• stiftl
    Dabei seit: 1097452800000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1209408624000

    Hallo zusammen,

    wir verbringen nun seit fast 5 Jahren unseren Urlaub in Ägypten und da wir immer im selben Ort unsere schönsten Wochen im Jahr verbringen, haben wir schon liebe nette Leute dort kennen gelernt. Mit einem Ägypter pflegen wir nun seit Jahren einen recht fließenden E Mail Verkehr und freuen uns immer riesig wenn wir ihn wiedersehen können. :D

    Diesem Freund würden wir gerne eine Freude machen und ihn für seine 10 Tage Urlaub zu uns einladen.

    Habe mal auf der Website deutsche Botschaft geluschert, doch so ganz schlau bin ich da nicht geworden.

    Weiß jemand von euch, um was wir uns kümmern müssten? Hat jemand den einen oder anderen Tip, was wir beachten sollten?

    Oder empfinden wir es nur als eine tolle Idee ? Würden wir ihm eventuell weh tun? Wir möchten uns nicht in das Bild von Rockefeller rücken. Hoffe ihr versteht was ich meine!

    Lieben Dank für eure Antworten und wer hat :

    Einen super schönen Urlaub!!!

    stiftl

    Wenn Du es eilig hast, dann gehe langsam!
  • Ahotep
    Dabei seit: 1096243200000
    Beiträge: 18523
    Administrator Zielexperte/in für: Nilkreuzfahrten Nil-Region
    geschrieben 1209410132000

    Hallo stiftl,

    zunächst müsst Ihr euren Freund schriftlich einladen. Namentlich erwähnen sowie Aufenthaltsort, Dauer und Zweck (Urlaubseinladung)angeben. Er muss ein Visum damit beántragen. Ferner müsstet ihr bei der deutschen Botschaft eine Verpflichtungserklärung unterschreiben. Diese beinhaltet die Kostenübernahme von Unterkunft und Verpflegung sowie etwaige Unfall oder Krankheitskosten.

    Gruß

    Sabine

  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1209411554000

    Hallo Stiftl!

    Du musst vorweisen können, dass du über genug Einkommen und eine Wohnung verfügst.

    Mit der Verpflichtungserklärung haftest du für alles, was euer ägypt. Freund anstellen könnte.

    Will z.B. nicht mehr zurück, haut ab od. was auch immer, zahlst du die Abschiebekosten.

    Er braucht einen fixen Arbeitsvertrag, eine Krankenversicherung und "Rückkehrwillen".

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ihr ihn mit einer Einladung beleidigen könntet...eher im Gegenteil. Für ihn wärs eine tolle Möglichkeit nach Europa zu kommen.

    Ich würde mir an eurer Stelle gut überlegen, ob ihr das Risiko auf euch nehmen wollt. Es könnten viele Unannehmlichkeiten damit verbunden sein.

    Ich will eurem Freund natürlich nicht Unrecht tun. Mag sein, dass er wirklich ein ganz lieber, ehrlicher Mensch ist, der den 10-tägigen Urlaub bei euch einfach nur genießen und ein angenehmer Gast sein würde.

    Trotz allem solltet ihr euch im Klaren darüber sein, dass ihr mit einer Einladung eine große Verantwortung auf euch nehmt.

    LG, Lara

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • juanito
    Dabei seit: 1115596800000
    Beiträge: 12683
    geschrieben 1209415541000

    Ferner müsstet ihr bei der deutschen Botschaft eine Verpflichtungserklärung unterschreiben

    Nein

    Bei der Ausländerbehörde (AHB) deines Wohnortes.

    Eine Krankenversicherung muss der Einladende hier in D. abschließen.

    Die Hauptschwierigkeit ist, dass der Ägypter (und alle anderen Ausländer ebenso) den RÜCKKEHRWILLEN vor der D.-Botschaft glaubhaft machen können.

    Das Ticket wird auch nicht billig. Da von Ägypten nach D. und zurück.

    Nix mit Last minute oder so.

    Schenkt ihm lieber eine größere Summe Geldes zur Anschaffung, was auch immer.

    En marcha con compañero Fidel en la sierra maestra 1959
  • arkadas
    Dabei seit: 1154908800000
    Beiträge: 2346
    geschrieben 1209420500000

    Hallo Stiftl,

    es klingt hart - aber lasst es lieber. :?

    Ihr tut Ihm - mit 10 Tagen Europakulturschock und euch beiden mit dem irren Aufwand und minimaler Chance auf Besuchsvisaerfolg keinen Gefallen.

    Wenn ihr schon so oft in Ägypten gewesen seit, dann seit ihr sicher nie mit leeren Händen gekommen (für ihn und seine Familie). Das ist mehr - als so viiiieeeel andere haben.

    Belasst es dabei und freut euch, wenn die Freundschaft noch lange hält.

    Das ist oft viel schöner.

    Nicht traurig sein, aber ihr erspart euch und IHM viele Enttäuschungen. :kuesse:

  • stiftl
    Dabei seit: 1097452800000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1209454146000

    :disappointed: :( :sad: :( :sad:

    Lieben Dank für eure Antworten. Leider gefallen sie mir nicht, aber werde euren Ratschlag wohl lieber befolgen.

    Meine Hand würde ich für ihn auch nicht ins Feuer legen, um ihn so genau zu kennen ist die Entfernung einfach zu weit und man sieht sich zu wenig real. Deshalb werden wir es lieber sein lassen und ihn und seiner Familie auf anderer Weise Freude bereiten.

    Nochmals vielen Dank!

    stiftl

    Wenn Du es eilig hast, dann gehe langsam!
  • ice-cream12
    Dabei seit: 1119744000000
    Beiträge: 39
    geschrieben 1209502330000

    hallo stift

    oh ich fühle mit dir :disappointed: ,wir haben auch seit 5jahren eine enge freundschaft mit einem ägypter .wir waren auch schon einige mal bei ihm in cairo und kennen die ganze familie :D ,

    ich wollte ihn auch immer gerne mal einladen,es ist richtig sowie andern dir geschrieben haben,es ist schwer für ihn das visum zubekommen ,er muß schon einen guten job haben und bißchen mehr geld auf dem konto.und dann ja dann fährt er auch wirklich zurück? :frowning: ??

    wir standen auch vor dieser frage .

    wir hatten glück :laughing: unser freund hatte ein 3wöchiges seminar in florenz von seinem hotel aus.so hatte er ein schengener -visum .über ostern 07 :D hatte er frei und wir haben einen flug von pisa zu uns gebucht ,das war dann einfach und für uns ohne risiko.es war das schönste osterfest für mich. ja durch das visum war alles ganz einfach.

    gruß annette

  • stiftl
    Dabei seit: 1097452800000
    Beiträge: 53
    geschrieben 1209560407000

    Hallo Annette,

    ja das glaube ich dir gerne.... :D Das war bestimmt mega Klasse!

    Man ist so ..... ( wie drückt man sich denn am besten aus) enttäuscht. :? Wir hatten uns das alles ganz toll ausgemalt. Als ich dann die Sachen auf der Website der Botschaft las, dachte ich noch... Kann sich hier doch nur um Leute handeln die hier in Deutschland arbeiten oder studieren wollen, können doch nicht die Bestimmungen für einen Kurzurlaub bedeuten....hmm fragst am besten mal im Forum nach.

    Und dann so was....

    Am allerschlimmsten finde ich die Situation... Wie soll ich ihm das bloß erklären?

    Blöd, blöd das man mal so dahingesagt hatte:

    Und nächstes Jahr kommst du uns besuchen.!

    Och Man......

    Wenn Du es eilig hast, dann gehe langsam!
  • Dolphinlara
    Dabei seit: 1118102400000
    Beiträge: 1043
    geschrieben 1209565395000

    Na ja...du hast es halt einfach nicht gewusst. Da musst du dir nichts vorwerfen.

    Ich weiß ja nicht, woher euer Freund kommt, aber wie wärs, wenn ihr ihn zu ein paar Tagen Urlaub irgendwo in Ägypten einladet - z.B. Türkisküste, Sinai oder so...

    Es dürfte auch nicht so schwierig werden ihn in ein anderes nordafrik. Land einzuladen...sofern er einen Pass hat. Aber ob ihr das wollt?

    Da wärs vielleicht besser einen ägyptischen Ort zu wählen, der ihn interessiert und wo er gerne mal hinmöchte.

    Nicht traurig sein...

    LG, Lara

    Man verirrt sich nie so leicht, als wenn man glaubt den Weg zu kennen. (aus China)
  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1209566878000

    Hallo stiftl,

    mach dir keine Gedanken, denn gerade in Ägypten ist man mit Einladungen sehr schnell bei der Hand. Und wenn sowas nicht mindestens dreimal ausgeschlagen und wiederholt wird, ist es nicht ernst gemeint. Das gehört einfach dazu. Ausserdem wird dein Freund auch selbst wissen, dass es für ihn nicht so leicht ist, nach Deutschland zu kommen.

    LG chepri

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!