• Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1198929793000

    @Schnuckelhase sagte:

    Sie lassen also lieber ein Doppelzimmer leerstehen anstatt es einem Alleinbenutzer für den halben Preis zu geben? In der Hoffnung, dass doch noch 2 Personen kommen, die es haben wollen?

    Das machen die Hoteliers sicherlich nicht. Entweder gibt es dann Schnupperpreisangebote für Paare, Lastminute-Preise für Paare - oder sie lassen sich den Ausfall von Einzelreisenden zahlen.

    Die paar Doppelzimmer zur Alleinbenutzung ohne Zuschlag sind von Anfang an mit in die Preiskalkulation einbezogen, ohne daß ein Hotelier am Hungertuch nagt. Diesen Ausfall wiederum zahlen dann die Familien in den Schulferien.

    Angebot und Nachfrage eben...

    Edit: Zitat repariert

  • Woody_
    Dabei seit: 1083456000000
    Beiträge: 9960
    geschrieben 1198962963000

    Wenn mal wirklich ein EZ ohne Zuschlag angeboten wird,dann immer nur in den beschissenen Zeiten,wie Regenzeit,Hurrikanzeit.Toll.

    Und bis jetzt hab ich noch nie erlebt,das ein Hotel komplett ausgebucht war,also waren noch genug Zimmer frei und man könnte da ruhig auch mal ein paar ohne Zuschlag anbieten.

    Aber nein,dann bleiben diese leer,anstatt (wie hier schon gesagt) es lieber einem Einzelreisenden ohne Aufschlag anzubieten.Ist doch so,unsereins isst,trinkt weniger,verbraucht weniger Strom und Wasser,bereitgestellte Seife,Duschlotion,es müssen weniger Tücher/Bettwäsche gewaschen werden,sowie Geschirr. Da kann hier keiner sagen,das wäre keine Ersparnis.Wasser/Strom ist in manchen Ländern noch kostbarer als hier.

    Und das die schneller mit dem Zimmer ferig sind,stimmt auch.Muß ja schliesslich nur 1 Bett gemacht werden,nicht alle Tücher getauscht usw.

    Das hat mir sogar mal in Dubai der Roomboy gesagt,das er immer froh ist ,wenn er mein Zimmer machen muß,da er viel weniger Arbeit habe,als bei den anderen ,wo mehrere ,bzw Familien drin sind,die ja folglich mehr Dreck machen.

  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1207153887000

    Und wie ist das, wenn man Einzelzimmer-Zuschlag zahlen muss, aber dann tatsächlich ein winziges Einzelzimmer bekommt, wie es schon häufig in Italien passiert ist? Da ist der Extra-Zuschlag vollig ungerechtfertigt, oder?

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • alessandro
    Dabei seit: 1127692800000
    Beiträge: 3931
    geschrieben 1207155062000

    Wiewso ungerechnet?

    In Italien siehst Du es deutlicher weil die Preisen Pro Person und nicht pro Zimmer sind...

    Wäre der Preois pro Zimmer (wie z.B. in Frankreich) hätte man da nichts zu sagen...

    Dazu muss man sagen dass es einen (auch Preis-) Unterschied gibt zwischen SG (Singola=Einzelzimmer) und DUS (Doppia uso singiola= DZ zur Alleinbenutzung)

    Woodstöckchen, sorry aber deinen Beitag kann ich nicht so nachvollziehen:

    @Woodstöckchen sagte:

    Aber nein,dann bleiben diese leer,anstatt (wie hier schon gesagt) es lieber einem Einzelreisenden ohne Aufschlag anzubieten .

    Wenn in einer Metzgerei Fleisch übrig bleibt, wird er zu den nächsten Kunden geschenkt?

    Wenn in einem Restaurant "Pasta" (oder ok, Schweinebraten ;) ) übrig bleibt, bekommt man einen 2. Teller, kostenlos?

    Mir ist es noch nie passiert.

    LG

    Ale

    Edit: sowas ähliches hatte ich bereits in dem Beitrag "Verfasst am: 29.12.07 um 09:57" (1. Seite)geschrieben...

  • Travelkrissi
    Dabei seit: 1205798400000
    Beiträge: 19
    geschrieben 1207158723000

    Ich denke, dass die gefühlte Ungerechtigkeit und Ungleichbehandlung aus dem Wort "Einzelzimmerzuschlag" selbst resultiert.

    Man könnte das Ganze auch "Doppelbelegungsabschlag" nennen.

    Jeder, der nicht nur Pauschalreisen unternimmt, weiß dass es relativ egal ist, ob man alleine oder zu zweit reist, der Zimmerpreis bleibt nahezu identisch (herausgerechnet vielleicht noch Kosten von Mahlzeiten und falls es tatsächlich kleinere Einzelzimmer gibt).

    Nehmen wir mal fiktiv an, ein Hotelier sagt, bei ihm kostet ein Zimmer mit Frühstück 100 Euro.

    Es reisen an Pärchen X und Alleinreisender Y.

    Pärchen X zahlt 100 Euro, das macht aber pro Kopf nur 50 Euro.

    Alleinreisender Y zahlt 90 Euro (er frühstückt ja allein). Diese 90 Euro muss er allerdings komplett selbst tragen.

    So läuft das n fast allen Hotels, die man bucht. Es sei denn das Hotel hat ausgewiesene Einzelzimmer, diese sind dann günstiger, aber vielleicht immer noch 70 Euro.

    Wie man es dreht und wendet, als Alleinreisender zahlt man immer mehr, weil man Niemanden zum teilen der Kosten hat.

    Analog dazu kann man auch eine gemieteten (Ferien)wohnung sehen.

    Gezahlt wird für die Wohnung, die Anzahl der Bewohner werden nur in den Nebenkosten berücksichtigt.

    Du wohnst in einer 3-Zimmerwohnung alleine und zahlst 900 Euro Miete, die WG nebenan teilt sich den Preis und Jeder zahlt 300 Euro (plus mehr anfallende Nebenkosten).

    In der Nebensaison sind die Kontingente an leerstehenden Zimmer allerdings größer, so dass ein Hotelier diese verbilligt an Alleinreisende abgibt.

    Viele Grüße,

    Krissi

  • Cominvest
    Dabei seit: 1206144000000
    Beiträge: 5
    gesperrt
    geschrieben 1207244224000

    Die Gesamtkosten für ein "Zimmer" betragen ca. 95 % bei Einzelnutzung gegenüber der Belegung mit 2 oder 3 Personen. Kalkulatorische Zusammenhänge bekommt der arme Roomboy wohl nicht auf die reihe, aber vieleicht eine einsame Singelreisende um den Finger ... ;)

    Abziehen kann man nun den kalkulatorischen Betrag vom Frühstück ... (HP oder was auch immer), wenn dieser vorher im Zimmerpreis includiert war.

    (4 Strerne Dubai mit ca. 3,50 € Frühstück oder 5 € Abendbuffet).

  • mawota
    Dabei seit: 1140048000000
    Beiträge: 1324
    geschrieben 1207245082000

    Hallo

    Ein Zimmer muss erst einmal die Baukosten einbringen. Die meisten Hotels haben wie viele von uns Hypotheken auf den Immobilien.

    Ob da eine oder zwei Personen drin wohnen spielt - abgesehen von den lächerlich kleinen Beträgen für Duschmittel, Seife etc. - fast keine Rolle. Dass nur ein Bett (in einem Doppel zur Alleinbenützung) frisch angezogen werden muss stimmt überhaupt nicht, da ja niemand weiss mit wievielen Kissen der einzelne Gast geschlafen hat und ob er nicht vielleicht seine stinkenden Füsse auf die Federdecke des Nachbarbetts gelegt hat. So bleibt den Hotels nichts anderes übrig, als bei der Abreise immer alle Bettanzüge und Duschtücher zu reinigen. Schliesslich will kein neuer Gast plötzlich Dreckspuren entdecken.

    Ein anderer Aspekt der Alleinbenützung ist, dass hier nur ein Gast in der Bar oder im Restaurant konsumiert und Geld ausgibt. Also für die Gesamtrechung der Hotels ist ein Zimmer zur Alleinbenützung bei Weitem kein überdurchschnittliches Geschäft.

    Gruss Markus

    Im Leben wie auf Reisen: Qualtität ist wichtiger denn billig
  • Lind-24
    Dabei seit: 1146182400000
    Beiträge: 27476
    Zielexperte/in für: Berlin
    geschrieben 1207245570000

    Hallo Markus

    deinem Bericht ist eigentlich nichts mehr hinzu zufügen. Diese sachliche und absolut treffende Begründung könnten sich die Gastronome einfach so kopieren und für sich vervielfältigen.

    Da bleibt keine Frage mehr offen.

    LG Sabine

    Urlaubstage sind die Oasen in der Wüste des Alltags
  • Jackfruit
    Dabei seit: 1181952000000
    Beiträge: 997
    geschrieben 1207575498000

    Und das Beste:

    Wenn Einzelzimmer nicht Doppelzimmer zur Alleinnutzung angeboten werden, dann sind diese meist finstere kleine Löcher ohne Balkon und Terrasse mit Betten von max. 80cm Breite.

    In Italien ist das zumindest so.

    Die besten Reisen, das steht fest, sind die oft, die man unterlässt.
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1217843752000

    @mawota sagte:

    Ein anderer Aspekt der Alleinbenützung ist, dass hier nur ein Gast in der Bar oder im Restaurant konsumiert und Geld ausgibt. Also für die Gesamtrechung der Hotels ist ein Zimmer zur Alleinbenützung bei Weitem kein überdurchschnittliches Geschäft.

    Gruss Markus

    Wenn ein Ort in der Nähe ist, macht die Hotelbar sowieso keine guten Geschäfte, da die Gäste in die preiswerteren Lokale außerhalb "flüchten". Und dann ist dann nicht ein Gast, sondern zwei Gäste.

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!