mit dem Kopf durch die Wand zu gehen, sondern mit den Augen die Tür zu finden. (Werner von Siemens)
  • molineros
    Dabei seit: 1123545600000
    Beiträge: 225
    geschrieben 1361540376000

    In den Sommerferien muss man nicht bis auf dei Kanaren reisen, dann scheint auch auf dem spanischen Festland zuverlässig die warme Sonne . Viele Sprachschulen gibt's an der Küste z.B. in Valencia und Malaga, wo man auch glecihzeitig einen schönen Badeurlaub machen kann . Auch in kleineren Toristenstädten  ist das möglich. Dort wäre es z.B. auch machbar ein Ferienhaus/Apartment zu mieten und in die Sprachschule zu gehen.

      Man muss sich allerdings in Klaren sein, dass an der Küste  kein reines Kastilisch  gesprochen wird , oft sogar fast ausschließlich catalan (Barcelona).

    Das beste Spanisch lernt man sicher in Kastilien (z.B: Madrid, Segovia, Salamanca), aber dort ist es im Hochsommer so heiß, dass Lernen keinen rechten Spaß macht .

    Also einfach mal googlen (am besten mit google.es ), Erfahrungsberichte sind meistens einseitig , aber wohnen in Familien und dann noch zu dritt bringt bestimmt nicht viel. Besser ist es,  zusätzlich zum Unterricht , am Strand oder in der Stadt den Kontakt mit Spaniern zu suchen. Also vielleicht in den Sommerferien an einem Ort reisen wo viele Spanier aus Zentralspanien Urlaub machen und nicht an Orten, die bei Deutschen besonders  beliebt  sind (Atlantikküste oder Gegend Valencia)  und mit denen Kontakt suchen. Das geht auch sehr gut beim gemeinsamen Sport (Segeln, Surfen Tauchen etc)

    Die haben einen guten Ruf, persönliche Erfahrung habe ich  damit keine 

    http://www.donquijote.org

  • palme30
    Dabei seit: 1118188800000
    Beiträge: 26373
    Zielexperte/in für: Thailand
    geschrieben 1361561500000

    @Siegfried:

    Laß dir die zahlreichen Sprachreisekataloge von z.B. LAL, Studiosus etc......und schau mal unter "Sprachreisenvergleich.de".....du findest da wirklich zahlreiche Angebote von den verschiedenen Orten - wie Barcelona, Malaga, Sevilla, Marbella, Alicante undundund.....und von zig Sprachschulen dort vor Ort - incl. Unterkünften sogar!!!

    Wie gut, daß mich keiner denken hören kann:))) Dezember: Kuba... jamaika:) + Mauritius + Seychellen:)
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!