• Stew
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1187970167000

    @privacy sagte:

    @stew

    Du solltest aber schon dazuschreiben, daß Deine Informationen vermutlich

    für die Condor gelten. Andere Airlines sehen das mittlerweile auch sehr

    unterschiedlich. Ryanair max. 15kg pro Koffer. (+10kg Handgepäck)

    Aufteilung Gesamtgewicht auf weitere Passagiere nicht zulässig.

    Und sage nicht, ja - Ryanair, ist ja auch keine Urlaubs-Airline.

    Es gibt mittlerweile Reiseveranstalter, die auf dieser Airline Flüge buchen

    und ihren Kunden mitteilen, daß Sie beim Einchecken Koffergebühren

    zu zahlen haben ...

    Sollte ich das? Die 20kg Freigepäckgrenze und die Übergepäcksregeln von denen auch die Autorin und Fragestellerin sprach halte ich immernoch für mehr oder weniger allgemeingültig. Wäre sie auf Ryanair gebucht, hätte sie vermutlich nicht die Frage hier gestellt.

    Ansonsten ist Ryanair natürlich in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich.

  • privacy
    Dabei seit: 1171238400000
    Beiträge: 2837
    geschrieben 1187974431000

    Ja, man sieht sie immer mehr auf traditionellen Urlaubs-Airports:

    Von Mallorca über die Kanaren bis hin nach Nordafrika.

    Und sie gibt den Takt vor.

    Was heute noch als außergewöhnlich gilt,

    wird es schon bald auch bei anderen Airlines geben.

    Meine Prognose: Keine 2 Jahre mehr.

    Easyjet hat sie schon, die Koffergebühr,

    British Airways auf bestimmten Strecken und

    selbst AirBerlin schließt ein Überdenken der

    Koffergebühren nicht gänzlich aus. Man findet

    es richtig, wenn die Kosten da belastet werden,

    wo sie entstehen. Aha ...

    So ist das mit der Allgemeingültigkeit.

    Was kümmert wen das Geschwätz von gestern ...

    Wenn alle Experten sich einig sind, ist Vorsicht geboten. Bertrand Russell (1872-1970)
  • Stew
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1187994322000

    Ich habe keine Glaskugel und bin mit meinem Beitrag und Antwort auf die gestellte Frage vom Status quo ausgegangen.

  • holzwurm
    Dabei seit: 1087084800000
    Beiträge: 3509
    geschrieben 1187997060000

    @Stew sagte:

    Ich habe keine Glaskugel und bin mit meinem Beitrag und Antwort auf die gestellte Frage vom Status quo ausgegangen.

    Nimms nicht persönlich.

    Jeder der weis, daß Du bei DE arbeitest, konnte Deine Aussage zuordnen. Und außerdem trifft sie ja bei den meisten Airlines eh zu.

    Trotzdem würde ich niemanden raten aus zwei koffer einen zu machen, weil schließlich der Check-In entscheidet und das sind in 99 Prozent aller Fällen keine Airline-Mitarbeiter.

    LG

    holzwurm

  • Stew
    Dabei seit: 1174435200000
    Beiträge: 294
    geschrieben 1188236580000

    @holzwurm:

    LH hat doch ihre eigene Ground-Staff die ja auch unseren Check-In macht. Die würde ich aber schon als Airline-Mitarbeiter bezeichnen. Aber egal - alle sollten über die Vorgaben und Richtlinien der abzufertigenden Airline informiert sein und dementsprechend handeln.

    Aber Du hast schon recht, es steht und fällt so einige mit dem Check-In. Das erlebe ich selbst auch auf meinen Privatreisen.

  • neoprenfisch
    Dabei seit: 1187654400000
    Beiträge: 191
    geschrieben 1188291475000

    Sicherheitshalber wuerde ich auch 4 Koffer packen. Habe es aber immer wieder erlebt, dass die Koffer zusammen gewogen wurden, also das was im einen zuviel war, und im anderen "zu wenig", hob sich gegenseitig auf. wurden auch immer gefragt, zuwieviel personen wir fliegen. waren wir zu zweit durften wir also (ich geh nun mal von europaeischen condorflug aus) ingesamt 40 kg haben, egal wie sie sich verteilten. wobei die grenze von 32 kg pro koffer denke auch gegeben ware. vermute mal, damit die "koffertraeger" net so schwer heben muessen.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!