• B&BKral
    Dabei seit: 1424304000000
    Beiträge: 5
    geschrieben 1295354669000

    [size=9px]Überflüssiges Doppelzitat[color=darkblue] entfernt, da dieses bei einer direkten Antwort entbehrlich ist.[/size][/color]

    Moin zusammen,

    auf deren Homepage ist aber noch nix an aktuellen Reisewarnungen zu finden...

     

    Meiner Frau und ich sind auch am schauen, da wir am 27.01. für 5 Tage nach Hurghada fliegen. Es ist der erste gemeinsame Urlaub seit Jahren und wir hoffen, das die Lage dort "geschmeidig" bleibt...

  • curiosus
    Dabei seit: 1469923200000
    Beiträge: 53026
    gesperrt
    geschrieben 1295354717000

    ...auch nicht. Eher schon ein Blick in die internationale Presse und die entsprechenden Artikel zur Lage und Einschätzung dieser, wie z.B. hier, hier und hier... ;)

  • horhan
    Dabei seit: 1250985600000
    Beiträge: 664
    geschrieben 1295356635000

    Hallo zusammen

     

    ich bin gestern Morgen aus Ägypten zurück gekommen und kann bestätigen, dass vermehrt Kontrollen stattfinden.

    An den sogenannten Grenzkontrollen wird intensiver kontrolliert und es stehen dutzende Polizisten und Armee bereit im Fall der Fälle.

    War jetzt zum 5. Mal dort und so intensiv wurde noch nie kontrolliert.

    Hab das vor Hurghada, vor Kairo und auch vor Luxor jetzt erlebt da ich erst eine Woche auf Nilkreuzfahrt war und anschließend im Badeurlaub an der Soma Bay nochmals für 2 Tage nach Kairo bin.

    Überall laufen Polizisten in Zivil herum. Soviele hab ich sonst nie erlebt.

    Sogar vor den Hotels wurden bei den Bussen der Unterboden mit Spiegel abgesucht.

    Hab ich so extrem auch noch nicht erlebt

    29x Mallorca,9xÄgypten,3xThailand, 1xLangkawi,1xSri Lanka,1x Malediven,1xTürkei,1xTunesien, 1xGran Canaria,1xTeneriffa, 1xIbiza
  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1295357516000

    ....ich schon! :p

    und wo steht die Armee denn bereit und von wem weißt Du das?

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • Sodamin
    Dabei seit: 1218585600000
    Beiträge: 196
    geschrieben 1295357787000

    Hier mal das was offiziell ist:

    Besondere Hinweise

    Letzte Aktualisierung: 10.01.2011

    Infolge des Anschlages auf eine koptische Kirche inAlexandrien am 1. Jänner 2011 ist die Sicherheitssituation in Ägyptengenerell, v. a. in der Nähe koptischer Einrichtungen, angespannt. VomBesuch von Kirchen sollte aus Sicherheitsgründen in den nächsten Wochenin ganz Ägypten Abstand genommen werden.

    Für Ägypten ist nach wie vor von einer erhöhtenSicherheitsgefährdung auszugehen. Anschläge auch an touristischfrequentierten Orten, u.a. auch Einkaufszentren, können nie ganzausgeschlossen werden. Zu größtmöglicher Vorsicht wird angeraten.

    In Kairo kommt es vereinzelt zu bisher meistgewaltfreien Kundgebungen. Da es sowohl bei größerenMenschenansammlungen als auch im Zuge von friedlichen Kundgebungen inkürzester Zeit zu Gewalttätigkeiten kommen kann, wird empfohlen, sichbei Wahrnehmung einer solchen sofort aus dem betroffenen Bereich zuentfernen.

    Der Grenzübergang Rafah zwischen Ägypten und demGazastreifen ist bis auf jederzeit möglichen Widerruf geöffnet. ImFalle einer kurzfristig angekündigten Schließung kann unter Umständeneine Wiederausreise unmöglich werden. Eine Intervention derÖsterreichischen Botschaft Kairo für eine Ausreise aus dem Gazastreifenist nicht möglich. Sollten der österreichischen Botschaft durchanderweitige Hilfestellungen gegenüber den ägyptischen BehördenAusgaben entstehen, werden diese mit einem Konsulargebührenbescheid inRechnung gestellt. Das Gebiet in der Nähe der Grenze bis Al Arish gilt als Hochsicherheitsgebiet und sollte von Touristen gemieden werden.

    Vor Reisen in die ägyptischen Saharagebiete abseitstouristisch frequentierter Strecken wird dringend gewarnt (insbes.Grenzgebiet zu Sudan und Libyen).

    In jüngster Zeit kam es auch in küstennahenGewässern vor Sharm el Sheikh wiederholt zu Angriffen von Haien aufSchwimmer und Taucher. Es wird zur Vorsicht geraten und dazu, denAnweisungen des Hotel- und Strandpersonals sowie, allfällig, vonSicherheitskräften unbedingt Folge zu leisten.

     

    Quelle:

    Außenministerium Österreich

    mfg

    Bin für alles offen!!!
  • A&J
    Dabei seit: 1251763200000
    Beiträge: 234
    geschrieben 1295357789000

    Bewaffnete Polizisten und Leute vom Militär haben wir im September auch in Paris gesehen. Wieso sollte es also in Ägypten verwundern?

  • chepri
    Dabei seit: 1148342400000
    Beiträge: 3475
    gesperrt
    geschrieben 1295358817000

    Anfangs war dieser thread wirklich interessant. Nun sind wir bei Hai und Christenverfolgung angelangt und user sollen detailliert  ihre Beobachtungen darlegen.

    Es geht aber doch um etwas ganz anderes, nämlich die Einschätzung der Lage in Bezug auf das Verhältnis der ägyptischen Bevölkerung zu ihrem Regime.

    Fakt scheint zu sein, dass verstärkt Kontrollen stattfinden, und ob jetzt zusätzliche gepanzerte Polizeimannschaftswägen oder Armeefahrzeuge rumstehen ist doch letztendlich egal. Und die Spiegelaktionen kenne ich auch aus der Zeit, als es in Cairo Anschläge auf Touristenbusse gab. In meinen Augen eher der Versuch, nach außen besondere Wachsamkeit zu demonstrieren.

  • claudia1312
    Dabei seit: 1201392000000
    Beiträge: 173
    geschrieben 1295377330000

    In den aktuellen RTL-Nachrichten kam gerade im Beitrag zur Situation in Tunesien der Hinweis, dass man "mit großer Sorge nach Ägypten schaut", da man wohl erwartet, dass sich sich auch in anderen arabischen Ländern die Situation verschärft.

    Wir fliegen erst im Juli, deshalb mache ich mir da jetzt noch keine Gedanken, aber wenn mein Urlaub in nächster Zeit anstehen würde, dann bekäme ich jetzt doch ein ungutes Gefühl!

  • MaCor
    Dabei seit: 1208908800000
    Beiträge: 2683
    geschrieben 1295385662000

    Für Ägypten ich nicht wirklich.. und wo ist es heute denn schon sicher?

    Avatar: Koptisch-orthodoxe Kathedrale "Erzengel-Michael" in Assuan.
  • carofeli
    Dabei seit: 1109289600000
    Beiträge: 5778
    geschrieben 1295540706000

    Wir haben unseren Ägypten-Urlaub auch schon im Herbst 2010 gebucht. Da war weder von Problemen in Tunesien die Rede noch hätte man Ägypten damit in Verbindung gebracht. Lasse mich zum jetzigen Zeitpunkt von den Medien noch nicht verrückt machen und verstärkte Kontrollen im Land sind dann ja nur zu begrüßen.

    Vielleicht sind ja auch in Ägypten mehr Menschen vom Tourismus abhängig und denen dürfte schon klar sein, dass der dann erstmal einbricht.

    Man wird also abwarten und die Entwicklung beobachten. Sollte es wirklich zu Unruhen kommen, sollte auch die deutsche Tourismus-Branche reagieren - und zwar rechtzeitig!

    Wer reisen will, muss Liebe zu Land und Leute mitbringen, keine Voreingenommenheit.
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!