• Zipperface
    Dabei seit: 1290384000000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1463150858000

    Hallo,

    wir sind eine dreiköpfige Familie (Vater, Mutter, 11jähriges Kind), die gerne verreist.

    Bislang haben wir meist Strand- oder Wanderurlaube auf den Kanaren verbracht, doch langsam werden Flugreisen bzw. nur Flüge mit dem älter werdenden Kind in den Sommerferien leider etwas kostspielig.

    Für dieses Jahr wollen wir uns nochmal die Kanaren gönnen, doch 2017 soll es dann mit dem PKW in eine südliche Bergregion zum Wandern und "Famiulienurlaub" gehen.

    in früheren Jahren haben wir schon mal "Kurzurlaube" in Berchstesgaden und Garmisch Patenkrichen verbracht, die uns immer sehr gut gefallen haben.

    ABER....es gab da häufig das Problem des "unzuverlässigen Wetters.

    Also dachjten wir: Es muss 2017 südlicher werden....also kam uns Südtirol in den Sinn.

    Problem: Wir kennen niemanden, der irgendwelche Empfehlungen aussprechen kann.

    Es geht bereits bei der Regien los: Wir möchten es schön bergig, gerne mit Hochplateaus, aber dennoch nicht klettern, sondern wandern mit dem dann 12 jährigen Kind, welches allerdings viel Spaß und eine recht gute Ausdauer beim Wandern (z.B. 2015 Vulkanroute auf La Palma) hat.

    Also vergleichbar mit "Familienwanderwegen" im Berchtesgadener Land, garmisch-P. oder dem höheren oberstdorf.

    besonders gut hat uns mal die ALPSPITZ-Wanderung in garmisch gefallen....nur so als Anhaltspunkt.

    Wir hoffen einfach, dass wir mal bei besserem Wetter die schönen Aussichten dann auch tatsächlich mal sehen können.

    Welche Regionen und welche dortigen Orte könntet ihr empfehlen ?

    Der Ort muss nicht riesig sein, allerdings sollten Einkaufsmöglichkeiten (Unterkunft in fewo) vorhanden sein und ein netter Ort in dem man auch mal ein Eis schlecken kann sollte auch nicht zu weit entfernt sein.

    Almbesuche sind auch willkommen.

    Habt ihr Tipps?

    Vielen Dank für eure Hilfe.

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1463155216000

    Hallo und Willkommen hier im Forum,

    es gibt so viele unterschiedliche Bereiche in Südtirol, ich kann dir Schenna oberhalb von Meran empfehlen, wandern kannst du dort 

    * Hirzer

    * Meran 2000

    * Waalwege 

    * Taser Höhenweg

    * Schloss Trauttmansdorf

    * Schnalstaler Gletscher mit Höhenweg und ein wenig Kraxeln 

    * Ifinger 2581 m 

    Gewohnt haben wir im Taushof einem schönen AI Hotel direkt in Schenna. Mit Außen- und Innenpool, Tennis, vielen Familien mit Kindern, leckerem Essen und tollem Blick in Meraner Tal. Die bieten auch geführte Aktionen mit Kindern und Familie an. 

    Auf der anderen Seite der Br, ennerautobahn waren wir bereits in Percha und auch direkt hinter dem Brenner in Pflersch. Dort hast du auch die Nähe zum

    * Karer See

    * Rosengarten (Bergmassiv]

    * Dolomiten

    * Wanderung Kölner Hütter - Paoliner Hütte oderauch wieder zurück, dann Sessellift

    * schöne Städte wie Bozen und Brixen.

    Wir lieben die Gegend sehr und sind im September im Terentener Hofallerdings das 1. Mal, so das ich noch keine Erfahrungen habe. Die Bewertungen dazu kommen nach dem Urlaub.

    LG

    Bine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8116
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1463235719000

    Hallo Zipperface,

    auch von mir ein herzliches Willkommen im Südtirolforum.

    Bine hat dir ja schon viele Tipps bzgl. Südtirol gegeben. Schau mal in diesen thread klick, da gibt es viele Adressen und links die du anklicken solltest.

    Ich würde dir auf jeden Fall das Meranerland empfehlen, da ihr von dort aus in alle Richtungen Ausflüge und Wandertouren machen könnt.

    Schau dir in DorfTirol die App.Anlage Am Sonnenhang an klick . Während der Ferienzeit sehr empfehlenswert für Familien. Hier klick die Bewertungen dazu. Dort solltest du auf jeden Fall 1 Jahr vorher buchen, da diese Anlage während der Ferien schon viele Stammkunden hat .

    Hier klick der DorfTirol-Thread, und hier klick der Wanderthread mit vielen tipps und Adressen.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • kutte
    Dabei seit: 1124928000000
    Beiträge: 790
    geschrieben 1463253070000

    Hallo Zipperface!

    Deinen Anforderungen entspricht auf jeden Fall das Gebiet der Seiser Alm, der größten Hochalm der Alpen. Hier findet man unzählige tolle Wanderwege, die im Hochgebirgsbereich liegen aber dennoch gerade für Kinder gut zu meistern sind. Der Vorteil ist, dass dabei die gewaltigen Dolomiten zum Greifen nahe sind und man tolle Ausblicke auf die Geisler Spitzen, die Sella oder auf die Marmolada hat. Das Hüttenangebot ist perfekt, St. Ulrich eignet sich sehr gut als Ausgangsort. Hier gibt es ein gutes Angebot an Unterkünften, nette Restaurants und Eiccafes sowie eine schöne kleine Fußgängerzone zum Bummeln. Neben der Seiser Alm kann man von dort aus auch schnell zu anderen, tollen Wandergebieten wie die Seceda, Raschötz oder Sella kommen. Das Bus-, Straßen- und Liftnetz ist perfekt ausgebaut, so dass man auch bei Bedarf Touren verändern oder abkürzen kann.

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8116
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1463254956000

    Hallo,

    passend zu @kuttes Beitrag, schau mal in diesen thread klick. Da findest du viele Tipps und Hoteltipps zum Grödnertal und der Seiser Alm.

    Und hier noch ein Überblick über die verschiedenen Gegenden und Landschaften Südtirols, kopiert aus einem anderen thread:

    Die Landschaft vom Reschensee bis nach Meran wird als Vinschgau bezeichnet, und bietet schon im Frühjahr sehr mediteranes Wetter. Der Vinschgau hat viele Nebentäler, wie z.B. das Schnalstalwo man auch im Frühjahr noch Skilaufen kann. Im Martelltal gibt es auf 2000 m Erdbeerplantagen und bis in den September hinein wird dort geerntet. Diese Seitentäler, wie z.B. auch das Ultental sindnoch sehr ursprünglich, und auch nicht so sehr vom Tourismus gezeichnet. Der Vinschgau wird geprägt vom Weinanbau und Apfelplantagen. Wanderwege gibt es überall und genug. Per Seilbahn ergeben sich immer wieder andere Wandergebiete. Oberhalb von Meran gibt es viele kleine Orte, wie z.B. Schenna oder DorfTirol, von denen man einen Traumblick auf Meran hat. Meran lohnt sich für einen Tagesausflug, denn es ist dort sehr "wuselig".

    Vom Brenner kommend in Richtung Bozen erreicht man linkerhand das Pustertal, wo es dann auch ins Hochgebirge geht, bis zu den Sextener Dolomiten. Die Bergformation " 3 Zinnen" habt ihr bestimmt schon mal auf einem Foto gesehen. Ebenfalls Wanderwege ohne Ende .

    Das nächste Tal vom Brenner aus, ist das Grödnertal mit dem bekannten Ort St.Ulrich. Ebenfalls Hochgebirge mit der bekannten Sella-Gruppe. Von dort aus kann man auch Kastelruth, die SeiserAlm im Naturpark Schlern erreichen. Dort auch überall tolle Wanderwege.

    Auf der anderen Seite der Brennerautobahn, kurz vor Bozen, befindet sich der "Ritten", und das Sarntal. Der Ritten war früher die "Sommerfrische" der Bozener Bürger, und heute ein tolles Wandergebiet mit Aussicht auf die Dolomiten.

    Auch nochmals oberhalb von Bozen, linkerhand, befindet sich der Salten, ein Hochplateau super zum Wandern. Ein schöner Ort dort oben ist Jenesien. Der Ausblick in Richtung Dolomiten,aber auch auf Bozen ist sagenhaft. Von dort aus seid ihr mit der Seilbahn in wenigen Minuten im Zentrum von Bozen. Über den Salten kann man dann wieder Meran und das Passeiertal erreichen.

    Der südlichste Teil Südtirols beginnt in Eppan a. d. Weinstraße, die bis nach Salurn zur Grenze des T r e n t i n o geht. Der Süden Südtirol ist geprägt vom Wein, vielen kleinen Dörfern und auch vom Obstanbau. Die Montiggler Seen, sowie der Kalterer See, der auch als Badewanne Südtirols bezeichnet wird, laden im Sommer zum Baden ein.

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • Zipperface
    Dabei seit: 1290384000000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1463553293000

    danke euch !

    Dann hab ich ja erst mal was zu lesen und zu klicken  :-)

    Viele Grüße

  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27412
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1463564929000

    Bin schon gespannt wofür ihr euch entscheidet :D

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Zipperface
    Dabei seit: 1290384000000
    Beiträge: 18
    geschrieben 1463575001000

    Lind-24:

    Bin schon gespannt wofür ihr euch entscheidet :D

    Ja, das bin ich allerdings auch.

    Nachdem ich soeben meine Mittagspause genutzt habe, um mir mal eure Hinweise, Tipps und Links anzuschauen, bin ich leicht verunsichert.

    Zumindest was die Unterbringungsvorschäge angeht.

    Aufgrund der steigenden Kosten für Flugreisen (nicht zwingend nur pauschal) wollen wir nächstes Jahr "nur" mit dem Auto verreisen .....um es frei raus zu sagen: Um die Haushaltskasse einfach mal etwas zu schonen.

    Wenn ich dann aber sehe, dass die angegebenen Hotels für einen 14 Tage Urlaub in den Sommerferien (leider!!) auch richtig gutes Geld kosten, wird mir etwas schwindelig.

    Wie beschrieben würden wir ohnehin eine Ferienwohnung favorisieren. Gerne auch "privat"...also nicht in einem "Hotelkomplex". Pool wäre gut, ist aber absolut kein Muss. Ein öffentl. Schwimmbad gibts bestimmt auch irgendwo in der Umgebung  :-)

    Eure Tipps bzgl. der Region finde ich prima. DANKE DAFÜR.

    Evt. habt ihr nun noch FeWo-Empfehlungen...?  ;-)

    Lind-24....

    Oh, eine Berlin-Expertin...das bringt mich auf die Idee, dass ich eigentlich auch mal eine Bewertung zu einem Hotel in Berlin schreiben könnte, in dem wir im Herbst letzten Jahres waren.

    Wie ihr seht....wir verreisen lieber öfter im Jahr, als einmal in den Sommerferien "so richtig auf den Putz zu hauen"....

    Durch frühe oder aber geschickte Buchungen waren bisher Flugreisen in den sonnigen Süden (auch gerne zum Wandern) oftmals möglich, aber langsam wird etwas enger  :D

    Eine Osterferienwoche in Ostfriesland, ein Städtetripp (oder anderes in Deutschland) in den Herbstferien  und dann noch die Sommerferien....das muss erst mal alles finanziert werden.

    Nein, jammern will ich nicht, aber aus diesem Grunde sollte 2017 ein kostensparender Südtirol-Urlaub stattfinden.

    Wobei das Wort "kostensparend" mir langsam etwas fehl am Platze erscheint, wenn ich die Hotelpreise sehe...

    Aber vielleicht habt ihr ja FeWo-Tipps...

    So oder so....vielen Dank.

    zum Abschluss noch eine kleine Frage, die hier eigentlich nicht hingehört:

    Kann man eigentlich keine EMail-Benachrichtigung bekommen, wenn eine Antwort zum Beitrag bzw. zum Thema getätigt wurde?

    irgendwie habe ich nichts gefunden und muss mich daher etwas aufwändig bis hierher durchklicken...

    Viele Grüße

    Markus

  • reiselilly
    Dabei seit: 1198195200000
    Beiträge: 8116
    Zielexperte/in für: Südtirol
    geschrieben 1463588839000

    Hallo Markus, 

    schau dir mal in Terlan dem HochbrunnerHof, und DorfTirol den Rebhof und den Beatenhof an. Unter "Roter Hahn Südtirol" findest du viele Fewo auf Obst- und Winzerhöfen. 

    LG

    reiselilly

    Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, und jeder Augenblick ist ein Geschenk.
  • BlackCat70
    Dabei seit: 1157241600000
    Beiträge: 8897
    Zielexperte/in für: Allgäu
    geschrieben 1463671864000

    Hallo Zipperface,

    schau Dir doch mal das Hotel Garni Lichtenau in Schenna an.

    Hier gibt es zwar keine Ferienwohnungen, die Zimmer sind aber preislich im Rahmen. Wir waren im September 2013 dort, eine ausführliche Bewertung findest Du in meinem Profil.

    Viele Grüße,

    BlackCat70

    P.S.: Eine E-Mail-Benachrichtigung gibt es leider nicht, aber speichere den Link doch einfach unter Deinen Favoriten. :D

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!