• Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1173440121000

    @'claudia6' sagte:

    nun weiss ich immer noch nichts genaueres zu den Kontrollen in USA (bei Ankunft u. Abflug) :((

    Was genau willste denn wissen :question:

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • Susanne xyz
    Dabei seit: 1125273600000
    Beiträge: 3118
    geschrieben 1173445793000

    @'BlackRat' sagte:

    ich kann hier auch nur aus hörensagen erzählen.

    Man wird stark kontrolliert und alles überprüft nochmals.. dann darfst du ins land einreisen.. aber länger dauerts dann wieder bei der ausreise...

    aber ich denke auch hier können dir das bestimmt andere noch genauer sagen...

    lg, lukas

    Muß leider nochmal widersprechen ;)

    Die Ausreise aus den USA ist wesentlich unkomplizierter, da die recht langwierige Einreiseprozedur entfällt und beim Check In nur noch der grüne Zettel, der im Paß verblieben ist, entnommen wird.

    Die Gepäckkontrollen sind aber vergleichbar.

    Während des Hinflugs muß man einen Einreisezettel und ein Zollformular ausfüllen, dabei ist auf die amerikanische Schreibweise zu achten (7 ohne Querstrich, 1 nur ein Strich usw.). Häufig wird ein Film gezeigt, der das genau erklärt, ansonsten einfach eine Stewardess fragen, denn bei Falschausfüllung gibt's Probleme.

    Bei der Einreise wird man interviewt, wobei ich dabei in den letzten Jahren sehr unterschiedliche "Gründlichkeit" erlebt habe. manchmal wird man eine Viertelstunde über fast alles ausgefragt (Beruf, Art der Reise, warum man bestimmte Orte besuchen möchte, warum man sich ein bestimmtes Hotel ausgesucht hat, in welcher Hähe und Form man Geld dabei hat usw.), letztes Jahr bei Einreise in Las Vegas war es aber extrem locker und die einzige Frage war, ob ich schonmal in Vegas war. Man weiß also nie, was einen erwartet.

  • KaGu
    Dabei seit: 1147046400000
    Beiträge: 6706
    geschrieben 1173478213000

    1. Zu Frankfurt 2,5 Stunden haben mir bisher immer gereicht und es war auch noch Zeit für einen Kaffee.

    2. Ja die Ausreise aus den USA ist wesentlich Unkomplizierter als die Einreise, und geht auch weitaus schneller.

    Die Einreise ist manchmal eine Katastrophe und nervt gewaltig seit dem 11.09 ist es aber auch ein bisschen Verstndlich.

    Es gibt noch viel zu sehen, lasst uns Reisen....
  • claudia6
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 745
    geschrieben 1173717903000

    hallo danke für die einreise infos

    mein freund spricht leider kein englisch... wie sollen wir uns das interview jetzt vorstellen... ????

    gruss claudia6
  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1990
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1173722083000

    Es ist eigentlich kein Interview, sondern pure Neugierde und Freundlichkeit der Mitarbeiter dort. Die Amerikaner halten immer gerne einen Plausch und auch dort ist es bei der Einreise halt nicht anders.

    Je nach Laune wirst Du auch gar nichts gefragt, das ist sehr unterschiedlich, ansonsten fragen sie meist so Sachen wie " Sie waren ja schon einmal hier, wie hat es Ihnen gefallen" oder "Was wollen Sie denn so machen". Es ist also wirklich nicht wild.

  • Thorben-Hendrik
    Dabei seit: 1105401600000
    Beiträge: 4545
    gesperrt
    geschrieben 1173731430000

    ....es ist definitiv ein Interview:

    wohin? , warum? , wie lange? , wieviel Geld dabei? , Beruf? , Dauer des Aufenthaltes? Wann das letzte Mal? Warum schon wieder? etc. usw. und wenn die Sprachkenntnisse nicht ausreichen, wird ein Mitarbeiter der Airline gerufen, der dann übersetzt.

    Jede Airline ist verpflichtet einen Übersetzer der jeweiligen Landessprache aus der die Maschine kommt, für diese Fälle bereit zu halten.

    Sofern der Übersetzer gerade beschäftigt ist, wird man in einem Raum geparkt, bis Zeit ist...das kann sich dann ziehen...

    [b][size=9]Jefe Gerente de Turismo de Eventos de ViRi[/b] [/size] [b][size=9]Nothing beats ViRi![/b] [/size]
  • claudia6
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 745
    geschrieben 1173959959000

    o mein gott - das darf ich dem nicht sagen sonst flieg er nicht mit :(((

    kann man nicht zu zweit an den schalter tretten ?

    gruss claudia6
  • sandy
    Dabei seit: 1052438400000
    Beiträge: 624
    geschrieben 1173972191000

    Ruhig Blut....

    Klar kann man, wenn man zusammen reist, auch zusammen an den Schalter der US-Immigration treten.

    Und "Interview" in der Form hatten wir noch NIE, hatten schon den ganz sprachfaulen Typ der gerade eben einen Gruss herausgewürgt bekam, und etwas "Sprachfreudigere", die ein paar Fragen während der Abfertigung stellten, ja eben: Guten Flug gehabt?, Wohin geht's?, Schon mal in USA gewesen?.. Alles total simpel.

    Nur eines ist super wichtig zu beachten: Beim Anstellen in der Schlange vor den Schaltern UNBEDINGT abwarten bis man an den nächsten freien Schalter gewunken bzw. gerufen wird und die Linie am Boden nicht vorher übertreten. Das mögen sie gar nicht!!

    LG

    Sandy

  • JulieL.
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1990
    Zielexperte/in für: Zillertal und Tirol Tirol Florida Dubai
    geschrieben 1173972280000

    Man kann dort zu zweit an den Schalter gehen, wenn ihr auch zusammen gereist seit.

    Das Gespräch ist aber wirklich nicht schlimm, es ist eher reine Neugierde. Ich hatte es auch schon, dass ich gar nicht befragt wurde, es kommt halt immer sehr auf den Mitarbeiter drauf. Es beschränkt sich ziemlich auf smalltalk und die Fragen sind nicht schlimm.

  • claudia6
    Dabei seit: 1136419200000
    Beiträge: 745
    geschrieben 1173974850000

    danke - das problem ist halt dass mein freund kein englisch spricht dh meine "Angst"....

    gruss claudia6
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!