• carambino
    Dabei seit: 1153612800000
    Beiträge: 6
    geschrieben 1155550363000

    Hallo zusammen,

    Gran Canaria ist eine Insel, wo man so ziemlich alles machen kann:

    Mein Tipp: unbedingt ein Auto mieten (am besten einen Jeep für mind. 4 Tage).

    1. Tag: Inselrundfahrt: in östliche Richtung beginnen (Rtg.: Puerto Rico) und an der Steilküste im Osten entlang bis Agaete, von dort an der Nordküste bis LPA und dann auf der Autobahn zurück.

    2. Tag: Fahrt ins Inselinnere, durch das Fataga-Tal bis San Bartolome und dann auf den Pico de las Nieves; anschl. ca. 30 minütiger Fußweg von der Straße zum Roque Nublo.

    3. / 4. Tag: weitere Touren (am besten einen Inselplan kaufen und selbst ausprobieren, auch mal Querfeldein was ausprobieren, dafür habt ihr dann ja einen Jeep) --> sehr schön ist die Strecke von San Nicolaos nach Artenara

    Interessant ist auch der Wochenmarkt in San Mateo (findet nur an bestimmten Tagen statt, am besten im Tourist-Office im CC Yumbo nachfragen)

    Zu empfehlen ist auch Arucas (mit Besuch der Rumfabrik (dort gibt es Führungen) und einer Fahrt auf den Montana de Arucas)

    Zu Las Palmas halte ich mich zurück, die Meinungen gehen auch in unserem Bekanntenkreis sehr auseinander --> mir gefällt die Stadt jedenfalls nicht. Wenn ihr dorthin wollt, am besten nicht mit dem Auto, es gibt Schnellbusse von Playa del Ingles.

    Palmitos Park ist ganz nett, schön aber teuer ist auch ein Kamelausflug (werden im Fataga-Tal angeboten). Strandspaziergang von El Ingles nach Maspalomas (ca 1 - 1,5 Stunden, man kann dann auch mit dem Bus zurückfahren)

    Nicht zu empfehlen ist die Tagestour nach Teneriffa. Die Fahrt geht früh los, man ist spät zurück und hat doch relativ wenig Zeit vor Ort --> lieber mal komplett Urlaub auf Teneriffa machen (so wie wir dieses Jahr im September). Ausflüge am besten über den Reiseveranstalter oder bei den örtlichen Agenturen buchen (nicht diese Touren die einem auf der Strasse angeboten werden)

    Auch wenn ihr wahrscheinlich Halbpension gebucht habt: einen Ausflug nach Arguineguin in ein "einheimisches" Fischrestaurant ist unbedingt zu empfehlen (an der Hafenpromenade ganz durchfahren bis ihr einen großen Parkplatz erreicht, dort befindet sich das Restaurant) und im CC Cita mal ins Tibor gehen (lecker flambierte Gerichte) Wenn ihr weitere Verpflegungstipps braucht, einfach melden.

    Was das Nachtleben angeht: wir waren letztes Jahr im September dort und es war extrem ruhig (das hatten wir vorher noch nicht so erlebet), also darauf gefasst sein, dass es insgesamt ruhiger sein kann -- Gute Sangria gibt es jedenfalls an der Playa im Dragon

    Wenn ihr weitere Tipps braucht, einfach nachfragen ...

    Viele Grüße

    Sascha

  • chipmaus
    Dabei seit: 1091836800000
    Beiträge: 125
    geschrieben 1155550562000

    die jeepsafari wurde über das hotel angeboten.getroffen wurde sich dann am großen einkaufszentrum,sind auch mit dem taxi dorthin.essen und trinken war auch dabei bei div.stopps,mal zum fotografieren und mal zum essen.war auf alle fälle lecker und ausreichend.gekostet hat es so um die 40€ p.P.aber ist eben mal was ganz anderes ;)

Antworten
Thema gesperrt
Interner Fehler.

Ups! Scheint als wäre etwas schief gelaufen!