• christian31c
    Dabei seit: 1174780800000
    Beiträge: 613
    geschrieben 1200327719000

    Jeder soll machen wie er glaubt! Ich habe niemanden verurteilt weil er im Urlaub nicht aufs Internet verzichten kann.

    Ich kann nur über meine Sicht schreiben, und die ist eben so:

    Im Urlaub brauch ich kein Internet! Daher beeinflusst es meine Hotelentscheidung absolut nicht!

    Lg

    CCB
  • Dylan
    Dabei seit: 1184630400000
    Beiträge: 7608
    geschrieben 1200330508000

    >Internetiale Urlaubsgrüße< :kuesse:

    Dies ist mein persönlicher Eindruck oder meine persönliche Meinung oder meine persönliche Erfahrung und muss nicht mit den Eindrücken oder den Meinungen oder den Erfahrungen anderer Personen übereinstimmen oder entsprechen.
  • jetstream2x4
    Dabei seit: 1171065600000
    Beiträge: 1721
    geschrieben 1200340344000

    Okay, chique Diskussion ... Insgesamt finde ich, dass man einen Kreuzzug aus Lapalien machen kann ... ADEgis Meinung mag durchaus seine Berechtigung haben, vor allem wenn der berufliche Hintergrund dazu stimmt ... jemand der im wesentlichen produzierend am Fließband steht oder im relativ gesitteten Einzelhandel tätig ist, braucht sich insgesamt weniger Gedanken zu machen, als jemand der in Organisation laufender Projekte eingebunden ist, selbstständig ist oder eine Leitungsfunktion hat ... insofern lassen manche beruflichen Hintergründe auch ein direktes Ausklammern beruflicher Hintergründe zu. ABER andere Hintergründe wiederum nicht. Insofern ist es für den Filialleiter ebenso berechtigt im Urlaub zu sagen: Ich brauche meine Mails oder zumindest ne Info meiner Stellvertreterin, was Sache ist ... selbst wenn es so weit geht zu sagen: okay, ich nehm mein Lappi mit um ein paar nette statistiken zu basteln, dann ist das okay ... jeder verbindet mit urlaub etwas anderes ... und am pool bastelt es sich einfach leichter ... insofern vermisse ich bei der hier bestehenden, inzwischen mehrseitigen diskussion einfach die individuelle komponente ... ich glaube, manche leute versuchen sich selbst von der richtigkeit des eigenen standpunktes zu überzeugen ...

    grüßle

    nick

    @Roamer sagte:

    Hier gibt es mir eindeutig zu viele erhobene Zeigefinger ;). Grundsätzlich müssen wir ja ziemlich wenig. Ich muß ja noch nicht einmal arbeiten. Ich könnte ja mit etwas Geschick parasitär sein und auf Eure Kosten leben. Ich muß auch ncht in den Urlaub fahren. Ich arbeite aber gerne und fahre auch gerne in den Urlaub. Ich trenne das dann auch nicht strikt, im angelsächsischen nennt man das "working holiday". Zum Arbeiten im Urlaub brauche ich aber das Internet, berufsspezifisch. Wenn die ADegis und DanielOs dieser Welt das anders sehen und Beruf und Urlaub penibel trennen, bitte schön. Aber laßt mich meinen Urlaub und meine Arbeit so mischen, wie es mir gefällt, ohne mich ******* nennen lassen zu müssen, wenn für mich zur Urlaubsgestaltung das Internet ein Kriterium ist. Dafür fahre ich auch mindestens 5 x pro Jahr in Urlaub. Und genieße es. Das sollte wohl das Hauptkriterium für jeden Urlaub sein.

    Gruß, Peter

    Salam ... du wollen kaufen Kamele? Ich dir auch geben Schwiegermutter und ihre drei Ziegen :-p
Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!