• Maja.43
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1112
    geschrieben 1121157606000

    Hallo allerseits,

     

    Ich habe gestern auf RTL um 22.15,eine Reportage über Sommer Trends, Ferien etc gesehen.

    Sie zeigten auch Kreta/Stalis mit den zuvielen Engländern.

    Pures Nachtleben war dort,es gab Schlägereien also von A-Z alles.Dann zeigten sie auch noch wie laut dass im Hotel sein kann mit den Engländern,das war ja schrecklich sag ich euch.

    Man hat überhaupt keine Möglichkeit zu Schlafen,wenn's so laut war,ich konne mir wirklich ein gutes Bild davon machen.

    Da würde ich jetzt nicht hingehen.

    Sie zeigten auch andere schlimme Sachen(Vom Körper),dass war so was von daneben.

    Wie sieht ihr das?

    Sind die Engländer wirklich so schlimm?

    Habt ihr Erfahrungen gemacht,in jeweiligen Hotels?

    Keine Nachtruhe? Alles laut?

    Würde mich auf Antworten freuen....

    Maja

  • Mienchen
    Dabei seit: 1107388800000
    Beiträge: 1684
    geschrieben 1121159024000

    Hallo Maja,

    ich möchte zwar ungern alle Engländer über einen Kamm scheren, denn ich habe auch schon viele ganz "normale" Engländer im Urlaub gesehen, die selber nur den Kopf über manch' Ihrer Landsleute schütteln konnten (wobei da wohl jede Nation so ihre "Spezies" vorzuweisen hat). Aber es stimmt schon... wo Engländer autauchen, fallen sie verhältnismäßig stark auf.

    Ich kenne das sehr gut von Mallorca. Besonders aggressiv (wie auch oftmals zu hören ist), sind mir persönlich Engländer aber noch nicht begegnet, derlei kenne ich lediglich vom "hören-sagen". Eine Rauferei habe ich auch schon aus gesunder Entfernung gesehen, aber da könnte ich jetzt nicht pauschal sagen, dass das "wieder mal" die Engländer gewesen sind. Da ich selber in den seltensten Fällen in Hotels auf Mallorca untergebracht bin und mich auch nicht unbedingt an der "gängigen Partyszene" beteilige, kann ich dazu nicht viel sagen. Aaber das was ich dafür teilweise am Strand zu hören und zu sehen bekomme ist mehr als daneben und ich frage mich, ob man da auf der Insel sämtliches "Schamgefühl" und Sinn für die doch sonst so "vornehme britische Art" einfach zu Hause lässt, wenn man in den Urlaub fährt.

    Aber nun gut... ich betrachte es meist von der etwas "heiteren" Seite. So wird's am Strand selten langweilig, denn die Engländer sorgen immer für reichlich Gesprächsstoff bzw. für "kuriose" Bilder (wobei ich mir manchmal ernsthaft Sorgen mache, ob man sich nicht so dem erhöhten Risiko von Augenkrebs aussetzt :laughing: )

    Gruß und trotzdem weiterhin frohes Urlauben :)

  • Holginho
    Dabei seit: 1086652800000
    Beiträge: 16137
    geschrieben 1121160614000

    Hallo Maja!

    Es stimmt zwar, das englische "Billig(?)"-Touris (v.a. wenn sie in Massen auftreten) oftmals nicht unbedingt als Vorbild zivilisierten Benehmens genommen werden können, aber ähnliche Bilder könnte man jederzeit auch an diversen anderen Orten auch z.B. mit deutschen(!), skandinavischen, amerikanischen Urlaubern erleben. Selbst die, als sonst so diszipliniert geltenden japanischen Jugendlichen, habe ich schon mehrmals "außer Rand und Band" erleben dürfen.

    Und wenn Du nicht so weit, bzw. nicht in Urlaub fahren möchtest, um solche Bilder "live" zu erleben, dann afhr doch mal an einem Wochenende spät abends in die Düsseldorfer Altstadt...

    “Mit dummen Menschen streiten ist wie mit einer Taube Schach zu spielen...“ Rest bei Bedarf googeln!
  • Maja.43
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1112
    geschrieben 1121161616000

    Hallo zusammen,

    Ich habe zum Glück noch keine schlechten Erfahrungen mit den Engländern gemacht,ausser eben dass die Engländer so wahnsinnig laut sind,vorallem am späten Abend und morgens nach der Party wenn sie ins Hotel zurückkehren,da haben wir sie auch gut gehört.Das stört einem wirklich,wenn man sich im Urlaub erholen möchte und dann am Abend nicht schlafen kann.

    Bei unserem Urlaub in Kroatien war das so,man konnte jedoch gut schlafen,da es sich mehrheitlich um Familien mit Kindern oder um ältere Paare gehandelt hat.Wenn man aber in ein Hotel geht,dass nur noch junge Paare,Freunde etc sind,dann muss man sozusagen mit Lärm rechnen,vorallem wenn es sich um mehrere Engländer handelt.

    LG Maja

  • pebau
    Dabei seit: 1098057600000
    Beiträge: 105
    geschrieben 1121161705000

    Ich denke mal, dass dies aber auch mit der gebuchten Unterkunft zusammenhängt.

    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ab 4 (echte) Sterne es nicht zu solchen Begegnungen kommt.

    Jedoch desto weniger Sterne eine Unterkunft hat, desto "auffälliger" die Gäste. Und da ist es völlig egal aus welchem Land die kommen.

    Eines ist aber sicher: Gewaltbereiter sind die Engländer, vorallem im betrunkenen Zustand.

    Die Deutschen pöbeln vielleicht rum, die Hölländer kennen dann kein Benehmen mehr, die Russen vertragen wahnsinnig viel und fangen dann an zu singen und werden immer lauter, aber kein anderes Volk ist so gewalttätig wie die Engländer, vorallem dann auch noch wenn sie besoffen sind.

    Ich habe vor vielen Jahren in einem Club-Urlaub auf Menorca auch nette Engländer kennengelernt, doch da wurde es ganz deutlich: Junge Engländer die mit der Familie (Mann, Frau, Kind) unterwegs sind, sind ganz normale Menschen wie du und ich.

    Junge Engländer die nur mit Ihresgleichen unterwegs sind, sind fürchterlich, doch die gehen auch nicht in solche Clubs mit 4 Sternen.

    Das ist aber auch bei den anderen Völkern so, dass die Jungen in einer Gruppe eben nur in günstigere Häuser gehen (können) und dass die Meisten davon auch nur an eines denken: Party machen, saufen und f...en. ;) 

  • Maja.43
    Dabei seit: 1117152000000
    Beiträge: 1112
    geschrieben 1121162381000

    @ Petra,

    Da gebe ich dir wirklich recht!

    Natürlich kommt es auch drauf an welche Unterkunft man bucht!

    Ja,die Jugendlichen buchen eben keine 4 oder 5*,warum auch,wenn sie nur im Zimmer übernachten und tagsüber am Strand,Pool und am Abend dann um die Häuser losziehen.

    Ja,die Engländer sind wirklich am schlimmsten wenn sie betrunken sind :laughing:

    Man kann aber auch nicht sagen,dass es nur solche Engländer gibt,man kann sie auch von einer netten Seite kennenlernen,aber eher wenn mit Familie unterwegs.

  • george
    Dabei seit: 1088467200000
    Beiträge: 589
    geschrieben 1121163455000

    Hallo allerseits !

    Nachdem wir in der Vergangenheit mehrere böse Erfahrungen mit den "Jungs" von der Insel gemacht haben (Mallorca, Lanzarote) buchen wir immer Hotels nach folgenden Kriterien:

    1. Mindestens 4 Sterne und kein All Inclusiv

    2. Hotels die lt. Beschreibung überwiegend deutsche Stammgäste beherbergen,

       wobei wir mit Belgiern, Franzosen,Schweizer und Skandinaviern immer sehr gut 

       ausgekommen sind

    3. Keinesfalls Hotels die irgendwas englisches im Namen haben wie z.B.:

        Royal ...., Prince...., Queen....,Princess...., King..... usw.

    4. Auch meiden wir Hotels die zwar keine der vorgenannten Englische Namen tragen,

       die aber lt. Katalogbeschreibung über einen "Pup" verfügen, weil dies für die

       Engländer wiederum ein Grund ist so ein Hotel zu buchen!

        Unser Nachbarhotel hieß Royal Beach und war zu 95% von Engländern

        belegt, anscheinend weil sie sich unter dem Begriff Royal wie zu Hause

        fühlten, sich aber keineswegs Königlich benahmen !!!

        Sicher, es sind überwiegend die Jungen die Randalle wollen. Verheiratete, mit oder

        ohne Kinder, sowie ältere haben wir auch schon von der positiven Seite her

        kennengelernt !!!

       

        Gruß

        Kurt&Gaby

  • melbelle
    Dabei seit: 1109203200000
    Beiträge: 1506
    geschrieben 1121164539000

    ich finde viele Engländer können sich nicht benehmen. Wir Deutschen haben zwar auch oft einen an der Klatsche (Ballermann z.B.), aber wir benehmen uns meist nur im Suff auf Party daneben, im Hotel dagegen sind wir um einiges unauffälliger als Engländer.

    Kann beste Beispiele geben. Keine Kinder führen sich im Pool so auf (spielen mit einem Fußball !!! im Pool, werfen hin und her, fetzen den Leuten das Getränk vom Tisch, treffen kleine Kinder ins Gesicht und die Eltern dieser Plagen gucken nur lächelnd zu) wie die, dieser Nation, beim Abendessen wird generell die lange Hosen Pflicht ignoriert, kommen supertätowiert mit Muskelshirts an, laufen tagsüber oben ohne rum, sogar durch die Gassen, eine englische Dame kam zum Frühstück mal eben barfuß rein. Einmal lagen beim Abendessen die Kinder einer englischen Family unterm und neben dem Tisch!!!!

    Auf Mallorca hat mir eine dicke fette Engländerin auf den Arm gespuckt, nur weil ich den Busfahrer nach dem richtigen Bus gefragt hatte, sie dachte, ich wollte mich vordrängeln...echt abartig.

    Letztens in Bulgarien hatte man, nach Ankunft einer Horde Engländer, die Essgewohnheiten, also das Büffet, geändert, zum Frühstück gab es im Hotel Odessos einen extra Tisch FOR KIDS, darauf befanden sich Erdnuss-Flips, Chips, Popcorn......und das am Morgen...sowas ess ich höchstens mal abends zum Fernsehen.

    Tischmanieren sind solchen Leuten auch höchst fremd, wahrscheinlich ist das so in England...denn ich hab keinen Deutschen den Tisch so verwahrlost verlassen sehen wie diese Nation. Dass da noch andere sitzen wollen, hat die wohl nicht interessiert. Was bin ich immer froh, wenn ich Franzosen, Belgier, Holländer, Skandinavier, sogar Italiener erspähe ;-) es müssen ja nicht unbedingt Deutsche sein.

    "Freu" mich schon auf Ende August, Ibiza im Don Toni. Sollen viele Engländer dort sein...aber die Anlage (mit Clubanlage) ist groß, man wird sich aus dem Weg gehen können ...hoffe ich ;-)

    ach ja, noch vergessen: beim letzten Urlaub in Bulgarien hat ein fein aussehender englischer älterer Herr nicht gewusst, wohin mit seinem Teebeutel (anstelle die Tasse erstmal an seinen Tisch zu bringen), hat sich umgeschaut und den alten Teebeutel richtig toll auf den Teller mit Süßstofftabletten plaziert. Der Süßstoff hat sich wunderschön verfärbt.

    ;) melbelle
  • Metrostar
    Dabei seit: 1087171200000
    Beiträge: 5623
    geschrieben 1121164859000

    Ich habe sowohl negative als auch positive Erfahrungen mit Briten.

    In einem Hotel auf Kreta mit vielen deutschen Stammgästen waren aggressive englische Säufer zu Gast. Der Hotelpächter rief sofort bei der Besitzerin an, teilte ihr mit, daß er keine Engländer mehr beherbergen will,  da sie die Stammgäste von weiteren Urlauben in diesem Hotel abhalten.

    In einem anderen Hotel lernte ich nette Schotten und Engländer mittleren Alters kennen, die sich als sehr sympathische Urlauber erwiesen, mit denen man viel Spaß bekam, ohne übermäßigen Alkoholgenuss.

    Ehrlich gesagt, wenn ich von vorn herein weiß, daß sich in einem Hotel sehr viele Engländer aufhalten, nehme ich Abstand von diesem Hotel.

  • kwondi
    Dabei seit: 1099440000000
    Beiträge: 24
    geschrieben 1121167276000

    Ich finde es schade, dass allwöchentlich nach dem gleichen Prinzip Stimmung gegen bestimmte Personengruppen gemacht wird. Und anscheinend scheinen das viele noch für "echt" zu nehmen.

    Wenn man dann zufällig auf einen "Engländer" trifft, sucht man so lange, bis man irgendein Klischee erfüllt sieht. Und dann ist das wieder "typisch Engländer", wenn man nicht gerade Stimmung gegen andere Personengruppen (z.B. Skins, Radfahrer, Autofahrer, Arbeitslose......) gemacht hat.

    Jeder wartet auf das so oft gehörte Fehlverhalten - und irgendwann findet man einen, der sich zufällig "auffällig" verhält.

    Natürlich habe ich auch schon Engländer im Urlaub erlebt, die mal einen "über den Durst" getrunken haben - dies wurde aber meist durch Deutsche noch getoppt. Aber das will man dann ja nicht sehen.

    Meiner Erfahrung nach sind "wir Deutschen" diejenigen, die sich im Urlaub häufiger daneben benehmen - nur das will man natürlich hier in Deutschland nicht hören - oder gar sehen.........

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!